Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 53

Thaiwörter

Erstellt von Rawaii, 06.07.2003, 11:44 Uhr · 52 Antworten · 2.781 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Thaiwörter

    Hi Kali,

    Zitat Zitat von Kali",p="74277
    pak ist eher Gemüse, baak Mund,
    Das lange "a" ist ja ok, aber wieso schreibst Du ein Poo Plaa als "b"?

    Ist ein unbehauchtes "p", und wird in Umschriften meist auch als "p" geschrieben (im Gegensatz zu "ph" für Phoo Phüng, Phoo Phaan & Co.); andernfalls könnte man es nicht vom "echten b" (Boo Baimai) unterscheiden.

    Ich hab´ auch schon die Umschrift "bp" gesehen, die trifft es eigentlich sogar am besten, ist aber wohl eher ungebräuchlich und etwas sperrig.

    Gruß Ralf

    PS:

    Zitat Zitat von Stefan",p="74281
    ฌำหรแ
    ??? :???: :???: :???:

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: Thaiwörter

    Zitat Zitat von Rawaii",p="222161
    Aber ihr wisst ja: wer zum ziel kommen will, muss kaempfen damit er es auch erreicht ;-D ;-D
    Vorausgesetzt man hat ein Ziel ;-D

  4. #13
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Thaiwörter

    Zitat Zitat von Rawaii",p="222161
    Zitat Zitat von Chonburi's Michael",p="222115
    rawaii,

    wie sieht es mittlerweilen mit deinen Thai-Sprachkenntnissen aus :-)
    Hab mittlerweile schon einiges drauf....

    Und bakwahn hoere ich immer noch oft..... ;-D

    Aber ihr wisst ja: wer zum ziel kommen will, muss kaempfen damit er es auch erreicht ;-D ;-D
    rawang bpaag wahn - mod tscha gad lae tam hai bpaag wahn bpen bpaag buam

    (= Vorsicht Suessmund - Ameisen werden beissen und den suessen Mund in einen geschwollenen Mund verwandeln). ;-D

    Also wenn die (weibliche) Insektenarmee kommt, nimmt lieber die Beine in die Hand aber bis dahin erfolgreiches jagen ;-D

  5. #14
    ray
    Avatar von ray

    Re: Thaiwörter

    Servus,

    das Gesicht verlieren heißt, da bin ich mir ziemlich sicher:

    "kai naa"

    wie man es schreibt weiß ich nicht.

    Gruß Ray

  6. #15
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Thaiwörter

    Zitat Zitat von ray",p="222197
    das Gesicht verlieren heißt, da bin ich mir ziemlich sicher:

    "kai naa"
    Jepp, wobei "khaai naa" (= "verkaufen Gesicht") und "sia naa" (= "verderben Gesicht" oder "kaputtgehen Gesicht", wie Stefan es gesagt hat) wohl beides gebräuchlich ist.

    Gruß Ralf

  7. #16
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Thaiwörter

    Sia Naa = Wenn du schon Werbung für deine Hochzeit machst und ziemlich viel versprichst nachher nichst einhälst, wie Milchgeld, große Party, ewige Treue ..

    naa dtääk = Du stehst hinter der Bühne und aus den Box schallt das du Miß Germany bist. Als du die Bühne betritts vor tausenden von Zuschauern rutsch Dir die Hose runter bis auf den Boden

    gut erklärt von meiner Kleinen

  8. #17
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Thaiwörter

    kräng jai ist etwas anderes. Darüber haben sich schon in diversen Foren die Leute die Köpfe heißgeredet. Ich bin zu dem Schluss gekommen, es ist eigentlich nicht richtig zu übersetzen, zumindest nicht mit genau einem Ausdruck.

  9. #18
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947

    Re: Thaiwörter

    เกรงใจ (graengdjaj) hat was zu tun mit Rücksicht nehmen, Achtung zollen, respektieren, rücksichtsvoll,

    unaufdringlich, u. a. auch das Gegenteil von unverschämt.

    ไม่ต้องเกรงใจ (Mai tòng graengdjaj) bedeutet u. a. „sei nicht so zurückhaltend“, bzw. hat gewisse Ähnlichkeit mit der bei uns gebräuchlichen Aufforderung „keine falsche Bescheidenheit“

    Micha

  10. #19
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Thaiwörter

    "g(r)aeng jai"

    Micha hat's ganz richtig und ausführlich beschrieben. Man braucht sich die Köpfe nicht über alles heiss zu reden

    Ich habe den Ausdruck z.B. das erste Mal (mit Wissen) gehört als wir Gästen unser Haus zeigen wollten: da hiess es auch "g(r)aeng jai" das "r" hört man beinahe nicht - im Norden fällt es bei der Aussprache ganz weg.

    Und die Leute wollten nicht aufdringlich sein (und nicht alles sehen). Mai tong (gaeng jai) war ebenfalls die Antwort die sie bekamen. Es ist meiner Meinung nach eine höfliche Zurückhaltung. Das Gegenteil könnte man auch mit aufdringlich, drängend (sich aufdrängen) beschreiben.

    "Nicht aufdringlich sein wollen"... würde es meiner Meinung nach am besten beschreiben - aber nur Situationsbedingt. In anderen Situation bekommt es sicherlich noch andere differenzirtere Bedeutungen.

  11. #20
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Thaiwörter

    So wie Micha "Gräng djai" beschrieben hat, hat es mir meine Frau auch erklärt, sie meinte aber , dass es ein recht hochsprachliches Wort ist, das im normalen Umgang miteinander ( also z.B. unter Eheleuten ) etwas übertrieben kingt.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte