Seite 117 von 118 ErsteErste ... 1767107115116117118 LetzteLetzte
Ergebnis 1.161 bis 1.170 von 1180

Thailandmüde?

Erstellt von x-pat, 27.10.2014, 04:56 Uhr · 1.179 Antworten · 87.718 Aufrufe

  1. #1161
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Thailand, USA, China, Russland, Europa.......ist doch überall die gleiche gequirlte Scheixx.e.

    Mit 70-80% der Menschen um mich rum möchte ich nix, aber auch gar nix, zu tun haben.

    Also entscheidend für mich ist das Wetter und die sonstigen allgemeinen Lebensumstände.....und da rangiert Thailand - aber so was von nicht - an erster Stelle!!

  2.  
    Anzeige
  3. #1162
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    @Helli, Schwager u. Schwägerin haben 2013/2014 zwei neue Häuser bauen lassen, lief genauso reibungslos wie bei Euch. Disi sollte wirklich mal seine Bekanntschaften hinterfragen. Was die beiden Vid's seines # 1156 damit zu tun haben entgeht mir völlig!
    Das erste Video zeigt die Umsetzung der Wunschvorgabe von General Prayut, die Jugend möchte sich traditionel kleiden,
    gleich am Anfang siehst Du traditionelle Kleidung, die die jungen Darsteller tragen, um der Nike Generation wieder den Thai Style schmackhaft zu machen,

    hatten wir ja auch in den 80ger Jahren, wo die Leute in den Discos mit Jeans, Hemd, Kravatte und Südstaaten-Militärjacke rumliefen,
    also altes mit neuen zu kombinieren.

    Im zweiten Video, das vor 20 Stunden veröffentlicht wurde, siehst Du die aktuellste Massenveranstaltung.


    Thema Hausbau,
    wir reden von 2 Themen,
    reibungsloser Hausbau - davon habe ich nicht gesprochen, hab ich auch gehabt,

    ich rede von einer bestimmten Verhandlungsvariante, wo man durch ein th. Ritual einen Sonderrabatt beim aushandeln des Preises erwirtschaften kann (wer übernimmt die Kosten und den Job des Versorgers dessen Vergütung zwischen 100 bis 200 Euro Preisunterschied ausmachen kann) ,
    wenn es Euch nicht bekannt ist - kein Problem,
    dann macht es bei Euch der ausführende Unternehmer, und der Preis dafür ist im Gesamtpreis inkludiert.
    (neben dem reinen Versorgungsjob gehört dazu auch die Bereitschaft, an Ort und Stelle sofort fehlendes Material zu besorgen, oder beim Unfall den Verletzen ins Krankenhaus zu bringen)

    Wir können ja mal Lucky fragen, der traditionelle Preis für die Arbeitsvergütung eines Fliesenlegers in Thailand beträgt 140 bis 160 Baht pro m2.

    Wie wurde bei Euch abgerechnet, auf dem normalen Thaipreis, (100m2 = 16.000 Baht) oder auf einem Gesamtpreis ( 20.000 Baht für eine Fläche von 100 m2).

    Willst Du Leistungen zum Thaipreis, gehen damit bestimmte Sachen einher, von denen ihr wahrscheinlich gar nix mitbekommt,
    wenn ihr eine Thaifrau an Eurer Seite habt, die sich dann einschaltet.

  4. #1163
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Oh Heimatland, wieder mal ein traumatisches Erlebnis. Ich verstehe nicht, mit was für Leuten Du verkehrst.
    Bei unserem Hausbau wurde alles getrunken, was wir rangeschleppt haben, Hauptsache kalt und ich war die
    meiste Zeit in DE bei der Arbeit. Es gab keinerlei Probleme, weder mit der Bauzeit noch mit der abgelieferten
    Arbeit. Du solltest mal Dein Umfeld überprüfen und evtl. wechseln!
    also nochmal,
    Du warst gar nicht dabei, sondern nur Deine Frau,
    aber Du gehst davon aus, dass eben alles getrunken wurde, was ihr rangeschleppt habt.

    Zum Verständniss,
    wir reden von 2 Dingen,
    beim Hausbau findet zu Beginn des Hausbau eine Segnung durch einen Moduh statt,
    an dieser zeremonie nimmt der Hausherr in der Regel teil, und wirft ein paar Münzen ins Fundament der ersten Haussäule.

    Bei einer späteren Erweiterung ( Carport Bau Gartenhaus, pp) , machen die Arbeiter diese Zeremonie selber, verschütten der Cola als Gabe für den Geist des Landes,
    eine Versicherung, damit keine Unfälle stattfinden.

    Wenn Deine Frau Dir das niemals erklärt hat, kein Problem, Landessitten, die eben für die Arbeiter wichtig sind.

    Wenn Du in Deutschland früher mal auf einem Tempelfest warst, dann kennst Du ja dieses grelle Kreischen der Frauen, am Anfang eines Umzuges, dem Ruf in die Geisterwelt.

