Seite 7 von 17 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 166

'Typisch Thai'...

Erstellt von Ralf_aus_Do, 17.02.2005, 00:31 Uhr · 165 Antworten · 12.860 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: ´Typisch Thai´...

    Ich kann z.B. auf Französisch denken, das kommt automatisch wenn mich vernünftig mit Franzosen unterhalten will ohne in's Stottern zu geraten

    Geht mir genauso mit Englisch. Dann denke ich in Englisch. Wenn ich dass dann jemand in Deutsch übersetzen muss komme ich in´s stottern und das artet voll in Arbeit aus.

    Und als ich letztes Jahr 7 Wochen in Thailand war hatte ich so meine Schwierigkeiten nach 4 Wochen nur Englisch mich mit einem Deutschen auf Anhieb in Deutsch vernünftig zu unterhalten. Da kamen recht kuriose Satzbauten heraus, ich wollte schon echt sagen lass uns in Englisch reden, da tu ich mir leichter.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.483

    Re: ´Typisch Thai´...

    Zitat Zitat von phimax",p="216925
    Beeinflusst eine Sprache das Verhalten oder Denken eines Menschen?
    Was ist mit den Stummen?
    Was ist mit solchen Menschen die mehr als eine Muttersprache haben?

  4. #63
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: ´Typisch Thai´...

    @Jini,

    Was ist mit solchen Menschen die mehr als eine Muttersprache haben?
    Die Frage der "doppelten" Muttersprache und Identität (durch Eltern aus verschiedenen Kulturen) wurde glaube ich bereits an anderer Stelle behandelt. Wenn man grossen Wert auf eine "feste Identität" oder Zugehörigkeit legt, oder wenn ein Elternteil grossen Wert darauf legt, dann könnte es eventuell zum Problem für den (oder die) Betroffene(n) werden. Andernfalls dürfte es eher eine Bereichung darstellen...

    Also ich habe mich jahrelang tagtäglich in mehreren Sprachen unterhalten und könnte jetzt nicht einmal mehr sagen welche ich bevorzuge. Manche beherrsche ich trotzdem weniger gut. Meine Muttersprache (Luxemburgisch) kann ich in Thailand wiederum so gut wie nicht anwenden, eigentlich nur während seltener Telefongespräche oder per email. Witzigerweise spricht meine Frau ein paar Worte, und das belustigt mich dann immer wieder spontan. Das "Typische" das an der Sprache festhängt, dürfte in meinem Fall aber arg in Mitleidenschaft gezogen worden sein, denn verdoppeln oder vervielfachen kann es sich ja schlecht. Oder: wenn man vielfältig (sprachlich) beeinflusst ist, ist man dann typischer oder weniger typisch?!

    PS: ein interessantes Phänomen ist übrigens, dass sich bei manchen Expats oder sogar Auslandsstudenten während weniger Jahre ein Akzent in ihre eigene Muttersprache einschleicht. Ich habe das mehrere Male beobachtet (oder besser gesagt herausgehört). Diese Leute (so glaube ich) schalten dann wohl zusammen mit der Sprache auf eine andere Identität um, und das bereits in relativ kurzer Zeit. Ich habe aber andere Landsleute getroffen, die seit 30, 40 oder mehr Jahren, beispielweise in den USA leben und deren Muttersprache so "sauber" und perfekt klingt wie am Tag als sie ihr Land verlassen haben. Und das ganz unabhängig davon ob erstere odere letztere viel oder wenig Kontakt mit Landsleuten hatten, bzw. die Gelegenheit hatten ihre Muttersprache zu sprechen.

  5. #64
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.626

    Re: ´Typisch Thai´...

