Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 100

Traurige Sachen

Erstellt von tomtom24, 22.04.2010, 15:45 Uhr · 99 Antworten · 14.682 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von jerapaan

    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    132

    Re: Traurige Sachen

    :-) Nein das tue ich ja nicht.Ich gebe gerne ohne zu nehmen,aber nun ja,so halt meine Feststellung und Mitlerweile Einstellung.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Traurige Sachen

    Weisst Du jerapaan, ganz grundsaetzlich gebe ich Dir Recht. Wirklich. Aber andererseits habe ich an Deinem Posting schon was zu kritisieren:

    Du scheinst hier zu leben (so suggeriert es mir jedenfalls Dein Profil). Und wenn man hier ein wenig mit offenen Augen durch die Landschaft spaziert, dann sieht man auch das echte Leid.

    Du haettest meinen Eingangspost etwas genauer lesen sollen. Daraus geht hervor, dass ich die Knder kenne. Dass mich diese Kinder schon oft dort haben sitzen sehen, wenn sie mit ihren Plastiksaecken, die doppelt so gross sind, wie sie selbst, vorbeigekommen sind, um in saemtlichen Muellhaufen nach Plastik zu suchen.

    Und weil mir eben genau das, was ich gesehen habe, so imponiert hat, habe ich spontan geholfen (und bin jetzt auch gleich in mae Sot, weil die beiden dort wahrscheinlich schon auf uns warten): die haben von einer Frau ein paar baht bekommen. Und die war nicht mit im Seven. Stattdessen sind sie alleine reingegangen und haben sich was zum Essen gekauft. Und zwar nicht, wie man erwarten moechte, irgendwelche Suessigkeiten. Nein, richtig normales Essen. Das, was man kauft, wenn man Hunger hat.

    Und sorry, was machst Du, wenn diesen Kindern dann fast vor meinen Augen von einem erwachsenen, extrem fetten (also nicht unterernaehrtem) Menschen ihr Essen geklaut wird? Klar. Fuer Dich war das wahrscheinlich eine abgesprochene Sache.

    Ubnd wenn ein 10jaehriges Kind optisch wie ein 6jaehriges daher kommt, dann hat das damit zu tun, dass Asiaten kleinwuechsig sind und wir uns eh immer mit derem Alter irren, oder? Dass das ein Ernaehrungsdefizit sein kann - kann ja gar nicht sein.

    Sorry, aber Du hast wohl diesen Thread so gelesen, wie Du durch Thailand gehst...

  4. #13
    Avatar von Yenz

    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    1.415

    Re: Traurige Sachen

    Zitat Zitat von jerapaan",p="848960
    :-) Nein das tue ich ja nicht.Ich gebe gerne ohne zu nehmen,aber nun ja,so halt meine Feststellung und Mitlerweile Einstellung.
    ziemlich beschissene einstellung!

    1. scherst du mal wieder, wie so viele hier, alle über einen kamm. und

    2. willst du hier ernsthaft behaupten, dass ein hungerndes kind sich nicht über ne kleinigkeit freuen würde, sondern dich verarschen will ??

    (und bevor jetzt wieder ein dummes argument von jmd ganz schlauem kommt: ich reden hier von kids wie aus tomtoms beispiel, nicht von irgendwelchen bettel-/verkaufskids in tourihochburgen)

  5. #14
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: Traurige Sachen

    es gibt gar nicht so wenige undankbare wirklich notleidende menschen in thailand. wer sehenden auges den tag vollbringt lernt den untersschied kennen oder kann es austesten - wer wirklich hunger hat nimmt jegliches nahrungsangebot an.

    ich erinnere mich an meinen ersten fall in thailand und koennte heute noch heulen wenn ich dran denke:

    ich sass- fritierte bananen essend - auf einer bank unweit des democracy monuments. da setzt sich ein zumindest aeusserlich armer mensch neben mich und guckt in meine tuete. ich biete ihm an mitzuessen was er auch tut. als die bananen zuende sind zucke ich mit den schultern und gehe.

    statt dass ich nochmal welche gekauft habe. das werde ich nie vergessen... ich werde auch nie seine augen vergessen. wann immer aehnliches wieder passiert kaufe ich seitdem eine ganze portion zu essen. kostet nicht mehr als 30 baht - und hat trotzdem einen monetaer gar nicht zu beziffernden wert.

  6. #15
    Avatar von Yenz

    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    1.415

    Re: Traurige Sachen

    genau so siehts nämlich aus zappalot

    situationsabhängig das herz, gepaart mit hirn und verstand, entscheiden lassen, dann macht man alles richtig.

    aber das werden wohl manche nie verstehen.
    die werden aber sehen was sie davon haben. irgendwann gibts für alles die quittung :-)

  7. #16
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Traurige Sachen

    Moin-Moin!

    Alte Sache aber passt hier rein. Wir hatten einen guten Kumpel vom Lande, älterer Landwirt um die 50 Jährchen, lebte allein, teils etwas wunderlich aber ein lieber netter Kerl.

    Den haben wir zweimal mit nach Thailand mitgenommen für jeweils 5 bis 6 Wochen, vor etwa 13 Jahren. Der hat dann auch mit Opa und dessen Kumpels ein paar LaoKao geknabbert, ok. Hat allen viel Freude gemacht und - ich nenne ihn mal "Manni" hat sich riesig wohl gefühlt in Thailand, gerade auf dem Lande. Viel erzählt, auch drüber gesprochen was er denn so noch mit seinem Leben anstellt.

    Hab mit Manni eine Tour nach Hadjai gemacht und war abends gegen 9:00 mal allein los zugegebenermaßen um eventuell etwas zu ´lumpen´ wusste natürlich nicht wo ein zwei Straßen abgelaufen dunkel, Nieselregen - da wimmert was in einer dunklen Hauseingangs-Nische. Frau etwa 35 mit einem Baby auf dem Arm. Wirkte hungrig und beinahe etwas durchgefroren. Und ich in einer Situation dem gegenüber wo mich sagen wir 1000 Baht für eine Massage (plus?) nicht gekratzt hätten. Die sass absolut nicht da wo sich Bettler in Verdienstabsicht hingepackt hätten, denen ging es einfach nur SCH...

    Ja die 1000 Bärther hab ich der Frau in die Hand gedrückt und ihr gesagt sie soll bloss raus aus dem Regen, was essen und das Baby ordentlich auftanken. Die war so was von platt ein Farang der auch noch Thai spricht.

    Ich zurück zum Hotel. Mit Manni die Sache durchgesprochen. Und Manni, DU sagtest doch DU wolltest Dein Leben noch mal irgendwie richtig umkrempeln. Das wär ne Aufgabe für Dich, wer weiss was daraus wird.

    Manni natürlich voll platt aber durchaus interessiert - mal sehen und so drüber Nachdenken aber am Ende doch keine Traute. OK sein Ding. Ist ja auch verständlich. Nur man muss wissen, manchmal kommt man im Leben an Punkte da kann man "Weichen stellen" und das muss man dann auch tun sonst gehts in alten Bahnen weiter.

    Er blieb allein. Hat sich in einer persönlichen Krise (keine Beziehungskrise andere Baustelle) vor etwa 7 Jahren leider erschossen.

    Wer weiss wo er wäre hätte er damals diese "Weiche" gestellt...

    In Gedenken an Manni

    Lukchang

  8. #17
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360

    Re: Traurige Sachen

    Jeerapans Befürchtung verarscht zu werden ist größer als sein Mitgefühl.

    wem hilft eine Spende mehr, dem Spender oder dem Empfänger?

    einem Mitmenschen zu helfen wenn er hungert oder friert oder nur mal etwas Aufmerksamkeit braucht sollte eine Selbstverständlichkeit sein, wenn man helfen kann, das ist für beide Seiten gut..........

    wenn man so will, ein Geschäft auf Gegenseitigkeit, wo keine Seite verliert

  9. #18
    Avatar von Airman

    Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    78

    Re: Traurige Sachen

    Dies gibt es so auch in anderen Ländern. Ich war mit meiner Freundin 2007 in der Türkei, genauer gesagt Alanya. Eine typische Tourihochburg und entsprechend auch ein paar "abgezockte" Bettler. Denen gebe ich wenn dann auch nur Essen, aber generell schon ungern, wenn ich "Proffessionalität" dahinter spüre. Eines Abends sind wir mit einem Eis in der Hand am Hafen dort spazieren gewesen und haben hinter einer kleinen Mauer ganz versteckt eine Familie (Vater, Mutter und 2 Kinder) auf einer Decke ein kärgliches Mahl zu sich nehmen gesehen. Eines der Kinder sah unser Eis stand auf und zeigte auf uns bzw. unser Eis. Der Vater reagierte sehr liebevoll aber streng und das Kind setzte sich wieder und nagte weiter an seinem Brot.Es war dem Vater sichtlich unangenehm. Meine Freundin und ich sind daraufhin zur Bude gegangen und haben vier leckere Eis geholt (zusammen glaube ich 2€ bezahlt) und ihr könnt euch nicht vorstellen wie diese Kinderaugen uns angestrahlt haben! Das werde ich mein Lebtag nicht mehr vergessen! Die Eltern bedankten sich und auch die Kinder bedankten sich sehr höflich und überglücklich! Dieser Urlaub kostete meine Freundin und mich zusammen ca. 2000€, da war das also wirklich kein Verlust für uns, aber eine echte Bereicherung für diese Familie

    Macht alle schön weiter so :bravo:

  10. #19
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360

    Re: Traurige Sachen

    Ich bin immer froh wenn ich zurückgeben kann, als ich durch Europa trampte mit immer wenig Kohle, haben mir soviele Menschen geholfen mit ner Schlafstellen, mit Essen oder Trinken, in Schottland z.B. gabs immer Freibier von den Einheimischen usw., einmal lud mich eine dänische Familie in ihr Haus und auf ihre Segelyacht ein, in Griechenland wurde ich öfters zum schlafen von mir völlig fremden Leuten eingeladen, wurde beköstigt mit Wein und Brot usw.

    Ich war zwar kein Bettler und auch nicht wirklich hilfsbedürftig, aber ich habe von der Hilfsbereitschaft vieler Leute gelernt und mir damals immer wieder gesagt, wenn ich irgendwann mal zurückgeben kann dann tue ich das auch

  11. #20
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Traurige Sachen

    Ich find's klasse, dass hier viele andere aehnliche Erlebnisse haben und auch mal spontan helfen.

    Vor allem - von der 2 Euro Story in der Tuerkei bis hin zu den 1.000 Baht in Hadyai. Es bleibt den Postern als ein tolles Erlebnis in Erinnerung. Also als etwas positives. Alleine das, finde ich, kann man gar nicht mit Geld aufwiegen

    Wir sind heute dann auch nach Mae Sot reingefahren. Die ganze ladeflaeche voll mit Plastik und Plastikflaschen. Und die Jungs hatten schon dort gewartet. Jetzt hatten sie aber noch 2 Kumpels dabei. Die hatten sich auf die Plastikflaschen gestuerzt, das hast nicht gesehen ;-D Allerdings ist dann trotz 20 mal "Chai yen yen" von Puk und mir Knatsch zwischen die Jungs gekommen. So dass ich das Essen gehen auf ein ander mal verschoben habe (auf alle vier aufpassen in einem Restaurant - darauf hatte ich dann auch keinen Bock). Aber mit dem Plastik alleine hatten sie garantiert an die 150 - 200 Baht (war wirklich viel, da wir das Zeugs zuhause aussortieren - deutsch halt ;-D und wir eh meist abgeschmiert werden beim Verkaufen, da wir es auch ohne Geld weggeben wuerden).

    Aber naechstes Mal schaun wir dann, dass sie auch zum Futtern kommen mit uns - und nur zu zweit

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.03.12, 17:38
  2. Das traurige Dschungel-Mädchen
    Von messma2008 im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.11.09, 13:27
  3. Traurige Nachricht für Residenten in Pattaya
    Von ptysef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.08, 22:11
  4. "Sachen" gibt es...
    Von Auntarman2 im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.07, 23:26
  5. In Sachen Kinder bez. Erziehung
    Von Lungkau im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.08.05, 10:55