Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 100

Traurige Sachen

Erstellt von tomtom24, 22.04.2010, 15:45 Uhr · 99 Antworten · 14.664 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Nongkhai-Tom

    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    424

    Re: Traurige Sachen

    Naja!
    Ich habe mir die post`s mal durchgelesen.
    Es gibt halt mal in LOS (wie überall auch)die zwei Klassen- Bettelei.Die einen sind organisierte Bettler,die nur cash und Scheine wollen,die anderen sind arme Menschen die ausser Geld auch Zuwendung brauchen!
    Letztes Jahr war ich mit meiner Frau im Talat Tasadet in Nongkhai unterwegs.Wer diesen Marktplatz kennt,kennt auch die Bettler die dort unterwegs sind.
    Einige von denen gehören ganz klar zur ersten Kategorie,Blinde die singen und genau sehen können was man ihnen gibt und Behinderte,die um die Ecke gegangen plötzlich wieder laufen können!
    Aber wer dort schon einmal war kennt auch den älteren Mann,der beide Arme und beide Beine verloren hat.
    Dieses Jahr (habe ich mir vorgenommen ) werde ich ihn mal fragen wie das passiert ist.Er bettelt; aber nicht aggresiv (anderes Wort fällt mir nicht ein)!
    Dann habe ich gesehen,dass er von einem Restaurant mit Essen versorgt wurde (wohl irgendwelche Dinge die von den zahlenden Gästen nicht aufgegessen wurden).

    Ich habe habe Hochachtung für den Restaurantbesitzer und hatte Tränen in den Augen als mir gesagt wurde,dass man in diesem Restaurant immer eine Mahlzeit für Bedürftige hat!

    Ich möchte mein weiteres Vorgehen für mich behalten!

    Tomtom,Du bist in meiner Achtung gestiegen,andere sind gefallen!
    Und wir sollten alle versuchen an der richtigen Stelle Gutes zu tun.

    Das war`s dazu vom

    Nongkhai-Tom !

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von traveler

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    124

    Re: Traurige Sachen

    Also nachdem ich den ganzen Threat gelesen habe, muss ich mich neutral in die Mitte stellen.

    Natürlich hatte ich auch solche Erlebnisse wie tomtom, trotzdem überwiegen die negativen Erlebnisse hier in Thailand was das helfen angeht. Ich weiss auch nicht warum, vielleicht habe ich einfach nur Pech gehabt. Ich gebe wirklich gerne was, wenn ich sehe es ist angebracht.
    Allerdings musste ich feststellen, dass viele Thais undankbar sind.
    Nagelt mich jetzt nicht an die Wand von wegen ich würde alle über einen Kamm scheren. Ich schreibe nur was ich so in meiner Zeit in Thailand erlebt und erfahren habe.
    Trotzdem, wenn ich einen Blinden auf dem Markt sehe (wie heisst eigentlich diese Krankheit ?) oder einen Verkrüppelten, werfe ich gerne was in seinen Becher, diese Leute können am wenigsten dafür was die Abzocker machen. Die sind wirklich ganz unten und wer mal ein bisschen die Augen aufmacht, der sieht das die Thais denen auch was geben.
    Gute Nacht
    traveler

  4. #23
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Traurige Sachen

    Ich weiss, was Du meinst. Und ich bin auch vorsichtig. Ich habe es schon erlebt, dass Bettler an der grenze gesessen sind und sich mit total verdrehten, verkrueppelten Beinen ueber den dreckigen Boden geschliffen hatten. Und Punkt 17.00 Uhr (also wirklich regelrecht zum Feierabend machen) ist er aufgestanden und gegangen.

    Hier in Mae Sot gibt es auch einen Platz,wo Burmesinnen mit Baby ihr Baby an andere Bumesinnen "vermieten" damit dann damit auf Mitleids-Betteltour gehen koennen.

    Und ganz zu schweigen von dem, was ich in Kambodscha so alles gesehen habe.

    Aber: das echte leid gibt es gerade hier in SOA zur genuege. Man muss halt die Augen ab und an aufmachen.

    Und sowas wie es hier manche geschrieben haben, naemlich spontan was geben der Situation entsprechend finde ich teilweise besser als vielleicht 500 Euro spenden, weil man nie weiss, wo das Geld hinverschwindet... leider...

    A

  5. #24
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Traurige Sachen

    Zitat Zitat von jerapaan
    Die sind undankbar und wenn Du mal was von denen willst,bekommst nen Tritt in den Hintern.
    Gratulation zu dieser super Einstellung zu den Menschen Deines Gastlandes.

    Dein Erfahrungsschatz scheint recht eng gesteckt zu sein, ebenso deutet der Mist, den Du da schreibst, auf eine Erwartungshaltung, die nichts anderes zuläßt.

    Lass es einfach bleiben.

