Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thailand verzichtet auf Geld

Erstellt von zipfel, 01.01.2005, 12:38 Uhr · 23 Antworten · 2.143 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand verzichtet auf Geld

    Zitat Zitat von Ricci",p="202553
    @Samuianer,.... dass sie halt was zum (gegen-)schreiben haben.Ciao
    Ricci
    Nimms nicht persoenlich - darum geht es mir nicht! Mir geht es um die ausserordentlich niedrigen Zahlen und um das was WIRKLICH passiert ist - auch nicht um Toxins Kopf!

    Jetzt sind ur-ploetzlich die Zahlen etwas nach oben geschnellt - ploetzlich wird von 6000 gesprochen....

    DAS mein ich - nix anderes.

    Was habe ich davon deine Post's zu "zerpfluecken" da sitz ich lieber am Pool....

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailand verzichtet auf Geld

    @ DisainaM
    Es ist eine Illusion zu glauben, daß in Thailand gespendes Geld zu 100% bei den Opfern ankommen wird. Auch NGOs haben ihre Kosten, die geringer sein mögen als die der Deutschen NGOs.

    Ebensowenig würde in Deutschland gespendetes Geld nicht in die Hände von Shinawatra und seinen Günstlingen fließen, falls Thailand doch Spendengelder annehmen würde. Die Opfer erhalten Sachwerte, die dann die Firmen von Shinawatras Gnaden zu aktuellen Preisen liefern. Ein Teufelskreis.

    Nur eine Gewißheit hat man, wenn man in Thailand direkt spendet, das Geld kommt Thailand zu Gute. Aber warum nicht auch anteilmäßig Indonesien oder Sri Lanka helfen?
    Jinjok

  4. #13
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Thailand verzichtet auf Geld

    Ich denke, das jeder gespendete Euro in der jetzigen Situation weiter geholfen hat. Und wenn es dazu war, die Buchungskosten vieler anderer Spenden zu bezahlen. Das hilft genauso weiter, solange diese Ueberweisungen nicht endlich kostenlos gebucht werden ( :denk: ).

    Die private Hilfe gibt es bereits, und in den naechsten Wochen und Monaten werden mit Sicherheit viele konkrete Projekte gestartet.

    Die Waisen werden auch in 2 Monaten noch Waisen sein, und sie werden Hilfe und Beistand brauchen -jahrelang. Jeder von uns kennt Leute in Thailand, die sich selber engagieren, oder ein thailaendisches Projekt befuerworten.

    Ich habe meine erste Spende Wiradech ”Willi” Kothny zukommen lassen. Kenn ihn zwar nicht persoenlich, sehe aber das er sich sofort eingesetzt hat bei der internationalen Hilfe vor Ort. Nun wird er sich privat um die Thais kuemmern.

    Chock dii, hello_farang

  5. #14
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Thailand verzichtet auf Geld

    im Augenblick muß ich fairer Weise das Angagement der USA positiv betrachten
    Inwieweit diese Katastrophe uns zu einer" besseren Welt " verhelfen k a n n wage ich an dieser Stelle nicht einmal zu denken

    die Hoffnung stirbt zuletzt

  6. #15
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808

    Re: Thailand verzichtet auf Geld

    Zitat Zitat von Jinjok",p="202811
    Aber warum nicht auch anteilmäßig Indonesien oder Sri Lanka helfen?
    Jinjok
    korrekt, das ist auch meine Absicht.

    Heute wurde gemeldet, daß die erste dt. Hilfsorganisation mitteilte, sie habe nun genug Geld, und bitte darum, daß weitere Spenden ohne Widmung eingezahlt werden, damit man auch in afrikanischen Hungergebieten weiter tätig werden kann.

    Da schwingt wohl unterschwellig der Ärger mit, daß die asiatische Flutkatastrophe die gesamte öffentliche Spendenbereitschaft aufsich gezogen hat, und damit andere Krisengebiete im Bewußtsein verschwunden sind.

    Das Drama dabei ist, daß einige Organisationen wohl Probleme mit der Aufgabenzuweisung von staatlichen Stellen haben, wo sie tätig werden können.

