Seite 37 von 45 ErsteErste ... 273536373839 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 444

Thaimassage

Erstellt von Peter_bonn, 20.04.2009, 11:51 Uhr · 443 Antworten · 90.769 Aufrufe

  1. #361
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325

    Re: Thaimassage

    ich bin zwar nicht explizit angesprochen worden, aber....

    ich habe meine Meinung von Masseurinnen die in Deutschland mit fetten und alten Kunden umgehen müssen.
    Bei der traditionellen Thaimassage geht es ja auch um Dehnung
    und Muskulaturmassage sowie Ansprechen effektiver Druckpunkte.

    Wenn du also nahezu unbewegliche und zudem schwere Gliedmaßen gegen den Wiederstand dehnen musst, Muskulatur unter großen Fettbergen massieren musst, Druckpunkte unter ebendiesen Fettmassen ansprechen willst, dann hat das eben mit erheblichen körpelichen Einsatz zu tun, und deswegen nur maximal 4 Kunden, dann überleg mal die Bezahlung dann weißt du wo die Schmerzgrenzen sind

  2.  
    Anzeige
  3. #362
    Avatar von Paedda

    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    661

    Re: Thaimassage

    Rolf2 et al,

    ich formuliere das mal so: Eure Bedenken mögen für Orte wie Pattaya berechtigt sein: wie viele ältere Männer und Frauen tragen Fettberge mit sich rum und vor sich her, unter denen selbst Waagen ächzen. Kein Spaß für die thailändische Masseurin, die an Personen ganz anderen Kalibers ihre Ausbildung gemacht hat.

    Ich denke hier bei meinen Ausführungen an die Zustände in deutschen Massagepraxen, in denen die Traditionelle Thai Massage ausgeübt wird:
    wenn Ihr Betreiber mal interviewt, sind hier die Kundinnen und Kunden Menschen, die wissen, wie eine gesündere Ernährung funktioniert; die nicht jeden Abend die Flasche am Hals haben und Pommes, Pizza oder Burger in sich reinstopfen. Die Sport und Bewegung nicht nur aus dem Fernsehen kennen - kurz, die nicht das typische Unterschichtsverhalten an den Tag legen (Überzeichnungen dienen hier zur Verdeutlichung).

    Die Kunden der hiesigen Masagepraxen kennen in der Mehrzahl das Wort Gesundheitsprävention und schätzen die Wohltat einer guten Thaimassage bei muskulären Problemen bis hin zur Migräne-Bekämpfung. Oberstes Kriterium ist bei ihnen nicht der Preis sondern die Qualität der Massage.

    Wie schön, dass es immer mehr Thai-Praxen gibt. So lernen Kunden endlich zu unterscheiden bei der Preis-Leistungsqualität. Qualität setzt sich immer durch. Und nach so manchen Besuchen in verschiedenen Thai-Praxen schüttel ich den Kopf bei Konzeption, Umsetzung, Kundenservice und Betriebswirtschaftlichkeit...

    Aber es ist halt nicht einfach, wenn zwei unterschiedliche Kulturen bei einem Geschäft hier zusammen kommen und die in der Regel thailändischen Betreiber wohl noch nie vorher verantwortlich selbständig waren. Und spätestens wenn dann einmal Steuern und Abgaben zu zahlen sind, geht oft das Weinen los.

    Jedoch bei Analyse der Standortfaktoren, Businessplan, sorgfältiger Auswahl und intensiver Aus- und Fortbildung der Masseurinnen und ev. professioneller Hilfe statt eigener Überschätzung haben entsprechende Thaipraxen hier beste Perspektiven - gerade bei einem gesellschaftlichen Zukunftsblick auf Überalterung und Kosten des Gesundheitssystems.

    Oder, kurz gesagt: eine Praxis in Deutschland mit vom Ansatz her max. 4 Massagen pro Kopf/Tag ist langfristig per se eine Totgeburt.

  4. #363
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325

    Re: Thaimassage

    @Pädda

    im Großen und Ganzen gebe ich dir hier einfach mal recht,
    wenn auch sicherlich viele Massagenutzer doch eher älter, nicht vorgedehnt und fett sein mögen, so doch natürlich nicht alle.

    insgesamt halte ich diese Art von Geschäft sowieso für wenig
    erbaulich oder gewinnbringend und schon garnicht wenn man da so rangeht wie unser Phillip hier, da steht von Anfang an kein wirtschaftliches Gewinnkonzept dahintert.

    und damit ist es denn auch kein "Geschäft" im eigentlichen Sinne, ist eher so wie die 35 Imbissbude in einer Kleinstadt zu werten, Träume sind Schäume

  5. #364
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: Thaimassage

    4 Massagen pro Kopf / Tag

    bei einer 5-Tage Woche und 20 Arbeitstagen im Monat wären dies bei einer 60minütigen Massage zu je 35,- Euro immerhin 2.800,- Euro bei Annahme der Regelung für Kleinunternehmer (§19.1) bzw. 2.352,94 Euro + Ust.
    Auch nach Abzug von Miete und Nebenkosten für ein kleines Geschäftslokal sowie Kosten für Werbung, IHK, Versicherungen usw. bleibt ein Nettoverdienst über den nicht jede Thailänderin, die in einer unserer vielen Schokoladenfabriken (Lambertz, Lindt, Kinkartz) im Aachener Raum tätig ist, verfügt. Ganz zu schweigen von dem Prestige.

    Bei einer 5-Tage-Woche und 20 Arbeitstagen im Monat wären dies bei einer 90minütigen Massage zu je 39,- Euro immerhin 3.120,- Euro bei Annahme der Regelung für Kleinunternehmer (§19.1) bzw. 2.621,85 Euro + Ust.
    Und wenn dieses in eigenen Räumlichkeiten angeboten wird, dann ergeben sich interessante steuerliche Aspekte. Die Zinszahlungen und Nebenkosten des Hauses finden für den gewerblichen Teil steuerliche Abzugsfähigkeit. Auch der Besuch diverser Thaifeste wie in Bad Homburg oder Massage-Lehrgänge in Paris oder Bangkok mindern nun die Steuerlast.

    4 Massagen zu je 90 Minuten je Tag entsprechen incl. der Nebentätigkeiten (Begrüßung, Kundenbetreuung, Reinigung)
    einen Arbeitstag von mindestens 8 Stunden.

    Wenn eine Thailänderin mit entsprechender Qualifikation die Wahl hätte, wofür würde sie sich eurer Meinung nach entscheiden?:
    1.) Vollzeitjob am Fließband in einer Schokoladenfabrik.
    2.) 400,- Euro-Job Massage.
    3.) Eigenes Geschäft.

    Zur Zeit denke ich darüber nach mein hauseigenes Fitness-Zimmer aufzulösen und mein Büro vom Erdgeschoss dann dort in den ersten Stock zu verlegen. Zumal hier auch Platz für ein Besprechungstisch wäre. In dem dann freiwerdenden Raum im Erdgeschoss soll dann ein Wartezimmer (incl. LCD-TV)eingerichtet werden.

    Wer hat Interesse an folgender, sehr gut erhaltener Kraftstation?:

    Bodycraft K1 / Maxxus S8 incl. Beinpresse

    VB 1.200,- Euro

  6. #365
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Thaimassage

    Zitat Zitat von Philip",p="814026
    immerhin 3.120,- Euro bei Annahme der Regelung für Kleinunternehmer (§19.1) bzw. 2.621,85 Euro + Ust.
    Jetzt noch gar nicht mitgerechnet, wie schoen sich dieses Geld an der Steuer vorbeimogeln laesst ;-D

  7. #366
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325

    Re: Thaimassage

    @Phillip

    ja wenn das Wörtchen wenn nicht wäre

    und wenn die Katze ein Pferd wäre, dann könnte man mit ihr die Bäume hochreiten......

    ich glaub wenn Du Deine Räume vermietest haste mehr von, oder gehts hier doch mehr darum ne Thaifrau rüberzunholen und sie irgenwie zu beschäftigen?

    Edit: hab grad gesehen jetzt soll auch noch ein LCD-TV ins Wartezimmer, neben den so attraktiven Sonneschirmchen aus CM,
    bis Du da das richtige Modell gefunden hast vergehen wohl noch einige Monate was? aber Du planst ja wirklich gründlich, Junge Junge

  8. #367
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325

    Re: Thaimassage

    @Phillip

    Du schreibst Bad Homburg und Masseglehrgang in BKK mindern die Steuerlast?

    wat denn fürne Steuer, glaubst du tatsächlich hier an Gewinne im steuerrelevanten Bereich, was ist denn mit den Investitionskosten, Krankheit, und falls es mal keine Vollauslastung geben wird.....

    ah, ich vergesse, das ist bei Deiner umsichtigen Planung nicht vorgesehen

  9. #368
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Thaimassage

    Hab mich noch nie in Thailand massieren lassen,
    nicht Rotlicht nicht Medizinisch

  10. #369
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Thaimassage

    Zitat Zitat von pädda1",p="812787
    Totaler Widerspruch meinerseits.
    Mit der richtigen Technik aufgrund einer intensiven Aus- und Fortbildung sieht das ganz anders aus...


