Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

überweisungsgebühren

Erstellt von scorpionwels, 03.01.2009, 16:50 Uhr · 42 Antworten · 6.071 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von scorpionwels

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    31

    überweisungsgebühren

    das thema überweisungsgebühren taucht wirklich schon sehr oft auf hier.und trotzdem gibt es immer noch unterschiedliche beiträge von kosten. ich habe auch schon viel ausprobiert (western union, moneybookers, direktüberweisung vom konto ,...) und es entstehen immer mindestens € 15.00 gebühren,(das mit der postbank kann ich leider aus österreich nicht machen.)
    ich kann euch hier anbieten, das euch für eine überweisung bis € 500.00 nach thailand definitiv nur € 5.00 inkl. aller gebühren (auch die in thailand) anfallen.(gewechselt wird immer mit dem aktuellen wechselkurs der bangkokbank, am tag der überweisung )
    da ich schon mehrere überweisungen für bekannte gemacht habe, und ich deswegen weiss, dass es funktioniert möchte,ich jedem bitten, der diesen service in anspruch nehmen möchte , mir eine privatnachricht zu schicken.
    allen anderen die es günstiger machen können, gratuliere ich herzlich dazu, und bitte euch , auf diesem beitrag nicht gleich wieder mit irgendwelchen erfundenen geschichten, oder unterstellungen zu antworten.
    stattdessen würde ich euch gerne die kommentare derer mitteilen, die es schon gemacht haben , und noch machen.
    aber das ist mit einem satz getan . EINFACH EINE SEHR GÜNSTIGE GELEGENHEIT , MONATLICH GELD NACH THAILAND ZU SCHICKEN

    lg christian[/i]

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: überweisungsgebühren

    Hi,
    Du könntest aber auch, um die Sache transparenter zu machen und den Beiträgen vorzubeugen, die in Richtungen gehen werden, die Du nicht möchtest, einfach ein paar Details preisgeben.



    Jochen

  4. #3
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: überweisungsgebühren

    gib mehr Infos und du wirst geliebt.

  5. #4
    Avatar von scorpionwels

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    31

    Re: überweisungsgebühren

    hallo jochen

    hier die details


    herr mustermann überweist z.b. am 3.01.2009 per netbanking auf mein österreichisches konto € 305.00
    bei der 1. überweisung muss er mir die kontodaten von seinem thailändischen konto mitteilen. sofort nach zahlungseingang auf mein konto, werden 300 x 48.55 (aktueller kurs am tag des zahlungseinganges) = 14565,00 bath auf sein thailändisches konto überwiesen, welche spätestens nach 1 tag in thailand vom konto behebhar sind.

    keine weiteren gebühren fallen an.


    so: nun könnte man natürlich wieder diskutieren über
    --- ich muss das geld im vorraus überweisen ----,
    aber das ist bei allen anderen überweisungen auch so.
    ich gebe meinen namen und meine kontodaten auch an, also sollte ein gewisses vertrauen schon vorhanden sein .


    es soll einfach ein servive sein, der für sehr viele( wenn auch nicht alle) kostensparend ist . vor allem wenn man monatliche überweisungen hat. natürlich kann ich diesen service nicht kostenlos anbieten.

    ich hoffe das es anhand des beispiels für jeden überschaubar ist.


    lg christian

  6. #5
    Avatar von Lupus

    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    1.063

    Re: überweisungsgebühren

    Zitat Zitat von scorpionwels",p="674408
    EINFACH EINE SEHR GÜNSTIGE GELEGENHEIT , MONATLICH GELD NACH THAILAND ZU SCHICKEN
    Kann das denn jemals guenstig sein?


    Ich ueberweise haeufiger mal Geld von Thailand (Bangkok Bank) nach Deutschland (Volksbank). Dort fallen fuer mich immer Gebuehren in Hoehe von 400 THB und 10 Euro an.

    Wenn jemand da einen Tipp hat, wie ich das guenstiger gestalten kann, her damit.

