Seite 10 von 20 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 196

(Un)freiwillig Bargirl?

Erstellt von UAL, 20.07.2004, 21:08 Uhr · 195 Antworten · 10.827 Aufrufe

  1. #91
    MrPheng
    Avatar von MrPheng

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    Ich glaube, das dieses Thema ein sehr schwieriges Thema ist und ich befürchte, dass niemand von uns in der Lage ist, dieses Thema in einen Zustand der Auflösung zu bringen, einfach zu komplex, die meistens von uns werden sicher keinen genauen Einblick in diese Szene haben. Das ist eine ganz besondere Welt, eigentlich leicht zu durchschauen, zumindest für einen, der weiss, vieviel Kondome in einer Packung für 3 Euro enthalten sind.
    Warum quälen wir uns mit diesen Gedanken und geniesen nicht die Möglichkeiten, die uns geboten werden.

    Prostitution gibt es bekanntlich seit tausenden von Jahren, wo liegt der Sinn darin, alles dies permanent in Frage zu stellen.
    Wen interessiert das wirklich, was Barbesitzer, Polizei, die Frauen Zuhälter etc. dabei empfinden. Alle wollen nur eins, nämlich leben, das bedeutet nicht verhungern.

    Was wirklich zählt, sind Hungergefühle, Existensangst und nachfolgend aber sicherlich unwissend, Abhängigkeit. Abhängigkeit von Durst, von Hunger, von Leben, von Menschen, die das zu verarbeiten, bzw. für sich
    zu verwerten wissen.
    Was tun Menschen nicht, um irgendwie überleben zu können. Die Wurzeln liegen woanders, nicht in der Summer der Barfine.

    Gruß Jakraphong

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    Zitat Zitat von Johann43",p="153081
    Lese mein Post genauer, ich habe von den legalen Möglichkeiten gesprochen! Und daran halten sich in D die meisten einheimischen und auch ausländischen Besitzer. Du hast schlichtweg keine Ahnung, wieviel dieser Betrieb von Thai geführt wird kennst Du? Rede nicht so ein Schwachsinn. Bei Leuten wie Dir geht mir ganz einfach der Hut hoch!
    Dito. Deine infantilen Komplimente gebe ich gerne zurück, ich schiebe es mal auf mangelnde Kinderstube oder Bildung.
    [ ] Du warst schon mal in Berlin und kennst dich aus. Wunschdenken und Realität klaffen meist weit auseinander - niemanden interessiert wie es sein könnte, was zählt ist der Ist-Zustand. Und da ist nun mal Tatsache, das 90% der Gewerblichen dies nach wie vor am Fiskus vorbei betreibt. Und nein ich rede natürlich nicht von irgendwelchen Vermietern. Bei Ausländern sieht es nochmal anders aus, da hier auch noch meist fehlende Arbeitserlaubnis zum simplen Faktum Schwarzarbeit hinzukommt. Prostitution an sich ist eine normale Profession, das stimmt - davon wird die Tätigkeit so wie sie meist ausgeführt wird aber nicht legaler.

  4. #93
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    Da will und muss ich als "Threadstarter" auch mal was loswerden.

    Erstmal, das war nicht meine Frage "freiwillig oder unfreiwillig", ich habe dem DT auf einen Thread hin geantwortet, der sich aber um "die Ware Mensch" nicht um die Freiwilligkeit drehte. May be, dass bei der Trennung der Beiträge der Schnitt an meinem Statement gemacht wurde. Ist eigentlich auch Wurscht, denn das Thema scheint doch hier recht kontrovers betrachtet zu werden. Zu Recht!

    Eigentlich ist es ja recht abgenudelt, aber immer noch aktuell :-(

    Gehen wir mal von der Basis aus, so ist es doch so, dass keine Thai geboren wird mit dem Wunsch: "ich will in einer Bar oder als Prostie arbeiten"

    Kann doch auch nicht das Ziel sein, auf fremde Männer zu treffen, kaum die Sprache zu vestehen und dann auch noch sein Intimstes mit diesen Männern zu teilen...

