Seite 12 von 45 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 444

Thaimassage

Erstellt von Peter_bonn, 20.04.2009, 11:51 Uhr · 443 Antworten · 90.784 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: Thaimassage

    Arbeitsvisum für Thailänderin (Masseurin)

    Ausbildung: Was für Qualifikationen muss eine Thailänderin bei der Deutschen Botschaft in Bangkok vorlegen?

    Arbeitszeugnisse: ja oder nein? Welche Angaben sollten diese enthalten?

    Was ist sonst noch empfehlenswert vorzulegen?

    Wer kennt Ablehnungsgründe seitens der Botschaft?

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Thaimassage

    Zitat Zitat von Frederik",p="718339
    Arbeitsvisum für Thailänderin (Masseurin)

    Ausbildung: Was für Qualifikationen muss eine Thailänderin bei der Deutschen Botschaft in Bangkok vorlegen?

    Arbeitszeugnisse: ja oder nein? Welche Angaben sollten diese enthalten?

    Was ist sonst noch empfehlenswert vorzulegen?

    Wer kennt Ablehnungsgründe seitens der Botschaft?
    Ich denke, das dies ein Visum ist, welches von der örtlich zuständigen Ausländerbehörde erteilt wird.

    Ich würde schlicht zur ABH hingehen und fragen was Sache ist.

  4. #113
    Avatar von mike-mh

    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    75

    Re: Thaimassage

    Zitat Zitat von Frederik",p="718339
    Arbeitsvisum für Thailänderin (Masseurin)

    Ausbildung: Was für Qualifikationen muss eine Thailänderin bei der Deutschen Botschaft in Bangkok vorlegen?

    Arbeitszeugnisse: ja oder nein? Welche Angaben sollten diese enthalten?

    Was ist sonst noch empfehlenswert vorzulegen?

    Wer kennt Ablehnungsgründe seitens der Botschaft?
    @frederik
    Dazu hatte ich einem der vorigen Posts schon etwas geschrieben. Die Botschaft hat zwar als zuständige Stelle vor Ort die letzte Entscheidungsgewalt aber relevant ist die Zustimmung bzw. Ablehnung durch die AB.
    Es sollte bereits im Arbeitsvertrag, der mit dem Visa-Antrag vorliegen muss, definiert sein welche Qualifikation gefragt ist. Das ist auch wichtig für den Prozess in Deutschland, bei dem die AB bei der Agentur für Arbeit die Zustimmung einholt. Die Agentur für Arbeit prüft, ob in Deutschland jemand mit der benötigten Qualifikation auf dem Arbeitsmarkt verfügbar ist und gibt Zustimmung oder Ablehnung an die AB. Die wiederum gibt Zustimmung oder Ablehnung an Botschaft und die hat das letzte Wort.

    Einzig für den Prüfungsprozess der Agentur für Arbeit ist die benötigte Qualifikation relevant. Es ist dann natürlich sinnvoll wenn die Antragstellerin des Visums auch diese Qualifikation besitzt und nachweisen kann. Das ist allerdings für den Visa-Ablauf nicht zwingend gefordert.

    Die Ablehnungsgründe sind vielfältig und müssen erst einmal nicht begründet werden. Insebsondere dem potentiellen Arbeitgeber gegenüber nicht. Die Antragstellerin kann auf Antrag eine schriftliche Begründung anfordern.
    Wesentliche Ablehnungsgründe sind die fehlende Zustimmung der AB oder der Agentur für Arbeit.

    Aber wie gesagt... hatten wir vorher schonmal im Thread. ;-D

    Gruss,
    Mike

  5. #114
    Avatar von mike-mh

    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    75

    Re: Thaimassage

    Nach ein paar Minuten der Meditation bin ich zu dem Schluss gekommen zumindest meine persönliche Ansicht zu dem Thema "Arbeitnehmer aus Thailand" doch darzulegen

    Grundsätzlich ist das folgende nur als die Meinung meiner Person zu verstehen, letzendlich muss jeder selbst entscheiden.

    Aus meiner Erfahrung zu diesem Thema kann ich nur sagen, dass es sich in keiner Weise lohnt, sich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, abhängig von persönlichen Interessen.
    Als Arbeitgeber kann ich nur sagen, es lohnt nicht und steht in keinem Verhältnis. Wenn man das Verhältnis Aufwand zu Nutzen betrachtet kann nur davon abgeraten werden.

