Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Thaimassage

Erstellt von Nuad, 08.08.2005, 16:09 Uhr · 42 Antworten · 13.277 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Thaimassage

    @ mipooh

    das thail. Arbeitsministerium spendierte den Massagekurs meiner Frau - aber das war bereits anno 2000. Ob es dieses Angebot heute noch gibt weiß ich nicht.

    Klar hast du recht, es ist schon angelernt, aber von einem Lehrer und nachlesen kann sie die Sache auch noch in ihren schriftl. Unterlagen, die sie mitbekam.

    Martin

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Thaimassage

    Schade, daß Berlin so weit weg ist.
    Sonst würde ich die Massage bei Nuad mal testen.

    Und wenn mir dann eine Mitarbeiterin ein bisschen "Extra" anbieten würde, dann würde ich das (wahrscheinlich ) ablehnen.

    Aber auf jeden Fall würde ich nicht petzen und das in die Welt hinaus posaunen.

    Das kommt mir doch ein bisschen komisch vor

  4. #23
    Crassus
    Avatar von Crassus

    Re: Thaimassage

    Werbung

    Gut erkannt Robert !

    Gruß CrassuS

  5. #24
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Thaimassage

    das thail. Arbeitsministerium spendierte den Massagekurs meiner Frau - aber das war bereits anno 2000. Ob es dieses Angebot heute noch gibt weiß ich nicht.
    Ja, das gibt es immer noch. Scheinbar in jeder grösseren Stadt gibt es diese Schulen, in denen neben mehreren anderen Ausbildungsmöglichkeiten auch Massage gelehrt wird.

    Habe mich mal dafür näher interessiert und zwei dieser Schulen besucht um genaueres zu erfahren. Die Schulen sind kostenlos, es gibt eine Wohnmöglichkeit und sogar ein wenig Geld. (was aber nur vor dem Hungetod bewahren könnte, wenn es denn regelmässig ausgezahlt würde)

    Ist schonmal was. Einer westlichen Vorstellung von einer Ausbildung entspricht das Niveau allerdings nicht.

    Gruss
    mipooh

  6. #25
    Nuad
    Avatar von Nuad

    Re: Thaimassage

    Zitat Zitat von ChangKhao",p="265866
    Sawasdee krap Nuad,

    das solltest du deine Mitarbeiterinnen Fragen. zumindest wurde ich einige male gefrat, ob ich nicht noch ein paar Euros drauflegen will (für spezielle Leistungen).
    Wenn dann am Ende das beste Stück eines Mannes massiert wird (ohne etra Euro) , ist das dann keine 5exuelle/Erotische Handlung ?

    Ich habe damit prinzipiell kein Problem, nur machst du/ihr denen das Leben schwer, die nun wirklich nur eine Massage anbieten.
    Nun dann hast du ja eine Vorstellung davon womit ich hier zu kämpfen habe. Wie ich ja bereits schrieb kommt es immer wieder mal vor das sich eine der Mitarbeiterinnen versucht verbotenerweise Geld durch Zusatzdienstleistungen zu verdienen was über kurz oder lang immer heraus kommt und diese Mitarbeiterinnen suchen sich dann woanders eine Anstellung.
    Ich kann schlecht bei jeder Massage daneben stehen und aufpassen, ich kann nur immer wieder reden und ggf. wieder einmal eine neue Angestellte suchen.

    Ach ja allgemein zu der Bemerkung ich würde hier Werbung machen: in meinen Augen ist das hier höchstens Antiwerbung für mich.
    Außerdem habe ich nirgends die Anschrift, Rufnummer, URL oder sonstwas meines Institutes hier veröffentlicht was ja nun eine unabdingbare Voraussetzung wäre um Werbung zu betreiben.

  7. #26
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Thaimassage

    @Nuad

    Deine erste Signatur war ein Link, durch den man zu Deinem Weblog kam. Alles weitere ließ sich dann anklicken.

