Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 61

Ueber die "TRAENEN DER NACHTEULEN"

Erstellt von KLAUS, 28.04.2002, 12:06 Uhr · 60 Antworten · 2.427 Aufrufe

  1. #31
    gruffert
    Avatar von gruffert

    Re: Ueber die "TRAENEN DER NACHTEULEN"

    aa-dschai- dam

    Du willst es aber genau wissen.

    Also die Felder, auf denen nicht wirtschaftlich produziert werden kann, bleiben brach liegen. In diesem Jahr,in dem die Reispreise z. Teil nur 50 % der Vorjahrespreise betragen, hoere ich immer wieder "wir bauen in diesem Jaht nur soviel an, wie wir selber brauchen".

    Eine Kooperative oder aehnliches gibt es in meiner Gegend nicht. Jeder wurschtelt sich durch so gut er kann. Die 1 Million Baht pro Dorf der Thaksinregierung, die eigentlich fuer solche gemeinsamen Unternehmen gedacht war, ist unter den Dorfbewohnern aufgeteilt worden und im Konsum versickert.

    Guenther

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Ueber die "TRAENEN DER NACHTEULEN"

    Eine Kooperative gibt es bei uns. Alle Bauern arbeiten gemeinsam auf dem Feld des Bauern A. Danach wird gemeinsam das Feld des Bauern B bestellt. So geht es weiter, bis das letzte Feld bestellt ist. Die Reihenfolge wird durch Los bestimmt.
    Zusätzlich werden Tagelöhner beschäftigt (120 Baht pro Tag).
    Hört sich alles gut an, führt jedoch immer wieder zu kleineren Reibereien. Die Leute verlieren sehr schnell den Spaß an der Arbeit. Besonders dann, wenn ihr eigenes Feld bereits bestellt worden ist. Beim Letzten wird also oft nur noch recht oberflächlich gearbeitet.
    Richtig problematisch wird es, wenn ein Bauer zwei Jahre in Folge das Los für das ‚letzte Feld’ gezogen hat. Dann kann es evtl. Ärger geben, denn das Ziehen der Lose, kurz nach Songkran, ist ein kleines Dorffest und es fließt recht viel Mekong-Whisky.

    Gruß

    Mang-gon-Jai

  4. #33
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Ueber die "TRAENEN DER NACHTEULEN"

    ...das bisher Gelesene ist für mich insofern aufschlussreich, als dass es einen Einblick in die 'Mentalität' gibt, die ja dem Grunde nach nicht verwerflich - eben thai-like - ist.
    Zeigt aber sehr deutlich, daß die Bildung einer - schaffe, schaffe, Häusle baue - Einstellung gar nicht möglich ist, weil es sich tatsächlich auf die Beschaffung der täglichen Nahrung reduziert.
    Ich weiss nicht, wie es in Tap Kung konkret ist, wird auf jeden Fall Reis (eine Ernte) und Zuckerrohr angebaut. Einblick in das Leben der 'Tagelöhner' ( 100 ฿ nueng wan ) habe ich allerdings reichlich genossen. Und das Phänomen des Armutsalkoholismus findet man überall auf der Welt.

  5. #34
    Avatar von Torsten

    Registriert seit
    25.03.2001
    Beiträge
    347

    Re: Ueber die "TRAENEN DER NACHTEULEN"

    *

    @Günther - Leider bin ich dir in verschiedener Weise hier zu Nahe getreten und habe dir wohl in einigen Fällen auch Unrecht anheften wollen.

    Dafür entschuldige ich mich hier. Sorry!

    *

    @Klaus - Danke für den dezenten Hinweis. Als wir zwei uns letztes Jahr im Rami "lieb" hatten, musste mich Armin auf den Boden zurück holen. Irgendwie ärgert es mich selbst meist am meisten, aber dann ist es immer schon zu spät. Ich sollte wohl mal eine schöpferische Pause einlegen...




  6. #35
    Avatar von aa-dschai-dam

    Registriert seit
    03.01.2001
    Beiträge
    126

    Re: Ueber die "TRAENEN DER NACHTEULEN"

    1. Wenn nur jeder so viel produziert wie er verbraucht, mit was treiben die Leute dann noch Handel?

    2. An wen verkaufen die Bauern ihren Reis bzw. würde mich interessien, kommt der Einkäufer zu den verschiedenen Gehhöften oder müssen die Bauern den Reis irgendwo hinbringen.
    Wer legt die Preise fest? Sind die Preise "gerecht" oder werden da schon die Produzenten um ihren Lohn gebracht, weil zu viel beim Zwischenhandel hängen bleibt?

