Seite 36 von 138 ErsteErste ... 2634353637384686136 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 1374

Treffpunkt für ausreisewillige Rentner nach Thailand

Erstellt von Helga1950, 25.04.2015, 16:27 Uhr · 1.373 Antworten · 92.131 Aufrufe

  1. #351
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.268
    dem Transgenderkandidaten kann man in dem Fall nur raten - Abschneiden !

  2.  
    Anzeige
  3. #352
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.897
    Zitat Zitat von klaustal Beitrag anzeigen
    hallo erst einmal

    habe ich doch siehe foto
    Hattest Du nicht kurz zuvor dezent auf of topic hingewiesen?

    Wie heisst es so schön,
    was der Teufel nicht verhindern kann, versucht er zu übertreiben.

  4. #353
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.106
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Den Wert halte ich auch auf einen nahezu konstanten Level.
    3 oder 4stellig...

  5. #354
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.106
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    wenn bei mangelhafter Blutzuckerwert-Kontrolle eine Unterzuckerung vorliegt, kommt der Laden aus dem Gleichgewicht,
    wobei Kaffeegenuss in dieser Kombination weniger sinnvoll wäre, als die Ermittlung des konkreten Blutzuckerwertes,
    um anschliessend rechtzeitig wieder die Medikamente zu wechseln.

    Bei einer kontrollierten Diabetis gebe ich Loso recht, doch die Versuchung, von der Stecherei wegzukommen, ist einfach in LOS zu gross.
    sama jetzt neben Elektroingineur auch noch Internist...

  6. #355
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.106
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Hattest Du nicht kurz zuvor dezent auf of topic hingewiesen?

    Wie heisst es so schön,
    was der Teufel nicht verhindern kann, versucht er zu übertreiben.
    Micha nicht erschrecken ,wenn du ne weisse Frau siehst.Sind auch nicht anders als die Isaanschönheiten.

  7. #356
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.801
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    wenn bei mangelhafter Blutzuckerwert-Kontrolle eine Unterzuckerung vorliegt, kommt der Laden aus dem Gleichgewicht,
    wobei Kaffeegenuss in dieser Kombination weniger sinnvoll wäre, als die Ermittlung des konkreten Blutzuckerwertes,
    um anschliessend rechtzeitig wieder die Medikamente zu wechseln.

    Bei einer kontrollierten Diabetis gebe ich Loso recht, doch die Versuchung, von der Stecherei wegzukommen, ist einfach in LOS zu gross.
    Na ja, das liest sich sehr wirr. Ich vermute mal, dass du selbst (ich auch nicht) kein Diabetiker bist. Durch die sehr einfache Handhabung ist die Blutzucker-Kontrolle heutzutage das kleinere Problem, das Insulin-Spritzen hinterlässt da naturgemäss schon grössere Flecken. Durch die einfache und zuverlässige Messung gibt es vereinfacht gesagt eigentlich auch keine Vorschriften mehr, was die Nahrung betrifft. Wenn es einen Grund für das Wegkommen von der (Kontroll-)Stecherei in LOS geben sollte, dürfte das am Geld liegen. Da weiss ich aber nicht bescheid, wie die Versorgung und Übernahme der KV ist. Müsste man es selber bezahlen, summieren sich die Teststreifen schon zu einem hübschen Sümmchen. Am kleinen Fingerpiecks für zwei Tropfen Blut kann die Schluderei jedenfalls imho kaum liegen. Und Unterzuckerung ist zwar kurzfristig wesentlich gefährlicher, aber eigentlich eher seltener, weil in den meisten Fällen durch Übermedikamentation verursacht. D.h. in der Regel pure Dummheit bzw. Disziplinlosigkeit, wenn man nicht rechtzeitig eine Kleinigkeit isst. Soweit ich das praktisch beobachten konnte, wird man dann eher einem Betrunkenen nicht unähnlichen lustigen Harlekin, also alles andere als aggressiv. Dem letztes Jahr verstorbenen ehemaligen Kollegen in meinem Alter, dem ich einmal seine Notfall-Traubenzucker-Tablette aus dem Hemd friemeln musste, war am Ende auch alles egal, was aber mit anderen Gebrechen und seiner persönlichen Situation zusammenhing.

  8. #357
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.974
    Zitat Zitat von pani Beitrag anzeigen
    Ich habe auch seit Jahren hohen Blutdruck, der zwischen 160(110)-130(80) schwankt. Aber ich fühle mich dabei trotzdem wohl und habe keine Beschwerden. Blutdrucksenkende Medikamente nehme ich nicht.

    Und das Cholesterin Gefasel ist meiner Meinung nach auch blödsinnig.