  6. #25
    Avatar von Puumat

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    191

    Re: Traurige Sachen

    Zitat Zitat von jerapaan",p="848955
    Ob das alles wirklich so traurig ist,ich weiss nicht.
    Traurigsind eigentlich nur die
    Aeusserrungen von einigen (EXPATS) ;-D
    hier in diesem Forum :kopfhau:

    Gruss
    Baan nok
    Aeeh...
    Puumat

  7. #26
    NAN
    Avatar von NAN

    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    599

    Re: Traurige Sachen

    Es war in unserem ersten Urlaub auf Samui, wir saßen da in gemütlicher Runde als mir ein alter Mann mit einem Karren voller Flaschen auffiel. Er hatte nur ein Tuch um seine Hüften gewickelt und an beiden Armen fehlten seine Hände. Da bei uns in der Unterkunft immer reichlich Flaschen anfielen beschlossen wir sie alle paar Tage dem alten Mann zu gegen. Natürlich war auch das ein oder andere Scheinchen dabei. Kurz vor Ende unseres Urlaubs, wir waren gerade dabei unser Moped zurück zu geben, tauche der alte Mann wieder mit seinem Karren auf. Ich war neugierig und fragte den Mopedverleiher was mit dem Mann passiert war. Nun, er war vor langer Zeit Fischer und hatte seine beiden Hände beim Dynamitfischen eingebüßt. Ich bekundete meine Betroffenheit, aber der Vermieter meinte das der alte Mann einige Millionen Baht auf dem Konto hätte, da ihm einige Grundstücke direkt am Meer gehört hatten, die er für viel Geld verkauft hatte.
    Dieses Erlebnis kann meine Frau und mich jedoch nicht davon abhalten Leuten zu helfen denen es offensichtlich schlecht geht. In all den Jahren habe ich in LOS nie jemanden erlebt der uns gegenüber undankbar war, ganz im Gegenteil.

  8. #27
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Traurige Sachen

    Tomtom

    Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es.

    Ich bin auch kein Freund von plakativen Spendenaktionen. Aber wenn ich irgendwo in meinem Umfeld Beduerftigkeit sehe, habe ich offene Taschen.
    2 Bespiele:
    In Khon Kaen gibt es ein staatliches Kinderheim, das wir besucht haben. Die haben die Finanzspritze zwar dankbar angenommen, aber uns gesagt, dass sie lieber Milchpulver statt Geld haben wuerden. Das Geld dass natuerlich quittiert wurde, wird von anderer Stelle verwaltet.

    Weiter gibt es in Khon Kaen ein Heim fuer blinde Kinder. Die wollten keine Spende, sondern nur die selbstgefertigten T-Shirt verkaaufen.(Selbstwertgefuehl)

    Wer fuer seine "Grosszuegigkeit" eine Gegenleistung erwartet,...

    Mir genuegt es, dass ich damit meinen Buddhistischen Punktestand aufbessere ;-D So steigt die Wahrscheinlichkeit, im naechsten Leben nicht als Schwein wiedergebohren zu werden. ;-D Vielleicht reichts ja auch irgendwann fuers Nirwana.

    In diesem Sinne, weiter so Tomtom u. a.

  9. #28
    Avatar von jerapaan

    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    132

    Re: Traurige Sachen

    :-) Ich gebe zu den Tread nicht richtig gelesen zu haben,sondern habe ihn nur ueberflogen.Die meinige Feststellung beruht ja auch nicht auf Dein Beitrag direkt,sondern allgemein.

    mrhuber,Erwartungshaltung ?.Nein weit gefehlt.Ich habe meine Meinung nicht direkt auf den Fall Armer Menschen bezogen,sondern auf den Charakter eines so manchen Thais.
    Es war vielmehr eine Reaktion auf ein Erlebnis hin,eine schlussfolge daraus verallgemeinert.

    Ich bin die Tage uebelst und aus heiteren Himmel von einen Thai angegriffen worden und das wegen einer kleinsten lappalie.(Wasserleitung gelegt und mit dem Bohrer auf der anderen Seite seiner Mauer durchstosen.1cm Durchmesser Putz abgeplatzt).Die Reaktion ein Heller Wahnsinn.Die Geschichte erspare ich mir jetzt hier.Nur soviel,ich haette nachher diese Bestie toeten koennen.Noch 10 Tage zuvor waren wir auf deren Hochzeit eingeladen,Puhhh,nein Danke an Thai,das praegt einen Menschen.Ich muss erst mal wieder von diesen Elend runterkommen.

    Ich waere sicherlich kein unhilfsbereiter Mensch.Ich tue was ich kann und helfe wo ich kann.Aber solche Erlebnisse schockieren tief ins innere und daher kann von mir aus ein Thai heute vor mir verrecken und ich wuerde ihn liegenlassen.

    Das ich sicherlich kein Unmensch bin und Hilfsbereit bin,koennt Ihr im Tread,Schlaganfall und jetzt?,Lesen.So haette ich sicherlich auch bei einem Thai gehandelt,aber zwischenzeitlich habe ich den Charakter dieser Menschen verinnerlicht.Es tut mir Leid das ich diesen Vorfall verallgemeinere und andere nicht betroffene gleichstelle,aber ich bin einfach zutiefst davon schockiert.

    Logischerweise aendert man dann auch seine Einstellung.Gut wenn es nun wirklich Arme Menschen sind,die nicht schauspielern hat Tom sicher das richtige getan.wahre ich jetzt in so einer Lage nach so einen Erlebnis.Nein,ich glaube ich kennte nicht helfen.Selbst wenn ich wollte werde ich in Gedanken zu einer Ablehnung kommen.

