Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 68 von 68

Typisch ... regional

Erstellt von Ralf_aus_Do, 09.11.2005, 08:53 Uhr · 67 Antworten · 3.293 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Typisch ... regional

    Zitat Zitat von eletiomel",p="292620
    [...]
    was bringt der national,regionalstolz ausser billigen,nutzlosen,falschen zusammengehörigkeitsillusionsgefühlen mit der einstellung meine nation ist besser als xy nation,oder region?
    [...]
    Zwischen Nationalstolz und Heimatverbundenheit besteht doch ein himmelweiter Unterschied. Heimatverbundenheit kann einem tatsächlich etwas bringen, z.B. kann sie ein Interesse an der eigenen Heimat hervorrufen, was in letzter Folge einem die möglichkeit schafft die eigene Heimat fremden zu vermitteln, sie näherzubringen.

    Mir ist durchaus bewust, das ein übertriebener Nationalstolz, das 'wir sind die besten' gefährlich ist; ich glaube auch nich, daß mich hier irgendjemand der aufmerksamen Leser in diese ecke stellen wird. Dennoch denke ich, daß Heimatverbundenheit eine schöne Sache ist. Für diejenigen, die mehrere Stücke Heimat haben - die hier aufgewachsen sind und dort leben mag es noch etwas schöneres sein, sich an die Heimat zu erinnern in der sie aufgewachsen sind und zeitgleich von der Heimat zu schwärmen in der sie nunmehr leben.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Typisch ... regional

    Das mit der Heimatverbundenheit simmt. In den Jahren in Thailand habe ich das Land, die Stadt in der ich wohnte, und die Plätze, die ich besuchte, als meine Heimat empfunden, auch, weil ich dort mit meiner Familie zusammen war.

    Heute, 1 Jahr in Deutschland zurück, ist dieses Stück Heimat immer noch in mir.

    Gruß
    Monta

  4. #63
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Typisch ... regional

    ich bin Ruhri und werd es immer bleiben!
    geboren zu Zeiten des Wirtschaftwunders aufgewachsen waehrend des Zechensterbens und nun lebe ich hier mittem im Strukturwandel.
    Heimatgefuehl ist nicht nur Erinnerung an einen Ort sondern auch an die Vergangenheit wenn man mit dem Wandel nicht klar kommt kann auch die Heimat zur Fremde werden!



    Home is where my heart is

    der

    Lothar aus Lembeck

  5. #64
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Typisch ... regional

    @big_cloud,

    eben, oder die Fremde zur Heimat.

    Zitat:
    "Home is whre my heart is."

    Gruß
    Monta

  6. #65
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Typisch ... regional

    Gut, daß Ihr auf die Heimatverbundenheit hinweist. Damit kann ich was anfangen, denn es ist schon schwer, ohne Heimat zu leben. Selbige kann man auch nicht leugnen, egal wo oder nach welcher Abwesenheitsdauer.

    Ich kann es nicht so erklären, aber seit meinem ersten Aufenthalt in Thailnad, vor drei Jahren, fühle ich mich dort hingezogen und gleichzeitig beginnt mein Heimatgefühl für D ganz leicht zu verblassen. Es ist ein Vorgang, den ich nicht beeinflussen kann (oder nicht richtig damit umgehen kann).

    Nun habe ich keineswegs, so wie @Monta, eine längere Zeit in Thailand verbracht, sondern nur bisher sechs Urlaubsaufenthalte, jedoch recht ungeplante und der Bevölkerung sehr zugeneigte. Freie Bewegung sozusagen. Trotzdem beginne ich, zwischen den Stühlen zu sitzen. Auf der einen Seite ein interessantes Gefühl, auf der anderen gar nicht so angenehm.

    Mit Stolz auf "mein" Land hatte ich schon immer ein gespaltenes Verhältnis, schließlich fällt es einem ja irgendwie in den Schoß. Kann keiner was dafür, wo er geboren ist. Eine ganz wichtige Verbundenheit zu meinem Land sehe ich in der Sprache. Und genau das ist eines der wenigen Dinge, die mir in Thailand fehlen, wahrscheinlich auch dann, wenn man die Thaisprache "erlernt" hat.