    Na dann kommen wir mal auf die "wirtschaftliche Situation". Irgendwann erfährt so ein Mädchen/Frau, das man in Patty, Phuket etc. als "Bedienung" an einer Bar gutes Geld verdienen kann. Das lockt, wenn diejenigen im Dorf auftauchen und mit den Goldkettchen klimpern, und das alles für Bierausschenken...

    Gesagt, getan sie lässt sich auch in einer Bar anwerben und muss teilweise vom frühen Nachmittag bis zur Sperrstunde Thekendienst machen, Getränke verkaufen und Gäste unterhalten.

    Meist bekommt sie dafür 200 Baht pro Tag, und wenn sie Glück hat freies Wohnen, wenn sie Glück hat...

    Dann bekommt sie aber mit, dass die Ladies, die mit den Farangs gehen 1000 Baht bekommen haben und die Barfine bezahlt der Freier auch.

    Da fängt man schon an zu grübeln, manche Farangs sind ja auch nett...

    Der nächste Schritt ist, es ebenso zu handhaben und der Erfolg gibt ihnen Recht.

    Hier ist schon eine gewisse Freiwilligkeit zu sehen, ob sie den Job lieben steht auf einer anderen Karte...

    Dass der Barbesitzer oder meist die Besitzerin mit der Auslöse nicht nur ihren entgangenen Gewinn durch den Verlust der Arbeitskraft kompensieren, sondern aktiv einen Beitrag zum Verkauf der "Ware Mensch" leisten steht für mich außer Frage. Ist an der Bar nichts los, und ein Mädchen wird ausgelöst, hat der/die Betreiber/in wenigstens am Lohn für die Lady gespart.

    Noch zu ein paar Punkten, die hier angesprochen wurden: ja, Go-Go-Girls sind teurer bei der Auslöse, 500 Baht ist normal. Ja, es arbeiten viele, die ein oder mehrere Kinder haben in Bars (die Schwangerschaftsstreifen am Bauch siehst du nicht vorher), ist ja auch egal, wenn du sie magst (du hast ja vielleicht auch einen Bauch oder bist nicht der beau...)

    Nein, sie arbeiten nicht gern dort, s. o., aber die Möglichkeit viel Geld zu verdienen ist zu verlockend.

    Zu dem hier angesprochenen Drogenkonsum Jabba, oder wie das Zeug heißt, ich habe vielmehr beobachtet, dass sich die Ladies, wenn es flau war, eine Flasche Mekong geteilt haben, um ein wenig fröhlich ins Bett zu sinken.

    Alles in allem ein recht unerquickliches Thema, aber man muss und sollte sich damit auseindersetzen, ist man doch manchmal und auch sowieso selbst "Betroffener"

    Ist jetzt alles etwas lang geworden und ich könnte noch viel von meinen "Begegnungen" erzählen, von dem normalen Alltag mit einer Bar-Lady wie wir zusammen gekocht und mit den Nachbarn gegessen haben, aber das ist ein anderes Thema.

    Hoffe, euch nicht gelangweilt zu haben :-(

  5. #94
    MrPheng
    Avatar von MrPheng

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    Na UAL,
    ist doch so, wie ich mir erlaubt habe, zu beurteilen, nur malerisch beschrieben. Alles schon mal dagewesen, kein thaispezisches Problem.

    Gruß MrPheng

  6. #95
    weedy
    Avatar von weedy

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    weedy hat folgendes geschrieben: (Original Beitrag)

    Ein entfernter Bekannter hat sich einmal auf Koh Samui breitschlagen lassen, eine Pille zu probieren und er sagt, das es der absolute Horror war und er konnte noch Wochen später die üblen Nachwirkungen spüren!

