Seite 93 von 118 ErsteErste ... 43839192939495103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 921 bis 930 von 1180

Thailandmüde?

Erstellt von x-pat, 27.10.2014, 04:56 Uhr · 1.179 Antworten · 87.565 Aufrufe

  1. #921
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.426
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Du weißt, dass man in Thailand auch sehr gut Golf spielen kann?
    in klimatisierten Räumen?

  2.  
    Anzeige
  3. #922
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Scheint dass du dich lange und intensiv mit dem Thema befasst hast, so gut wie du Bescheid weisst.
    ich habe mal dafür ein Experiment durchgezogen, und habe 7 tage nicht gesprochen, ich hatte einen Zettel dabei wo drauf stand das ich eine Woche nicht spreche, dabei habe ich gelernt wie behindernd Sprache ist um sich mit Menschen zu verstehen. Wenn man ausschließlich zuhört lernt man selbst die Menschen besser kennen die man zu kennen glaubte. Ist man mit anderen Nationalitäten zusammen wo Sprache nicht mehr funktioniert ist man zurückgeworfen auf sehr archaische intensive Körpersprache welche ganz andere Informationen transportiert. So kann man zwar nicht über aktuell Probleme kommunizieren, aber auf diese Art funktioniert zwischenmenschliche Kommunikation erstaunlich gut und sehr viel ehrlicher. Man ist aufs Wesentliche reduziert. Kommt nicht jeder mit klar.


    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Macht nix, Hauptsache das Wetter ist schön.
    kein Bock auf inhaltliche Kommunikation?

  4. #923
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat von lucky2103
    D mit seinen ganzen Regulierungen und Regeln gefällt mir insofern gut, als dass ich in meinem Feld (Bau) inzwischen eine gewisse Kompetenz erlangt habe und es mir Vergnügen macht, z.B. einem Bauleiter od. Architekten ein paar fachliche Knochen hinzuschmeissen, an denen er ne Weile dran zu nagen hat.
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    möglicherweise würde ich nach Erfahrungen mit Selbstständigkeit in Thailand ähnlich wie du empfinden.

    Um den Strang jetzt weiterzuverfolgen: In TH kannst Du auf Deinem Feld ein echtes Brain sein, ein echter Könner (in Theorie und Praxis)...ABER, es steht immer ein zwar inkompetenter, aber einflussreicher alter Sack in Deinem Weg, der Dein Vorwärtskommen und Deinen Erfolg ausbremst - auch, wenn Du bei all Deinem Schaffen nur das Wohl der Allgemeinheit im Sinn hast....und dann ist Dein ganzes Wissen nix mehr wert !

    Das hat schon mehrere Generationen de-illusioniert.

    Die Jungs und Mädels aus dem Abschlussjahrgang meiner Frau sind jetzt alle 35 - und die "Leichtigkeit des Seins" ist gewichen, weil sie mit der Realität konfrontiert worden sind.

  5. #924
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen

    Die Jungs und Mädels aus dem Abschlussjahrgang meiner Frau sind jetzt alle 35 - und die "Leichtigkeit des Seins" ist gewichen, weil sie mit der Realität konfrontiert worden sind.
    trotzdem nutzen sie jede Gelegenheit um bei einem netten Schwätchen ne kleine Party abzuhalten mit nettem Essen und ein paar Bierchen und frönen dem Sannuk, wo Deutsche dann weiterhin ihre Probleme wälzen.

  6. #925
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Oke, haste recht, dieses dt. Lamentieren hatte ich nicht auf dem Schirm.

    Ich klick mich durch FB: Emmy in Saraburi, Emmy in Hua Hin, Emmy in Chiang Rai..."Sag mal, arbeitest Du auch mal was ?" frag ich dann ganz doof.

  7. #926
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Wenn sich das hier tatsächlich manifestiert, dann wäre Thailand für mich nur noch ein Urlaubsland unter vielen und den weiten Weg nicht mehr wert. Da hülfe auch der Kontakt zu ein paar jungen Frauen nicht.

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ... Neben der Frage der wirtschaftlichen Möglichkeiten,
    kommt die Frage, wie sich ein Land mittlerweile verändert hat.

    Um es mit den (interpretierten) Worten einer th. Beamtin zu sagen,
    die Zeit der unbekümmerten Kontaktfreudigkeit zwischen Thailänderinnen und Ausländern,
    markiert die Stimmung des alten Thailands

    ...

    Demgemäss bekommt im neuen Thailand der Ausländer nur noch Kultur und Natur (schöne Plätze),
    - und nichts mehr ...

    Somit ist die krenfrage, wenn ein Auswanderer nach Thailand auch Geselligkeit, Gemeinschaft und Teilhabe an der th. Spassgesellschaft möchte, er u.U. enttäuscht werden wird.
    (und anderswo - social interracial contacts are the past) ...

  8. #927
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Hm, kommt drauf an, in welchen Gewässern man fischt.