    Auch der Ärger, welche heute bei Spiegel TV zur Sprache kamen,
    z.B. haufenweise Winterdecken nach Asien, läßt einen den Verdacht aufkeimen, daß Fehleinkäufe und Lagerbestände einiger Organisationen buchungstechnisch 'entsorgt' werden sollen.

    Die Filmaufnahmen der ersten Hilfslieferungen aus den USA in Sri Lanka erscheint auch etwas unverständlich;
    da wird mit Transportmaschinen kleine Wasserflaschenpaletten um die halbe Welt geflogen, die man genausogut in Columbo wesentlich günstiger hätte einkaufen können.
    Dort sind die Lager der Händler voll, die Ware ist kostengünstig über Containerschiffe schon vor langer Zeit ins Land gekommen,
    wozu also einen teuren Flugtransport für die Ware aus den USA ausgeben.

  7. #16
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailand verzichtet auf Geld

    ... oder eine Hilfsorganisation, die gleich am Anfang mit einer 5-Tonnen-Hilfslieferung nach Sri lanka dabei war. 2,8t davon waren Coca Cola - ein Schelm wer böses dabei denkt.

    Bislang sind weltweit ca. 1,5 Mrd USD für die Katastrofenregion Asien gespendet worden. Davon allein 500 Mio aus Japan und 350 Mio aus den USA. Heute heißt es aus den USA, man schließe nicht aus, daß man (seinen Einfluß auf den weltgrößten Moslem-Staat weiter ausbauen könnte und) die Summe auf über 1 Mrd. USD erhöhen würde. Auch ein Schelm u.s.w. ...
    Jinjok

  8. #17
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808

    Re: Thailand verzichtet auf Geld

    Ob einer daran denkt, was in den Thais vorgeht, wenn man bei ihnen Paletten mit Winterdecken ablädt ?

    Diese angeblichen Fehllieferungen sind eine riesen Sauerei,

    meisten werden sie nicht zurückgeliefert, der Platz wurde anderweitig gebraucht,

    oft werden diese Vorgänge unter den Teppich gekehrt, mit der Argumentation, man wolle ja nicht die Spendenbereitschaft der Menschen dadurch erschüttern.

    Wer nennt die Namen der Verantwortlichen,
    wer denkt daran, daß der Spender ein Recht hat, daß man 'notorische Fehllieferungen' endlich öffentlich brandmarkt, damit die Staatsanwaltschaft endlich aufmerksam wird, um bei 'Fehllieferungen' von deutschen Hilfsorganisationen zu prüfen, wo, zu welchem Preis die Ware eingekauft wurde, und was sie tatsächlich wert ist.

    Gerade, wenn zum teil abgelaufende Medikamente geliefert werden, sollte die Staatsanwaltschaft sofort mit den Durchsuchungen bei den betreffenden Hilfsorganisationen beginnen.

  9. #18
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Thailand verzichtet auf Geld

    Zitat Zitat von DisainaM",p="203294
    Ob einer daran denkt, was in den Thais vorgeht, wenn man bei ihnen Paletten mit Winterdecken ablädt ?...meisten werden sie nicht zurückgeliefert, der Platz wurde anderweitig gebraucht,.....
    hmmm, wenn du das so schreibst. habe mit meiner frau die vergangenen zwei wochen des öffteren
    telefoniert, immer wiederkehrender kommentar, im isaan ist es derzeit des nachts gut kalt.
    die decken könnten dort für den guten zweck verhökert werden.

    gruss

  10. #19
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Thailand verzichtet auf Geld

    Genau den Gedanken hatte ich auch gerade, Tira. :O

  11. #20
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Thailand verzichtet auf Geld

    gratuliere Tira-chak2 zum 5.803.posting ;-D
    ...wusst ichs doch.... :O

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geld und Wertsachen in Thailand
    Von Astro im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.03.12, 16:06
  2. Geld nach Thailand
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.07.10, 17:18
  3. Geld in Thailand
    Von Simpel im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.07, 15:03
  4. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 21.08.06, 20:42
  5. Geld nach Thailand
    Von bagalutt im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.11.05, 09:59