    Dazu Rawai:
    "Auch unsinn den du hier verzapfst, die nachwirkungen spürst du höchstens 1 bis 2 tage(schlaflosigkeit, appetitlosigkeit,depriphase)und das ist auch schon alles.... "

    Erstens, woher willst du wissen, wie lange mein Bekannter Beschwerden und Nachwirkungen hatte??? Falls es bei dir anders war,ok, aber bitte deine Erfahrungen nicht pauschalisieren und vor allen Dingen nicht verharmlosen!! Zweitens lief vor einigen Wochen ein sehr interessanter Bericht über Yaba-Auswirkungen und Herstellung in Thailand und Europa, haben bestimmt auch noch andere Forenmitglieder gesehen. Mehrere Typen aus England und Deutschland berichteten von übelsten Wahnvorstellungen und das teilweise sogar monatelang. Einer berichtete dies nach nur einmaliger Einnahme. Das hängt natürlich auch von Dosierung und Stärke der Pillen ab.

  7. #96
    waldi
    Avatar von waldi

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    aber ausser ein paar lose eingestellten Gesetzesblättern ist hier bisher noch nicht ein einziges - auch nur halbwegs überzeugendes - Argument gekommen, was die These "Zuhälterei" auch nur ansatzweise rechtfertigen würde.
    ok, ok, @domian

    du willst ja alles (oder eher andere?) alles bis ins letzte detail wissen... gibst ja vorher keine ruhe, lol

    ich bin mal mit dieser "spezzies" in LOS in kontakt gekommen, aber ich will auch sofort betonen - einmal und nur an dieser örtlichkeit!

    und zwar:

    in sadao, das ist der grenzort zu malaysia, also musselmann gebiet, direkt an der grenze ist ein ort, der aus nix anderen besteht, wie massagen, puffs, hotels, restaurants und ähnliches... im großen stil! ...sogar in einer a-gogo waren wir, um 13.30 Uhr (!) lol...

    das ist das PTY für die malaien, sie brauchen nur die grenze überqueren und schon sind sie für ihre verhältnisse im paradies... (mein kumpel und ich wollten uns das mal anschauen, so blieben wir eine nacht) ...das ganze dort läuft "zuhältermässig" ab - da is nix mit mal eine schöne ins hotel mitnehmen... das würden sich die damen niemals trauen...
    d. h. wenn man eine schöne der nacht in den discos (ja, sogar das gibts, mit welcher musik könnt ihr euch verm. vorstellen - cooler, hipper sound ) kennenlernt, und zwecks kulturaustausch mit nimmt, dann gehts erstmal in einen "tee"shop oder auch nur zu bestimmten örtlichkeiten, wo die herren sitzen und tee trinken, und dann bezahlt man mal die gaudi im voraus... anders gehts net...

    wegen nichterfüllung des mündlich geschlossenen und vorab bezahlten vertrag braucht man sich aber keine sorgen zu machen, die herren sorgen für eine vertrauenswürdige zusage, dass die dame auf den weg zum hotel keine fliege macht...

    da hab ich es erlebt - und sonst nirgends!

    @domian, du hast ein talent... bis ins kleinste detail zu bohren, das es schon unheimlich ist... lol

    gruss, waldi

  8. #97
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    @ UAL,

    sagmal, wie oft war das THEMA schon....Schon durch !

    Kann mich noch dunkel,sehr dunkel daran erinnern, das im Thaiwebringforum, das ebendso an der Tagesordnung war...danach das Forum dicht gemacht wurde. Muss nicht so stimmen...mir ist nur so.
    ___________

    Ich find das ja sooo ätzend ,ehrlic...dieses Thema " turnusmässig" immer wieder in Thaiforen hochzukochen !!
    ___________
    zu dem entstehenden ? Streit zw. TEL unmd Johann...( hoffentlich nicht )

    Zitat Johann :

    <<das ist ebenfalls dummes Zeug was Du da schreibst. Prostitution ist legal! Sie können sich einen Gewerbeschein holen, oder eben ganz legal angestellt sein. In beiden Fällen zahlen sie Steuern und können sich krankenversichern. Im Gegenteil, wenn sie es nicht machen, werden sie zwangsversteuert, bzw. geschätzt und der Betreiber muss die Beträge einziehen. <<

    Ich versteh schon wie TEL das meinte. Nur Johann ,wie siehts denn in der Realität aus ?

    ---sie können sich einen Gewerbeschein holen--- Ich AG ??

    ---oder ganz legal angestellt---50 /50 der Sozialabgaben...plus tax.

    Also... da komm ich dann ins grübeln....:-)

    Ob DAS die Realität in D. ist ...die Normalität.???

    So würde der Gesetzgeber das gerne sehen, das die Frauen auch Sozialabgaben leisten..und auch noch Steuern zahlen.... smile.

    Von TH. hab ich keinen Plan. Also no comment meinerseits. gruss.

    PS. Thai zieht das Geld aus z.B. deutschen Hosentaschen !!
    das Geld geht dann unversteuert nach TH. in die dortige Wirtschaft...so einfach ist das...! smile.

  9. #98
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    Nachtrag :

    was muss eine Thai in D. an Papieren bei sich führen..
    wenn sie in dem Job arbeitet...

    1. Passport mit gültigem Aufenthaltsrecht
    2. Anmeldebescheinigung
    3. Arbeitserlaubnis ( allgemein ,all jobs )
    4. Gesundheitsnachweis ? da bin ich mir nicht sicher ,ob die Info schon überholt.

    Gescheckt wird bei Kontrollen, ob SIE oder IHR Ehemann,
    Arbeitslosenhilfe oder Sozialhilfe beziehen...

    Verdacht der Schwarzarbeit. Mehr ist mir nicht bekannt. gruss.

  10. #99
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    @ Nokgeo, :-)

    sagte ich doch schon:
    Eigentlich ist es ja recht abgenudelt, aber immer noch aktuell
    Kommt halt immer noch hoch, aus welchem Grund auch immer...

    Soll man es als "business as usual" abtun? Mag sein, aber man soll auch nicht die Augen vor den Realitäten verschliessen. Es ist halt so wie es ist und eine Auseinandersetzung damit kann doch nicht schaden...

    Nicht alle Leser hier sind so erfahren und da ist es vielleicht nicht das Schlechteste, das Thema mal wieder "on topic" zu bringen

  11. #100
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: (Un)freiwillig Bargirl?

    @ UAL,

    Zitat, <<Soll man es als "business as usual" abtun? Mag sein, aber man soll auch nicht die Augen vor den Realitäten verschliessen. Es ist halt so wie es ist und eine Auseinandersetzung damit kann doch nicht schaden... <<


    Was denn für Realitäten?....für was sich damit auseinandersetzen?
    Wo ist der Sinn ? Finde ,Otto hat das schon ganz gut rübergebracht..

    Die Einen sind vor der Bar...die Anderen dahinter...so sinngemäss aus dem Gedächniss.

    Oder willst du ein Buch schreiben ?? Dann ran an die Front..und Erfahrungen sammeln..:-)

    <<Nicht alle Leser hier sind so erfahren und da ist es vielleicht nicht das Schlechteste, das Thema mal wieder "on topic" zu bringen <<Zitatende.

    Gibt doch die Suchfunktion....

    War das damals so, das nach solch einem Thread Probleme kamen ??
    Du warst doch da Member im Thairing..?
    ________________________

    Mich interessiert gerade, warum hier ein kompletter Thread verschwunden ist...den find ich nicht mehr..und seinen Namen hab ich vergessen...grübel. gruss.

Seite 10 von 20 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glücklich mit Bargirl auf längere Zeit??
    Von Kuranyi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 271
    Letzter Beitrag: 07.03.13, 23:43
  2. Frage an die Bargirl-Insider
    Von soulshine22 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 06.09.06, 19:50
  3. wehrdienst in thl freiwillig oder glücksspiel
    Von maxicosi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.06, 01:30