Seite 17 von 118 ErsteErste ... 715161718192767117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 1180

Thailandmüde?

Erstellt von x-pat, 27.10.2014, 04:56 Uhr · 1.179 Antworten · 87.764 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    verwechsle jetzt bloss nicht Verstehen mit Wichtigtuerei und missdeute nicht die entsprechende Reaktion. Die Thais lächeln entspannt wohlwollend und die Augen werden schmal. Ein freundliches Angreifen ist nicht auszuschließen.

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Rudigo Beitrag anzeigen
    Unsinn, ....
    Dir ist aber schon klar, dass die Aussage, auf die Du Dich beziehst nicht meine ist, sondern die von mir etwas überspitzt formulierte Zusammenfassung von Otto-Nongkais langem Traktat?

  4. #163
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Macht euch ueber mein "langem Traktat" keinen Kopf,
    Habe nur kurz mein Leben in LOS zusammengefasst und daraus die Konsequensen geschlossen.
    Ich komme jetzt besser zurecht und geniesse meine Freiheit und ueberlasse euch gerne das Schlachtfeld!

  5. #164
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Ich will Thailand nicht schlecht machen, aber die Akzeptanz seitens der Thailänder hängt vor allen Dingen von einem ab: der Brieftasche. Danach kommt das Benehmen und das sagenumwobene "Gesicht", was für viele auch das wichtigste ist. Das Sprachvermögen kommt, wenn überhaupt, erst an dritter Stelle. Eigentlich kommt vorher noch der Sanuk.
    Weil viele Farang kaum ein ansatzweise brauchbares Thai können, kommt deshalb nach meiner Erfahrung keine brauchbare Annäherung zustande.

    Und selbst im kranken Englisch hörigen D käme kaum jemand auf die Idee einen Ausländer nach seinen englischen Sprachkenntnissen zu beurteilen. Dabei steht in Thailand Thai an erster Stelle und nicht Englisch.

  6. #165
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Rudigo Beitrag anzeigen
    Hier ist sicherlich das Kernproblem fuer die meisten Premiumweltexpaten. Sie wollen bestaetigte Sicherheit.
    Ich glaube der Fachausdruck hier ist Uncertainty Tolerance, was soviel bedeutet wie Toleranzlevel für Risiken, Unbestimmtheit, und Ambiguität. Dieses Toleranzlevel ist in der thailändischen Kultur in der Tat größer als in der deutschen Kultur. Volkstümlich ausgedrückt machen sich die Thais um weniger Dinge einen Kopp. Allerdings musst du in Betracht ziehen, dass die meisten Expats nicht gerade risikoscheue Menschen sind, womit es dann wieder eine gewisse Angleichung gibt.

    Ironischerweise gibt es aber in dem von dir angesprochenen Bereich, der Immigrationspolitik, so gut wie keine Ambiguitäten. Im Gegenteil. Die Verordnungen sind für Thailand ungewöhnlich klar und unterliegen kaum Veränderungen. Thailand macht es Einwanderern möglichst schwer, teils durch schwierig zu erfüllende Bedingungen und teils durch hohe Geldsätze. Im Prinzip sind die Immigrationsbestimmungen ein Stacheldrahtzaun aus Papier. Man kann entweder mit gewaltiger Kraftanstrengung darüber springen, oder Löcher darin suchen.

    Ich sehe darin nichts anderes als die gebieterische Pose eines Landes, dass ausländische Einflüsse auch 100 Jahre nach der Kolonialzeit noch unterschwellig fürchtet.

    Cheers, X-pat

  7. #166
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Weil viele Farang kaum ein ansatzweise brauchbares Thai können, kommt deshalb nach meiner Erfahrung keine brauchbare Annäherung zustande.

    Und selbst im kranken Englisch hörigen D käme kaum jemand auf die Idee einen Ausländer nach seinen englischen Sprachkenntnissen zu beurteilen. Dabei steht in Thailand Thai an erster Stelle und nicht Englisch.
    In Deutschland käme kaum einer auf die Idee einen Ausländer nach seinen Deutschkenntnissen zu beurteilen. Dabei steht in Deutschland Deutsch an erster Stelle und nicht Englisch.

  8. #167
    Avatar von nakmuay

    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.323
    Zitat Zitat von uwalburg Beitrag anzeigen
    In Deutschland käme kaum einer auf die Idee einen Ausländer nach seinen Deutschkenntnissen zu beurteilen. Dabei steht in Deutschland Deutsch an erster Stelle und nicht Englisch.

    Und in Thailand steht Englisch vor Thai? ;)
    Und der andere Satz ist ebenfalls schwer zu glauben...


    PS: Der gesamte Thread hier ist für mich äußerst erschreckend, hätte nicht gedacht, dass so viele Leute hier eine derart schlechte Meinung über die Thais haben...

  9. #168
    Avatar von Rudigo

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    127
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Dir ist aber schon klar, dass die Aussage, auf die Du Dich beziehst nicht meine ist, sondern die von mir etwas überspitzt formulierte Zusammenfassung von Otto-Nongkais langem Traktat?
    Ja, und ich habe dann ebenfalls in etwas ueberspitzt formulierter Weise daran angeknuepft.

  10. #169
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950
    Zitat Zitat von nakmuay Beitrag anzeigen
    PS: Der gesamte Thread hier ist für mich äußerst erschreckend, hätte nicht gedacht, dass so viele Leute hier eine derart schlechte Meinung über die Thais haben...
    Gegenseitige Akzeptanz und gegenseitiges Interesse, lässt sich kaum voneinander trennen. Wer in Thailand nur das Wetter und Landschaft mag und dabei keinerlei Interesse an den Menschen zeigt, braucht sich nicht wundern, wenn er selbst bestenfalls Interesse als Zahlesel erfährt.

  11. #170
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792
    Laut deiner eigenen Aussagen wird ein Ausländer ohne fließende Thai-Sprachkenntnisse doch eh nicht "für voll genommen".

    Wozu soll sich dann der gemeine Urlauber für die einheimische Bevölkerung interessieren?