  7. #6
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: überweisungsgebühren

    Zitat Zitat von Lupus",p="674448
    Zitat Zitat von scorpionwels",p="674408
    EINFACH EINE SEHR GÜNSTIGE GELEGENHEIT , MONATLICH GELD NACH THAILAND ZU SCHICKEN
    Kann das denn jemals guenstig sein?


    Ich ueberweise haeufiger mal Geld von Thailand (Bangkok Bank) nach Deutschland (Volksbank). Dort fallen fuer mich immer Gebuehren in Hoehe von 400 THB und 10 Euro an.

    [highlight=yellow:032cee5360]Wenn jemand da einen Tipp hat, wie ich das guenstiger gestalten kann, her damit[/highlight:032cee5360].
    Ab einer Summe von 500.000,00 € stelle ich mein Konto zur Verfügung und trage die Gebühren. ;-D

  8. #7
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: überweisungsgebühren

    [quote="petpet",p="674450"]
    Zitat Zitat von Lupus",p="674448
    Zitat Zitat von scorpionwels",p="674408
    EINFACH EINE SEHR GÜNSTIGE GELEGENHEIT , MONATLICH GELD NACH THAILAND ZU SCHICKEN

    Ab einer Summe von 500.000,00 € stelle ich mein Konto zur Verfügung und trage die Gebühren. ;-D
    und schon gehts los

  9. #8
    Avatar von scorpionwels

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    31

    Re: überweisungsgebühren

    ....genau das hab ich gemeint ernte ...

  10. #9
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: überweisungsgebühren

    Zitat Zitat von scorpionwels",p="674457
    ....genau das hab ich gemeint ernte ...
    Sorry

  11. #10
    Avatar von pumlakum

    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    444

    Re: überweisungsgebühren

    Man kann von Deutschland nach Thailand auch kostengünstig
    Geldüberweisungen tätigen. Es geht aber auch noch einfacher, wie es hier im Forum schon mehrfach beschrieben wurde.
    Als Inhaber eines Kontos bei einer beliebigen deutschen Bank sendet man eine Geldkarte für Automaten nach Thailand und teilt dem thailändischem Empfänger auf gesondertem Postweg, oder telefonisch die PIN mit. Mit der Geldkarte kann der Empfänger in Thailand die jeweils gewünschte/vereinbarte Summe abheben. Für den Kontoinhaber in Deutschland ist dabei jedes Risiko ausgeschlossen, da er stets die Kontrolle(Kontoauszüge) über das Konto behält.Ggf. kann man es auch auf Guthabenkonto einrichten, somit ist jede Kontoüberziehung von vornherein ausgeschlossen. Wer es über Internet macht hat auch die gleiche Möglichkeit der schnellen Überweisung nach Thailand ünd die Kontenkontrolle.

    Ich möchte "scorpionwels" nicht zu nahe treten, aber die von ihm angebotene Praxis sollte man mit Vorsicht betrachten.
    Selbst wenn ich z.B. Geld auf das von ihm angebotene Konto nach Öster. überweise, ergibt sich für den Kontoinhaber keinerlei gesetzliche Verpflichtung das Geld nach Thailand zu transferieren. Er kann in keiner Weise haftbar gemacht werden. Man geht immer ein einseitiges Risiko ein.
    Man sollte dabei auch die Frage bedenken, was ist, wenn das Geld nicht ankommt in Thailand-unberücksichtigt aus welchem Grund auch immer? Wer haftet dafür?
    Wer trägt das Risiko?

    Die Entscheidung seines Angebotes muß aber jeder für sich selber treffen. Ich wollte nur einige Hinweise geben, die man vielleicht bedenken sollte.

    Übrigens, wer zuviel Geld hat, kann es mir auch auf mein Konto in Deutschland überweisen. Die Überweisungskosten auf mein thailändisches Konto trage ich selber.

    Gruß
    pumlakum

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. überweisungsgebühren 53 euro
    Von hutam im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.08.03, 14:56