    Karlheinz

  8. #27
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Thaimassage

    Sawasdee krap Nuad,

    ich möchte nochmal darauf hinweisen, das ich damit kein problem habe.
    Wenn mir jemand eine Extra Leistung (gegen extra € )
    anbietet, kann ich dieses Angebot ablehnen.

    Was mich stört, ist das du behauptest, das dein Institut absolut "sauber" ist.
    Es gibt in Berlin eine menge TTM`s. Wer in Berlin weilt brauch nur die B.Z. kaufen.
    Einige sind sehr empfehlenswert.
    In der Regel kosten
    30 min 30,-€
    60 min 50,-€
    bis jetzt wurde immer "alles" massiert, auch in deinem Institut.
    ( warum muss ich immer meine Unterhose ausziehen ? :???: )

    Wenn ich nach einer Massage ohne "alles" frage kostet es genauso viel. ;-D

    Wenn ich zu Ariat oder Noongnang http://www.noongnang-thaimassage.de.vu/ gehe,
    koteten 60 min 30,-€.
    Dafür werden dann aber nicht die Hände "geschüttelt".

    Was läuft in deinem Laden anders als anderswo ?
    Alle wissen bescheid, nur einer nicht ?
    Spekulationen ?

    Bitte kläre mich auf !

  9. #28
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831
    FARANG 04-2014Unterliegen Thai-Massagen der Vergnügungssteuer?

    Auf diese Problematik sind wir durch ein Urteil des Verwaltungsgerichtes Stuttgart vom 06.11.2013 - Az. 8 K 28/13 - aufmerksam geworden.

    In diesem Urteil ging es um eine Klägerin, welche mit ihrem Gewerbe unter anderem sog. Tantramassagen angeboten hat (die Tantramassage ist ein umfangreiches Massage- und Verehrungsritual, bei der der ganze Körper berührt und massiert wird. Die Massage bezieht die Sinneselemente, Wasser, Wind, Klang, Duft und ggf. Geschmack mit ein und leitet sich von der alten indischen Tantraphilosophie ab, in welcher 5exuelle Energie als Lebensprinzip verehrt wird).

    Die zuständige Behörde setzte nach den dort gültigen Gesetzen für die Klägerin eine Vergnügungssteuer in Höhe von über 400 Euro je Monat fest, wobei diese sich nach der Größe des Massageraumes richtete.

    Die Vergnügungssteuer wird normalerweise erhoben zum Beispiel für Eintrittsgelder von Veranstaltungen (Kartensteuer), Spielautomaten (Spielgerätesteuer) und in jüngster Vergangenheit eben auch für 5exuelle Dienstleistungen (Prostitutionssteuer). Die Kommunen bzw. die Stadtstaaten wie Berlin erheben die Vergnügungssteuer nach jeweils eigenen Gesetzen - nicht in allen Kommunen und Ländern wird aber die sog. Prostitutionssteuer erhoben.

    Die Behörde in Stuttgart berief sich im Rahmen der Prostitutionssteuer nun darauf, dass mit der Tantramassage gezielt die Gelegenheit zu 5exuellen Vergnügungen angeboten wird. Erfolglos wandte die Klägerin ein, bei einer Tantramassage handle es sich um eine Ganzkörpermassage nach strikt einzuhaltendem Ritus. Der Hauptzweck sei nicht 5exuelles Vergnügen, selbst wenn bei dieser Massage der Intimbereich einbezogen werden würde. Vielmehr würde man mit der Massage das ganzheitliche Wohlbefinden und eine ganzheitliche Selbsterfahrung erlangen wollen.

    Das Gericht ließ diese Argumente nicht gelten, sondern unterstellte, dass diese Massagen insbesondere dann, wenn der Intimbereich einbezogen wird, auch 5exuelles Vergnügen hervorrufen könne. Da es jedem Kunden freistünde, eine Tantramassage mit Einbeziehung des Intimbereiches gegen Entgelt zu buchen, unterliege das Gewerbe der Klägerin der Vergnügungssteuer.

