Umfrageergebnis anzeigen: Das ist mir auch schon aufgefallen

Teilnehmer
16. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    10 62,50%
  • Nein

    3 18,75%
  • Weiss ich nicht - habe ich nie drauf aufgepasst

    3 18,75%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thais scheinen ihre Sprache auch zu

Erstellt von tomtom24, 15.05.2009, 19:32 Uhr · 14 Antworten · 1.473 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Thais scheinen ihre Sprache auch zu

    Ich bin nun wirklich nicht der thail. Sprache maechtig. Jedoch ist mir, aehnlich wie ich es ueber Deutschland gelesen, aber auch erlebt habe, aufgefallen, dass es wohl (leider) anscheinend immer mehr zu einer Verrohung der thailaendischen Sprache kommt.

    Erst dachte ich, das sei ab und an Umgangston, spaeter dann dachte ich, evtl regional bedingt; mittlerweile ist mir jedoch aufgefallen, dass das wahrscheinlich ganz Thailand betreffen koennte.

    Und zwar geht es um eine Hoeflichkeitsfloskel. So, wie wir normalerweise, wenn wir etwas nicht verstehen, nicht zugehoert haben oder einfach nur nachfragen, eigentlich "wie bitte?", "was bitte?" oder wenigstens "was?" fragen sollten, scheint es mir, dass neben der absolut gaengigen Verschlampung des "r", was ja wenigstens noch in einem alay anstelle von aray enden wuerde, das ganze ein viel groesseres Ausmass annimmt.

    Da drauf gekommen bin ich, weil ich es eigentlich dem Sohnemann meiner Frau abgewoehnen will (ironischer Weise finden es seine Grosseltern unmoeglich, wenn Tochter und Enkel das so machen, tun es aber selbst genauso). Aber es hat sich herausgestellt, dass es ein Kampf gegen Windmuehlen zu sein scheint, denn er hoert es von jedem und ueberall: anstelle von aray/alay (khrap) kommt nur noch ein HA? (nicht nach unten gezogen, sondern nach oben, aehnlich wie in ebenso unfreundlichem bayrisch Ha? Wos is?)

    Ist das anderen hier auch schon aufgefallen?

    Ich finde es halt schade, weil ich immer mehr lerne und erfahre, dass das Thai an sich eigentlich eine sehr kultivierte und freundliche Sprache ist.

    edit: wie das in einem Doppelpost enden konnte, keine Ahnung - sorry

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Thais scheinen ihre Sprache auch zu

    Antworte ich jetzt mit "nein", bedeutet das dann, dass mir dieses fehlende "r" bspw. nicht auffällt?

    Das "nein" passt dann in meinem Fall nicht.

    Antworte ich jetzt mit "ja", bedeutet das dann, dass mir das fehlende "r" bspw. auch schon aufgefallen ist und ich der Meinung bin, dass dies ein Sprachphänomen ist, dass sich ausweitet?

    Dann passt das "ja" auch nicht.


  4. #3
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Thais scheinen ihre Sprache auch zu

    Zitat Zitat von petpet",p="724941
    Antworte ich jetzt mit "nein", bedeutet das dann, dass mir dieses fehlende "r" bspw. nicht auffällt?

    Das "nein" passt dann in meinem Fall nicht.

    Antworte ich jetzt mit "ja", bedeutet das dann, dass mir das fehlende "r" bspw. auch schon aufgefallen ist und ich der Meinung bin, dass dies ein Sprachphänomen ist, dass sich ausweitet?

    Dann passt das "ja" auch nicht.

    Ha? Was meinst? ;-D

    Nein, im Ernst. Ok. Zugegeben. Dumm von mir. Natuerlich wegen des "ha?"

  5. #4
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Thais scheinen ihre Sprache auch zu

    Ich meine nicht, dass da irgendwas verroht oder verkommt. Jedenfalls nicht in der Zeit, die ich in Thailand überblicken kann (15 Jahre). Ich habe vor 14 Jahren schon auf Phuket gedacht, dass die sich eher mit gutturalen Lauten ihre Zustimmung oder Ablehnung zu etwas mitteilen. Im Isaan ist es natürlich auch nicht anders und ich finde da ein "ha" eher noch harmlos. :-)

  6. #5
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thais scheinen ihre Sprache auch zu

    Oh mein Gott! Verrohung der Sitten!
    Das ist doch der Lauf der Dinge.
    Es gibt wohl kaum eine Sprache, die heute noch wie vor 1000 Jahren gesprochen wird. Warum auch?
    Wenn ich eine kultivierte Sprache schauen möchte, geh ich ins Theater und schaue Schiller oder Goethe an. Ich kann zwar nichts verstehen, klingt aber gut.

    Wozu ist denn Sprache da? Zum Verständigen! Und solange mich mein Gegenüber versteht, spielt es doch keine Rolle, ob ich nun Ha, Alai oder Arai sage.
    Alai hört sich für mich z.b. auch viel schöner als als das rauhe Arai. Das R passt einfach nicht zum friedlichen Asiaten. Ist doch schön, dass es das rauhe R in der Sprache nicht (mehr) gibt. Ich spreche auch kein R in Thai.

    Also, aufgefallen ist es mir in Thailand auch. Ich habe darüber auch schon häufig mit meiner Frau gesprochen. Und wir sind uns in der Hinsicht auch einig: auch in der Sprache sollte es Erleichterungen geben. Kurzformen sind in. Das spart Zeit.

    Und wenn ich in schöne Sprachen schwelgen will, lese ich Bücher, gehe ins Theater oder höre mir alte Bardengesänge an.

    All R8?

  7. #6
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Thais scheinen ihre Sprache auch zu

    Ich glaub, mich hat auch dieses Sprachvirus befallen. Jedenfalls schimpft meine Frau immer, wenn ich anstatt Tang- Prated (Das Ausland, im Ausland) eben Tang- Ted sage. Wobei Ted eigentlich Gebet heißt, womit der Ausspruch nochmals eine lustige Wendung bekommt.

    Ne andere Kostprobe:
    มะมีคัยที่มะถูกนินทานัยโลกใบนี้อ่ะ

  8. #7
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thais scheinen ihre Sprache auch zu

    auch Folgen der Globalisierung...


    Beispiel von weit verbreiteten Anglizismen
    im Internetslang oder in SMS Kuerzel:

    "C U!" = See You!

    "How r U?" = How are You?

    "I C" = I see!

    "AFAIK" = As far as I know

    "B2B" = Business to Business

    "P2P = Peer to Peer

    "N8" = (good)Night!


    und so geht es endlos.... Liste von Beispielen hier:
    http://en.wiktionary.org/wiki/Appendix:Internet_slang


    Muss ja nun nicht jeder Brief wie eine Seite aus (z.B.) Thoamas Mann seinen Werken verfasst werden, aber eine gute Aussprache, bedeutet auch gute Umgangsformen, gute Umgangsformen, bilden wichtige Bestandteile Teile der Fundamente von Kultur .... wie in kultiviert, gebildet, entwickelt, fortschrittlich!

    Das scheinen Heute Werte zu sein, an deren Verschwinden rapide gearbeitet wird, das kommt dann zu Liedtexten wie:

    "Get f_cked, get f_cked, get f_cked... in 3-4 minuetiger Wiederholung, mit genauso monotonen Rhytmen!

  9. #8
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Thais scheinen ihre Sprache auch zu

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="725049
    Wozu ist denn Sprache da? Zum Verständigen! Und solange mich mein Gegenüber versteht, spielt es doch keine Rolle, ob ich nun Ha, Alai oder Arai sage.
    Kann ich Dich nicht verstehen. Gerade ein "was, bitte?" zeigt doch meinem Gegenueber durchaus mehr RESPEKT als ein "ha?". Oder ist Respektlosigkeit ein Teil Deines "antiautoritaeren, 68er Peace und Woodstock Generation Frieden fuer alle und jetzt alle gemeinsam Ommmmm" Lebensstils?

    Ich erkenne durchaus, was eine Weiterentwicklung einer Sprache ist. Ein "ha?" ist meisten unfreundlich, repektlos und spiegelt ein gewisses Desinteresse wider.

    Ich finde das halt schade...