    Ein paar Gründe die zu meiner Ansicht führen möchte ich hier nennen.
    Ich denke die meisten Members hier haben bereits grundlegende Erfahrungen mit der Visa-Erteilung für Thais gemacht, ob Schengen- oder Heiratsvisum, etc.
    Ein Arbeitsvisum ist in diesem Zusammenhang noch verschärft, da hier zusätzliche Stellen (z.B. Agentur für Arbeit) einbezogen werden. Weiterhin muss sich der Arbeitgeber bereits vor der Beantragung des Visums im Rahmen des Arbeitsvertrags zu Dingen wie "angemessener Lohn", etc. verpflichten. Ein angemessener Lohn sollte z.B. im branchenüblichen Bereich liegen. Da es hier in Deutschland keine traiflichen Vorgaben für Thai Massage gibt wird meist eine ähnliche Branche herangezogen (Med. Masseur, Physiotherapeut, o.ä.). Die hier gezahlten Löhne sind nicht gering. Auch Arbeitszeit, gesetzlicher Urlaubsanspruch, etc, sind im Arbeitsvertrag zu regeln. Der Vertrag wird übrigens geprüft und muss ggf. nachgebessert werden. Dazu kommt auch noch die oft erwartete, manchmal geforderte Verpflichtung des Arbeitgebers zumindest zur Freistellung des Arbeitnehmers für einen Sprachkurs.

    Weiterhin besteht in der heutigen Zeit durchaus die Möglichkeit, dass die Prüfung der Agentur für Arbeit ergibt, dass hier in Deutschland mehrere potentielle Arbeitnehmer gefunden werden. Das ist natürlich abhängig von der geforderten Qualifikation (Eine Wat Po Ausbildung gibt es schon sehr oft hier zu finden). Auch kann es vorkommen, dass die Agentur für Arbeit z.B. fesstellt, dass gerade ein Deutscher Med. Masseur mit Zusatzausbildung Thai-Massage (Wat Po) arebitssuchend ist. Dann fängt das Problem erst an.
    Ich denke die meisten wollen weibliche Mitarbeiter (ist zumindest bei uns so, warum kann ich ggf. später erläutern) und dazu natürlich Thai oder zumindest asiatisch.
    Das interessiert die Behörden jedoch überhaupt nicht. Im Rahmen der Gesetze zur Gleichberechtigung bzw. Diskriminierung kann man das Geschlecht oder die Nationalität nicht vorgeben. Also heißt es, nimm den Deutschen Masseur oder lass es bleiben, dann kannst Du aber auch das Arbeitsvisum für die Thai vergessen. Und die Tür ist vermutlich endgültig zu.

    Sollte man es dann doch geschafft haben, alle Prüfungen der Ämter sind glatt gelaufen, das Visum wurde genehmigt und die neue Arbeitnehmerin ist endlich in Deutschland, so muss man sich klar darüber sein, dass dies eine neue Welt für sie ist. Die Sprache wird nicht beherrscht, Anpassungsschwierigkeiten in Mentalität und Kultur sind nicht unüblich. Also ist zumindest in der ersten Zeit intensiveres "Kümmern" angesagt, dazu noch anlernen und einarbeiten (die meisten können zwar gut massieren, müssen aber den Umgang mit europäischen Kunden erst lernen und sich in den Betriebsablauf eingliedern).
    Wenn das alles dann auch endlich durch ist und die neue Arbeitnehmerin "funktioniert", dann ist das 1-Jahr Arbeitsvisum bereits wieder rum (Arbeitsvisum wird immer erst 1 Jahr ausgestellt, Verlängerung ist möglich). Also heißt es jetzt wieder Behördenterror für die Verlängerung des Visums.

    Alles in Allem wird man hier meist mehr investieren, als man hinterher profitiert. Und irgendwann ist das Arbeitsvisum dann endgültig fertig und man verliert eine gut eingearbeitete Kraft.

    Also, hier einfach mal zwei Fragen an Euch alle:

    Warum sollte man diesen Aufwand betreiben und nimmt nicht die hier verfügbaren Thai?

    (Ich muss zugeben, ein paar Antworten dazu hätte ich selbst aber ich bin sehr gespannt auf Eure Meinungen) ;-D

  6. #115
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: Thaimassage

    Ich sag es mal so:
    "Das ganze ist ein Sonderfall und hat bestimmte
    Hintergründe"
    Trotzdem, vielen Dank für deine ausführlichen Anmerkungen.

  7. #116
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Thaimassage

    Das interessiert die Behörden jedoch überhaupt nicht. Im Rahmen der Gesetze zur Gleichberechtigung bzw. Diskriminierung kann man das Geschlecht oder die Nationalität nicht vorgeben. [highlight=yellow:08d7d29966]Also heißt es, nimm den Deutschen Masseur oder lass es bleiben, dann kannst Du aber auch das Arbeitsvisum für die Thai vergessen.[/highlight:08d7d29966] Und die Tür ist vermutlich endgültig zu.
    so wird es wohl ausgehen.
    zumal das es genug arbeitslose masseure und masseurinnen gibt.

