Seite 35 von 43 ErsteErste ... 253334353637 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 428

Thais: ein verschlossenes und undurchsichtiges Volk ?

Erstellt von socky7, 27.04.2011, 09:08 Uhr · 427 Antworten · 38.806 Aufrufe

  1. #341
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    1 Baht = Vorsicht, keine leichtsinnigen Großinvestitionen! Gefährlich dazu, das findest Du doch nimmer wieder; so wahrhaft winzig ist

    das!
    naja, kommt darauf an, welches Design - so winzig ist das eigentlich nicht mehr. Kostet ja jetzt schon 20.000 Baht.

  2.  
    Anzeige
  3. #342
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Tortured by tradition - Gequält durch Tradition

    Gerade in der Printausgabe des Farang den übersetzen Kommentar
    von Voranai Vanijaka aus der Bangkok Post gelesen:

    She shouldn't have brought shame to the family. She shouldn't have caused the loss of face. A good Thai daughter must keep skeletons in the closet - see no evil, hear no evil and speak no evil. Instead, she must suffer in silence under all the evil. It's called filial duty.
    Tortured by tradition

    Es gibt Momente im Zusammensein, da sprudelt das Leben einfach aus dem anderen heraus.
    Ich hatte die Geschichten schon fast vergessen, doch nach dem Artikel kommen sie wieder hoch...

    Da regt sich ein ganzes Land über drei Paar nackte Brüste an Songkran auf,
    während der tägliche Missbrauch stillschweigend akzeptiert wird.
    Das ist (aus meiner Sicht) einfach krank.

  4. #343
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    ... Das ist (aus meiner Sicht) einfach krank.
    Ich teile Deine Sicht, phimax.

  5. #344
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    ...während der tägliche Missbrauch stillschweigend akzeptiert wird.
    Nicht immer. Wenn die RICHTIGEN Leute von so einer Sache Wind bekommen und sich darum kuemmern, dann wird solch eine Sache weitaus effektiver in Thailand geregelt als z. B. in Deutschland. Ist natuerlich dann nicht ganz konform mit Amnesty International, aber egal, zumindest hat dann die Presse weiteres Material fuer einen Artikel. Die Majoritaet der Thailaender hat ein sehr ausgepraegtes Gerechtigkeitsgefuehl. Wir hatten ja schon mal die Thematik an anderer Stelle, dass da schon mal mit einem Unhold auf sehr pragmatische Weise umgegangen wird. Michael, bedenke immer, dass Zeitungen von "Schockgeschichten" leben, weil sie eben die Verkaufszahlen heben.

    Einerseits wird ueber die Brutalitaet von Taetern geschrieben und sich aufgeregt und dann wiederum ueber die Zustaende im Bangkok Hilton, wenn den Besagten eine enstprechende Spezialbehandlung zuteil wird. Presse. Ueber irgendwelche nackte Brueste an Songkran hat sich bei mir hier in der Gegend niemand aufgeregt. Vielleicht zu beschaeftigt damit, Missstaende auf pragmatische Art und Weise zu regeln.

    Was wuerde Khun Voranai wohl publizieren, wenn die drei Taeter irgendwo aufgefunden wuerden? Tot z. B. Waere dann die Schlagzeile "Selbstjustiz", die natuerlich in einem Rechtsstaat unakzeptabel ist? Siehst Du die Parallelen zu den Premiumlaendern? Fuer mich erscheint es manchmal, je zivillisierter die Gesellschaft, je wirrer. Ein Rechtsstaat schuetzt ja leider nicht nur Opfer sondern auch die Taeter. Auch ein Taeter ist ja ein Mensch, bla, bla, bla....