    3. Glaubst du, daß die thailändischen Reisbauern im Isaan selbst Schuld an ihrer Lage auf Grund Ihrer Arbeitseinstellung bzw. Mentalität (lieber konsumieren als investieren oder sparen) sind oder ist es nicht eher die Tatsache, daß sie die Erfahrung gemacht haben, daß sich die ganze Plackerei nicht lohnt, weil einfach zu wenig dabei rüber kommt?

  7. #36
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Ueber die "TRAENEN DER NACHTEULEN"

    Hallo Torsten!

    Deine Entschuldigung an Günther finde ich spitze!

    Ich mag „real live Menschen“ – Menschen, die im Leben stehen.

    Die Anmache an Günther zeigte mir jedoch eine miese Seite, die ich nicht erst heute entdeckt habe.

    Es ist heute auch für jeden Einzelnen möglich alle Daten über bestimmte Personen zu speichern und auch dementsprechend auszuschlachten. Damit kann viel Schindluder getrieben werden, weil man die Fakten nicht genau kennt, oder weil es nur um demagogische Aussagen geht. Ein langes Thema!

    Mir geht es nur um den Aspekt Freundschaft, den es in der virtuellen Welt wohl nicht gibt.
    Einen Freund kann ich mir zur Brust nehmen, einem Feind kann ich auch eins auf die Schnauze hauen – im Internet ist dies alles etwas anders. Ich habe damit meine Probleme.

    Armin

  8. #37
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Ueber die "TRAENEN DER NACHTEULEN"

    @Torsten
    Mit Deinen Postings hast Du erreicht, daß ich Dich in einer nicht positiven Sicht gesehen habe.
    Mit Deiner Entschuldigung an gruffert hast Du das alles wieder gutgemacht.
    Prima so, meine Hochachtung. Zu einer Entschuldigung gehört schon eine Menge Mut.

    Mang-gon-Jai

  9. #38
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Ueber die "TRAENEN DER NACHTEULEN"

    @Thorsten, Entschuldigung war angebracht. Ich hoffe du machst du machst daraus keinen Joke im Nachbarforum. Differenzierte Meinungen sind angebracht ("besonders im Nittaya", sah in der letzten Zeit sehr nach Lobhuddelei aus und Kritik an best. Themen wurde nicht mehr geübt). Mir kam es so vor, dass nach dem Abschied von Bruno hier "Eitel Sonnenschein, einkehren sollte" bar jeder Realität.
    Man muß die Dinge so sehen wie sind.

    In diesem Sinne.
    Sunnyboy

  10. #39
    gruffert
    Avatar von gruffert

    Re: Ueber die "TRAENEN DER NACHTEULEN"

    sunnyboy

    Sonnenschein ist genau so Realitaet wie Regen, nur geht es meiner Meinung nach an der Realitaet vorbei, bei Regen nicht im Hause zu bleiben, sondern ohne Schirm draussen herumzuspazieren und sich dann darueber zu beklagen, dass man nass geworden ist.

    Guenther

  11. #40
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Ueber die "TRAENEN DER NACHTEULEN"

    @Sunnyboy
    Wird Kritik nur wahrgenommen, wenn sie laut und grob ist? Gerade dieser Thread in dem Du hier geantwortest hast, ist reich an Kritik jeglicher Art (an Zuständen in TH, an Personen im Forum etc.). Da sind noch eine ganze Reihe weitere kritischer Threads z.B. Kinderprostitution, Bürokratie, TV-Kritiken, Polizeistunde in Vergnügungsvierteln, unterdrückte Bergvölker ... die Liste leisse sich noch erweitern. Vielleicht ist Kritik in letzter Zeit sachlicher und differenzierter geworden. Ich kann leider Deine Meinung nicht nachvollziehen.

    Denn Kritik gab es im Nittaya-Forum schon so lange ich es kenne und daran hat sich auch heute nichts geändert. Nur böse Tastaturen behaupten eventuell hartnäckig das Gegenteil. Vielleicht ist auch in letzter Zeit der Spaßfaktor wieder etwas aus dem Schatten all der düsteren Meldungen hervorgetreten, in dem er zeitweilig abgetaucht war, aber ohne Kritik zu verdrängen. Also nicht böse sein, für mich bietet sich wie geschrieben ein ganz anderes Bild.
    mfg jinjok

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kyrill ueber D
    Von hello_farang im Forum Sonstiges
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 22.01.07, 06:49
  2. ubc ueber kabel
    Von Phyton im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.06, 13:18
  3. nachricht ueber pn
    Von Lille im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.06, 22:05
  4. ueber uns
    Von mecki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.03, 16:25
  5. Infos ueber Rayong
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.02.02, 22:43