    Zitat Zitat von pädda1",p="812787
    Wie bist Du zu Deiner Ansicht gekommen?!?
    Eine vernünftige Thai-Massage dauert meiner Meinung nach mindestens 1,5 Std. besser 2,0Std.

    Zitat Zitat von pädda1",p="812787
    Von einer Art Aromaöl-"Schmier"-Massage, die jede Kosmetikerin machen kann, ist hier nicht die Rede.
    Ich gehe seit 1998/99 regelmäßig zur Thai-Massage.
    In Berlin gibt es mitlerweile mehr als 200 Thai-Massage Läden.
    Ich habe (noch)nicht jeden Laden ausprobiert, doch ist es so, das die Damen durch den Einsatz von Öl sich die Arbeit einfacher machen, um so mehr Kunden zu schaffen.
    In der Regel hägen die Diplome der Behandlerinnen gut einsehbar in den Läden aus.
    Allerdings sind die meistens nicht vom Wat Po ausgestellt, wie das früher der Fall war.

  11. #370
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Thaimassage

    Zitat Zitat von rolf2",p="812793
    ...ich habe meine Meinung von Masseurinnen die in Deutschland mit fetten und alten Kunden umgehen müssen...
    Naja, dem will ich hier mal wiedersprechen.
    Dazu muss ich aber erst mal ein wenig in der Vergangenheit kramen:

    Es war glaube ich 2002 oder 2003, als ich mit meiner Frau nach Thailand geflogen bin. Ich bin praktisch von der Arbeit aus in den Flieger gestollpert.Nach langem Flug und Busfahrt nach Korat sind wir dann bei ihr zuhause angekommen. Ich war noch ziemlich erledigt von der Fliegerei. Mit einer Freundin hatte meine Frau ausgemacht, das Sie morgen Vormittag vorbei kommt, und mir eine Massage verpasst.
    Sie ächste und schwitzte, und beschwerte sich, das ich so groß und Schwer bin...
    die Massage war eher unterdurchschnittlich.
    Nun muss ich an dieser stelle gestehen, das ich kein Fliegengewicht bin.

    Später kam eine andere Freundin vorbei, die erzählte meiner Frau, das ihre Nachbarin die Thai-Massage beherscht und hatte sie für den nächsten Vormittag telefonisch gebucht.
    Mitlerweile hatte ich gar keine lust mehr, aber schlechter konnte es nicht mehr werden.
    Als am nächsten Tag die Nachbarin bei uns angekommen ist, war ich doch ziemlich geplättet, vor mir stand eine alte Frau (63), ziemlich mager aber doch ziemlich rüstig, wie es sich später bei der Thai-Massage heraus stellte.
    Sie hat mir eine der besten Thai-Massagen verpasst, die ich bisher hatte. Ich habe bei ihr nicht eine Schweißperle auf der Stirn entdeckt. :bravo: :bravo:

    Zitat Zitat von rolf2",p="812793
    ...Bei der traditionellen Thaimassage geht es ja auch um Dehnung und Muskulaturmassage sowie Ansprechen effektiver Druckpunkte...
    Bei der Thai-Massage geht es meiner meinung nach um das Stimulieren der Druckpunkte und das Dehnen.

    Zitat Zitat von rolf2",p="812793
    ...Wenn du also nahezu unbewegliche und zudem schwere Gliedmaßen gegen den Wiederstand dehnen musst, Muskulatur unter großen Fettbergen massieren musst...
    ... hat das nichts mit Traditioneller Thai-Massage zu tun

Seite 37 von 45 ErsteErste ... 273536373839 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaimassage und die Berufsgenossenschaft
    Von sawatdi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.17, 10:21
  2. Thaimassage
    Von Nuad im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.08.15, 18:44
  3. an thaimassage besitzer
    Von DerLudwig im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.10.12, 12:08
  4. Thaimassage inDeutschland
    Von stefan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.07.11, 14:06
  5. Thaimassage
    Von maikauchai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.09, 16:47