Ergebnis 1 bis 9 von 9

Todesfall, Sparbuch auflösen

Erstellt von Dreadoma, 19.06.2008, 11:25 Uhr · 8 Antworten · 5.663 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Dreadoma

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    19

    Todesfall, Sparbuch auflösen

    möchte mich kurz fassen: letzten Donnerstag ist mein lieber Freund Tom, mit dem ich Anfang des Jahres für 2 Monate auf Samui gelebt habe, im Alter von nur 44 Jahren verstorben. Er hat auf Samui noch ein Sparkonto, wußte ich nicht, hat mir ein Freund erzählt, der im August wieder hinfährt. Er möchte dieses Konto für den Erben auflösen. Was braucht man dazu?

    1. wahrscheinlich Sterbeurkunde (evtl. in welche Sprache übersetzt?)

    2. vielleicht Kopie des Reisepasses?

    Ich weiß nicht, kann jemand helfen?

    Liebe Grüße und vielen Dank
    DO

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Todesfall, Sparbuch auflösen

    Well,

    normalerweise benötigt man ja bei uns erstmal einen Erbschein vom Amtsgericht; die Konten werden ja eingefroren, sofern es keinen Bevollmächtigten gibt.

    Mit dem Erbschein kommt man dann auch an die Gelder wieder ran. Könnte ja jeder kommen und behaupten ich bin der Erbe und ich will an das Geld - die Sterbeurkunde allein reicht nicht aus.

    Ich würde erstmal mich an die Bank wenden und fragen, was die haben wollen.

  4. #3
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486

    Re: Todesfall, Sparbuch auflösen

    Zitat Zitat von Dreadoma",p="601528
    Er hat auf Samui noch ein Sparkonto,
    JT29, das ist der Knackpunkt. Ich halte es für unwahrscheinlich das die deutsche Verfahrensweise direkt übertragbar ist.

    Eine Angabe um welche Bank es sich handelt wäre sicher hilfreich, damit eventuell einer der Expaten mal vor Ort nachfragen könnte.



    phi mee

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831

    Re: Todesfall, Sparbuch auflösen

    email an die deutsche Botschaft

  6. #5
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Todesfall, Sparbuch auflösen

    DisainaM,

    liegt richtig! Dies geht über die Deutsche Botschaft, die kann dies regeln, Sie ist normalerweise auch über den Todesfall in TH informiert und mit den Angehörigen in Verbindung.

    Gruß

    Johann

  7. #6
    Avatar von Dreadoma

    Registriert seit
    01.06.2008
    Beiträge
    19

    Re: Todesfall, Sparbuch auflösen




    Ich möchte mich ganz herzlich für Eure Antworten bedanken.

    Liebe Grüße
    DO

  8. #7
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Todesfall, Sparbuch auflösen

    Wenn ich den Anfangsthread von Dreadoma richtig deute,dann ist Tom nicht in Thailand gestorben.

    Habe mal von so einem aehnlichen Fall gehoert,da hat dann ein Bekannter das Geld abgehoben.
    Thai Banken wollen selten den Pass sehen nur das Bankbuch,wenigstens nie bei mir und die Unterschrift soll auch nur so ungefaehr sein.
    Habe oft anders unterschrieben,als im Ordner vermerkt,da hat man mir meine fruehere Unterschrift gezeigt und mich aufgefordert,genausso nochmals zu unterschreiben.
    Mit viel Willen und etwas Fantasie habe ich es dann so aehnlich hinbekommen und das Geld lag auf dem Tisch.

  9. #8
    Avatar von teddi

    Registriert seit
    06.04.2007
    Beiträge
    87

    Re: Todesfall, Sparbuch auflösen

    Hallo Otto.
    Für jemand anderen Unterschreiben wäre ja wohl Urkundenfälschung und wird in Thailand wohl auch unter
    Strafe stehen.An die Folgen möchte ich lieber nicht denken
    die entstehen könnten.
    teddi.

  10. #9
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Todesfall, Sparbuch auflösen

    Richtig,teddi,Urkundenfaelschung und ich habe auch nicht geschrieben,das ich so etwas gemacht habe.

    Habe aber von solchen Faellen gehoert und am Ende das Motto,wo kein Klaeger da kein Richter!

    Es gibt viel Geld das bei einer Bank "versiegt",nur weil es keine Erben gibt,oder die Erben kennen nicht das Bankkonto!!!!!!!
    (Gluecklich die Erben die eine ATM-Karte+Geheimzahl des Erblassers haben,denn nur Konten werden gesperrt,die dem FA bekannt sind.)

    PS.Vieleicht betreibe ich doch Urkundenfaelschung,denn meine Unterschrift aendert sich fast monatlich,je nach meinem Temprament und ich muss mir immer sehr viel Muehe geben,die fruehere Unterschrift,nach Vorlage der Thai-Bank,so aehnlich nachzumachen,also zu faelschen.
    Einen Ausweis wollten die von mir bis heute noch nie sehen (sind ja kleine Summen),nur das Imigration ist immer ganz wild darauf!

    Vieleicht fuehren die Banken bald Fingerscan und Augenlinsenerkennung ein,dann habe ich es leichter!

Ähnliche Themen

  1. GÜB + Sparbuch
    Von Korat993 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.02.10, 14:05
  2. Alternative zum Sparbuch gesucht
    Von ph986 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 28.07.09, 15:24
  3. sparbuch
    Von thai-rodax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.01.08, 16:39
  4. Todesfall
    Von Braeu im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.02, 02:35
  5. Todesfall
    Von MenM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.01, 17:05