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="216916
    Wieso gibt es Leute die sich mit Fremdsprachen so schwer tun, - und wieso gibt es manche Völkchen (ich denke da speziell an Franzosen und Amerikaner) die sich generell besonders schwer tun? Ist das etwa weil sie unflexibel sind und sich eine andere Mentalität, die zum Erlernen der Sprache nötig ist, einfach nicht aneignen wollen oder können?
    Ich glaube das ist auch mit Deutschen und Englaender so. weiter erlaube ich mir zu spekulieren das dies mit einerseids der groesse eines landes zusammenhangt (abstand zu grenzen von anderssprechenden laender) anderseits mit das fehlen des hoerens einer fremdsprache zusammenhaengt. zb das synchronisieren von auslaendischen films statt zu untertiteln. Dies sind nur ein paar der moegliche faktoren die dazu beitragen das leute bestimmte laender sich schwertun mit fremdsprachen. Ich koennte da noch ein paar vermutungen dranhaengen (z.b. nationalstolz) aber das wurde der rahmen diesen threads springen und waere einen thread fur sich. (der ubrigens sehr schnell ausser fuegen geraten koennte ;-D )

    MFG

  6. #65
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: ´Typisch Thai´...

    @MenM,

    Die Sprache ist ganz sicherlich etwas sehr typisches, sie identifiziert den Typus sozusagen zweifelsfrei. Erst durch die Sprache ("sprechen sie Deutsch?") wird das Individum indentifiziert (aha, ein Deutscher). Und was ist wenn er perfekt Deutsch spricht und doch kein Deutscher ist? Interessant, aber dennoch seltsam - "aber was isser nu?" Das was Länderspezifisch oder von der Sprache abhängt, steht ja immer noch im Gegensatz zur Individualität, die (ich würde sagen chancengleich) aus jeder Nationalität oder Sprache herauswachsen kann. Ob man jetzt nur eine Sprache spricht oder gleich ein Dutzend, es ist möglicherweise mitentscheidend wie "typisch oder untypisch" man ist, über einen grossen oder weniger grossen Anteil an Individualität sagt dies aber nicht unbedingt etwas aus.

    Ich habe zumindest versucht, das was man unter typisch versteht, untypisch zu betrachten und ein wenig zu deprogrammieren. Mehr kann ich im Grunde nicht beitragen. Jeder muss am Ende selbst entdecken wie typisch oder untypisch er selbst ist und wie typisch er seine gewohnte- und besonders eine ihm fremde -Umgebung betrachtet. Wie typisch etwas scheint, ist nun mal keine Einbahnstrasse, es funktioniert wie schon erwähnt, nur in beide Richtungen

  7. #66
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.304

    Re: ´Typisch Thai´...

    Hallo Freunde!

    Nach der eingehenden Lektuere dieses Threads ist mir eingekommen:"Es muss Wochenende sein - und es ist so!" ;-D

    Was nicht alles getippt wurde... die Aufzaehlungen am Anfang von diesem Thread gefielen mir noch am Besten weil - keine mit Vorurteilen bespickten Analysen.

    Ich versuche den Kern dieses Threads mal auf einen GANZ einfachen Nenner zu bringen "Was ist typisch Thai" ?

    [highlight=yellow:34b24b4110]:Thailand, die Thais, ihre Sprache, ihre Kultur, ihre Kueche samt all ihren Eigenheiten![/highlight:34b24b4110]

    So wie Deutsch sein so typisch Deutsch, oder Deitsch oder gar Teitsch ist - faellt jemandem was auf?

  8. #67
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: ´Typisch Thai´...

    Zitat Zitat von Samuianer",p="217144
    Was nicht alles getippt wurde... die Aufzaehlungen am Anfang von diesem Thread gefielen mir noch am Besten weil - keine mit Vorurteilen bespickten Analysen.

    Ich versuche den Kern dieses Threads mal auf einen GANZ einfachen Nenner zu bringen "Was ist typisch Thai" ?
    Schoen das du so "Wertfrei" posten kannst ohne Vorurteile und Analysen.

    Ist doch jetzt alles viel einfacher zu versthen und auf den nenner gebracht.

    Ihc liebe das Wochende

  9. #68
    Avatar von mohs

    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    416

    Re: ´Typisch Thai´...