  10. #9
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thais scheinen ihre Sprache auch zu

    Zitat Zitat von tomtom24",p="725098
    Kann ich Dich nicht verstehen. Gerade ein "was, bitte?" zeigt doch meinem Gegenueber durchaus mehr RESPEKT als ein "ha?". Oder ist Respektlosigkeit ein Teil Deines "antiautoritaeren, 68er Peace und Woodstock Generation Frieden fuer alle und jetzt alle gemeinsam Ommmmm" Lebensstils?
    Respekt ist ja auch einwe ache, wie es beim gegenüber aufgefasst wird. Muss ich ein "Hä" respektlos empfinden. Da ich mich ständig auf dem Laufenden halte, weiß ich, wie die Jugend spricht. Daher kann mich jeder mit Hä ansprechen und ich würde es nicht als respektlos ansehen. Im Gegenteil: ich würde mich nicht als alter Opa sehen, sondern als ein Bruder der Jugend auf gemeinsamer Ebene. Das hält doch jung. Genauso springe ich gleich ins Quadrat, wenn mich jemand siezt. Furchtbar!

    Selber bin ich respektvoll, weil ich eben nicht weiß, wie mein Gegenüber drauf ist. Aber dann kann ich genauo anecken, wenn ich auf ein Typ treffe, der so wie ich denke.

    Respektvoll ist es, wenn man das Verhalten anderer respektiert. Wenn man Respekt fordert, ist man selber nicht respektvoll. So einfach ist das.


    Übrigens: ganz früher musste man seine Eltern siezen. Gibt es jetzt keinen Respekt mehr, weil es keiner mehr macht?
    Die Erde dreht sich weiter. Konservative Werte verschwinden und werden durch neue ersetzt. Das sollte man eben akzeptieren.

  11. #10
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Thais scheinen ihre Sprache auch zu

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="725108
    Zitat Zitat von tomtom24",p="725098
    Kann ich Dich nicht verstehen. Gerade ein "was, bitte?" zeigt doch meinem Gegenueber durchaus mehr RESPEKT als ein "ha?". Oder ist Respektlosigkeit ein Teil Deines "antiautoritaeren, 68er Peace und Woodstock Generation Frieden fuer alle und jetzt alle gemeinsam Ommmmm" Lebensstils?
    Respekt ist ja auch einwe ache, wie es beim gegenüber aufgefasst wird. Muss ich ein "Hä" respektlos empfinden. Da ich mich ständig auf dem Laufenden halte, weiß ich, wie die Jugend spricht. Daher kann mich jeder mit Hä ansprechen und ich würde es nicht als respektlos ansehen. Im Gegenteil: ich würde mich nicht als alter Opa sehen, sondern als ein Bruder der Jugend auf gemeinsamer Ebene. Das hält doch jung. Genauso springe ich gleich ins Quadrat, wenn mich jemand siezt. Furchtbar!

    Selber bin ich respektvoll, weil ich eben nicht weiß, wie mein Gegenüber drauf ist. Aber dann kann ich genauo anecken, wenn ich auf ein Typ treffe, der so wie ich denke.

    Respektvoll ist es, wenn man das Verhalten anderer respektiert. Wenn man Respekt fordert, ist man selber nicht respektvoll. So einfach ist das.


    Übrigens: ganz früher musste man seine Eltern siezen. Gibt es jetzt keinen Respekt mehr, weil es keiner mehr macht?
    Die Erde dreht sich weiter. Konservative Werte verschwinden und werden durch neue ersetzt. Das sollte man eben akzeptieren.
    +

    Knarfi, nenn mich altmodisch, aber ich bin sicher nicht erfreut, wenn mir einer mit "Hää" antwortet.

    Vor knapp 3 Jahren war ich auf Besuch in D. Einmal hat mein Ältester (9 Jahre) nen Schulkameraden mit nach Hause gebracht. Als der mich aus dem Stand geduzt hat, hab ich ihm aber gleich den Marsch geblasen, und nicht zu knapp.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thais und ihre T-Shirts
    Von Taunusianer im Forum Treffpunkt
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 30.05.12, 18:52
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.08.10, 15:44
  3. Thais scheinen ihre Sprache auch zu "ver........."
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.09, 22:34
  4. Auch wenn der PC keine Thai Sprache unterstützt
    Von ReneZ im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.06, 18:25
  5. Auch andere Sprachen haben ihre Tücken...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.04, 16:31