Seite 35 von 118 ErsteErste ... 2533343536374585 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 1180

Thailandmüde?

Erstellt von x-pat, 27.10.2014, 04:56 Uhr · 1.179 Antworten · 87.848 Aufrufe

  1. #341
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Zitat Zitat von Fenixtx85 Beitrag anzeigen
    Rufst du den ADAC an und kommt innerhalb kurzer Zeit vorbei. Zumindest in meinen Fällen. Super einfach Handhabung und die Mitgliedschaft kostet auch nicht viel!
    bei meinem Beispiel reicht als "Mitgliedschaft" die Anwesenheit in Thailand und sonst nix

  2.  
    Anzeige
  3. #342
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Oder warum Visa und Arbeitserlaubnis durch getrennte Institutionen erteilt wird.

    Um das zu verstehen, reicht westliche Logik einfach nicht aus. Aber als Weltversteher verstehst du das natürlich.

    Cheers, X-pat
    Da reicht nicht mal deutsche Logik, oder glaubst du in D gibts Arbeitserlaubnis bei der Auslaenderbehoerde?

  4. #343
    Avatar von Mantoo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    247
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Da reicht nicht mal deutsche Logik, oder glaubst du in D gibts Arbeitserlaubnis bei der Auslaenderbehoerde?
    Mit dem Glauben ist das immer so eine Sache...

    BMI - Startseite des Bundesministerium des Innern -Was ist eine Aufenthaltserlaubnis?

    Das früher geltende doppelte Genehmigungsverfahren (Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung) ist 2005 mit dem Zuwanderungsgesetz entfallen. Betroffene müssen nicht mehr zur Ausländerbehörde und zur Arbeitsverwaltung gehen. Stattdessen wird ihnen die Ausländerbehörde die Arbeitsgenehmigung zusammen mit der Aufenthaltserlaubnis erteilen, sofern die Arbeitsverwaltung zugestimmt hat. Die Zustimmung erfolgt in einem internen Verfahren. Dieses vereinfachte Verfahren wird häufig mit dem Stichwort "one stop government" bezeichnet.

  5. #344
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Da reicht nicht mal deutsche Logik, oder glaubst du in D gibts Arbeitserlaubnis bei der Auslaenderbehoerde?
    Weder noch, Aufenthaltserlaubnis und Arbeitserlaubnis gibt es in einem Abwasch beim Bezirksamt. Zur eigentlichen Ausländerbehörde müssen nur noch die schwierigen Fälle wie Flüchtlinge.

  6. #345
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.526
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Weder noch, Aufenthaltserlaubnis und Arbeitserlaubnis gibt es in einem Abwasch beim Bezirksamt. Zur eigentlichen Ausländerbehörde müssen nur noch die schwierigen Fälle wie Flüchtlinge.
    ist Ö ist es so ,dass du die Plastikkarte mit der AE bekommst wo unter anderem draufsteht frei für den Österreichischen Arbeitsmarkt.

  7. #346
    Avatar von Mantoo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    247
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Weder noch, Aufenthaltserlaubnis und Arbeitserlaubnis gibt es in einem Abwasch beim Bezirksamt. Zur eigentlichen Ausländerbehörde müssen nur noch die schwierigen Fälle wie Flüchtlinge.
    Das wiederum scheint von Bundesland zu Bundesland verschieden.

  8. #347
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    , keine Ahnung was du meinst, aber eines dürfte wohl klar sein: solche Leute lernt man nur dann kennen, wenn man die Sprache kann.
    Danke. Und ich dachte nach der einhelligen Meinung der Fachleute hier an Board, würde das bestenfalls helfen um mit irgend welchen einfachen Bauern Belanglosigkeiten auszutauschen. Bin angenehm überrascht, dass es da doch noch andere Erfahrungen gibt.

  9. #348
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Hätte ja jetzt eine mögliche Antwort, will aber nicht wieder einen shitstorm auslösen. Nur soviel, mit wem man letztlich seine Zeit verbringt, liegt ganz allein an einem selbst.
    Ich wundere mich, dass du noch nicht gespeert bist.
    Jaja, jeder hat den Umgang, den er verdient, hihi.