    Hallo miteinander,
    typisch Thai oder worum geht es hier in diesem thread? :P
    Wenn der Zusammenhang zwischen Sprache und Mentalität so wichtig ist, wäre es vielleicht empfehlenswert einen neuen thread zu eröffnen. Meiner unbedeutenden Meinungen nach kann Sprache nur die Mentalitäten dokumentieren jedoch nicht generieren, allenfalls bestimmte Eigenarten deutlicher als der eigenen Muttersprache zum Ausdruck bringen. Aber wie gesagt nur meine Meinung und in einem neuen treten sicherlich auch besser aufgehoben.:P

    Aber zurück zum Thema und ohne dass ich hier Tatsachenbehauptungen in den Raum stellen möchte, sondern mich eher die Meinungen und Erfahrungen von Euch interessieren würden.
    Hier meine Beobachtungen zur Typisierung:
    - kann es möglich sein, dass die thailändische Damenwelt etwas launischer veranlagt ist, als die doch abgeklärteren Frauen aus unseren Breitengraden? Beispiel: man schläft wieder einmal mit dem Gedanken ein, war es dieses Mal das schönste eine Frau geliebt zu haben und schläft glücklich ein mit seinen Schatz im Arm. Am nächsten Morgen wacht Madam dann mit einer Laune auf, wo man sich fragt: bin ich einer dieser Thai-Chauvis, der seine Frauen regelmäßig durchprügelt?
    - oder was mir in diesem Zusammenhang noch aufgefallen ist, wohlbemerkt machen sich diese Erfahrungen nicht an einer einzelnen Personen fest (auch unter Thai-Paaren), nach längeren Phasen ohne Missverständnisse, unbegründete Eifersüchte oder sonstigen Problemchen, wird förmlich nach einem Grund gesucht traurig zu sein!
    Wie gesagt, meine persönlichen Erfahrungen, wie sieht es bei euch aus?

    Abschließend, und was sich etwas unappetitlich empfinde (es mag an der väterlich, autoritären Erziehung liegen), die Neigung verschiedener Thais (auch bei wohlhabenden Schichten) völlig ungeniert von der Umgebung in der sich befinden, sich die Fußnägel zu ondulieren.
    Wobei es nach Wolfgang Menge’s Ekel-Alfred ja auch in deutschen Wohnzimmern solche Schönheitsoperationen im Kreise der Familie möglich sind - auch nicht mein Fall, aber eben Zuhause und nicht im Schneider-Sitz oben auf dem Tisch neben meinem Lieblings-Sate-Grill auf dem Markt.

    So long mohs

    und für die Intellektuellen unter euch wieder was Neues:
    Gefängnisse werden aus den Steinen der Gesetze errichtet, .......e aus den Ziegeln der Religion
    William Blake, 1757-1827, engl. Maler, Graphiker & Schriftsteller. (Die Hochzeit von Himmel & Hölle)

  10. #69
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.626

    Re: ´Typisch Thai´...

    @ Mr Luk & @ Azrael

    "Mir hat man immer erzaehlt: nur wenn du in eine fremdsprache denken kannst hast du diese sprache gelernt (aber immer noch anfaenger), bis dahin lernst du sie (die sprache)noch" (ich hoffe es kommt verstaendlich ruber)

    @ Mohs
    und für die Intellektuellen unter euch wieder was Neues:
    hast du auch was fur mich ? so als nicht-intellektueller

  11. #70
    Avatar von mohs

    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    416

    Re: ´Typisch Thai´...

    @MenM
    hast du auch was fur mich ? so als nicht-intellektueller
    Jetzt habe ich extra und lange nach einem kurzen Satz aus leicht verständlichen Wörtern gesucht, aber egal, was möchtest du erklärt haben: Gefängnisse, Gesetze, .......e???
    wobei ich sagen muss, dass ich, dumm wie ich nun mal bin, deinen Satz dreimal lesen musste und immer noch nicht sicher bin, verstanden zu haben was du meinst :O ist aber auch eigentlich egal, was hier gefragt wird und mich interessiert: was ist typisch Thai?
    mohs

Seite 7 von 17 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Typisch "Thai"?
    Von clear1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.10, 21:50
  2. ...typisch Thai oder doch nicht?
    Von Kuki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 05:08
  3. Typisch Thai
    Von V. Calvino im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.04.07, 15:37