    Ich bin jetzt einige Jahre hier und kam immer gut zurecht.schliesslich bin ich ja auch mit einer Thai verheiratet und akzeptiere deren geflogenheiten im grossen und ganzen,aber solche Menschen koennen einen den Rest geben und hinzu eine Bittere Einstellung.

    Meine Einstellung,beziehungsweise Feststellungen die von einigen hier bemaengelt werden,sind ja auch nicht ganz aus der Luft gegriffen,wer um die Realitaet weis.Letztlich haette ich mein Beitrag vielleicht anderes geschrieben,wenn da nicht dieser Hintergedanke von einer gewissen enttaeuschung gewesen waere.

    Nun viel Spass beim laestern,

  10. #29
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258

    Re: Traurige Sachen

    nun....vielleicht drückst Du Dich nur etwas ungeschickt aus

    aber der Fall z.B mit Deinem Nachbarn zeigt mir lediglich das du an diese menschlichen Dinge etwas weltfremd herangehst wie mir scheint.

    Natürlich gibt es in Thailand wie in jedem anderen Land auch
    sone und solche, aber die ........ sind doch eigentlich immer in der Unterzahl.

    Kann natürlich sein, daß Du ein Problem mit der Wahrnehmung Deiner eigenen Person hast. Wer sich selbst für unfehlbar hält
    hat eher wenig Mitgefühl für andere und deren Lebensumstände.

    Kann auch sein, daß Du schon viele Enttäuschungen hinter dir hast und von den Menschen an sich nicht mehr viel hältst?

    wer weiß ? ich für mich bleibe dabei, hilf anderen und dir wird geholfen, so oder so, damit setzt Du immer auch ein Zeichen für ein besseres Miteinander und für Hoffnung.

  11. #30
    Avatar von traveler

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    124

    Re: Traurige Sachen

    Gerade gestern hatte bekam ich mal wieder die volle Ladung an Bettlern.

    Ich war in Mae Sai zum Pass stempeln und was man da sieht ist einfach nur erschreckend. Natürlich werden nur die Kleinsten vorgeschickt und so sah ich einen ca 3 Jährigen der einfach nur planlos rumlief und von den 5-10 Jährigen rumgeschubst und geboxt wurde um ihn von den besten Bettelplätzen fernzuhalten.

    Wenn ich sowas sehe tut es mir im Herz weh, aber die bekommen keinen Baht von mir.

    Ich habe schon oft genug beobachtet, daß die Kids das Geld direkt an Erwachsene abgeben (müssen) und zum Schluss wird für sie nichts oder kaum was übrig bleiben.

    Zitat Zitat von jerapaan",p="849382
    :-) Ich gebe zu den Tread nicht richtig gelesen zu haben,sondern habe ihn nur ueberflogen.Die meinige Feststellung beruht ja auch nicht auf Dein Beitrag direkt,sondern allgemein.

    mrhuber,Erwartungshaltung ?.Nein weit gefehlt.Ich habe meine Meinung nicht direkt auf den Fall Armer Menschen bezogen,sondern auf den Charakter eines so manchen Thais.
    Es war vielmehr eine Reaktion auf ein Erlebnis hin,eine schlussfolge daraus verallgemeinert.

    Ich bin die Tage uebelst und aus heiteren Himmel von einen Thai angegriffen worden und das wegen einer kleinsten lappalie.(Wasserleitung gelegt und mit dem Bohrer auf der anderen Seite seiner Mauer durchstosen.1cm Durchmesser Putz abgeplatzt).Die Reaktion ein Heller Wahnsinn.Die Geschichte erspare ich mir jetzt hier.Nur soviel,ich haette nachher diese Bestie toeten koennen.Noch 10 Tage zuvor waren wir auf deren Hochzeit eingeladen,Puhhh,nein Danke an Thai,das praegt einen Menschen.Ich muss erst mal wieder von diesen Elend runterkommen.
    Es gibt schon Geschichten wo einem die Haare zu Berg stehen und ich habe schon einige Schei..e gesehen die Thais vorzapft haben, aber körperlich angegriffen hat mich noch keiner.

    Zum anderen, es gibt auch genug von den Friede-Freude- Eierkuchen Urlaubern, die meinen in 2 oder 4 Wochen alles über die ach so lieben Thais zu wissen.
    Es gibt genug (inkl. mir) die Jahre in Thailand verbracht haben und trotzdem noch erstaunt sind zu was Thais fähig sind.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich liebe Thailand aber man sollte nicht nur die positiven, sondern auch die negativen Dinge sehen.

    traveler

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.03.12, 17:38
  2. Das traurige Dschungel-Mädchen
    Von messma2008 im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.11.09, 13:27
  3. Traurige Nachricht für Residenten in Pattaya
    Von ptysef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.08, 22:11
  4. "Sachen" gibt es...
    Von Auntarman2 im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.07, 23:26
  5. In Sachen Kinder bez. Erziehung
    Von Lungkau im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.08.05, 10:55