    Karlheinz

  7. #66
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Typisch ... regional

    @mrhuber,

    vor dem "zwischen den Stühlen sitzen" hatte ich auch einmal Angst gehabt. Aber es ist kaum eingetreten. Denn bei dem, was ich heute 'hier' habe, wird mir ja das 'dort' nicht auf ewig fortgenommen.

    Und 'stolz' bin ich auf "mein" Deutschland und "mein" Thailand, zumindest auf die guten Seiten, zu denen ich im ganz kleinen etwas beitragen durfte, und weil es nicht unbedingt etwas damit zu tun hat, wo man geboren wurde.

    Die fehlende Sprache ist am Anfang sicher ein Problem. Ich habe aber festgestellt, daß sich dies für mich verwischte. Heute hänge ich an beiden Sprachen und spreche mit meinem Sohn zu Hause halb und halb.

    Gruß
    Monta

  8. #67
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949

    Re: Typisch ... regional

    Zitat Zitat von mrhuber",p="292629
    Eine ganz wichtige Verbundenheit zu meinem Land sehe ich in der Sprache. Und genau das ist eines der wenigen Dinge, die mir in Thailand fehlen, wahrscheinlich auch dann, wenn man die Thaisprache "erlernt" hat.
    Ganz gleich wie intensiv ich mich um diese fremde Sprache bemühe, eine gute Kommunikation in der eigenen Muttersprache bleibt für mich unerreicht und unersetzbar.

    Habe diese Hürde jahrelang unterschätzt, doch nachdem ich der Frau „mit zwei Muttersprachen“ begegnet war, wurde mir das klar und deutlich.

  9. #68
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Typisch ... regional

    @ralf

    mit heimatverbundenheit kann ich nur in so fern etwas anfangen,als dort wo ich lebe und meine brötchen verdiene meine heimat ist.

    der natinal,regional stolz den ich eigentlich meinte,eusert sich in diesem überhäblichkeitsgefühl ich bin von a und mag die leute aus b nicht,dass hier ja schon zum teil beschrieben wurde.
    auch das weigern so mancher sich richtig in einem land in dem man wohnt zu integrieren,das sture festhalten an überliefertem aus der heimat,sei es das kopftuch das bis aufs messer verteidigt wird oder das bevorzugte bilden von gleichsprachigen gemeinschaften.
    ein freund von mir zum beispiel der sich in ein armenisches mädchen hier in deutschland verliebte und der unglaubliche schwierigkeiten hatte,bis er sie endlich heiraten konnte,
    von gewaltandrohung bis entführung des mädchens,ich kann mich noch gut an die nächtliche fahrt nach amsterdam erinnern um das mädchen zu befreien.

    frag mal warum thais aus dem issan zum beispiel,sehr vorsichtig sind und zum teil angst vor den thais im süden haben,wen sie sich dort aufhalten.

    leute auss einer region halten gegenüber anderen zusammen bis zu ungerechtem und gesetzwiedrigem verhalten mit bis zum teil erhäblichen körperlichen folgen.

    sollange der stolz und die heimatverbundenheit keine rassistischen züge trägt mag das ok sein,leider sehe ich zu oft zu was es führt und missbraucht wird.

    ich will aber hier kein spielverderber sein,wer sein land liebt und stolz darauf ist,soll es ruhig sein.
    wünschte mir manchmal auch ich könnte mich mit diesen gefühlen anfreunden,obwohl ich weiss,dass es nur eine illusion ist,geht leider nicht.
    :-(

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. wettervorhersage regional?
    Von beerchang im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.09, 05:39
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.10.04, 15:50
  3. Regional and Language Option
    Von Otto-Nongkhai im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.01.04, 07:34
  4. Typisch dt. Gericht in Th.
    Von philipp im Forum Essen & Musik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.06.03, 21:27