Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

Erstellt von Bökelberger, 02.09.2003, 12:59 Uhr · 33 Antworten · 2.572 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Segnik

    Registriert seit
    13.01.2003
    Beiträge
    14

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Hallo zusammen,

    ich bin zur Zeit auf dem gleichem Higway to love :-) wie DomTravel. Auch meine Freundin ist mit einem Sprachvisum hier und wir wollen heiraten, also die Bürokratie durchlaufen :-(
    Meine Freundin hat beim Büro von Sebastian Kiesow in BKK angerufen und als Auskunft erhalten, das es je Dokument 1000 Baht kosten sollen. Ist aus meiner Sicht ein guter Preis, vorallem weil die Unterlagen noch in TH sind, wir sie sonst hin und her schicken müssten.

    Neu ist mir, dass für die Legalisierung keine deutsche Übersetzung benötigt werden. Ist dies wirklich so?

    Ich habe bei meinem Ausländeramt damals nachgfragt, ob meine Freundin mit den Sprachvisum heiraten kann und die Anwort war ja.

    Gruß
    Detlev

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.150

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Hallo @ Segnik

    Sebastian Kiesow in BKK angerufen und als Auskunft erhalten, das es je Dokument 1000 Baht kosten sollen.
    Das waren vor 16 Monaten 900 Bath!.... Also, die 1000 sind ok., und der Kiesow sowieso! Er hilft Dir (Euch) auch bei Fragen, ausfuerlich, weiter!

  4. #23
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    @domtravel und @segnik:
    Euch viel Glück und eine gute Hand bei Euren
    Vorhaben ! Weiss selber, wie schwierig das Ganze
    ist und war (bin seit über 3 Jahren in the heaven!)
    Weiter alles Gute: wird schon klappen!

  5. #24
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Zitat Zitat von Segnik
    Neu ist mir, dass für die Legalisierung keine deutsche Übersetzung benötigt werden. Ist dies wirklich so?
    Hallo Detlev !
    Ja, es ist wirklich so ! Man braucht für die Legalisierung keine deutsche Übersetzung ! Diese Auskunft war für mich bis dahin auch neu. Aber Bernd (Champion-Tours) belehrte mich eines Besseren. Alle Papiere sind von der deutschen Botschaft ohne Übersetzung legalisiert worden. Da mein Standesamt ausdrücklich verlangte, dass sämtliche Übersetzungen [highlight=yellow:0091a11130]in Deutschland [/highlight:0091a11130] von einem vereidigten und beim OLG Köln zugelassenen Übersetzer zu tätigen wären, konnte ich mir folglich die Übersetzung in Thailand ersparen. Hätte mir vermutlich nichts genutzt.

    Hallo Petsch !
    Danke für deine lieben Wünsche ! Wird schon schiefgehen
    Haben jetzt bis auf ein Dokument alle Unterlagen zusammen. Nächste Woche gehts nur noch nach Frankfurt zum thailändischen Konsulat. Hier gibts dann hoffentlich die verlangte, dritte Ledigkeits/Familienstandsbescheinigung.
    Heiliger Bürokratismus !
    Danach haben wir aber wirklich entgültig alle Unterlagen zusammen und müssen dann nur noch etwa vier Wochen auf die Zustimmung des OLG warten. Heiraten ist gar nicht so einfach wie man denkt.

  6. #25
    bernd
    Avatar von bernd

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    hallo miteinander,
    ich moechte es nochmals klarstellen fuer alle, die es bisher nicht wussten.
    die deutsche botschaft verlangt eine uebersetzung bei einreichung des heiratsvisums. Sie verlangt es deshalb, weil die deutschen auslaenderaemter darauf bestehen und das kann man auch nachvollziehen, denn sie koennen ja mit den thaidokumenten letztlich nichts anfangen. die legalisierung der thai dokumente bedeutet nichts anderes, als die echtheit zu bestaetigen und dazu ist keine uebersetzung noetig, denn nicht die uebersetzung wid legalisiert sondern wie gesagt das thail. dokument. uebrigens ist kiesow wirklich sehr zu empfehlen und ich hattte noch keinen fall wo er von deutschen gerichten nicht anerkannt worden waere.
    viele gruesse aus pattaya
    bernd

