Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49

Tisch für Thailand (draußen) aus europäischem Holz? Machbar? Blödsinn?

Erstellt von zaparot, 16.10.2016, 17:30 Uhr · 48 Antworten · 1.429 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    598
    Walnuss, ja.

    Indy, es ist nur, weil die Bretter in 8 oder 10 cm Stärke hier rumliegen. Wenn ich sie nicht wie auch immer verbaue, landen sie im Ofen. Also nicht mehr bei mir, sondern beim Käufer des Anwesens hier.

    Aber vielleicht kriegst Du über Deinen Holzwurm was raus, was funktioniert, dann kann ich es ja wagen, daraus einen Tisch zu machen und den mitzunehmen. Schlimmstenfalls ist er halt nach ein paar Jahren ausgehöhlt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    598
    Bootslack?

  4. #13
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.010
    Zitat Zitat von zaparot Beitrag anzeigen
    Walnuss, ja.

    Indy, es ist nur, weil die Bretter in 8 oder 10 cm Stärke hier rumliegen. Wenn ich sie nicht wie auch immer verbaue, landen sie im Ofen. Also nicht mehr bei mir, sondern beim Käufer des Anwesens hier.

    Aber vielleicht kriegst Du über Deinen Holzwurm was raus, was funktioniert, dann kann es ja wagen, daraus einen Tisch zu machen und den mitzunehmen. Schlimmstenfalls ist er halt nach ein paar Jahren ausgehöhlt.
    Geht nicht gibt's nicht ist mein Motto

    Bootslack jein, aber so ähnlich
    Meines Wissens gibt's dafür eine Kristallgrundierung und wasserbasierten Klarlack zum Schutz ... Also ähnlich wie aufm Walnuss Parkett, nur das da noch Chemie drin ist wie Weichmacher und UV-Schutz (der wird aber normal industriell "eingebrannt")

    Aber bei so massiven Dimensionen, die ja "gehen" und keine stäbchenverleimte Konstruktion mit Zug und Gegenzug darstellen,
    würd ich zu einem eindringenden Schutz tendieren, wie wasserresistente, insektenabweisende Lasuren oder Öle,
    weil freies Massivholz so oder so reisst, egal welcher Lack da drauf ist
    Kannst ja mal ein Teil von einem Rohbrett hobeln, schleifen, einlassen und polieren ... und raus damit mit dem
    80mm starkem Trumm ins Freie, da guckst du wie das arbeitet, in Thailand kannst du das noch mit 1,8 multiplizieren

    Aber wie gesagt, frag deinen Holzwurm ... Vielleicht schlägt der auch ein stabverleimte Konstruktion vor, das kostet allerdings was
    und ich kann meinen Holzwurm fragen, welche asiatische Oberflächenbehandlung da geeignet wäre, wenn es überhaupt .....

    Ich würde mir als Andenken aus dem Holz jedenfalls was anderes basteln ... Stehlen, Lampen oder sowas für den Innenbereich



    Ähh, im Ofen landet ein zersägter, abgelagerter Walnusstamm aber nicht, wie kommst darauf ... Ruf ne Schreinerei
    an, die holen den ab und zahlen vielleicht noch 200 Kröten für den Kubik
    Oder, wo wohnt dein Haus überhaupt ? Wenn nicht zuweit weg, komm ich mit dem Hänger vorbei und erlöse
    dich von deinen alten, schaligen Brettern, hüstel .. bekommst auch 100€ für und ich schnitz dir noch nen Kerzenständer
    draus ... zur Erinnerung

  5. #14
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.645
    nimm doch eine kleine Probe Nussbaumholz (ein fettes Stück vom Ast) das nächste Mal mit nach Thailand. Und lege es im Aussenbereich ab.

    Dann weisst Du im Jahr darauf, ob es den Termiten geschmeckt hat oder nicht.

    Alles Weichholz ist vor den Termiten nicht sicher, und manche Halb-Harthölzer auch nicht. Nussbaum ist für Herr und Frau Termite eventuell (!) noch kein Hartholz (auch wenn es in Deutschland als solches bezeichnet wird)

    Ich muss natürlich noch dazu sagen, dass ein Jahr nicht für eine abschliessende Beurteilung reicht. Habe mir schon von Holzmöbeln erzählen lassen, die hatten schon 10 Jahre dort sicher gestanden, und von einem Tag auf den anderen bekamen die Termiten Appetit auf das Teil.

    Ab und zu sehe ich auch Holzböcke in Halb-Hartholzbalken fliegen, die dort eigentlich nix verloren haben
    Die Löcher kann man aber deutlich sehen. Da sprühe ich so ein Pfefferminz/Eukalyptusöl rein und Ruhe ist's im Land.

    Ich habe mir für unseren Bettenbau Holz in der Holzhandlung geholt (Mahi Kerieung) das ist ein halb-hartes. Wird auch im Hausbau verwendet. Mit diesem Holz habe ich unser Bett termitensicher geschreinert.

