Seite 65 von 138 ErsteErste ... 1555636465666775115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 641 bis 650 von 1374

Treffpunkt für ausreisewillige Rentner nach Thailand

Erstellt von Helga1950, 25.04.2015, 15:27 Uhr · 1.373 Antworten · 84.041 Aufrufe

  1. #641
    Avatar von Helga1950

    Registriert seit
    18.01.2015
    Beiträge
    90
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Die Kohle für Strassenhunde ausgeben??? Na dann hast aber viel vor, es gibt einfach tausende Hunde im Lande, könnte ein Faß ohne Boden werden oder Du hast im Lotto gewonnen................. Alleine hier in meiner bescheidenen Ecke gäbe es mindestens 100 streunende Hunde die leider auch den Strand vollschei.... Besser würde es sein, kranke Tiere einschläfern und den Rest der Meute ..........! Habe selber einen Hund und eine Katze, zwar nicht im Haus sondern teile diese mit meinem Nachbarn.
    Wenn du dort wohnst, hilf doch mit, dass sich das ändert, z.B. wenn ..........saktionen durchgeführt werden oder arbeite ehrenamtlich in so einem Verein mit, der sich um diese Lebewesen kümmert und die Thais zu einem Umdenken anregt.
    Weiß nicht, ob Einschläfern das Problem auf lange Sicht löst. Wenn man Fliegen tot schlägt, gibt's ja auch keine Fliegen - freie Zone.
    Das Beispiel mit den Straßenhunden war nur symbolisch gemeint, ich wollte damit sagen, dass man sich schon Gedanken machen sollte, WOFÜR man sein Geld ausgibt.
    1/2 Hund und 1/2 Katze ist aber nicht verhältnismäßig für Thailand

  2.  
    Anzeige
  3. #642
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.410
    Es gibt keinen Verein in TH, es gibt auch ( noch nicht ) einen Tierschutz-(Verein) in TH, die Menschen im Lande haben meistens andere Sorgen als sich um streunende Tiere zu kümmern.........und ich selber kann nicht und habe auch keinen Geldscheisser im Haus. Es ist besser, sich hier im Lande einmal ein Bild zu machen, WIE die Menschen hier leben, WIE man selber hier leben könnte und was das Leben so kostet? Ich verurteile sicher nicht den Tierschutz, habe doch lange Jahre in Ländern wie Brasilien, Panama, Mexico, Afrika, Europa gelebt, überall gibt es streunende Tiere, aber ich verurteile Menschen welche Hunde oder Katzen nach DACH mitbringen, denn zuhause gibts genug Tiere zu bekommen.
    Ich kann nur davor warnen, sich falsche Vorstellungen von Th oder Asien zu machen!, es ist nicht alles rosig, was man im TV zu sehen bekommt.

  4. #643
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    6.204
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Mir ging es um diese Aussage vom UU:



    Bin selbst seit zig Jahren so oft und regelmäßig in Thailand, dass das zusammen genommen auch schon einige Jahre am Stück ergäbe - und das ohne auch nur eine Silbe Englisch.
    Wo lebt Micha? Zwischen Airport und der VILLA GERMANIA ??? Stimmt, da benoetigt man kein Englisch, es kommt eh der Taxifahrer von der GERMANIA an den Airport abholen, der kann artikulieren "guudden moon ! " und " guu den daag !" und ein wenig spaeter " Du bumm bumm ?"

  5. #644
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.180
    Könntest Du Dir auch vorstellen, dass Micha gutes Thai spricht

  6. #645
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    6.204
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Es gibt keinen Verein in TH, es gibt auch ( noch nicht ) einen Tierschutz-(Verein) in TH, die Menschen im Lande haben meistens andere Sorgen als sich um streunende Tiere zu kümmern.........und ich selber kann nicht und habe auch keinen Geldscheisser im Haus. Es ist besser, sich hier im Lande einmal ein Bild zu machen, WIE die Menschen hier leben, WIE man selber hier leben könnte und was das Leben so kostet? Ich verurteile sicher nicht den Tierschutz, habe doch lange Jahre in Ländern wie Brasilien, Panama, Mexico, Afrika, Europa gelebt, überall gibt es streunende Tiere, aber ich verurteile Menschen welche Hunde oder Katzen nach DACH mitbringen, denn zuhause gibts genug Tiere zu bekommen.
    Ich kann nur davor warnen, sich falsche Vorstellungen von Th oder Asien zu machen!, es ist nicht alles rosig, was man im TV zu sehen bekommt.
    Doch Hueher, es gibt sowas wie Vereine fuer Strassenhunde in Thailand. Am Jomtien gibts einen US-Amerikaner, der sammelt und fuettert Hunde die in einem Tempel ihr Gnadenbrot erhalten. Er macht auch den Strand sauber und ermahnt die Thai und die Russen, keine Kippen im Sand zu zerdruecken . . .

    Es gibt solche Vereine, aber ich gebe Dir recht, ich halte das fuer eine grandiose Zeit- und Energieverschwendung, weil fuer jeden geretteten Hund auch gleich wieder 50 neue noch am selben Tag irgendwo im Gebuesch der Vorstaedte und in verlassenen Grundstuecken geboren werden. Es ist eine endlose Geschichte. Was den Indern ihre Kuehe, sind den Thais ihre Hunde

  7. #646
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    6.204
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Könntest Du Dir auch vorstellen, dass Micha gutes Thai spricht
    Das weiss ich seit ich Forum-Mitglied wurde, das Micha fliessend Thai spricht. Respekt.

    Aber helga1950 nicht. Und Thinglish auch nicht oder nur wenig. DARUM geht's hier bei diesem Thema. Und das UU sagt, dass man ueberall auf der Welt mit Englisch sehr wohl durch kommt, ist doch im Prinzip richtig ?! . . .nennt sich ja nicht umsonst "Weltsprache" , da es mit "Esperanto" nie etwas wurde.

    Ob der Micha an der Cote'd Azur mit Thai durchkommt ? Kann er ja mal probieren.

  8. #647
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    6.204
    Zitat Zitat von Helga1950 Beitrag anzeigen
    Wenn du dort wohnst, hilf doch mit, dass sich das ändert, z.B. wenn ..........saktionen durchgeführt werden oder arbeite ehrenamtlich in so einem Verein mit, der sich um diese Lebewesen kümmert und die Thais zu einem Umdenken anregt.
    Weiß nicht, ob Einschläfern das Problem auf lange Sicht löst. Wenn man Fliegen tot schlägt, gibt's ja auch keine Fliegen - freie Zone.
    Das Beispiel mit den Straßenhunden war nur symbolisch gemeint, ich wollte damit sagen, dass man sich schon Gedanken machen sollte, WOFÜR man sein Geld ausgibt.
    1/2 Hund und 1/2 Katze ist aber nicht verhältnismäßig für Thailand

    helga1950, "helfen, dass sich etwas aendert" . . . . .das hiesse nichts anderes, als den "mind-set" der Thais . . Ihre Selbstverstaendnis und Ihr Denken auf den Kopf zu stellen. Warum wolltest Du so etwas tun ? Du waerst eventuell mit dem zufrieden, was Du innerhalb Deiner Reichweite tun kannst. Sobald Du Dich dann weiter bewegst als Dein aktionsradius gross ist, wirst Du feststellen dass Du den Menschen dort Sch...egal bist. Und dass jeden Tag soviele Hunde ins Nichts und in den Dreck hinein geboren werden, dass man eigentlich nach dem Tierarzt rufen sollte und nach Euthanasie. Dazu musst Du noch nicht mal nach Thailand, das gibt es in den USA auch, in Osteuropa und ueberall, wo es Strassenhunde gibt. Das ZIEL Deines Vereins sollte sein, dass es ERST GAR KEINE Strassenhunde mehr gibt, dann ist das Elend besiegt.
    Die Thai Helferlein werden selbstverstaendlich alle Deine Aktionen abnicken und Dein Geld nehmen, es aber sobald du weg guckst, nicht fuer die Hunde verwenden sondern fuer sich selbst.
    CAVE CANEM, sagte schon der alte Roemer

  9. #648
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.180
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Das weiss ich seit ich Forum-Mitglied wurde, das Micha fliessend Thai spricht. Respekt.
    Also, warum dann dein Post #645 - was soll das?

  10. #649
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.493
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Doch Hueher, es gibt sowas wie Vereine fuer Strassenhunde in Thailand. Am Jomtien gibts einen US-Amerikaner, der sammelt und fuettert Hunde die in einem Tempel ihr Gnadenbrot erhalten. Er macht auch den Strand sauber und ermahnt die Thai und die Russen, keine Kippen im Sand zu zerdruecken . . .
    In BKK soll es auch so jemanden geben, weiss aber nicht, ob der auch sauber macht...

  11. #650
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    6.204
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Selten so gelacht.. aber du gibt's mir immerhin die indirekte Bestätigung dafür , dass es wahrscheinlich noch genug Farangs gibt, welchen die ..

    ..total nationalistisch und keineswegs ausländerfreundlich, dafür aber voll auf Ausländer-Abzocke und Vorteilsnahme eingestellten..

    ..Behörden des thailändischen Korruptionskulturlandes gegen farangfreundliche Gebühren von nur 5000 Baht monatlich den Empfang von 5 kräftigen Tritten in den Farang-Hintern vorschreiben könnten, und dafür dann mit Sicherheit noch begeisterte Zustimmung und wohlwollende Kommentare der damit so großzügig "Beschenkten" in zahlreichen Thailand-Foren ernten würden.

    Natürlich ist jede Regierung im Prinzip gut beraten, nicht jeden hergelaufenen Penner oder Wirtschaftsflüchtling gleich jahrelang ins längst überstrapazierte Sozialsystem einwandern zu lassen, wie das in Deutschland mit den bekannten negativen Folgen der Fall ist,..