    Sicherlich ist diese Rechtsprechung auf die traditionelle Thaimassage, welche ja bekleidet stattfindet, nicht übertragbar. Bei nicht traditionellen Massagebetrieben mit Ganzkörpermassagen im Angebot sind Parallelen aber durchaus erkennbar.
    Rechtsfragen deutsch-thailändischer Ehen von RA Buemlein, FARANG-Magazin

    auf diesem Weg werden Thai Massagen, die sich in den Bereich Tantra Massagen begeben,
    in den Bereich der vergnügungssteuerpflichtigen Tätigkeiten geschoben.

    Die Vergnügungssteuer ist seit einigen Jahren ein Instrument, die leeren Stadtkassen aufzufüllen.

    Nach der Aufhebung der Sittenwidrigkeit der Prostitution (Prostitutionsgesetz) ging u. a. die Stadt Köln den Weg, eine 5exsteuer einzuführen. .......clubs,Striptease-Bars usw. bezahlen laut der Kölner Steuersatzung nach Fläche, während für den Bereich der Prostitution eine Pauschale von 6 Euro pro 5exualdienstleister erhoben wird (§ 2 Nr. 6 und 7 der Vergnügungssteuersatzung der Stadt Köln vom 19. Dezember 2003). Gegen die Besteuerung der Prostitution erhobene Klagen wies das Verwaltungsgericht Köln ab.[8][9]Die Stadt Bonn ließ einen Steuerticket-Automaten aufstellen, an dem Prostituierte seit August 2011 für die Zeit von 20.15 bis 6 Uhr ein Genehmigungsticket für 6 Euro für die Ausübung ihres Gewerbes auf dem Straßenstrich zu ziehen haben. Die sich selbst tragende Steuer soll der Stadt im Laufe eines Jahres 35.000 Euro eingebracht haben.[10]
    Die Stadt Soltau erhebt Vergnügungsteuer auf das Angebot 5exueller Handlungen gegen Entgelt, zum Beispiel in Beherbergungsbetrieben, Wohnwagen („Love-Mobil-Steuer“) und Kraftfahrzeugen.
    Vergnügungsteuer (Deutschland) ? Wikipedia

  10. #29
    Avatar von nicknoi

    Registriert seit
    29.05.2003
    Beiträge
    320
    Unter einer falschen Thaimassage verstehe ich dass den Damen das Handwerk nebenher so "erlernt" wird. Ich kenne die Unterschiede nicht genau, aber meine Frau hat 3 Angestellte und sie legt Wert darauf dass mind. 1 Monatskurs im Wat Po belegt wird.

  11. #30
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Wegen eines guten Artikels in der Bangkok-Post heute, mache ich den Thread wieder auf! Ein Bericht über gute Massagesalons in Deutschland, unter anderem eine thail.Frau Onpreeya Hoffmann, owner of "Bua Siam Thai Massage& Spa in München und einer thail.Frau Roongruang Egger aus Hamburg vom "Roses Thai Organic Spa". Der Artikel lobt die Art und weise wie in D auch für Thailand damit geworben wird.
    Kennt jemand von den Membern diese Salons in HH oder München? Dann bitte hier mal berichten..............Danke!
    Thai spas carve German niche | Bangkok Post: business

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaimassage und die Berufsgenossenschaft
    Von sawatdi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.17, 10:21
  2. an thaimassage besitzer
    Von DerLudwig im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.10.12, 12:08
  3. Thaimassage
    Von Peter_bonn im Forum Treffpunkt
    Antworten: 443
    Letzter Beitrag: 21.08.11, 17:51
  4. Thaimassage inDeutschland
    Von stefan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.07.11, 14:06
  5. Thaimassage
    Von maikauchai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.09, 16:47