  8. #117
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Thaimassage

    Zitat Zitat von mike-mh",p="718601
    Nach ein paar Minuten der Meditation bin ich zu dem Schluss gekommen zumindest
    meine persönliche Ansicht zu dem Thema "Arbeitnehmer aus Thailand" doch darzulegen ....
    tach mike,

    x ein extra thx für deinen imput

    klingt für mich logisch und sollte dem einen oder anderen gar einige wege ersparen [s:afb1f2152f]illusionen nehmen[/s:afb1f2152f].


  9. #118
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Thaimassage

    Zitat Zitat von mike-mh",p="718601
    Wenn das alles dann auch endlich durch ist und die neue Arbeitnehmerin "funktioniert", dann ist das 1-Jahr Arbeitsvisum bereits wieder rum (Arbeitsvisum wird immer erst 1 Jahr ausgestellt, Verlängerung ist möglich). Also heißt es jetzt wieder Behördenterror für die Verlängerung des Visums.

    Alles in Allem wird man hier meist mehr investieren, als man hinterher profitiert. Und irgendwann ist das Arbeitsvisum dann endgültig fertig und man verliert eine gut eingearbeitete Kraft.
    Ausser die gute findet in diesem Jahr einen lieben guten Deutschen den sie inzwischen geheiratet hat.

  10. #119
    Avatar von mike-mh

    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    75

    Re: Thaimassage

    Zitat Zitat von ernte",p="718673
    Ausser die gute findet in diesem Jahr einen lieben guten Deutschen den sie inzwischen geheiratet hat.

    ...auch das ist möglich ;-D

    Und mit viel Glück bleibt die Gute dem Arbeitgeber dann auch erhalten. Oder der liebe neue Ehemann, der vorher gern und regelmäßig zur Thai Massage gegangen ist, sieht das jetzt unter der Würde seiner neuen Frau... und überhaupt, warum muss sie jetzt noch arbeiten, sie hat doch ihn

    Ergänzend sollte man auch mal die Beweggründe der meisten potentiellen Arbeitgeber betrachten, die darüber nachdenken eine Thai aus Thailand als Arbeitnehmerin nach Deutschland zu holen und den ganzen Visa-Run durchzustehen.
    Oft ist es einfach so, dass man den schon vorhandenen Mitarbeiterinnen zeigen möchte, dass sie sich nicht zu sicher sein sollten. Wenn sie nicht funktionieren, dann holt man halt welche aus LOS. Frei nach dem Motto "Jeder ist ersetzbar"
    Oder man verspricht sich eine gewisse Loyalität der neuen und ortsunkundigen Mitarbeiterin. Dies kann sogar funktionieren, da diese Arbeitnehmerin in einem gewissen Abhängigkeitsverhältnis steht. Meist wird ja Unterkunft und Verpflegung gestellt, was schon ein gewisses Maß an Abhängigkeit bedeutet. Zusätzlich sind Arbeitsvisa sehr häufig an das Unternehmen gebunden, mit dem der Arbeitsvertrag besteht. Also wenn der Arbeitsvertrag gekündigt wird oder ausläuft... ab nach Hause!

    Gruss,
    Mike

    ...oder bin ich wieder mal zu negativ?? ;-D

  11. #120
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.670

    Re: Thaimassage

    Zitat:
    Oder man verspricht sich eine gewisse Loyalität der neuen und ortsunkundigen Mitarbeiterin. Dies kann sogar funktionieren, da diese Arbeitnehmerin in einem gewissen Abhängigkeitsverhältnis steht. Meist wird ja Unterkunft und Verpflegung gestellt, was schon ein gewisses Maß an Abhängigkeit bedeutet. Zusätzlich sind Arbeitsvisa sehr häufig an das Unternehmen gebunden, mit dem der Arbeitsvertrag besteht. Also wenn der Arbeitsvertrag gekündigt wird oder ausläuft... ab nach Hause!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++++
    Hat aber schon ein gewisses Geschmäckle, gell?
    Gruß

Seite 12 von 45 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaimassage und die Berufsgenossenschaft
    Von sawatdi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.17, 10:21
  2. Thaimassage
    Von Nuad im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.08.15, 18:44
  3. an thaimassage besitzer
    Von DerLudwig im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.10.12, 12:08
  4. Thaimassage inDeutschland
    Von stefan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.07.11, 14:06
  5. Thaimassage
    Von maikauchai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.09, 16:47