    ..aber was Thailand vor nachweislich soliden, weil in den allermeisten Fällen bereits aus dem Herkunftsländern mit sicherer Geldversorgung versehenen Möchtegern-Langzeiturlaubern oder gar Permant-Residenten an bürokratischen Hindernissen aufstapelt und von unverbesserlichen Rosa-Brillenträgern an total unverschämten Abzockgebühren kassiert, müsste doch jedem noch einigermaßen denkfähigen Europäer klar werden lassen, dass man ausschließlich an dem von ihm zwangsweise mitzubringenden Geld interessiert ist. Notgedrungen akzeptiert man bei entsprechend vorhandener Kohle dann auch die ..leider.. noch dazugehörige Person für den teuer erkauften Langzeit-Aufenthalt.



    Teuer ist gut.. es wird sogar sehr kostspielig, aber das schrieb ich ja bereits. Und den unverschämten Banditen in der nationalistischen Junta des falschen Lächelns genügt es dafür nicht einmal, wenn jemand seine ganze Rente nach Thailand einschleppt. Da muss doch noch erheblich mehr zu holen sein..
    Na klar, wer blöd und devot genug ist, gibt dankbar lächelnd gern noch mehr für seine möglichst lange Dauerduldung und entsprechend unverschämt sind auch die Forderungen der "großzügigen" Abzocker:



    Wer davon immer noch nicht genug von seinen "Auswanderungs"-Plänen abgeschreckt ist, sollte sich einfach mal die gültigen thailändischen Ausländergesetze in aller Ruhe durchlesen um seinen eigenen Stellenwert als Ausländer im gelobten Land besser einschätzen zu können. Liest sich teilweise derart, wie von Adolfs Bürokraten verfasst und nur wenig entschärft ins Thailändische übersetzt. Na ja, eine besondere Kennzeichnungspflicht , wie es früher in Na.zi- Deutschland der Judenstern war, wird auch unter dem Diktator Prayuth für Farangs wohl noch nicht eingeführt. Vermutlich aber nur deshalb, weil die Farangs ohnehin an ihren Langnasen ziemlich klar erkennbar sind und entsprechend identifiziert und behandelt werden können.





    Richtig.. und deshalb sollte sie sie die daraus ergebende Chance nutzen, sich zunächst nur mal zur Probe für höchstens 3 Monate in das Land zu begeben. Wenn sie danach einen längerer Aufenthalt immer noch für erstrebenswert hält, dann nochmals 3 Monate zu einer anderen Jahreszeit um besser abschätzen zu können, ob sie unter Berücksichtigung der klimatischen Bedingungen immer noch begeistert genug ist, sich auch mal einen Ganzjahresaufenthalt anzutun..

    Ich könnte das beispielsweise sogar sehr kostengünstig machen, weil eine eigene "Hütte" dort bereits seit ca 30 Jahren vorhanden ist, verzichte aber dankend darauf und begnüge mich ganz bescheiden mit nur 3 Monaten Aufenthalt pro Jahr in der für Europäer angenehmsten "Cool Season" , also jeweils in den Monaten November bis Ende Februar. Und wenn ich meiner Frau (Thai) von den Farangs berichte, die es möglichst dauerhaft nach Thailand zieht, schüttelt sie verständnislos den Kopf und hält sie unter Berücksichtigung der dort für sie unvermeidlichen Nachteile für ziemlich "verrückt". Ihr genügt auch unser 3-Monatsaufenthalt völlig und sie ist noch nie auf den Gedanken gekommen, den zu verlängern. Das wollte ich schon eher, aber nur um einen Monat, so dass wir dann von Dezember bis März zuhause die meisten Heizkosten sparen könnten..

    Helga sollte sich vielleicht auch mal bei der deutschen Botschaft umsehen, damit sie mitbekommt, wie viele Thaifrauen es in Richtung Deutschland zieht, wo ein möglichst dauerhaftes Verbleiben angestrebt wird. Wenn sie sich dann zum Auswandern in Richtung Thailand auf den Weg macht, würde sie sich angesichts des enormen "Gegenverkehrs" weg von Thailand >> Richtung D sofort ziemlich einsam vorkommen und deshalb ganz erschrocken für eine "Geisterfahrerin" halten, denn soo viele Frauen können sich doch bestimmt nicht in der Richtung geirrt haben.. ?
    Mein Lieber, Du solltest mal versuchen, nach Australien, Suedafrika oder Neuseeland auszuwandern und Dich dort permanent niederlassen zu wollen.

    Dann wuerdest Du feststellen, das die thailaendischen Visaregeln ein Klacks sind gegen das was Dich dort erwartet.

    Du hast Dich ja lang und breit darueber ausgelassen, wie schlecht das in Thailand gehandhabt wird. Was machst Du dann in einem Thailandforum, wenn es Dir so auf den Keks geht ? Du waerst in einem Neuseeland-Forum besser aufgehoben . . Eintrittsgebuehr 500,000.00 Euronen

Ähnliche Themen

  1. Welcher Anbeiter für schneller Dokumentenversand nach Thailand
    Von mitchel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 20.04.13, 21:13
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.05.11, 17:02
  3. Rentner / nach Thailand auswandern / Steuer
    Von Korat993 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.06.10, 09:35
  4. Für 6 Monate nach Thailand, Visum
    Von janoo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.02.08, 07:20
  5. Als Rentner nach Thailand?
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.08.07, 23:19