  7. #26
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Zitat Zitat von bernd
    hallo miteinander,
    ich moechte es nochmals klarstellen fuer alle, die es bisher nicht wussten.
    die deutsche botschaft verlangt eine uebersetzung bei einreichung des heiratsvisums. Sie verlangt es deshalb, weil die deutschen auslaenderaemter darauf bestehen und das kann man auch nachvollziehen, denn sie koennen ja mit den thaidokumenten letztlich nichts anfangen. die legalisierung der thai dokumente bedeutet nichts anderes, als die echtheit zu bestaetigen und dazu ist keine uebersetzung noetig, denn nicht die uebersetzung wid legalisiert sondern wie gesagt das thail. dokument. uebrigens ist kiesow wirklich sehr zu empfehlen und ich hattte noch keinen fall wo er von deutschen gerichten nicht anerkannt worden waere.
    viele gruesse aus pattaya
    bernd
    Hallo Bernd !
    Freut mich von dir hier zu lesen !
    Gut, dass du den Sachverhalt nun hundertprozentig klargestellt hast, denn meine Angaben waren im Bezug auf die Heiratsvisakandidaten folglich nicht ganz richtig.
    Und sorry Bernd, ich hatte ganz vergessen, dir den Erhalt unserer Papiere per Mail mitzuteilen. Nochmals herzlichen Dank für die saubere und rasche Abwicklung !
    Wir hoffen, dass es Dir wieder richtig gut geht !
    Viele Grüsse an Euch beide !

    Klaus + Lamai

  8. #27
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Heiraten ist gar nicht so einfach wie man denkt.


    Aber Scheidung kann noch komplizierter sein ,wenn es ans Tafelsilber und um die Kinder geht ,Klaus.

  9. #28
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai

    Aber Scheidung kann noch komplizierter sein ,wenn es ans Tafelsilber und um die Kinder geht ,Klaus.

    Hallo Otto !
    Kinder haben wir ja noch keine und das Tafelsilber bleibt in meiner Hand
    Nein, im Ernst, wem sagst du das ? Habe diese ganze Prozedur ja auch schon einmal hinter mir und das war sehr kompliziert aber auch sehr lehrreich !

  10. #29
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Zitat Zitat von DomTravel
    ...Kinder haben wir ja noch keine und das Tafelsilber bleibt in meiner Hand
    Nein, im Ernst, wem sagst du das ? Habe diese ganze Prozedur ja auch schon einmal hinter mir und das war sehr kompliziert aber auch sehr lehrreich !

    aber daraus gelernt hast du anscheinend ebensowenig wie meiner einer ;-D ;-D ;-D

    die frage der kinder -der plural stammt von dir- ist mit einer jungen thai-ehefrau, die noch kinderlos ist lediglich ein temporärer aspekt. :O

    ausser sie hat hier in d blut geleckt - sprich will mit aller gewalt erst mal geld verdienen....

    gruss

  11. #30
    rippl
    Avatar von rippl

    Re: Übersetzung von Heiratsdokumenten ?

    Zitat Zitat von Segnik
    Da mein Standesamt ausdrücklich verlangte, dass sämtliche Übersetzungen [highlight=yellow:77ec4c3ada]in Deutschland [/highlight:77ec4c3ada] von einem vereidigten und beim OLG Köln zugelassenen Übersetzer zu tätigen wären, konnte ich mir folglich die Übersetzung in Thailand ersparen. Hätte mir vermutlich nichts genutzt.
    Hierbei handelt es sich um ein Missverstaendnis -- Das Standesamt verlangt nicht Uebersetzungen von einem vereidigten Uebersetzer in Deutschlandsondern Uebersetzungen von einem in Deutschland vereidigten Uebersetzer. Und davon gibt es in Thailand vier -- einen in Chiang Mai und (mit uns) drei in Bangkok. In meinem Buero in Berlin nehmen wir uebrigens 30 EUR je Dokument, in Thailand 1.000 THB (wo man die Uebersetzungen i.d.R. sofort mitnehmenkann).

    Mit Bezug auf die Zulassung haben wir letzte Woche ein Rundschreiben an die Oberlandesgerichte verschickt. Dabei wurde uns bestaetigt, dass die OLGs durchweg auch in anderen Bundeslaendern (bzw. OLG-Bezirken) vereidigte Uebersetzer anerkennen, so dass die Forderung nach einem "beim OLG Köln zugelassenen Übersetzer" also durch alle vor einem LG in Deutschland vereidigten Uebersetzer erfuellt wird.

    Naehere Informationen finden alle, die es noch nicht kennen, auch in unserem Merkblatt zu Eheschliessungen unter http://www.thailaendisch.de/pdf/merkblatt.pdf

    In diesem Zusammenhang noch vielen Dank fuer die positiven Beurteilungen unserer Arbeit!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Übersetzung
    Von pef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.11, 14:41
  2. Übersetzung
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.09.04, 12:06
  3. Übersetzung ?
    Von malton im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.12.03, 12:08
  4. Übersetzung
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.11.03, 23:16
  5. Übersetzung
    Von phuudmaag im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.10.03, 10:07