    Ist es nicht seltsam dass...

    einige hier ein erfuelltes Leben fuehren, waehrend andere sich in Foren ueber die Fliege an der Wand auskotzen

    manche einfach keinen Zugang zur Mitte der Gesellschaft finden und deshalb ganz Thailand fuer ungebildet halten

    es Leute gibt, die vor einiger Zeit meinten, mehr als 500 Euro kann man kaum ausgeben und jetzt 40.000 Baht Taschengeld brauchen

    einer Unterhaltung mit Somchai nichts abgewinnen koennen, weil alles unter Goethe sie unterfordert, sie aber ihre Lebenssituation im Internet zur Diskussion stellen
    ?
    Fragen ueber Fragen...

  10. #349
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Wo sind sie, die Ingenieure in den Kraftwerken, in den Wartungshallen der Airlines, die Piloten, wo sind die Ärzte aus den zum Teil sehr guten Spitälern, die Rechtsanwälte, die hochqualifizierten Angestellten? Kurz gesagt warum kommt man als Expat nicht mit den Leuten zusammen die das Land am laufen halten, den Leistungsträgern wie man so schön sagt.

    Das wichtigste in Thailand ist die Abschirmung,
    neben all den schönen Seiten, kann Thailand auch gefährlich sein,
    weshalb Menschen aus den genannten Gesellschaftsschichten sich erstmal abschirmen.

    Wer dann als Expat Mitglied in einem exklusiven Golfclub wird, oder sich für ein soziales anerkanntes Projekt kümmert,
    kann durchaus Zugang zu dieser Gesellschaftsschicht bekommen,
    doch ob diese Gespräche am Ende auch in einem persönlichen Hausbesuch münden,
    oder man eher doch keine Visitenkarte bekommt,
    hängt nicht zuletzt von dem eigenen Auftreten ab,
    welches sich in der Form, gemäss deutschen Standart, durchaus als respektabel darstellen könnte,
    aber dennoch für Thai Ansprüche nicht reicht.

    Als Beispiel;
    als Thai Robert in seinem alten Miethaus-Wohnviertel von Sattahip eine neue Freundin kennenlernte,
    teilte ihm sein befreundetes th. Ehepaar aus der Nachbarschaft mit,
    dass man nur noch einen Beziehungswechsel bei ihm tolerieren könne,

    ansonsten müsse man den Kontakt abbrechen.

    Das Hauptrisiko bei einer farangs-Bekanntschaft stellt folglich sein th. Bekanntenkreis dar,
    wenn da einige Gestallten dabei sind, die ein bürgerliches Ehepaar als gefährlich einstuft,
    wird der Kontakt sofort ge-cut-et.

    Vergesst die deutsche Rechtssicherheit,
    wenn ein Bekannter sich in einem Umfeld mit düsteren Gestalten aufhält,
    will man mit solchen Leuten nix zutun haben,
    davon kann das eigene Leben abhängen,
    also lieber Kontaktabbruch.

    Will ein deutscher Arzt mit seiner neuen Thaifreundin nun seinen th. Arztkollegen besuchen,
    machen die sich mehr Gedanken, über das familäre Umfeld der Freundin,
    als über einen unbeschwerten Abend - Thailand kann halt sehr gefährlich sein.

  11. #350
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    442
    [QUOTE=Micha;1283467]Danke. Und ich dachte nach der einhelligen Meinung der Fachleute hier an Board, würde das bestenfalls helfen um mit irgend welchen einfachen Bauern Belanglosigkeiten auszutauschen. Bin angenehm überrascht, dass es da doch noch andere Erfahrungen gibt.[/QUOTE
    (Auf ein Zitat von Benni wegen Sprachkenntnis)

    Wer laenger in einem Land lebt, sollte die Sprache lernen. In Deutschland ist es Voraussetzung fuer bestimmte Arten der Aufenthaltsgenehmigung. Abgesehen davon hat man RIESIGE Vorteile davon.
    Meinen laengsten Job in TH (ueber 10 Jahre) habe ich auch bekommen, weil ich Thai kann.