Seite 28 von 43 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 428

Thais: ein verschlossenes und undurchsichtiges Volk ?

Erstellt von socky7, 27.04.2011, 09:08 Uhr · 427 Antworten · 38.775 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    1992 bat mich die Eigentuemerin des Thairestaurants Siam, ihr 5. oder 10.000 DM zu leihen.

    Ich gab ihr das Geld und machte einen Vertrag mit ihr, wenn sie das Geld nicht fristgerecht zurueck zahlt, gehen 50% des Ladens an eine Thaibekannte von mir.

    Natuerlich bekam ich das Geld wieder, die Eigentuemerin hatte zum Tag der Rueckgabe extra eine andere Thai bestellt, die ihr das Geld auslegte, und es mir direkt gab.

    Dennoch, weil solche Aktionen mir zuviel Kopfschmerzen machten, unterliess ich es.


    Um Geld zu verleihen, muss man seine Zinsen durchsetzen, die so hoch sind, dass man damit einen kompletten Rueckzahlungskredit ausgleichen kann,
    also 3 x verliehen, 1 x verlohren,
    doch auf solche Aktionen hab ich keinen Bock.

    Nicht das Verleihen macht mir Probleme, sondern das Verlangen der Thai-marktueblichen Zinsen,
    und das daraus resultierende Gerede.

    Da die Erfahrungen ausschliesslich in der th. Gemeinde in Deutschland begonnen haben,
    und nicht im Herrenhaus eines Verwandten aus der Red Bull Sippe,
    aenderte sich die angebotende Hilfsbereitschaft von mir, auf;

    Du kannst bei mir im Gaestezimmer schlafen, Du kannst bei mir essen,
    das ist die Hilfe, --- mehr nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #272
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Nicht das Verleihen macht mir Probleme, sondern das Verlangen der Thai-marktueblichen Zinsen,
    und das daraus resultierende Gerede.
    Ja, eine Ex von mir hat sich dahingehend auch versucht zu betätigen - und ist natürlich fürchterlich auf die Schnauze gefallen.

    Die "marktüblichen" Zinsen von 15-20%/Monat kann man natürlich hier mit einem Vertrag nicht absichern, da sie sittenwidrig sind.
    Bleibt also nur eine "Absicherung" wie in Thailand - eine mir bekannte Kassiererin hat für 800 Baht ordentlich aufs Maul bekommen.

    Wenn man einen solchen "Rückhalt" hat, dann wird in der Regel auch bezahlt.

    Diesen hatte die aber nicht, und ich hab die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, als sie mir heulend ihren Schmierzettel zeigte, wieviel die rausgegeben hatte - und vor Allem an wen.
    Glück für sie, dass ich da nicht mehr mit ihr zusammen war....
    Und auch ein fürstliches Honorar konnte mich nicht bewegen, in dieser Angelegenheit einen Finger krumm zu machen - das funktioniert in Deutschland nicht, von Pennern und Taugenichtsen gibt's keinen Floh mehr zurück.
    Später habe ich erfahren, dass sie dann selbst jemanden um einen fünfstelligen Betrag geprellt hat und so könnte man sagen: Alles bleibt in der Familie.

    Ekelhaft - diese Weiber hier, die sich gegenseitig übers Ohr hauen, mit ihren Leih und Verleih-Geschäften.

    Sowas steht bei mir auf Platz 1 der "No-Go-Liste", gleich neben " Mit Liebhaber im ehelichen Bett vögeln".

  4. #273
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.547
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    deswegen mach ich mit Thais keine Geldleih Geschaefte, da der Begriff leihen, als schenken verstanden wird.

    Bei Deutschen, die man lange kennt, da kann man entscheiden, ob man 300;- Euro oder mehr in ein -old times- reinschiessen kann,
    klar, Wiederkehr des Betrages ist eher Risiko, aber je nach eigener Lebenssituation kann man es einschaetzen, was einem nicht weh tut.
    Freunde fragten uns, ob wir für ihren Sohn ein paar T-Shirts und ein Rolexfake mitbringen könnten. Gesamtwert ca. 200 €. Hab zugesagt aber Vorkasse ausbedungen.
    Als Raktion bekam ich einen ärgerlichen Augenaufschlag von ihr, Jürgen, wir sind doch Freunde.
    Ich sagte ihr darauf, dass 10 andere Peronen auch um eine Gefälligkeit gebeten haben und ich keine 1.000 € habe, die ich mal einfach vorstrecken kann.
    Das Thema war damit durch und die Freundschaft hat es überlebt.

  5. #274
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    frueher haben sich die Leute von den Schuldnern einen Wechsel unterschreiben lassen,
    heute wissen selbst Anwaelte nicht mehr, wie man einen Wechsel richtig ausfuellt.

    In Thailand wie im gesamten Sued Ost Asientischen Raum gilt das System 5/6,
    welches vor ca. 400 Jahren aus Indien in vielen Laendern mit Indern Ausbreitung fand.
    Man verleiht 500 und bekommt nach 1 Monat 600 zurueck.
    Die Inder auf den Phillipienen haben damit genauso den Zinssatz gepraegt, wie in Thailand.

    Auch in Thailand ist eine neue Auslegung von Wucherzinsen durch Thaksin eingefuehrt worden,
    dennoch hat 5/6 ueberlebt und ist weiterhin Realitaet.

    Wer sich nicht an den geltenden, aber ungesetzlichen Zins haelt, gilt als Idiot,
    was fuer mich ein absolutes no go ist,
    ueber Privatkredite ueberhaupt nachzudenken.

    Mitbringen fuer Andere hab ich schon lange eingestellt, bin kein Maultier, das sich fuer andere abschleppt und bei einem Kofferverlust noch einen undankbaren Blick ernten kann.

  6. #275
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    nachtrag Zinsgeschaefte,
    wobei ganz so romantisch, wie in dem Film von Robert Hetkaemper dargestellt, ist es nun auch nicht

    dennoch empfehlenswerter TV Beitrag

    Auf dem Markt in Manila, im Stadtteil Pasay, handelt er mit Geld. Er vergibt Kredite, und kassiert die Zinsen. Er praktiziert ein altes philippinisches Verleih-System. Genannt: “Fünf-Sechs”. Du bekommst 5 Pesos, zahlst 6 zurück. Jedermann im Land kennt das System. Vom Händler bis zur Hausfrau. “Fünf-Sechs” ist Teil der Schattenwirtschaft, der Welt der Kleinhändler, die praktisch ohne Eigenkapital arbeiten. Für sie spielt der Zinssatz eine Nebenrolle. Auch seriöse Finanzexperten sehen das Verleihsystem, das in ähnlicher Form in vielen armen Ländern existiert, durchaus positiv. Die Zinsen sind zwar hoch, aber die Kredite werden in kleinen Summen täglich abgetragen. Ohne den Geldverleiher hätten die meisten Händler kein Kapital, um ihre Waren zu kaufen. Dennis verlangt für seine Kredite keinerlei Sicherheiten.
    Das Erste online - Programm - Gesichter Asiens

    Gesichter Asiens - Robert Hetkämper Sendung v 21.5.11

  7. #276
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.547
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Auch in Thailand ist eine neue Auslegung von Wucherzinsen durch Thaksin eingefuehrt worden,
    dennoch hat 5/6 ueberlebt und ist weiterhin Realitaet.
    Ich hatte mal gelesen, dass Thaksin die Minikredite eingeführt hat, um den illegalen Kredithaien das Wasser abzugraben. So kann man sich täuschen, denn das Thaksin diese unterstützte und ihnen Previlegien einräumte war mir jetzt absolut neu.

  8. #277
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    Die Banken, zu Zeiten von Chuan Leekpai hatten versucht, den Kredithaien, wie sie im Westen genannt werden, das Geschaeft zu blockieren, indem die Banken selber ungesicherte Kredite heraus gaben, doch durch die Asienkriese 1997 und den IMF Auflagen, durften th. Banken nur noch doppelt gesicherte Kredite ausgeben, und somit wurde wieder den Kredithaien das Geschaeft ueberlassen, wobei Thaksin so 2002 die Wucherzinsen verbot. Alternative waren NGO-Kredite und Mini Kredite der Weltbank, und Internationalen Organisationen, die jedoch an strenge Antraege und Auflagen gekoppelt sind, und die deshalb nur einen kleinen Teil der Menschen erreichen (frei nach dem Motto, frag nicht, was der Kerl kassiert, der den Antrag ausfuellt)

  9. #278
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.547
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Die Banken, zu Zeiten von Chuan Leekpai hatten versucht, den Kredithaien, wie sie im Westen genannt werden, das Geschaeft zu blockieren, indem die Banken selber ungesicherte Kredite heraus gaben, doch durch die Asienkriese 1997 und den IMF Auflagen, durften th. Banken nur noch doppelt gesicherte Kredite ausgeben, und somit wurde wieder den Kredithaien das Geschaeft ueberlassen, wobei Thaksin so 2002 die Wucherzinsen verbot. Alternative waren NGO-Kredite und Mini Kredite der Weltbank, und Internationalen Organisationen, die jedoch an strenge Antraege und Auflagen gekoppelt sind, und die deshalb nur einen kleinen Teil der Menschen erreichen (frei nach dem Motto, frag nicht, was der Kerl kassiert, der den Antrag ausfuellt)
    Jetzt versteh ich aber immer noch nicht, wie du zu dieser Aussage kommst.
    Auch in Thailand ist eine neue Auslegung von Wucherzinsen durch Thaksin eingefuehrt worden,
    Weisst du noch welches Gesetz die Einführung von Wucherzinsen durch Thaksin legitimierte?

  10. #279
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    man yogi, ein Gesetz gegen Wucherzinsen natuerlich

    5/6 wurde als Wucherzins ausgelegt, der deutsche Begriff des Wuchers indiziert, dass es illegal ist.

  11. #280
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.547
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    man yogi, ein Gesetz gegen Wucherzinsen natuerlich

    5/6 wurde als Wucherzins ausgelegt, der deutsche Begriff des Wuchers indiziert, dass es illegal ist.
    Abbitte, DisainaM, ich hab nur verstanden was ich lesen wollte, oder inteligenter ausgedrückt, ich hab nur gelesen, was ich verstehen wollte.
    Also jetzt hab selbst ich, als aussterbende Spezie, es verstanden.
    Wieso reagier ich immer so negativ, wenn über Thaksin geschrieben wird? Ich muss unbedingt auf die Couch.

Seite 28 von 43 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thais, ein Volk für sich ? Thai Pub Stuttgart...
    Von Samuifreund im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 21.08.14, 11:08
  2. Sonderbares Volk
    Von mylaw im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.08.12, 03:02
  3. Thaksin verrät das Volk
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 17.04.09, 03:30
  4. Rede vom König zum Volk im Internet ?
    Von ohlahoppla1 im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.06, 21:46
  5. Königin ermahnt ihr Volk
    Von Chainat-Bruno im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.08.01, 19:02