Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

Touristenvisumsdauer

Erstellt von zaparot, 20.05.2006, 11:57 Uhr · 47 Antworten · 3.189 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von hschub

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    1.065

    Re: Touristenvisumsdauer

    Naja, und a Preiss ist ja der jetzige eh fast, oder?
    kannt aba a, a schwoob sei


  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    734

    Re: Touristenvisumsdauer

    Also Leute, bin wieder in D.
    Klar wusste ich, wiel lange mein Visum gilt, steht ja im Pass. Ich dachte anfangs nur, dass ein Visum on arrival einen Monat gilt, aber es gilt nur 30 Tage.
    Und genau um den einen Tag ging es bei mir.

    Bin dann zum Immigration Office gegangen, um das Visum zu verlängern. Als die Dame hörte, dass es um einen Tag geht, hat sie verdutzt geguckt und gesagt, wegen eines Tages brauche ich das nicht verlängern zu lassen. Verlängerung kostet 1.900,-- Bht.
    Ich solle am Ausreisetag (1 Tag nach Ablauf des Visums) am Flughafen 200 Bht zahlen, das sei billiger.
    Am Flughafen, Passkontrolle, sind Schilder, auf denen mitgeteilt wird, dass ein Tag overstay gar nichts kostet. Ab dem 2. Tag kostet es pro Tag ich glaube 500 Bht.

    Grüße von zaparot

  4. #33
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Touristenvisumsdauer

    Ja, Visa bzw. Aufenthaltsgenehmigungen werden nicht monatsweise vergeben sondern immer nur tageweise:

    Aufenthaltsgenehmigung bei Visa on arrival 30 Tage, bei Touristenvisum 60 Tage, Non-Immigrant Visum 90 Tage. Ausnahme ist dann, wenn man im Land eine Aufenthaltsgenehmigung fuer ein volles Jahr beantragt. Dann geht es nicht um 365 Tage sondern tatsaechlich vom Antragstag bis einen Tag davor im naechsten Jahr, also z. B. Laufzeitbeginn 16. Februar 2006, Ende am 15. Februar Mitternacht 2007.

    Ja, es ist absolut richtig, dass ein Tag Ueberziehung der Aufenthaltsgenehmigung "relativ" unbedenklich ist, aber nur dann wenn man es "unerwischt" bis zu Immigration bzw. zur Grenze schafft. Wird man auf den Weg dorthin aufgegriffen mit abgelaufener Aufenthaltsgenehmigung, dann geht es in den Immigrationsknast unabhaenig von saemtlichen Beteuerungen und auch dem Hinweis, dass Immigration gemeint haette, dass ein Tag Ueberzug unbedenklich ist. Selbst ein Flugtickett fuer den selben Tag wird mit groesster Wahrscheinlichkeit nicht helfen in dieser Situation den Kopf aus der Schlinge zu bekommen. Abgelaufene Aufenthaltsgenehmigung ist immer ein Gesetzesverstoss ohne wenn und aber. Es wird nur derjenige rehabilitiert, der sich selber "stellt" entweder am Flughafen/Grenze oder aber jeglicher Immigrationstelle innerhalb des Landes.

    Zwischenzeitlich haben sich die Regularien auch verschaerft und Personen mit Lanzeitueberzuegen der Aufenthaltsgenehmigung (= Maximalstrafe von 20.000 Baht fuer mindestens 40 Tage Overstay) koennen gegebenenfalls durch Stempel in den Pass zur persona no grata erklaert werden, resultierend in einer Einreisesperre fuer ein gesamtes Jahr.

    Ja, es ist gut gemeint, dass man dem Auslaender bei einem Tag die 1.900 Baht Verlaengerung ersparen will, aber trotzdem ist es ein Spiel mit dem Feuer. Die Chancen sind zwar gering ausgerechnet am bewussten Tag kontrolliert und erwischt zu werden (somit auch der Rat des Immigrationsbeamten) aber eben nicht vollends auszuschliessen. Es soll ja die bekannten Huftiere geben, die sich direkt vor einem pharmazeutischen Einzelhandelsgeschaeft uebergeben.

    Daher kann eigentlich immer nur die Empfehlung sein, im Vorfeld eine entsprechende Reiseplanung durchzufuehren. Geplanter Aufenthalt bis maximal 30 Tage Visa on Arrival. Falls laenger geplant ist, eventuell eine Grenzuebertritt auf der Reiseroute einplanen (z. B. Kambodscha, Laos, Myanmar) und dann bei Wiedereintritt einen neuen 30 Tage Stempel in den Pass bekommen.

    Passt es mit dem Grenzuebertritt nicht, am besten im Vorfeld im Heimatland ein 60 Tage Touristenvisum besorgen und man kann seinen Aufenthalt, ohne sich jegliche Gedanken um Behoerdenkram machen zu muessen, voll und ganz geniessen.

    Viele Gruesse,
    Richard

  5. #34
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    734

    Re: Touristenvisumsdauer

    Danke nochmal!

    Grüße von zaparot

  6. #35
    filou123
    Avatar von filou123

    Re: Touristenvisumsdauer

    hi ,
    vielleicht ne dumme frage , mal sehen , mal angenommen ich bleibe 2 oder mehr jahre in thailand , sammle allerdings alle 30 tage brav meine stempelchen an in der nähe liegenden grenzen , stopp ich formuliere um .

    kann ich wenn ich alle 30 tage aus und gleich wieder einreise problemlos unbegrenzt bleiben in thailand ????

    interresiert mich schon länger die frage .......bin mal gespannt .

    besser wäre es , man könnte ein jahresvisum , welches nen 365tägigen aufenthalt beinhaltet( ohne ausreisen zu müssen ), käuflich erwerben ,so für 250 €.



    danke im vorraus .


    peter

  7. #36
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Touristenvisumsdauer

    Zitat Zitat von filou123",p="389628
    ....besser wäre es , man könnte ein jahresvisum , welches nen 365tägigen aufenthalt beinhaltet( ohne ausreisen zu müssen ), käuflich erwerben ,.....
    tach peter,

    was besser für einen farang für die einreise nach thailand wäre, interessiert da überhaupt net

    wird der tramaico eventuell noch näher ausführen

    kenne jetzt keinen der alle 30 tage visa on arrival macht, wohnt auch keiner davon an der grenze.
    wohnst du jedoch in bkk, cnx, usm ....und fährst alle 30 tage zur grenze iss das net günstiger/stressfreier ;-D

    gruss

  8. #37
    filou123
    Avatar von filou123

    Re: Touristenvisumsdauer

    hi tira ,

    wenn ich so im einsatzplan eines anderen forums sehe , wie lange manche bleiben können , 7 monate und mehr , die haben doch gar keine andere wahl als alle 30 tage ne visareise zu unternehmen .
    hab auch gelesen , daß organisierte reisen angeboten werden ,von pattaya aus , nur für den zweck des "stempelchens".
    schade , daß es da nicht noch andere möglichkeiten gibt .

    was mich interressiert , ob es 100% legal ist , sprich ob wenn man alle 30 tage ordentlich aus u. wieder einreist ob man dann solange bleiben kann wie man will , auch jahre ???

    danke für hilfreiche aufklärung

    peter

  9. #38
    Avatar von Andreas_Ulm

    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    189

    Re: Touristenvisumsdauer

    legal ist das schon. Aber andererseits sind die thais nicht verpflichtet, dir ein neues 30-tage-visum zu geben. Auf visa gibts weltweit keinen rechtsanspruch.

    D.h. wenn mal entsprechende order von oben kommen sollte, kann man ziemlich dumm dastehen.

    Von bkk und pattaya gibt es tatsächlich einige anbieter für diese visa-runs. Dürften schon einige 1000 farangs sein, die auf diese weise ihren status sichern

    grüsse

    Andreas

  10. #39
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Touristenvisumsdauer

    Zitat Zitat von filou123",p="389628
    kann ich wenn ich alle 30 tage aus und gleich wieder einreise problemlos unbegrenzt bleiben in thailand ????
    Noch geht es mit dem Visarun bzw. Borderrun alle 30 Tage. Allerdings wollen oder wird grade so ne zentrale Datenbank installiert, die im Laufe des nächsten Jahres funktionieren soll, so dass alle Behördenteile bzw. Provinzen zentral miteinander verbunden sind. Ziel ist es ähnlich wie in der EU, dass Ausländer pro Jahr max drei Monate bleiben können.

    Hier zur Grenze nach Mae Sot kostet der Borderrun die 500 Baht an die Thai Immigration, die birmesische Seite verlangt nichts. Du kannst auch sofort wieder zurück nach Thailand.

    Ausserdem habe ich grade heute zufällig was aufgeschnappt:

    Foreign Minister Kantathi Supamongkhon: Er will, dass Ausländer zukünftig nur noch über Bkk Airport einreisen können: "My wish is to see all foreigners have their passports and luggages checked at the Bangkok Airport. This will help prevent any ill intentioned group from exploiting the rules to avoid the screenings at the Bangkok Airport...."

    Geht alles in eine Richtung meiner Meinung nach

  11. #40
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.000

    Re: Touristenvisumsdauer

    Zitat Zitat von tomtom24",p="389911
    Ziel ist es ähnlich wie in der EU, dass Ausländer pro Jahr max drei Monate bleiben können.
    Hast du dafuer einen Beleg oder ist es deine Vermutung dass dieses Ziel verfolgt wird?

    Zitat Zitat von tomtom24",p="389911
    Hier zur Grenze nach Mae Sot kostet der Borderrun die 500 Baht an die Thai Immigration, die birmesische Seite verlangt nichts. Du kannst auch sofort wieder zurück nach Thailand.
    Wofuer waren die 500 Baht die du an die Thai Immigration gezahlt hast? Fuer den 30 Tage Stempel? Das waere sehr seltsam denn anderswo zahlt man dafuer nichts.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte