Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Thailands Wiege(n)

Erstellt von waanjai_2, 06.07.2008, 13:28 Uhr · 46 Antworten · 3.043 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailands Wiege(n)

    Von vor, hinter oder auf dem Deich, oestlich oder westlich von Norden? ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailands Wiege(n)

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="607009
    Ich weiss nur eines,wenn die Thai´s nicht bald etwas tun,dann stehen sie im Alter ganz schoen bescheiden da. Ob der Tempel als verlaengertes Altersheim dann alle aufnehmen kann?????
    Ja, das wird noch ein großes Problem. Man kann nicht einfach die Reproduktionsraten verringern und glauben, dass ohne Rentenversicherung da noch ein besserer Lebensstandard erreichbar wäre.

    Aber so ganz allmählich wird der Druck auf die thailändische, äußerst restriktive Einwanderungspolitik immer größer. Finde ich eher gut, wenn es da endlich zu Erleichterungen kommt.

  4. #13
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thailands Wiege(n)

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="607060
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="607009
    Ich weiss nur eines,wenn die Thai´s nicht bald etwas tun,dann stehen sie im Alter ganz schoen bescheiden da. Ob der Tempel als verlaengertes Altersheim dann alle aufnehmen kann?????
    Ja, das wird noch ein großes Problem. Man kann nicht einfach die Reproduktionsraten verringern und glauben, dass ohne Rentenversicherung da noch ein besserer Lebensstandard erreichbar wäre.
    Denkfehler!
    In einem Sozialsystem benötigt man in der Tat im Schnitt 2 Nachkommen pro Paar. In einem familären Sozialsystem wie in Thailand reicht ein Kind aus. Dieses kümmert sich dann um beide Elternteile im Alter.

    Das ist durchaus möglich, da es ja auch Eltern gibt, die 3, 4 oder mehr Kinder haben und das auch wuppen können.
    Zudem gibt es ja auch noch Geschwister und andere Verwandte, die einspringen.

    Ein BESSERER Lebensstandard ist zwar dann weniger möglich, aber zumindest ein Überleben im Alter - auch ohne Rentenversicherung. Privat ansparen geht ja zudem auch noch.

    Zudem ist das ein völlig privates individuelles Problem jedes Einzelnen.

    Von daher sehe ich auf längere Sicht überhaupt keine Probleme für Thailand. Das wird frühestens geschehen, wenn die Geburtsrate pro Elternpaar auf deutlich unter 1 sinkt - gerade weil es kein staatlich gesteuertes Sozialsystem gibt und jeder einzelne selbständig und im Familienverbund über seine Zukunft entscheiden kann.

  5. #14
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Thailands Wiege(n)

    Um das Problem zu umgehen müsste die thailändische Regierung sowas wie ein Sozialsystem einführen, bzw. falls bereits vorhanden die Leistungen an die Alten erhöhen.

    Der Farang ist doch prädestiniert dafür in das Sozialsystem einzubezahlen ohne jedoch ein Anrecht auf Leistungen daraus zu haben..

    Deswegen kann ich mir gut vorstellen, dass es ein Umdenken in der thailändischen Einwanderungspolitik geben wird, europäische Staaten machen es doch vor, wie so ein Sozialsystem funktionieren kann, man holt Einwanderer, die es ganz einfach durch ihre Abgaben mitfinanzieren und somit aufrecht erhalten, einen "crash" des Systemes wird es bei der "thailändischen Variante" nicht geben, wird der Falang lediglich die Berechtigung einzuzahlen haben ohne Anspruch auf Leistung ;-D

    Indirekt funktioniert ja die Altersvorsorge durch den Farang schon, wenn auch nur zu einem kleinen Prozentsatz, einen anderen Grund kann ich mir nicht vorstellen, warum in einem Land, in dem Prostitution verboten ist, spezielle Abläufe in Touristenhochburgen einfach so toleriert werden, also kann man den Falang ruhig auch offiziell in die thailändische Altersvorsorge investieren lassen.

  6. #15
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Thailands Wiege(n)

    Knarf, die Realitaet in Thailand ist die, dass oftmals gar niemand einspringt.

    Was Du als "vorbildliches Sozialsystem" lobst, das ist gar keines.

  7. #16
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailands Wiege(n)

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="607080
    Denkfehler! In einem Sozialsystem benötigt man in der Tat im Schnitt 2 Nachkommen pro Paar. In einem familären Sozialsystem wie in Thailand reicht ein Kind aus. Dieses kümmert sich dann um beide Elternteile im Alter.
    Huch Warum sind denn in den Ländern dieser Welt, wo die eigenen Kinder die spätere Alterssicherung darstellen, die Geburtenraten immer so hoch? Und warum sinken sie in den Ländern, die eigenständige Rentenversicherungssysteme und Pflegeversicherungssysteme aufbauen, bis hin zum "Abschieben der Alten in Alters- bzw. Pflegeheime"?

    Wie soll sich denn die Aussage: "... reicht ein Kind aus" denn in Thailand so rechnen? Du meinst, dann hat das Kind schon so eine Situation wie nach einer Familien-Neugründung: 2 Versorgungsempfänger und kann sich ja ohnehin keine eigene Frau und eigene Kinder mehr erlauben? Aber dadurch würde die Bevölkerungszahl noch weiter sinken.

    Wenn sich allerdings z.B. 3 - 6 Kinder die Unterstützung der Eltern teilen, dann geht das ganz ohne Rentenversicherung, weil die monatliche Belastung nicht mehr so hoch ist. Aber nur dann.

    Und wenn die Reproduktionsrate längere Zeit bei 1 liegt, dann gibt es auch sehr bald keine Geschwister mehr oder? :-)

  8. #17
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.971

    Re: Thailands Wiege(n)

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="607080
    Denkfehler!
    Wenn ein Paar nur ein Kind hat: Die einen haben eine Tochter, die anderen einen Sohn, heiraten und möchten zwei Kinder. Die Frau kann der Kinder wegen zunächst nicht arbeiten. Dann muss der Mann für acht Personen aufkommen. Wo liegt denn jetzt der Denkfehler?!

    Thais kommen übrigens aus dem Altai-Gebirge, da kommen sie all her.

  9. #18
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Thailands Wiege(n)

    Zitat Zitat von Loso",p="607101
    Wo liegt denn jetzt der Denkfehler?!
    Ich sehe zwei:
    erstens sollten sie nur ein Kind haben, also sind es
    sieben statt acht.
    Zweitens geht Deine Rechnung nur auf, wenn alle Eltern
    aufhören zu arbeiten, sobald die Kinder damit anfangen.
    Wenn die Zeiten sich überlappen, werden die Kosten auch
    geteilt.

    Gruss, René

  10. #19
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thailands Wiege(n)

    Die Realität ist, lieber Dieter, dass es sehr wenige Alte in thailändischen Altersheimen oder gar vereinsamt gibt. Diese Situation ist sogar so selten, dass davon das Thai TV berichtet, wenn tatsächlich mal eine alte Dame alleine klar kommen muss. Vor einigen Monaten hatte ich mal einen Bericht im TV gesehen. Tags darüber riefen tausende Zuschauer an, die sich um die Dame kümmern wollten.

    Mein Frau hat mir in dem Zusammenhang auch erklärt, dass es für einen Thai unverständlich wäre, wenn eine ältere Person alleine sein müsste oder ins Altersheim käme. Das wäre eine Art Gesichtsverlust für die Gesellschaft.

    Sie wirft mir deshalb auch vor, dass meine 90jährige Oma in Deutschland alleine lebt. Allerdings will sie das, was meine Frau nicht begreift.

    Es mag sein, dass sich diese Situtation in Thailand im Laufe der nächsten Jahrzehnte durch westliche Medieneinflüsse ändern wird. Vielleicht wird dann auch hier eine Art Egoistenprozess einsetzen, worunter Familen leiden werden.

    Ein Grund, warum ich es für gefährlich halte, westliche Sozialsysteme zu übernehmen. Auch Farangzwangszahlungen halte ich für fatal.

    Und nun zur Rechnung:
    Gewöhnlich zahlen Eltern für ihre Kinder etwa bis zur Lebenshälfte. Manche haben 4 Kinder. Also können es sich 2 Menschen leisten, insgesamt 6 Menschen zu versorgen.
    D.h. jeder 3.

    Und genauso ist es dann auch, wenn sich ein Einzelkind später um seine beiden Eltern mit kümmern muss. Einer zahlt für 3.

    Sicherlich ist das nicht einfach, aber machbar. Zumal man es planen kann (man weiß ja, das man ein Einzelkind ist).

    Da es Eltern ihrem Kind aber nicht zumuten wollen, haben sie i.d.R. in sogenannten Entwicklungsländern mehrere.
    Dass die Zahl nun sinkt ist schon ein Hinweis auf den schleichenden Egoismus. Oder aber ein Hinweis auf eine bessere Wirtschaft. Mittlerweile können Eltern durch Privatansparungen, Immobilienkäufe etc. schon vorher für sich selber etwas auf die hohe Kante legen.

    D.h. z.B. durch einen Hauskauf, in dem auch das Kind später kostenfrei wohnen kann, reduziert sich der monatliche Gesamtbedarf.

    Ich halte dieses Thai-System für sehr gut und auch in Zukunft durchführbar. Alle Versuche, Sozialsysteme im großen Stil einzurichten, können nur scheitern (wie in Deutschland im Moment sichtbar).

    Der einzige Nachteil (den ich aber als Vorteil sehe): man muss sich sozial und friedlich verhalten - insbesondere der Familie gegenüber. Und genau das hält eine Gesellschaft zusammen.

  11. #20
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thailands Wiege(n)

    Zitat Zitat von Loso",p="607101
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="607080
    Denkfehler!
    Wenn ein Paar nur ein Kind hat: Die einen haben eine Tochter, die anderen einen Sohn, heiraten und möchten zwei Kinder. Die Frau kann der Kinder wegen zunächst nicht arbeiten. Dann muss der Mann für acht Personen aufkommen. Wo liegt denn jetzt der Denkfehler?!
    Normalerweise hat man Kinder im Alter zwischen 20 und 40 Jahren. In der Zeit können sich die Eltern selber versorgen, da sie ja erst 40 bis 60 sind.
    Sind die Kinder erwachsen beginnt die Zeit, sich um die Eltern zu kümmern.

    Wechseltermin liegt etwa bei 40-45 Jahren. Bis dahin schießen Eltern ihren Kindern etwas zu, anschließend umgekehrt. Überschneidungen sind die ganz seltene Ausnahme.
    Ein perfektes System.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailands Elefanten
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.16, 10:12
  2. Thailand - Eine Wiege der Zivilisation
    Von HPollmeier im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.06.05, 05:37
  3. Thailands Süden
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.03, 11:59
  4. Thailands Highway 107
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.03, 00:53