Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Tod auf Ko Phi Phi

Erstellt von djingdjo, 19.06.2012, 23:32 Uhr · 29 Antworten · 3.312 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    und was geschah mit dem Hotelier?? Wenn es so war, dann hätte er seine Sorgfaltspflicht gröblich verletzt
    welche Sorgfaltspflicht (nach thailänd. Verständnis, wohlgemerkt)?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.818
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen

    Irgendwie der Hammer
    - selbst ich mit meinen fast 64 Jahren habe von der Spritzerei in Hotelzimmern erst durch diesen Fall erfahren und ich bin davon überzeugt, dass bis auf Wenige kein Mensch davon weiß - sonst wäre das schon mehr thematisiert worden und zwar gerade in Travellerblocks oder -foren! Man kann nur Risiken in Kauf nehmen, die man kennt...

    habe wirklich oft davon hier geschrieben, und vor dem Risiko gewarnt, z.B. :

    2003
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Da macht mir die chemische Keule in vielen Hotels schon mehr zu schaffen.

    Beim ersten Mal, als der Zimmerservice das Bett machte und anschließend Bettdecke und Kopfkissen mit dem Desinfektionsmittel o.ä. einsprayte, dachte ich, micht tritt ein Pferd.

    Danach gleich richtig ausgelüftet, und Handtuch aufs Kopfkissen gelegt.
    Wer hat schon einmal ..........

    2011,
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ist gibt immer wieder Faelle, wo Touristen frei nach dem Motto, geiz ist geil, lieber 5 Euro sparen, und in einem schaebigeren Hotel absteigen.

    Die Gefahren sind allgemein bekannt, Badezimmer der Raeume wurden seit langem nicht benutzt, Legionellengefahr,
    alte Hotels mit undichtem Wassersystem haben halt auch mit der Pilz und Schimmelgefahr zutun, die da durch eine Badezimmerdecke durch die Ritzen der Quadrate durchziehen,

    auch die Ungezieferbekaempfung in den Raeumen, wo gerne mal ein Bett mit Insektenkiller eingesprueht wird, kann ein gefaehrliches Billigprodukt sein,
    darum sollte man sich ueberlegen, ob sparen beim Uebernachtungspreis soo wichtig ist.

    Auch wenn der Opduktionsstandart ev. nicht so hoch ist, koennen die Angehoerigen ja spaeter eine professionelle Opduktion durchfuehren lassen.
    Mysteriöse Todesfälle in Chiang Mai

    immer wieder hab ich, wie eine Liternei denselben Text runtergebetet, bis das Echo nur noch war - not again -,
    deswegen darf es einfach nicht passieren, das Traveller davon selbst heute nicht wissen.
    (gerade in dem Fred von 2011 wurde das Thema ausführlich auch von der internationalen Presse behandelt)
    und ja, der sorglose Umgang mit Giften in vielen Hotels, 20 Jahre ohne Kontrolle von Sicherheitsstandarts, hat mich wohl zum Zyniker werden lassen, das von mir Leute, die sich darüber keinen Kopf machen, als Billigheimer bezeichnet werden.

  4. #23
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    DisainaM, wir haben verstanden.

    Haetten die "verlausten Billigheimer" wenigstens Deine Aufaetze gelesen, sie waeren noch am Leben.

  5. #24
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Werde auch besser nicht mehr in billigen Absteigen nächtigen, kommt ja einem Todesurteil gleich.

  6. #25
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Ab welchem Preis steigen denn die Überlebenschancen?

  7. #26
    Avatar von maeeutik

    Registriert seit
    11.02.2014
    Beiträge
    196
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ...Wer nun andersrum sagt, dass ihm alles andere egal ist, Geiz ist Geil, Hauptsache der Preis,
    der muss wissen, dass mit dieser Einstellung ( Hauptsache billig = Billigheimer),
    man das Risiko in Kauf nimmt....