    So, so, da gibt es also Foundations noch und noecher, die die Probleme anprangern. Aber Loesungen? Vielleicht sollten sie ein paar "Enforcer" einstellen. Hiess es nicht kuerzlich, dass es 150 offiiziell bekannte Hitmen in Thailand geben wuerde? Worte und Papier. Die Feder ist maechtiger als das Schwert? Bla, bla, bla... unter dem Strich ist letztendlich nichts so effektiv wie ein paar Gramm Blei. Nennen wir es beim Namen, auch wenn es barbarisch rueberkommen mag. Mit Gruessen aus dem Schwellenland.

  6. #345
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    ...Wenn die RICHTIGEN Leute von so einer Sache Wind bekommen und sich darum kuemmern...
    Leider ist das nicht allzu oft der Fall. Effizienz ist Thailand's Stärke nicht....denn als Beamter im Büro zu sitzen und auf den Feierabend zu warten ist so unendlich bequemer.

    BTW, erinnerst Du Dich noch an den Fall (dürfte so 1999 gewesen sein), bei dem 2 Mädchen, 14 und 18 Jahre alt, von einer Gang aus einem öffentlichen Bus heraus-, in einen gecharterten Minibus hineingezerrt und nach Ankunft in einem leerstehenden Mietshaus einen Nachmittag lang vergewaltigt wurden ?

    Die im Bus verbliebenen Freundinnen der zwei Unglücklichen haben 3 Polizeidienstsellen aufsuchen müssen, bis die Anzeige endlich angenommen und dem Fall nachgegangen wurde - bei den ersten zweien sind sie ohne triftigen Grund abgewiesen worden.

    Fazit: Kommst Du nach TH, so siehst Du öfter als Dir lieb ist in den schwarzen Abgrund der menschlichen Seele, denn die Thai- Gesellschaft ist leider so programmiert, dass sie fast immer nur das Allerschlechteste am Menschen nach ausser kehrt - Lobhudeleien auf "Schwellenländer" und andere Verklärungen hören sich da an wie der blanke Hohn.


  7. #346
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Beamten sind meist nicht die, die ich mit den RICHTIGEN Leuten gemeint habe, ausser es sind Beamte mit Herz. Herz ist meist effizienter als Gesetz, speziell in einem Schwellenland. Gesetze sorgen oftmals nicht fuer Gerechtigkeit sondern lediglich fuer eine Verzerrung von Gerechtigkeit.

    "Kommst Du nach TH, so siehst Du öfter als Dir lieb ist in den schwarzen Abgrund der menschlichen Seele, denn die Thai- Gesellschaft ist leider so programmiert, dass sie fast immer nur das Allerschlechteste am Menschen nach ausser kehrt - Lobhudeleien auf "Schwellenländer" und andere Verklärungen hören sich da an wie der blanke Hohn."

    When in Rome do as the Romans do.

    Speziell in einem Schwellenland ist es besser nicht geliebt, sondern gefuerchtet zu werden. Eine "reine Seele" ist sicherlich in einem Schwellenland am falschen Ort und es koennte leicht fuer sie zur Hoelle werden. Damit zu hadern fuehrt jedoch zu nichts. Was bleibt? Die Gegebenheiten zu tolerieren und sich darauf einzustellen. Somit bin ich dann selbst Schritt fuer Schritt zu einem Teil der Thai-Gesellschaft geworden. Fuer mich stellt sich die Frage, ob die beiden von Dir angesprochenen Maedchen keine Brueder, keine Vaeter, keine Freunde hatten? Weisst Du, was aus den Membern der Gang geworden ist? Manchmal dauert es ein bisschen, bis die Gerechtigkeit in Thailand ihren Lauf nimmt und der Blitz kommt erst vom Himmel runter, wenn er bereits strahlend blau und das Unwetter laengst vergessen ist.

    Ein Gott mag vergeben, ein echter Schwellenlaender jedoch eher nicht. Ist aber irgendwie auch Bestandteil der asiatischen Kultur, trotz der Hoeflichkeit, trotz des Laechelns.

    Wir leben zwar beide offensichtlich im selben Thailand, dann aber auch wiederum nicht.

