Seite 8 von 20 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 196

(Un)freiwillig Bargirl?

Erstellt von UAL, 20.07.2004, 21:08 Uhr · 195 Antworten · 10.819 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    Hey woody, unfreiwillige Bargirls und keine Ende... ;-D
    Ich fühle mich als ganz normal zivilisierter, und vor allen Dingen Menschenrespektiernder Westeuropäer, kenne nichtsdesdotrotz eine ganze Menge Bars in Pattaya durch persönlichen Augenschein und sogar auch den ein- oder anderen Barbesitzer persönlich. Denken tu ich in den allermeisten Fällen letztgenannter absolut nix schlimmes...
    Warum auch ?

    Deine Aussage [highlight=yellow:b58423ea90]"Beteiligung am .....lohn"[/highlight:b58423ea90] ist eine von dir wohlbewusste und ebenso falsche Suggestion, denn ich vermute nämlich, dass du das ganz genau weisst bei so langer Thailerfahrung. Unter diesen Vorraussetzungen lohnt sich keine ernsthafte Diskussion über so ein Thema ! Man sollte wenigstens versuchen im Ansatz bei der Wahrheit zu bleiben.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    woody
    Avatar von woody

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    Zitat Zitat von DomTravel",p="153042
    ....."Beteiligung am .....lohn"[/highlight] ist eine von dir wohlbewusste und ebenso falsche Suggestion....... Man sollte wenigstens versuchen im Ansatz bei der Wahrheit zu bleiben.
    Du kannst es nennen wie du Willst, es ändert nichts an der Tatsache.
    Die Barfine ist eine verdecktes Abkassieren der Prostituierten ;-D .

    Nur mal so zur Info, in den frühen Jahren des 5extourismus, gab es diese Abkassierei (nenn es Gewinnbeteiligung wenn es dir besser gefällt) des .....lohns in direkter Form. Johann hat es in seiner Aufzählung so nicht erwähnt, deshalb mein Nachtrag.
    In den Coffeeshops der Hotels waren die ´Ladies of(for) the Night´ auf Kundenfang, für jeden Kunden dem sie ins Zimmer folgten, kassierte die Mamasan oder der Papasan des Hotels eine Beteiligung in festgetzter Höhe, der Kunde wusste, wenn er von seiner ´Lady´ nicht informiert wurde, nichts davon.

  4. #73
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    @Klaus

    eines muss man Dir schon lassen, an Hartnäckigkeit bist Du nicht zu übertreffen.
    Ich würde mir nicht im Traum einbilden, über die Hintergründe eines gastronomischen Betriebes, vor allem einer Bar und dergleichen, auch nur im geringsten etwas "beobachten" zu können. Als Farang, der ein- bis zweimal im Jahr dort Urlaub macht. Um dann durch Beobachtung eine Aussage darüber machen zu können, wie es denn so läuft. Gespräche mit den Damen, die dort arbeiten, sind zwar nett und dienen mir gern zum Zeitvertreib und für die Dame eine Aufbesserung ihrer Kasse, aber ich denke mal nicht, dass man dadurch auch nur das Geringste erfährt, eben, wie es denn so läuft.

    Das ist wenigen vorbehalten, und ich glaube einfach, nur denjenenigen, die damit beschäftigt sind. Möglicherweise auch denjenigen Expats, die ich gern hier lese, weil man merkt, allein durch die Art des Schreibens, dass sie sich vor Ort, und das über Jahre, mit der Mentalität der Thai und vor allem mit deren Art der Geschäftswelt auseinandersetzen und sich dafür interessieren.

    Beobachten tu ich auch sehr gern, als Fotograf sowieso, aber dahinter was erkennen oder auch erleben sind zwei ganz unterschiedliche Sachen.

    Oft besagt es auch rein nichts, dass man etwas erlebt hat, wenn man selbst keinen Zugang durch eigene beengte Sichtweise und seinen Wertvorstellungen findet, was man wiederum auch nicht unbedingt merkt. Das Berufen auf etwas "Erlebtes" wird erst dann "Leben" und macht erst dann Sinn, wenn man nach allen Seiten offen sein eigenes Vorstellungsgerüst wirklich in Frage stellt und "zulässt". Sei mir nicht bös, Klaus, aber genau das kannst Du nicht. Du bist verfangen in Dir selbst und Deinen Grenzen - das bin ich wahrscheinlich auch, aber ich halte mich dann da zurück, wo es nur logisch erscheint, dass ich da wirklich keine Ahnung haben kann.

    Da bleibe ich bei Ottos Aussage, der die Bar von der Gast-Seite aus geniesst. Und wo ich mich manchmal amüsiere und den Damen wenigstens nicht mit Fragen nach dem Miliö auf die Nerven gehe, sondern sie einfach was verdienen lasse und als Dame behandle!


