Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

Erstellt von Bökelberger, 02.09.2003, 12:59 Uhr · 33 Antworten · 2.578 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Zitat Zitat von rippl
    Zitat Zitat von Segnik
    Da mein Standesamt ausdrücklich verlangte, dass sämtliche Übersetzungen [highlight=yellow:6fd8635836]in Deutschland [/highlight:6fd8635836] von einem vereidigten und beim OLG Köln zugelassenen Übersetzer zu tätigen wären, konnte ich mir folglich die Übersetzung in Thailand ersparen. Hätte mir vermutlich nichts genutzt.
    Hierbei handelt es sich um ein Missverstaendnis -- Das Standesamt verlangt nicht Uebersetzungen von einem vereidigten Uebersetzer in Deutschlandsondern Uebersetzungen von einem in Deutschland vereidigten Uebersetzer.
    Hi rippl !
    Mag sein, dass es ein Missverständnis ist. Sicher bin ich mir nicht, aber ich glaube momentan immer noch mehr meiner These !
    In dem Schreiben, welches ich von meinem Standesamt bekommen hatte, steht ganz eindeutig und noch dazu gelb gemarkert:

    [highlight=yellow:6fd8635836]Folgende Unterlagen bedürfen der Legalisation, die jeweiligen Übersetzungen hierzu sind ausdrücklich von einem vereidigten Übersetzer in Deutschland zu fertigen ![/highlight:6fd8635836]
    Nun mach dir selbst einen Reim drauf !

    Hallo tira !

    Du schriebst:
    aber daraus gelernt hast du anscheinend ebensowenig wie meiner einer...
    die frage der kinder -der plural stammt von dir- ist mit einer jungen thai-ehefrau, die noch kinderlos ist lediglich ein temporärer aspekt.
    ausser sie hat hier in d blut geleckt - sprich will mit aller gewalt erst mal geld verdienen....
    Letzteres können wir getrost vergessen. Der zweite Satz allerdings hat ein hohes Wahrheitspotenzial. Ausschließen will ich gar nichts, denn man sollte in einer guten Beziehung auch auf Wünsche seiner Partnerin eingehen. Noch dazu wenn diese rein biologisch sozusagen angeboren sind. :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    rippl
    Avatar von rippl

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Zitat Zitat von DomTravel
    Folgende Unterlagen bedürfen der Legalisation, die jeweiligen Übersetzungen hierzu sind ausdrücklich von einem [highlight=yellow:551894c746]vereidigten Übersetzer in Deutschland[/highlight:551894c746] zu fertigen!
    Im Merkblatt der deutschen Botschaft steht
    "Die Übersetzungen [...] sollten von einem [highlight=yellow:551894c746]in Deutschland vereidigten Übersetzer[/highlight:551894c746] angefertigt werden."
    Wenn das besagte Standesamt die Wortfolge ändert, dann wohl in der Furcht, ein "in Deutschland vereidigter Übersetzer, der im Ausland übersetzt" könne für seine Arbeit nicht haftbar gemacht werden. Das ist aber natürlich Unsinn, da ein "in Deutschland vereidigter Übersetzer" (egal, wo er die Übersetzungen fertigt), seinen Wohnsitz zwingend in Deutschland haben muss, um seine Zulassung zu behalten (also weiterhin ein vereidigter Übersetzer zu sein), und somit natürlich für seine Arbeit auch in Dtl. haftbar gemacht werden kann.

    Wichtig sind in diesem Zusammenhang auch weniger die Anforderungen des Standesamtes als die des diesen übergeordneten OLGs, wo ja alles schließlich landet. Und die verlangen bundesweit einheitlich Übersetzungen "[highlight=yellow:551894c746]von einem vor einem deutschen Landgericht vereidigten Übersetzer[/highlight:551894c746]”.

    Zudem gibt es in den Verordnungen für vereidigte Übersetzer nach Auskunft des Bundesverbandes für Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) keine Klausel, die zwingend vorschreibt, wo die Übersetzungen zu fertigen sind, so dass es letztlich völlig unerheblich sein dürfte, wo der Wilhelm unter die Übersetzung gelangt.

    Gruß!
    Sebastian

  4. #33
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Nun ja, ich lasse das jetzt mal so stehen, weil ich es selber nicht hundertprozentig weiss. Beim nächsten Besuch auf meinem Standesamt werde ich diese Frage aber nochmal ansprechen.

  5. #34
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Hallo rippl !
    Hatte doch tatsächlich beim letzten Besuch auf meinem Standesamt vergessen, diese Frage nochmal genau zu erörtern.
    Da ich aber jetzt über deine Identität und der damit verbundenen Kompetenz im Klaren bin, ziehe ich hiermit meine letzten leisen Zweifel zurück.
    Brauche diesbezüglich also nicht mehr beim Standesamt nachzufragen

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Übersetzung
    Von pef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.11, 14:41
  2. Übersetzung
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.09.04, 12:06
  3. Übersetzung ?
    Von malton im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.12.03, 12:08
  4. Übersetzung
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.11.03, 23:16
  5. Übersetzung
    Von phuudmaag im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.10.03, 10:07