Seite 11 von 138 ErsteErste ... 9101112132161111 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 1374

Treffpunkt für ausreisewillige Rentner nach Thailand

Erstellt von Helga1950, 25.04.2015, 16:27 Uhr · 1.373 Antworten · 86.217 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Helga1950

    Registriert seit
    18.01.2015
    Beiträge
    90
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wenn dich Ausländer in der Nähe stören, dann ist es aber nicht gerade logisch auszuwandern.
    Mich stören keine Ausländer, hab als Nachbarn Canadier, gaanz viele Russen, Syrer, Sachsen, Bayern und Berliner , Türken und Vietnamesen ... Es ist das Lager und diese Größe, die Kinder besuchen nicht die Schule und die Erwachsenen werden bestimmt nicht arbeiten.
    Was würdest DU denn sagen, wenn man in deinem Kiez so etwas eröffnet?
    Außerdem ist es ja nicht der Hauptgrund für meine Auswanderung, will einfach noch mal neu anfangen.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    beim Auswandern muss man ganz starke Nerven haben,
    viele, die Zurückkehrten, hatten sich von einer grün-liberalen Einstellung zu Ausländern in Deutschland, zu rechtsaussen entwickelt,
    frei nach dem Motto, - was man mir angetan hat, ... dann sollen die ...

    Ausländer werden in einem harmonisierten Weltbild als Mitmenschen unterschiedlicher herkunft gesehen,
    aber sobald man ein betroffendes Opfer von Ausgrenzung, Zurücksetzung oder Zweiklassenbehandlung wird,
    sind viele nicht mehr bereit, ihr altes Weltbild aufrecht zu erhalten,
    sondern man fordert viel stärkere Anpassung, wie sie von einem selber abverlangt wurde.

    Oft ist eben eine Auswanderung und eine spätere Rückwanderung, mit der Transformation zu einem Nationalisten verbunden,
    sodass ich immer ein Freund der Pendel Variante bleibe,
    wobei ich die Variante am glücklichsten finden würde,
    wo man den Deutschen zwischen Deutschland und 2 Auslandswohnsitzen pendeln lässt,
    das unterstützt die Differenzierung im Denken, das man nicht bei einem WIR und DIE landet.

  4. #103
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Nimm doch Einwegwindeln, haste nichts soviel zu waschen.


    also ich finde ........
    dieses doch recht interessante und auch wichtige "Unterhosen-Thema" hätte einen eigenen thread verdient !
    Hier gibt es noch viel Klärungsbedarf !

    Beispiel :
    Der Vollzug des regelmäßigen Wechsels der Unterhosen sollte auch bei der 90-Tage-Meldung zwingend nachgewiesen werden; hier würde ein separater amtlicher Stempel die Angelegenheit angemessen würdigen.

    Gruß
    Spencer

    ------------------------------

    PS :
    Besonders bei unserem "Ruhegenüssler" scheint in dieser Beziehung doch einiges im argen zu liegen - hier sollte der regelmäßige Wechsel stets unter Aufsicht erfolgen ...............

  5. #104
    Avatar von bangkok

    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    174
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen

    Beispiel :
    Der Vollzug des regelmäßigen Wechsels der Unterhosen sollte auch bei der 90-Tage-Meldung zwingend nachgewiesen werden; hier würde ein separater amtlicher Stempel die Angelegenheit angemessen würdigen.
    Dann aber bitte wie OTTO es mal vorgeschlagen hat: Rainer wechselt mit Jürgen, Jürgen wechselt mit Klaus, Klaus wechselt mit Helga, Helga mit Dieter usw....

  6. #105
    Avatar von Helga1950

    Registriert seit
    18.01.2015
    Beiträge
    90
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    beim Auswandern muss man ganz starke Nerven haben,
    viele, die Zurückkehrten, hatten sich von einer grün-liberalen Einstellung zu Ausländern in Deutschland, zu rechtsaussen entwickelt,
    frei nach dem Motto, - was man mir angetan hat, ... dann sollen die ...