  5. #1164
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Thema Hausbau,
    wir reden von 2 Themen,
    reibungsloser Hausbau - davon habe ich nicht gesprochen, hab ich auch gehabt,

    ich rede von einer bestimmten Verhandlungsvariante, wo man durch ein th. Ritual einen Sonderrabatt beim aushandeln des Preises erwirtschaften kann (wer übernimmt die Kosten und den Job des Versorgers dessen Vergütung zwischen 100 bis 200 Euro Preisunterschied ausmachen kann) ,
    wenn es Euch nicht bekannt ist - kein Problem,
    dann macht es bei Euch der ausführende Unternehmer, und der Preis dafür ist im Gesamtpreis inkludiert.
    (neben dem reinen Versorgungsjob gehört dazu auch die Bereitschaft, an Ort und Stelle sofort fehlendes Material zu besorgen, oder beim Unfall den Verletzen ins Krankenhaus zu bringen)
    Das hat der @Disi eindeutig etwas erkannt, was Viele nicht erkannt haben.

  6. #1165
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    ich weiss, --- besser nix erklären ...

  7. #1166
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.327
    Du meine Güte.............

    das ist in Deutschland doch nicht anders, bei der sogenannten trockenen Baustelle bei der der Bauherr nichts springen lässt und rumnervt werden elegant Fehler seitens der Maurer eingebaut die erst viel später sichtbar werden.

    Bei den großen Bauvorhaben werden sachkundige Juristen drauf angesetzt die Fehler in der Baubeschreibung und des Leistungsverzeichnisses in allen Richtungen zu finden, daraus resultieren dann
    wegen mangelhafter Baubeschreibung oder vorgeschriebener Ausführungsvariante die gefürchteten
    Einsprüche und Bedenkenanmeldungem sowie Änderungsvorschläge durch den Generalunternehmer die den Bau dann extrem teuer machen, siehe Elbphilharmonie.

  8. #1167
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    442
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Da wirst Du wahrscheinlich einen Beweis schuldig bleiben müssen! Versuche mal eine Definition "Politiker" in diesem Land! Das sind doch fast alles Leute, die in der Armee waren, dort durch Seilschaften, Beziehungen, Verwandtschaft und Korruption zu Macht, Geld und Einfluß gekommen sind, die Uniform an den Nagel gehängt haben und als Oligarch in die Politik gegangen sind.
    Neuestes Beispiel: Der Neffe von Onkel Pepe hat jetzt zum Abschluß seines Studiums (wie er bis dahin gekommen ist, will ich gar nicht beleuchtet haben) einen Offiziersrang mit einer Planstelle bei der Armee bekommen. Einfach so! Noch Fragen?
    Helli, as stimmt eben nur zum Teil. Klar waren die meisten Politiker frueher Militaers, einfach weil sie einen Teil des Gewaltmonopols hatten und haben. Die Umstuerzler von 1932 waren ja auch vielfach Militaers wie etwa Phibulsongkran. Aber gerade die Democrat Party hatte mehr zivile Staatsdiener und Intellektuelle aufzuweisen. Die Rachakru Clique waren im Prinzip ausschliesslich Militaers, aber in den 80ern und 90ern haben die als Partei stets weniger bekommen. Hochgekommen sind ploetzlich Geschaeftsleute, schon lange vor Taksin. Z.B. die chinesischen Bankiers und Grossindustriellen (was Taksin ja nie war). Das alte Problem des Gegeneinander an der Macht wurde teilweise so aufgeloest, dass hohe Militaers Aufsichtsrats-Posten bekamen, damit sie die Interessen der Firma vertraten, statt die anderer Militaers.

    Und wie gesagt, nur weil die Politiker ueber die Straenge schlugen, bekamen die Militaers wieder Oberwasser. Das war bei Chachai Choonhavan so, bei Taksin aber auch bei der remote-controlled Regierung seiner Schwester. Chatchai war zwar General, aber aus dem Militaer ausgeschieden, also ohne Hilfstruppen und sein Kabinett galt als Buffet-Kabinett, in dem sich jeder bedienen konnte.

    Und was den Begriff Politiker betrifft, der ist hier sicherlich anders zu versehen als in Europa. Dort sind es hauptsaechlich Beamte, hier sind es Regional-Fuersten, die ihre Interessen auch in den Parlamenten abgesichert und unterstuetzt sehen wollen. Einfachstes Beispiel Steuergesetzgebung, Zugang zu oeffentlichen Projekten/Ausschreibungen.

  9. #1168
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.999
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ausnahmefall. Sowas wie in DL fuer 'ne Kiste Bier gibt es in TH nicht. Auch unter Thais laeuft "Hilfe" nur gegen Bares.
    Das kenne ich ganz anders. Unentgeldliche Nachbarschaftshilfe ist das Normale.

  10. #1169
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    ,
    Sowas wie in DL fuer 'ne Kiste Bier gibt es in TH nicht. Auch unter Thais laeuft "Hilfe" nur gegen Bares.
    wenn Du bares geben kannst, bist Du alle Verpflichtungen danach los,
    oftmals besser für Dich,


    Wer nimmt, steht in der moralischen Bringschuld,
    wer nicht nimmt, hat die Optionen offen.

    wenn Dir die Nachbarn eines Tages sagen, dass Du einen Baum abschneiden solltest, weil ...

    ist es schon einige Nuancen schwerer, das abzubiegen.

    es gilt,
    besser, man hat nur fernen Kontakt zur Nachbarschaft, als Feindschaft.
    (hab das unter Thais erlebt, als dann Geschäfte gemacht wurden, die für eine Seite nicht positiv verlief,
    danach wurde nur noch der Müll zur Grenze des Nachbarn hin gelagert,
    (und damit Ratten gezüchtet ...)

  11. #1170
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.713
    abend disaina, wenn man dich hier so liest,muss man meinen du wärst thailandmüde! traust du dich überhaupt noch auf die strasse?