    Tatsache scheint aber zu sein, dass man "Spass" der obigen Definition nach nur noch in einigen Tourizentren + in wenigen Gegenden in bkk haben kann...wobei, bei uns oben im Norden haben wir auch "viel Spass", allerdings nur unter uns, also kommt da ein Aussenstehender nicht ran.

  9. #928
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240
    sicherlich wird es mit dem billigen 5exvergnügungen Pattayas auf Dauer bergab gehen in dem Maße indem sich die Bevölkerung wirtschaftlich weiterentwickelt.

    In anderen Bereichen sehe ich eher eine wachsenden Bereitschaft und durch Bildung erst möglicher Bereitschaft zur Kommunikation unter Thailändern und Westlern, allerdings zunehmend geprägt duch ein selbstbewussteres Auftreten der Thais. Insofern mache ich mir da überhaupt keine Sorgen, im Gegenteil.

  10. #929
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Wenn sich das hier tatsächlich manifestiert, dann wäre Thailand für mich nur noch ein Urlaubsland unter vielen und den weiten Weg nicht mehr wert. Da hülfe auch der Kontakt zu ein paar jungen Frauen nicht.
    hatte ja in dem Zitat Anmerkungen zu Inhalten in Links gegeben,
    meine Meinung, es wird bestimmt einige geben, die das wollen,
    doch sie werden von der Heftigkeit einer kommenden Krise überrollt werden,
    die im Land zu einem Umdenken führen wird.

    Solange die Wirtschaft noch die Bonität hat, den sozialen Frieden im Land finanzieren zu können,
    werden nationale Träume weiter Höhenflüge haben,
    sollte aber der Verteilungskampf der staatlichen Recourcen wieder ausbrechen,
    dann nur aus der Überzeugung, dass man auch durch die Richtung des Militärs nicht weiter kommt,
    dann gibt es für das Militär nur 2 Möglichkeiten,
    - möglichst schnelle demokratische Wahlen, ruhig mit einem roten Wahlsieger, weil es später keinen besseren Buhmann für das Versagen eines Wirtschaftsaufschwunges geben kann,
    und die moralische und institutionelle Integrität des Militärs bleiben für spätere Aktionen gewahrt,
    - oder eine Fortsetzung der politischen Führung, dann allerdings mit blutiger Hand und Massenerschiessungen bei Strassenkämpfen.

    Letztere Variante halte ich für unwahrscheinlich, sollte sich der wirtschaftliche Druck auf Thailand erhöhen,
    ist das Militär besser dran, wenn sie niemals zum Schuldigen für eine Wirtschaftsentwicklung wird,
    und daher ihr Ansehen niemals abwirtschaftet. Deswegen wird man Subventionen bis zum Ende machen,
    und rechtzeitig über Wahlen den sauberen Wechsel durchziehen, sodass die demokratisch gewählte Nachfolgeregierung keine Subventionen mehr zum verteilen hat.

    Momentan versteht die th. Aussenpolitik, dass es keine klaren Verbündeten gibt,
    China bietet grosszügig Finanzierungen von Bahnstrecken an, allerdings zu teilweise hohen Zinsen (4%) - kein echter Bruderdienst,
    die Verwicklungen sind viel zu kompliziert.
    Russland bietet grössere Lebenmittelimporte an, allerdings will man Rüstungsgeschäfte abwickeln.
    Die USA verlangen demokratische Wahlen und treffen die Ex-Premierministerin, aber Thailand will den Show-Prozess durchziehen und kann sich die internationalen Folgen vom Westen dann schon ausmahlen.

    Thailands Möglichkeiten orientieren sich an ihrem Rating, und der Hinweis aus China, dass man teilweise mit schlechteren Zinsen kalkulieren muss,
    zeigen die neue Richtung, dass nicht nur China, sondern auch die westlichen Ratingagenturen zu einem downgrading kommen,
    wodurch der Zinsdienst für Thailand wesentlich teurer wird.
    Die Hoffnung, das China hier als möglicher alternativer Kreditgeber auch in anderen Bereichen auftreten könnte,
    haben sich durch die Zinsansage erstmal gewaltig relativiert.

    Das China mit dem 4% Angebot bereits verschnupft reagierte, war die Folge eines teilweise sehr nationalem (stolzen) Auftreten,
    wo China sich weniger als grosser Bruder respektiert fühlte, als viel mehr als eine Option, neben anderen (Japan pp).
    Der th. Nationalismus in der Aussenpolitik mangelt es an Unterwürfigkeit gegenüber China,
    da war Yingluck teilweise besser beraten,
    doch nun fährt die jetzige Aussenpolitik die Ernte ihres selbstbewussten Auftretens ein,
    und bringt eine gewisse Orientierungslosigkeit für die Zukunft.

  11. #930
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ist diese 4%- Option aus China irgendwie verifiziert ?