    Holz aus Deutschland heran schaffen, jottchen, das wäre mir doch zuviel des Aufwands. Und dann gibt es so tolles, vielschichtiges und verschiedenes ALTHOLZ in Thailand zu kaufen (in einem der tausenden von Shops*, welche die Abbruchhäuser aufkaufen). Wenn Du so etwas zum schreinern kaufst, kannst Du 100% sicher sein, dass keine Termiten dran gehen, denn das waren alles mal jahrzehntelang Häuser ohne Termitenbefall.

    * in Bangkok z.B. auf der Soi On Nut, ab Höhe Soi 66 . . .Richtung Airport, auf der linken Seite, circa 10 solcher Gebrauchtholz-Shops. Und an mehreren anderen locations!
    .. und landauf-landab. Die machen meisten Stelzenbungalows, Garten-Salas und Tikki-Hütten aus dem alten Holz. Die besseren Hölzer gehen wohl weiter in den Möbelbau.

    da braucht man doch kein Nussbaumholz von Deutschland nach Thailand zu schaffen !!

    Und bei Roh-Holz, also unverarbeitetem Holz, würde ich mal ganz vorsichtig sein! Das darf man eventuell gar nicht einführen. Immerhin darf man Hartholz nur in Form von FERTIGEN MÖBELN nach Thailand einführen, aber niemals Stämme oder Bretter. DAS WEISS ICH MIT SICHERHEIT! (Ausnahmen die geschmiert, über Beziehungen oder geschmuggelt werden, rechne ich mal nicht hinzu, und das Holz aus Burma, das läuft über spezielle Kanäle, über die unser Zaparot und Herr Crazy Greg nicht verfügen!)

  6. #15
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    10.756
    Zitat Zitat von zaparot Beitrag anzeigen
    Das wär kein Andenken, das wär Müll.
    Na dann halt den Picasso.

  7. #16
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.645
    Zitat Zitat von zaparot Beitrag anzeigen
    Bootslack?

    Bootslack zerfällt in Thailands Klima innerhalb von 5 Jahren und blättert ab.

    Die Thais nehmen reines Polyurethan zum versiegeln von Holz im Aussenbereich( das ist ein Bestandteil von Bootslack, unter anderem. Im Bootslack ist mehr Öl-Anteil).

    Könnte mir vorstellen, dass ein Nussbaum-Möbel durch den Anstrich mit Polyurethan termitensicher wird.

    Das Polyurethan stinkt anfangs! Nach 2-3 Monaten hat es sich aber vollständig ausgegast. Ab da kannst Du es theoretisch auch im Innenbereich aufstellen

  8. #17
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.133
    Wäre ein Steintisch nicht einfacher

  9. #18
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.645
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Wäre ein Steintisch nicht einfacher
    ich denke mal, zaparot hat keine Lust auf Stammtischgäste, der will lieber sein Ellbogenfett* auf einer Nussbaumplatte hinterlassen

    * ich erhebe hiermit Markenschutz auf den Begriff

  10. #19
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.010
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Das Polyurethan stinkt anfangs! Nach 2-3 Monaten hat es sich aber vollständig ausgegast. Ab da kannst Du es theoretisch auch im Innenbereich aufstellen
    Stimmt, *hust* hab ich *keuch* auch *hüstel* vor einem Jahr *röchel* verwendet ... dat PU *luftschnapp* ist *keuch* komplett ausgegast, völlig *hechel* unbedenklich, kann demnächst *schnauf* ins Schlafzimmer ... *röchel*

    Die Stories um die *atemhol* Isocyanate und Aminos, von wegen Atemwege *schnauf* oder Krebs, alles üble *schwarzepustelaufplatz* Gerüchte ...

  11. #20
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.645
    ich habe mal bei der BASF Ludwigshafen ein Praktikum absolviert, vorher in der Schule hatte ich immer ne Vorliebe für Chemie.

    Es ist halt so, Komponent-Lacke gasen aus, sie "polymerisieren". Irgendwann ist aber die Polymerisation gelaufen, ab dann ist Ruhe im Stall und das Produkt ist "sicher".

    jetzt darf*muss*soll* man sich gar nicht vorstellen , dass eventuell Coka Cola und andere Getränke in Kunsstofflaschen abgefüllt werden, welche so NEU sind, dass sie noch nicht fertig polymerisiert sind.

    Ich hoffe mal dass ich jetzt hier niemandem den Appetit verderbe.


    Wir sind ein wenig vom Thema abgeschweift.

    Nussbaumholz im Rohzustand im Umzugscontainer nach Thailand verfrachten.

    Ananas ( zappa rot) , bitte nehme nur Deine persönlichen Dinge mit

    und lass den Käse in Deutschland

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einladung für die Schwiegermutter aus Thailand
    Von bergmensch im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.04, 08:24
  2. Gold für Thailand
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.02.02, 16:55
  3. Hemd und Hose.......für Thailand
    Von Niko im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.02.02, 10:07
  4. Brauchen wir demnächst ein Visum für THailand?
    Von LungTom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.09.01, 16:36
  5. Historischer Tag für Thailands Justiz
    Von Chainat-Bruno im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.07.01, 08:23