    Letztendlich passt dann doch wieder alles zusammen. Vor kurzem hatte doch Disaina die Sache mit den Unholden in Handschellen angesprochen und dies mit Konfuzius-Philosophie erklaert. Sehe ich nicht so komplex, sondern viel hemdsaermliger. Wieder einmal wurde jemand bei einem drive-by-shooting getoetet. Schlagzeilen. Entsetzlich. Barbarisch. Na ja, vielleicht aber auch nicht. Vielleicht war es ja auch nur eine Quittung auf eine alte Rechnung. Z. B. so von 1999. Wer weiss das schon so genau?

  8. #347
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    wobei man beim angesprochenden Beispiel einfach fragen muss,

    wenn es in dieser Kultur die Pflicht der Tochter ist, sich stillschweigend 3 Jahre von ihren Brüdern ............. zu lassen, und nach aussen kein Wort zu saagen, damit die Familie nicht ihr Gesicht verliert,
    wenn also die Kultur und die Tradition vorgibt, dass eine Familie das Recht hat, eine Sklavin heranzuziehen,
    wie können wir uns darüber als Gäste des Landes stöhren,
    wenn die Politik und die Bevölkerung eine Diskussion zu dem Thema ablehnt ?

    Wenn es für jede Partei des Landes oberstes Ziel ist, dass man die kulturellen Werte vor der Verwässerung durch Globalisierung und NGOs schützt,
    eben weil die Gesellschaft pyramidenmaessig aufgebaut ist,
    wo wir von einer kastenaehnlichen Gesellschaft sprechen,
    wo Menschen, die am unteren Ende stehen, zwar nicht als Sklaven, aber als Mot, Ameisen bezeichnet werden,
    wo es unverständniss ausloesst, wenn man einer Ameise seperate Rechtspositionen, die sie auf dieselbe Stufe, wie ihren Herren stellen, zusprechen möchte,

    wo man halt Demokratie nur spielen will, aber im inneren Kern die eigene Kultur konservieren will,

    was soll da ein Entsetzen von Aussenstehenden bewirken,
    wenn die Gesellschaft nicht von innen zu einer Veränderung bereit ist.

    Die thailändische Gesellschaft will das nicht ändern,
    die Spielregeln sind,
    ihr könnt in euren Familien alles machen, was ihr wollt,
    nur wenn es einer anzeigt, dann muss der staatliche Cartoon ablaufen.

    Das war die Lehre, die Thaksin damals mit seinem Aufklärungs-Schulbuch, welches die Ausbreitung von Aids eindämmen sollte, erfahren durfte.

    Misch Dich nicht in die Dinge der Familien ein, die bestimmen die Werte, wann und wie Aufklärung betrieben wird,
    der Staat bz. die Schule hat sich da rauszuhalten.

    Are culture and tradition always so good? This I will tell you: The blame the ''guardians'' put on the 12-year-old girl, ..... for three years by her three brothers, also comes down to culture and tradition.
    She shouldn't have brought shame to the family. She shouldn't have caused the loss of face. A good Thai daughter must keep skeletons in the closet - see no evil, hear no evil and speak no evil. Instead, she must suffer in silence under all the evil. It's called filial duty.
    Ask someone who works for a women's rights group. Talk with anyone who works for a children's rights group. They will tell you the horror stories of culture and tradition.
    Daughters forced into prostitution, because filial duty dictates that they obey their parents and help the family.
    Wenn ein Land an seinen Traditionen festhalten will,
    weil es sich von den anderen Nachbarländern bewusst absetzen will,

    nämlich den Nachbarländern, wie Laos, Kambodscha und Vietnam,
    wo eben der Kommunismus diese Traditionen abgeschafft hat,
    indem der Staat einen blockwartmaessigen Überwachungsterror über sein Volk zog.