    ...sondern der Teil der jungen Kundschaft, die eben verlausst ist,
    und die entsprechende Hotels bevölkern,stellen der unverlaussten Kundschaft vor die Frage, ob die Gegenmassnahmen des Hotels ihnen als sicher genug für ihre Gesundheit erscheinen...

    Mir persönlich stinkt diese Verherrlichung von Risiken,...

    ...ob bei der Hotelauswahl oder mit seinem Verhalten...
    "DisainaM",
    war schon Deine Beitrag betreffs "verlausten Hotelgaesten" und deren Risiko in "billigheimer-Hotels"
    zu naechtigen daneben - und mich hat dies nun wirklich irritiert, da ich Deinem Nick bislang andere
    Kommentare unterstellte - doch mit der darauf folgenden Rechtfertigung (auszugsweise oben zitiert)
    stellst Du Dich nun wirklich ins Abseits.
    Eine solche Sichtweise des diskutierten Problems ist nur noch peinlich.

    Waerst Du doch nur still geblieben...

    maeeutik

  8. #27
    Avatar von maeeutik

    Registriert seit
    11.02.2014
    Beiträge
    196
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    habe wirklich oft davon hier geschrieben, und vor dem Risiko gewarnt...
    Und dies haben natuerlich die beiden jungen Kanadierinnen mitbekommen.

    Bitte, enthalte Dich doch nur mal fuer eine Weile Deiner Stimme.
    Mit Deiner Einstellung zu diesem Thema kannst Du nur - und dies zurecht - auf Widerspruch stossen.
    (Wie man Dir uebrigens auch Deine unsaegliche Wortwahl persoenlich uebel nimmt - bist Du das(?),
    dann mach weiter.)

    maeeutik

  9. #28
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.818
    Zitat Zitat von pegasus Beitrag anzeigen
    Werde auch besser nicht mehr in billigen Absteigen nächtigen, kommt ja einem Todesurteil gleich.
    andersrum,

    geh in Thailand in Hotels, siehst Du dort im badezimmer mal ne Kakerlake aus dem Abflussrohr rauskommen,
    schrei nicht gleich und beschwer Dich bei der Rezeption, das das Zimmer nicht sauber wäre,
    denn das ist schliesslich die Aufforderung, die Chemiekeule stärker einzustellen,
    nein,
    freu Dich einfach, dass es den Tieren gut geht,
    denn das ist ein Indikator, dass es Dir dann auch gut gehen wird.

  10. #29
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    ich hab son Einsatz der chemischen Keule auch direkt mal mitgekriegt im Malaysia Hotel, Soi Ngam Duplee. War wohl so im Jahre 1987/88
    da wurde gegen 11 uhr das Restaurant mit Flatterband abgesperrt dann ging ein Thaiangestellter nebelnder Weise mit ner Giftspritze durch,
    eine Stunde später war das Flatterband weg, der Chemiecocktail überall auf dem Boden, Tischen und Stühlen verteilt. Dann ging alles wie gewohnt weiter, keine Warnung, keine Wartezeit, wers nicht gesehen hatte konnte es nicht ahnen oder glauben. Achso, versteht sich natürlich von selbst das der Angestellte der das Zeuch ausbrachte, sowie die anderen Angestellten die da ohne Probleme durchmarschierten während des Einsatzes auch keinerlei Schutzkleidung oder ABC Masken trugen.

    Ich war erstmal baff.

  11. #30
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    freu Dich einfach, dass es den Tieren gut geht,
    denn das ist ein Indikator, dass es Dir dann auch gut gehen wird.
    Ich freu mich immer, wenn es Kakerlaken gut geht. Bloß nicht bei mir im Hotelzimmer. Habe ich aber auch wirklich nur selten erlebt. Kann mich eigentlich nur an ein Hotel in Singapur erinnern, da fiel nachts mal eine Kakerlake aus der Aircon im Badezimmer, wenn dieselbe ausgeschaltet war.

    Eigentlich müsste ich schon tot sein, da ich offensichtlich nur in chemieverseuchten Hotels wohne, in denen keine Kakerlaken aus dem Abfluss kommen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123