    Ausländer werden in einem harmonisierten Weltbild als Mitmenschen unterschiedlicher herkunft gesehen,
    aber sobald man ein betroffendes Opfer von Ausgrenzung, Zurücksetzung oder Zweiklassenbehandlung wird,
    sind viele nicht mehr bereit, ihr altes Weltbild aufrecht zu erhalten,
    sondern man fordert viel stärkere Anpassung, wie sie von einem selber abverlangt wurde.

    Oft ist eben eine Auswanderung und eine spätere Rückwanderung, mit der Transformation zu einem Nationalisten verbunden,
    sodass ich immer ein Freund der Pendel Variante bleibe,
    wobei ich die Variante am glücklichsten finden würde,
    wo man den Deutschen zwischen Deutschland und 2 Auslandswohnsitzen pendeln lässt,
    das unterstützt die Differenzierung im Denken, das man nicht bei einem WIR und DIE landet.
    das hört sich an, als ob es von irgend wo kopiert wurde, hab nicht die Absicht, mich zu transformieren, will auch, wenn es mir dort gefällt, erst ein paar mal überwintern.
    Nationalbewußtsein und - stolz hat wohl jeder, ich auch. Hat sich denn von den in Thailand lebenden hier dort schon einer als Mensch zweiter Klasse gefühlt oder ausgegrenzt? Deshalb will ich ja die Sprache lernen und mich für die Menschen dort engagieren.
    Wenn es nicht klappt und ich zurückkomme, suche ich die Ursache nicht bei Anderen, die größte Angst habe ich vor dem Heimweh, aber ich kann ja jeder Zeit nach D fliegen, in meinem vermieteten Haus halte ich mir schon ein Zimmer frei

  7. #106
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Dem Heimweh entgeht man, indem man sich Orte, wie Hua Hin aussucht, mit einer Auslandsgemeinde,
    aber der Preis ist, dass man sich Themen, wie Dual Pricing bei National Parks, und andere Themen der 2 Klassengesellschaft, bis zum Überdruss anhören kann,
    ebenso die Warnung vor Landsleuten, die einen um Geld anpumpen wollen.
    Wichtig ist, sich darauf einzustellen, das man geräuschempfindlich wird,
    vorher in Deutschland an einer ICE Trasse gelebt, aber in Thailand durch die lauten Mopets an der Strasse krank geworden, - das kann passieren.
    Auch das Verhältnis zur Natur verändert sich, man kann nicht blind ins Dickkicht laufen, um auszutreten,
    sondern man schaut sich nach Schlangen um und wird vorsichtig.

    Hat man den ersten Winter hinter sich, kann man in Deutschland sich später überlegen, obs das das richtige war,
    oder ob man eine Überwinterung in Kuba oder anderswo versuchen will.

  8. #107
    Avatar von Helga1950

    Registriert seit
    18.01.2015
    Beiträge
    90
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Dem Heimweh entgeht man, indem man sich Orte, wie Hua Hin aussucht, mit einer Auslandsgemeinde,
    aber der Preis ist, dass man sich Themen, wie Dual Pricing bei National Parks, und andere Themen der 2 Klassengesellschaft, bis zum Überdruss anhören kann,
    ebenso die Warnung vor Landsleuten, die einen um Geld anpumpen wollen.
    Wichtig ist, sich darauf einzustellen, das man geräuschempfindlich wird,
    vorher in Deutschland an einer ICE Trasse gelebt, aber in Thailand durch die lauten Mopets an der Strasse krank geworden, - das kann passieren.
    Auch das Verhältnis zur Natur verändert sich, man kann nicht blind ins Dickkicht laufen, um auszutreten,
    sondern man schaut sich nach Schlangen um und wird vorsichtig.

    Hat man den ersten Winter hinter sich, kann man in Deutschland sich später überlegen, obs das das richtige war,
    oder ob man eine Überwinterung in Kuba oder anderswo versuchen will.

    Hallöchen ... !
    Hab gelesen von den höheren Eintrittsgeldern ect. , verlangen die denn da immer den Ausweis? Wenn nicht könnte ich ja meine Enkeltochter oder die Schwiegermutter meines Sohnes (beide sind Thais) vorschicken, ich selbst färbe die Haare schwarz, Sonnenbrille auf (wegen der blauen Augen) - fertig ! Nein mal im Ernst, ich finde es schon in Ordnung, wenn die Thais wegen ihres geringen Einkommens gerade bei subventionierten Einrichtungen weniger zahlen brauchen, ansonsten kann man dem bestimmt aus dem Wege gehen.
    An einer lauten Hauptstraße möchte ich nun nicht gerade wohnen, es wird doch auch ruhigere Ecken geben?
    Auch hier ist es im Wald gefährlicher geworden, im Nachbarort wurden Wölfe gesichtet, sie sollen sich dort auf einem riesigen ehemaligen militärischem Sperrgebiet angesiedelt haben, dort wo übrigens als Alternative der noch nicht fertige Berliner Flugplatz entstehen sollte.
    Beim Pilze suchen sind wir mal auf eine Rotte Wildschweine gestoßen, die hatten auch ganz kleine dabei, der Anführer wurde ganz schön ungnädig, er muss wohl gemerkt haben, dass wir mehr Angst hatten als er und ließ uns ziehen. Giftige Schlangen gibt es bei uns nur die Kreuzotter, was ist denn in Thailand noch gefährlich, gibt es dort auch freirumlaufende Tiger oder Löwen?
    Lebst du eigentlich in Thailand?

  9. #108
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.624
    Also Löwen schon mal nicht Helga ! Siehst du auch in Thailand nur im Zoo. Freilaufende Tiger gibts noch ein Paar,wirst du aber niemals sehen. Schlangen ja und auch überall im Land,Pilze suchen in Thailand solltest du nicht gerade,aber nicht nur wegen den Schlangen.

  10. #109
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.536
    Na ja, Schlangen sind eher das kleinere Problem, denn die haben eher Angst vor dem Menschen, obwohl erst gestern hier eine größere Cobra vorbeigesehen hatte, war aber flugs wieder weg, und eine kleinere ungiftige Rattenschlange verfolgte eine Kröte welche bei unserer offenen Tür reinhuschen wollte, war aber zu langsam und die Schlange hatte ihr Abendessen............und ich den Besen in der Hand!
    Ansonsten gibts keine wilden Tiger oder Elefanten hier herum, abgesehen von den freilaufenden Affen, aber die sind harmlos

  11. #110
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Helga1950 Beitrag anzeigen
    was ist denn in Thailand noch gefährlich, gibt es dort auch freirumlaufende Tiger oder Löwen?
    Lebst du eigentlich in Thailand?
    Tiger und Löwen werden Dir keine Probleme machen,

    aber wenn Du am nächsten morgen in deine draussen abgestellten Schuhe schlüpfst,
    solltest Du Dir schon sicher sein,
    dass kein Skorpion, Tausendfüssler und sonstige Untermieter sich drinnen befinden.

    Das Schlangenproblem ist übrigens der Grund, warum Thais höllisch darauf achten,
    dass bei der Beschattung des Hausdaches durch Bäume,
    niemals
    Äste von Bäumen über das Hausdach ragen.

    (der zweite Grund, wenn man die Äste nicht frühzeitig beschnitten bekommt,
    werden die so mächtig,
    dass sie das Haus beim Tropensturm in 2 Jahren gefährden. Problem nur, wenn die Äste vom Nachbargrundstück kommen,
    wenn so ein Ast Dein Haus beschädigt, ist das in Thailand Dein Problem,)


    Einfach mal in der Gegend spazieren gehen, ist das erste, was sich Auswanderer abgewöhnen,
    spätestens beim zweiten Biss durch einen wildlebenden Soi Dog, der sein Revier verteidigt, oder mit Hundefängern schlechte Erfahrung gesammelt hat.

    Gehöre im übrigen zu den Pendlern, bin seit einer Weile jetzt wieder in Thailand.

Ähnliche Themen

  1. Welcher Anbeiter für schneller Dokumentenversand nach Thailand
    Von mitchel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 20.04.13, 22:13
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.05.11, 18:02
  3. Rentner / nach Thailand auswandern / Steuer
    Von Korat993 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.06.10, 10:35
  4. Für 6 Monate nach Thailand, Visum
    Von janoo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.02.08, 08:20
  5. Als Rentner nach Thailand?
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.08.07, 00:19