    Man kann fragen, ob diese Länder weiter sind, oder besser dran sind,
    oder ob sich nichts verändert hat, weil die Macht der Familie eben nur verlagert wurde.

    Ohne thailändisches Erbgut, und ohne einen Blutanteil von 100% Pure Thai Blood, ist man in Thailand nur Passenger,
    also ein Durchgangsreisender, ohne administrative Zugriffsrechte im Kollektivbewusstsein,
    soll heissen (neudeutsch), - man muss die Klappe halten und die Thais das unter sich ausmachen lassen.


    ... also nicht aufregen,

    Thailand ist kein Ponyhof

  9. #348
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    *
    Mag alles genaus so sein wie Du, DisainaM, es beschreibst.
    Ich als Mitteleuropaer darf dies aber dennoch weiter ablehnen.
    Was nicht heisst, dass ich den Thais vorschreiben will wie sie sich organisieren und welche moralischen Messlatten sie zu nehmen haben.

  10. #349
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    .
    Ich als Mitteleuropaer darf dies aber dennoch weiter ablehnen.
    .
    Klar, aber so ist diese Welt, vielschichtig in seinen Kulturen, und das macht den Reichtum aus.

    Natürlich gab es in vielen asiatischen Gesellschaften Menschen, die gekündigt haben,
    Menschen, die aus der Kaste der Unberührbaren aus Indien kommend, z.B. nach Thailand flohen, um in ein anderes Lebensfeld zu kommen.

    Aber es gibt weit mehr Menschen, die sich auch im Ausland in diese Unterordnungskultur einreihen, wenn sie einen Job in einem indischen Restaurant annehmen.

    Junge Thais, die fern von ihren Familien studieren, oder leben, ordnen sich freiwillig in dieses System ein,
    indem sie z.B. eine aus ihrer Gruppe zur Phi Nong grosse Schwester, bestimmen,
    die dann über ihr Leben, während dieser Entsendungszeit, fern der eigenen Familie, die unmittelbare Befehlsgewalt erhält,
    was sie zu tun und zu lassen haben.

    Das findet man bei thailaendischen Studenten in Deutschland ebenso, wie bei Frauen, die fern ihrer Provinz, arbeiten.

    Wer in einem Restaurant einen Job angenommen hat, hat primär nicht nur einen Job,
    sondern die Verpflichtung, für diese Gemeinschaft, nach einem Regelwerk zu dienen.
    In manchen Gemeinschaften schliesst es 5exuelle Dienste beim Chef mit ein,
    anderswo nicht, aber so sind die Spielregeln.

    Wird dann ein Mädchen entlassen, und durch eine Freundin Teil der Tara Kultur,
    wird sie nach den Ritualen des Tara-Kultes dienen, solange sie in ihrer Entsendungsphase,
    fern der Familie ist, um ihre familiären Pflichten zu erfüllen.

    thats the way of the game, that is thailand - tit

  11. #350
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    @Traimaco,
    dein Verständnis für Selbstjustiz in Schwellenländern ist absurd für jemanden, der in einer anderen Kultur grossgeworden ist. Kommt mir vor wie:
    "Nun bin ich hier, nun finde ich es gut, sonst drehe ich ja durch."
    Mein moralischer Kompass bleibt mir trotz der hiesigen Unrechts-Kultur unangetastet, ich muss nicht mit aller Macht ein Freund aller Thais werden.

Seite 35 von 43 ErsteErste ... 253334353637 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thais, ein Volk für sich ? Thai Pub Stuttgart...
    Von Samuifreund im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 21.08.14, 11:08
  2. Sonderbares Volk
    Von mylaw im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.08.12, 03:02
  3. Thaksin verrät das Volk
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 17.04.09, 03:30
  4. Rede vom König zum Volk im Internet ?
    Von ohlahoppla1 im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.06, 21:46
  5. Königin ermahnt ihr Volk
    Von Chainat-Bruno im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.08.01, 19:02