    Was ich allerdings festgestellt habe, nachdem ich wieder zum Normalgewicht gekommen bin, sind alle Blutwerte bis auf den Gamma-Gt im Normalbereich.
    Die Gamma GT? Vielleicht weniger Bier trinken.

  9. #358
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.974
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Das mit dem Blutspenden habe ich geschrieben, weil es inzwischen mehrere Studien über einen Zusammenhang zum Bluthochdruck gibt. Definitiv erwiesen ist es noch nicht, aber der Ferritin-Spiegel scheint mit Bluthochdruck zu korrelieren, habe ich im Fernsehen gesehen. Und da gibt es über den Aderlass hinaus einen längerfristigen Effekt. D.h. das Blut wird rasch wieder aufgefüllt, aber der Ferritin-Spiegel wird bis zu drei Monate gesenkt. Ich habe neulich mal alte Kisten im Keller ausgemistet, wo mir Blutdruck-Tabellen von meinem Opa in die Hände fielen, 10-20 Jahre vor seinem Tod mit dauerhaftem Blutdruck um die 200 (oberer/systolischer Wert), und der ist knapp 90 geworden.
    Es gibt verschiedene Auslöser von Bluthochdruck. Dementsprechend muss bei gewissen Dingen mit Medikamenten reagiert werden. Einfach zu sagen, man bräuchte das nicht, könnte deine Organe (besonders das Herz) alt aussehen lassen.

  10. #359
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.974
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Na ja, das liest sich sehr wirr. Ich vermute mal, dass du selbst (ich auch nicht) kein Diabetiker bist. Durch die sehr einfache Handhabung ist die Blutzucker-Kontrolle heutzutage das kleinere Problem, das Insulin-Spritzen hinterlässt da naturgemäss schon grössere Flecken. Durch die einfache und zuverlässige Messung gibt es vereinfacht gesagt eigentlich auch keine Vorschriften mehr, was die Nahrung betrifft. Wenn es einen Grund für das Wegkommen von der (Kontroll-)Stecherei in LOS geben sollte, dürfte das am Geld liegen. Da weiss ich aber nicht bescheid, wie die Versorgung und Übernahme der KV ist. Müsste man es selber bezahlen, summieren sich die Teststreifen schon zu einem hübschen Sümmchen. Am kleinen Fingerpiecks für zwei Tropfen Blut kann die Schluderei jedenfalls imho kaum liegen. Und Unterzuckerung ist zwar kurzfristig wesentlich gefährlicher, aber eigentlich eher seltener, weil in den meisten Fällen durch Übermedikamentation verursacht. D.h. in der Regel pure Dummheit bzw. Disziplinlosigkeit, wenn man nicht rechtzeitig eine Kleinigkeit isst. Soweit ich das praktisch beobachten konnte, wird man dann eher einem Betrunkenen nicht unähnlichen lustigen Harlekin, also alles andere als aggressiv. Dem letztes Jahr verstorbenen ehemaligen Kollegen in meinem Alter, dem ich einmal seine Notfall-Traubenzucker-Tablette aus dem Hemd friemeln musste, war am Ende auch alles egal, was aber mit anderen Gebrechen und seiner persönlichen Situation zusammenhing.
    Das ist zu einfach, da man Diabetiker in Typen unterteilt. Sobald eine Insulinpflicht besteht, sollte man noch etwas genauer auf die Kost (BE) geachtet werden. Eine gute Schulung des Betroffenen und damit einhergehender sorgfältiger Umgang mit Insulin ist obligat.

  11. #360
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.264
    Je älter man wird, je mehr kleine Wehwehchen tauchen auf. Einzeln betrachtet kein Drama, im Gesamtausmaß kann sich das aber schon heftiger auswirken und lässt so einige Menschen zu wahren Hypochondern mutieren. Das ist zumindest mein Eindruck, wenn ich so einige Beiträge lese.


    Wer also so drauf hängt, sollte keinesfalls dauerhaft nach Thailand ziehen, sondern maximal eine Überwinterung ins Auge fassen. Aber so, oder so sollte so ein Schritt nicht ohne ausreichende Testphasen von XY Monaten, genug Kapital im Hintergrund, sowie Erfahrungen mit Land und Leuten (auch anderen Lebenskünstlern) angestrebt werden.

Ähnliche Themen

  1. Welcher Anbeiter für schneller Dokumentenversand nach Thailand
    Von mitchel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 20.04.13, 22:13
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.05.11, 18:02
  3. Rentner / nach Thailand auswandern / Steuer
    Von Korat993 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.06.10, 10:35
  4. Für 6 Monate nach Thailand, Visum
    Von janoo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.02.08, 08:20
  5. Als Rentner nach Thailand?
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.08.07, 00:19