    Karlheinz

  5. #74
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    Leute, wir wollen uns doch nicht der Kriminalisierung dieses ominösen ´Barfines´ nähern.
    Manchmal gehts ja auch nur um eindeutige Begriffsdefintionen. Wenn ´Barfine´ also nichts anderes sein soll als eine Art ´Entschädigung´ für ein erlaubtes Entfernen vom Arbeitsplatz, dann steht das eben erst einmal so.
    Auch der Verwaltungsmensch in Ban Tab Kung nahm für eine beschleunigte Bearbeitung eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 500 THB, und das, ohne sich erlaubt vom Arbeitsplatz zu entfernen, weil, dann würde das vermutlich ´Officefine´ oder ´Administrationfine´ genannt werden, sozusagen als ´Entschädigung´ dafür, dass er nicht in den Genuss einer ´Aufwandsentschädigung´ gekommen ist, er, der Leiter von diesem Office eben.

    Ein Schlitzohr, ein spitzfindiges, wer in einem solchen Fall etwa von Bestechung sprechen wollte.

    Also wollen wir nicht ......, Korinthen nämlich. Um es für mich noch mal klar zu machen: ´Barfine´ ist also eine Entschädigung (wofür ?) für erlaubtes Entfernen vom Arbeitsplatz, also, würde sie, die Verursacherin des ´Barfines´, sich nicht erlaubt entfernen, würde ihm, also dem Barbetreiber, auch nichts abgehen (Ja, was denn nun eigentlich ?).
    Wirft natürlich noch die Frage auf, was ist, wenn sich das Bargirl unerlaubt vom Arbeitsplatz entfernt. Ist das ´Barfine´ dann höher, oder wie, oder was ??

    In diesem Zusammenhang dann auch noch in lasziver Weise von einer Beteilung am ´.....lohn´ zu sprechen, scheint mir wirklich ein wenig weit her geholt. Beweist nur meine Wahrnehmung, dass ein solch simpler Vorgang kriminalisiert werden soll. Alls ob die Gerichte nicht schon genug zu tun hätten.

    Nun, warten wir die Beiträge der Bargirls, die Licht in das feine, das ´Barfine´, bringen, uns erhellen, sozusagen

  6. #75
    waldi
    Avatar von waldi

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    @domian

    ich bin echt beeindruckt!

    kenne dich ja virtuell von deinen ersten post in thaiforen (susi), und dann deinen ersten thaiurlaub, usw, usw....

    dein post #64 hat mich wirklich fasziniert, wie klar und richtig du schon von der materie bescheid weisst...

    das der @johann ein echter "kenner" von der materie ist, war klar!

    außerdem braucht der wirklich kein lob von mir... da kann nur ich was von ihm lernen... ;-D

    guter thread

    waldi

  7. #76
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    Hallo Karlheinz,
    ein wie immer sachlich verfasstes Posting, dem ich vom Grundsatz her durchaus Folge leisten kann. Aus deinem persönlichen Blickwinkel das für dich vollkommen logisch erscheinen. Nun, jeder hat eine andere - oder besser gesagt - unterschiedliche Beobachtungsgabe. Viele Dinge, die du sieht, würde ich womöglich in hundert Jahren nicht erkennen.

    In einem muß ich dir aber widersprechen, man kann sehr wohl durch feine Beoachtungen sehen was um einen herum so alles läuft. Und nirgenswo hab ich ansatzweise behautet, durch Gespräche oder Beobachtungen nun etwa die komplette Bandbreite der Unterhaltungsbetriebe in so rascher Zeit ergründen zu können. Nein, ich rede hier nur über Dinge, die ich für mein Dafürhalten wirklich beurteilen resp. einschätzen kann. Dazu braucht man nicht immer ein jahrzehntelanges Expatendasein zu führen.

    Die Diskussion - jedenfalls wo ich mich beteiligt habe - galt ausschließlich der Bierbarszene und das ich da wohl nicht ganz so falsch mit liege, hat so ein langjähriger "Expertenexpat" - wie Johann nun mal ganz ohne Frage - im Grunde eben bestätigt. Mir geht es nur darum, Dinge fair, sachlich und zumnindest halbwegs ehrlich darzustellen und zwar ohne - meiner Meinung nach bewusste - Falschsuggestion oder gar Polemik ! Da gebe ich dir Recht, da kann ich verdammt hartnäckig sein. Ich kanns nicht ändern, ich bin halt so.

    @Kali
    du hast es drauf, das Schreiben meine ich. Genial !


    Klaus

  8. #77
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    @Klaus

    die ich für mein Dafürhalten wirklich einschätzen kann
    Für Dein Dafürhalten, Klaus, für Deins! Aber das eigene Dafürhalten nützt nicht das geringste, wenn es um Hintergründe geht. Und auch noch in Thailand. Und der Sprache nicht mächtig.

    Die Bars sind für eine oberflächliche Einschätzung nicht schwer. Für eine oberflächliche. Wieviel Baht und wer und warum und wann. Das ist aber auch schon alles. Du bleibst immer draussen, keiner wird Dir was über die Fäden erzählen, die werden sich hüten. Und wenn, gehe ich mal davon aus, dass sie Dich bestenfalls unterhalten wollten.

    Durch Beobachtung kann man viel lernen, aber nur dann, wenn ein gewisses Grund"wissen" bereits vorhanden ist.

    Waldi schreibt ja selbst, er kann noch lernen. Bei ihm nehme ich mal an, dass man ihm nicht mehr viel erzählen braucht und ich würde mich hüten, ihm in Sachen "Thai-Hintergründe" etwas erzählen zu wollen.

    Bei Johann sowieso, keine Frage. Wenn ich darüber was erfahren wollte, weil es mich interessiert, würde ich einfach versuchen, mit solchen Leuten persönlich ins Gespräch zu kommen, ganz ohne große Glocke, und mit dem Verständnis, dass ich selbst am wenigsten weiß. Schon allein wegen meiner ganz geringen Vorkenntnisse.

    Schau mal, ich bin im März ein paar mal mit Serge zusammen gesessen, wir haben gefeiert und geredet, es war seine Freundin dabei, und allein dadurch, durch genaues Hinhören, ohne nach etwas zu fragen, wird einem bewusst, dass man rein gar keinen Durchblick haben kann, in unserer "Urlaubs-Situation".

    Aber ich will Dich nicht überzeugen. Glaube aber, dass ich nicht besonders falsch liege.


    karlheinz

  9. #78
    woody
    Avatar von woody

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    Zitat Zitat von Kali",p="153048
    ...........In diesem Zusammenhang dann auch noch in lasziver Weise von einer Beteilung am ´.....lohn´ zu sprechen, scheint mir wirklich ein wenig weit her geholt. Beweist nur meine Wahrnehmung, dass ein solch simpler Vorgang kriminalisiert werden soll. Alls ob die Gerichte nicht schon genug zu tun hätten....
    Kali, danke für die Aufarbeitung. Ich glaube ich bin etwas übers Ziel geschossen ;-D
    Kriminalisieren wollte ich die semiprofessionellen, sich keines Unrecht bewussten, Barbetreiber eigentlich nicht ;-D .
    gruss woody

  10. #79
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    Um was geht es hier überhaupt?
    In Thailand muss man froh sein überhaupt einen Job zu haben ,besonders Jemanden ohne Ausbildung.

    Die Touristenorte sind eine Goldgrube bei soviel Dooftouris.

    In reinen Thai Bars müssen die Girls ganz andere Jobs ausüben und das bei mieser Bezahlung.

    Und ist es für manche wirklich so ein aufreibender ,zum Gesichtsverlust führender Job ,wenn man sich flachlegt??????

    Wir interpretieren da zuviel rein!

    Gruss

    Otto

  11. #80
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    @ mrhuber,

    Du bleibst immer draussen, keiner wird Dir was über die Fäden erzählen, die werden sich hüten.
    So isses, auch in 20 Jahren werde ich darüber nicht sprechen. Selbst für Insider ist es schwierig, wenn kein Vetrauen da ist. Und Vertrauen kann man in diesem Bereich nicht Missbrauchen. Wäre in jeder Hinsicht schädlich. 1. ich bekäme keine Informationen mehr oder sogar Hilfe beim sammeln von Informationen, wenn es von Nöten ist, 2. sehr gesundheitsschädlich.

    Bis zu einem gewissen Punkt, kann ich gehen, in einem persönlichen Gespräch, aber auch da gibt es Grenzen. Das ist einfach so und man muss das akzeptieren.

    Aber zu Dir, Dich möchte ich auch einmal persönlich kennen lernen, Du gehörst für mich zu einem der sympathischsten Member hier. Das darf ich mal sagen.

    Gruss aus dem Isaan

    Johann

Seite 8 von 20 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glücklich mit Bargirl auf längere Zeit??
    Von Kuranyi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 271
    Letzter Beitrag: 07.03.13, 23:43
  2. Frage an die Bargirl-Insider
    Von soulshine22 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 06.09.06, 19:50
  3. wehrdienst in thl freiwillig oder glücksspiel
    Von maxicosi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.06, 01:30