Seite 15 von 33 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 327

Tipps für die Rückwanderung?

Erstellt von LJedi, 07.07.2012, 10:53 Uhr · 326 Antworten · 17.778 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Auch wenn du jetzt nach D zurück gehst, kann man diesen Entschluss erneut ändern. Ein gesicherter Lebensunterhalt ist für eine Familie in D leichter erreichbar, insbesondere wenn zwei dazu was beitragen (möchten).
    Nein, unseren Lebensunterhalt kann ich hier besser bestreiten - einfach weil die Kosten hier sehr viel niedriger sind. Die Entscheidung nach D zu gehen sind keine finanziellen sondern begründet in der dort besseren Schulausbildung für unseren Sohn.

    Aber richtig ist: jederzeit können wir wieder zurück nach Thailand, wenn wir das für besser halten. [Wenn es diese Möglichkeit nicht gäbe, würde mir der Entschluss zurückzuwandern viel schwerer fallen]

    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Was für euch am Besten ist, klärt ihr am Besten innerhalb der Familie. Wenn du nicht direkt auf Berlin angewiesen bist, so gibt es für kleines Geld ein älteres Häuschen
    Berlin ist nich zwingend, aber ich dachte mir, dass es gut ist wenn Mam (auch ohne Auto) eigenständig eine ganze Stadt zu Füßen liegt. Und ich habe selten eine Stadt gesehen, wo das wo das so leicht mit UBahn, Bus und Bahn machbar ist wie in Berlin.

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Ein großes BRAVO für diesen Beitrag - trotz unterschiedlicher Meinungen in anderen Themen - stimme ich Ihnen hier nicht nur hundert sondern tausend prozentig zu.

    Was mir aufgefallen ist - hier in Europa dürfen Kinder nicht mehr Kinder sein - es ist fast alles verboten - in den Städten zumindest.

    Weiters ist es hier so dass geglaubt wird nur ein Studium würde für die Zukunft das beste sein - jeder will krampfhaft dass sein Kind studiert - welch ein Fehler - im Gegenteil - wenn der fertig Studierte dann einen Job sucht bekommt er keinen.

    Nochmals - ein großes BRAVO zu dieser Meinung und
    herzliche Grüße
    Herr RAR... bitte übernehmen Sie sich nicht... bei so viel Begeisterung besteht die Gefahr des Hyperventilierens... und dann macht es "Summ Summ" im Gehirn, wie Sie in einem anderen Thread schrieben...

  4. #143
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von LJedi Beitrag anzeigen
    Zu der Nachhilfe unter Palmen: unter Palmen hätte ich zu meiner Schulzeit vieles gern gemacht - Nachhilfe hätte nicht dazu gehört...
    Ja nee is klar jetzt. Aber Sand im Getriebe ist auch nicht so nett.
    Halte einfach die Augen offen. Nimm die Forenwelt als Ideengeber, niemals aber als Ratgeber.

  5. #144
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Nimm die Forenwelt als Ideengeber, niemals aber als Ratgeber.
    Das ist ein Rat, den es nicht bedurfte, den ich aber trotzdem gerne annehme - auch wenn's wie ein Widerspruch klingt... ;)

  6. #145
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von LJedi Beitrag anzeigen
    Okay, das sind nicht die Jobs, die ich als das Ziel erachte. Dafür muss man sich sicher nicht die großen Gedanken um die Ausbildung machen...

    Aber das Studium wird ja selbst für 15.000 Baht Versicherungen in der Bank-Verkaufen-Jobs vorausgesetzt.
    Ich bin weit davon entfernt, Dir Ratschläge zu erteilen, wenn es um Deine grundsätzliche Entscheidung geht... wenn ich meine persönlichen Erlebnisse und Eindrücke aus 52 Jahren schreibe, dann deshalb, weil ich in Thailand das finde, was ich hier am meisten vermisse: familiäre Strukturen, Nachbarschaftshilfe, soziale Netzwerke usw....

    Was hilft einem das beste Schulsystem, wenn das Kind durch die Umstände des täglichen Lebens sich mehr die deutschen Eigenschaften aneignet, weil es die thailändischen Werte als nicht mehr zeitgemäss empfindet....

    Kindererziehung ist wie Roulette... Du kannst alles richtig machen und dennoch ist das Ergebnis eine Katastrophe oder Du machst alles falsch und hast dennoch ein erwachsenes Kind, das seinen Platz im Leben findet...

    Nein... ich möchte definitiv nicht mehr für die Erziehung eines Kindes verantwortlich sein... sollte sich meine Frau dazu entscheiden, werde ich sie unterstützen, doch nicht mehr die Hauptlast tragen...

  7. #146
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Ich bin weit davon entfernt, Dir Ratschläge zu erteilen, wenn es um Deine grundsätzliche Entscheidung geht... wenn ich meine persönlichen Erlebnisse und Eindrücke aus 52 Jahren schreibe, dann deshalb, weil ich in Thailand das finde, was ich hier am meisten vermisse: familiäre Strukturen, Nachbarschaftshilfe, soziale Netzwerke usw....
    In diese Richtung habe ich auch argumentiert (tendentiell), meine Freundin sagte: sie ist die Mutter, diese werte bring sie ihm bei, er ist der Sohn und wird ihr folgen. Ich hoffe, dass sie da Recht behält...
    Andererseits gehen gerade diese mir auch wichtigen Werte hier immer mehr verloren, weil der westliche Lifestyle immer mehr Einzug hält. vor allem hier in Bangkok. Da kann man auch versuchen gegen zu wirken, aber eine Garantie hat man auch hier nicht.

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Was hilft einem das beste Schulsystem, wenn das Kind durch die Umstände des täglichen Lebens sich mehr die deutschen Eigenschaften aneignet, weil es die thailändischen Werte als nicht mehr zeitgemäss empfindet....
    Schule ist sicher nicht alles...

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Kindererziehung ist wie Roulette... Du kannst alles richtig machen und dennoch ist das Ergebnis eine Katastrophe oder Du machst alles falsch und hast dennoch ein erwachsenes Kind, das seinen Platz im Leben findet...
    ja, sehr viel wird von Freunden beeinflusst - und ob die gut oder schlecht sind, ... ist schon wie Lotterie ;)

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Nein... ich möchte definitiv nicht mehr für die Erziehung eines Kindes verantwortlich sein... sollte sich meine Frau dazu entscheiden, werde ich sie unterstützen, doch nicht mehr die Hauptlast tragen...
    So kann ich es nicht sehen (abgesehen davon, dass ich meines Sohnes Mutter unterstütze in ihren Plänen (und das ein Hauptgrund für unsere Rückwanderung ist - meine...). Ich hab den Jungen mit fabriziert, da kann ich doch nicht sagen, weil das mit der Erziehung schief gehen kann, halt ich mich da raus... neneneeee

  8. #147
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von LJedi Beitrag anzeigen
    ..Problematik die ich hier sehe ist, dass viele trotz Studiumabschlusses nicht eigenständig und logisch denken können, weil dies gar nicht gelehrt wird (gleiches Ergebnis gibt es sicher auch in D, wobei da zumindest der Versuch unternommen wurde, das zu vermitteln...
    ich habe den Fehler begangen, meinen Kids von Beginn an eine eigene Meinung zu zu gestehen. Ich lehrte sie zu diskutieren und ihre Meinungen zu vertreten. Sie waren schulisch und menschlich genau das, was man sich unter "guten" Kindern vorstellt.

    Doch an irgendeinem Punkt begann das Chaos...beginnend von aussen. Plötzlich half reden nichts mehr. Ratschläge wurden konsequent abgelehnt und das was man ihnen beibrachte, sich durch zu setzen, wurde plötzlich gegen mich verwendet...

    Ich habe noch heute, mit 6 Jahren Abstand manchmal schlaflose Nächte, weil ich den Zeitpunkt, wann es begann aus dem Ruder zu laufen nicht zuordnen kann.

    Fazit: Du kannst planen was Du willst... das Leben übernimmt irgendwann die Regie und Du bist nur noch Zuschauer...

  9. #148
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704
    Um diesen jungen Mann geht es übrigens bei unseren Plänen:
    582708_469562049722261_124133132_n.jpg
    Calvin, heute 1 Jahr und 2 Monate alt

  10. #149
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ich habe den Fehler begangen, meinen Kids von Beginn an eine eigene Meinung zu zu gestehen. Ich lehrte sie zu diskutieren und ihre Meinungen zu vertreten. Sie waren schulisch und menschlich genau das, was man sich unter "guten" Kindern vorstellt.

    Doch an irgendeinem Punkt begann das Chaos...beginnend von aussen. Plötzlich half reden nichts mehr. Ratschläge wurden konsequent abgelehnt und das was man ihnen beibrachte, sich durch zu setzen, wurde plötzlich gegen mich verwendet...

    Ich habe noch heute, mit 6 Jahren Abstand manchmal schlaflose Nächte, weil ich den Zeitpunkt, wann es begann aus dem Ruder zu laufen nicht zuordnen kann.

    Fazit: Du kannst planen was Du willst... das Leben übernimmt irgendwann die Regie und Du bist nur noch Zuschauer...
    Auch da muss ich sagen, dass das eigenständige Denken und die eigene Meinung auch dazu führen kann, dass sie in eine Richtung läuft, die mir missfällt, kann ich doch nicht als Begrüngung nehmen, meinem Kind einen freien Geist abzusprechen. (und ich hab auch schon eine 20jährige Tochter, deren Ideen mir häufig sehr missfallen)

    Die herausforderung die ich annehme ist es, Calvin trotzt eigenständigen Denkens zu lehren, dass am Ende doch ich Recht hab (Spässle g'macht)

  11. #150
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Zitat Zitat von LJedi Beitrag anzeigen
    ...Ich habe hier erfahren, dass z.B. Lehrer nicht auf Fehler aufmerksam gemacht werden dürfen oder nicht nachgefragt werden dar, wenn etwas nicht verstanden wurde, weil das als Kritik am Lehrer verstanden wird ("der hat nicht gut erklärt")....
    als mein Jüngster in der 3. Klasse war wurden wir von der Lehrerin am Elternsprechtag infomiert, dass er in "Rechnen" zu den schlechtesten Schülern gehören würde... also haben wir uns zu Hause hingesetzt und ihm jede Menge Freizeit mit Lernen vermasselt... Ende vom Lied... er konnte zu Hause alles, nur in der Schule brachte er es nicht rüber...später hat sich das Problem von selbst erledigt.

    Die Lehrerin meinte damals, sie könne darauf keine Rücksicht nehmen... ihr Massstab seien die 10 besten Schüler der Klasse.

Seite 15 von 33 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hua Hin Tipps
    Von siegi27 im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.08.16, 08:16
  2. TV Tipps für bis 01.12.
    Von Andichan im Forum Event-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.09, 14:21
  3. wer hat Tipps?
    Von Reiko im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.06.08, 19:39
  4. Tipps erbeten!!
    Von dear im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.06.06, 16:22