Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thailand = LOC

Erstellt von Jinjok, 28.04.2005, 09:38 Uhr · 21 Antworten · 1.798 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.995

    Re: Thailand = LOC

    An dieser Stelle moechte ich auch noch an die Elf/Aquitaine Affaire um die Abwicklung des groessten Ostdeutschen Chemiekonglomerats Leuna/Buna erinnern. Der wahrscheinlich groesste Korruptionsskandal in Deutschlands Geschichte. Da ging es um Milliarden nicht um laeppische Millioenchen. Und das Ding hat unser Sitzfleischkanzler Kohl eingefaedelt.

    Expat, ich hoffe diese Tatsachen machen Dich nicht allzu traurig.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailand = LOC

    Schade Jungs, irgendwie ist Euch des Forums-Topic abhandengekommen. Kohl, Leuna, München Hbf, Amigo, Flick, Koch, Möllemann, Trinekens - hä??

    [hr:4d20064406]

    Auch Regierungschef Shinawatra ist offenbar bereits im Schadensbegrenzungsmodus. Noch bevor Transportminister Suriya Jungrungreangkit überhaupt das Wort Faktenfindungskommission auf Thai zu Ende aussprechen konnte, hatte Shinawatra schon seinen Privatsekretär Pansak Vinyaratn in geheimer Mission ausgesandt, um den größten Skandal in der jüngeren Außenfandelsgeschichte Thailands aufzuklären. Und der Privatsekretär hat seinen Master nicht enttäuscht.

    Shinawatra hat gestern vor der Presse verkündet, daß kein Mitglied seiner Regierung oder ein offizieller Mitarbeiter von staatlichen Stellen bestochen worden sei. Das haben geheime Untersuchungen an der US Botschaft in Bangkok ergeben. Nicht einmal der Transportminister war über die Ermittlungen des Privatsekretärs unterrichtet. :O Warum kommen mir hier sofort die Worte: "I did not have any 5exual relationship with this ..." in den Sinn? Richtig - Schadensbegrenzungsmodus im internationalen Rampenlicht.

    Da hat eine renomierte Firma wie General Electric vor der US-amerikanischen Ermittlungsbehörde zugestimmt knapp 2 Mio USD an Strafen zu zahlen und erkannt, daß eine Tochter-Firma in Thailand bei Ausschreibungen der dortigen Regierung Schmiergelder gezahlt hat, um Ausrüstungen zu 20% überhöhten Preisen verkaufen zu können.

    Da erklärte Shinawatra immer wieder feierlich, der Aufbau des Flughafens Suvarnabhumi würde direkt seiner Regierung unterstehen und er sorge persönlich dafür, daß das Projekt pünktlich und in in ausgezeichneter Qualität durchgeführt wird. Um das sicherzustellen hat seine Regierung alle Leistungen für den Flughafen international ausgeschrieben.

    Und nun das! Die Regierung gibt den Zuschlag für überteuerte Ausrüstungen einer thailändischen Tocherfirma von Genral Electric, die sich selbst öffentlich der Zahlung von Regiergungs-Schmiergeld bezichtigt und dann sind die Millionen gar nicht bei den Entscheidungsträgern der Regierung angekommen. :O

    Da hat Shinawatras Privatsekretär aber einen ordentlichen Skandal aufgedeckt! Wie konnte das passieren? Shinawatra hat doch alle Schlüsselpositionen für seine Mega-Infrastruktur-Projekte handverlesen mit seinen treuesten Geschäftsfreunden besetzt. Und jetzt wurden sie um ihre wohlverdienten Milch- und Honig-Deputate betrogen?

    Das gibt dem Wort Skandal in der größte Bestechungsskandal eine völlig neue Bedeutung. Derzeit ist nicht bekannt, ob der Privatsekretär auch die Anweisung hat, die von GE an die thailändische Regierung gezahlten, und ihr damit auch rechtmäßig zustehenden Millionen ausfindig zu machen oder ob sein Auftrag nur lautete, Shinawatras Regierungbeamte, die die Fäden für den Flughafenneubau ziehen im internationalen Rampemlicht reinzuzwaschen.

    Klingt doch alles wie ein Märchen aus 1001 und einer Nacht, oder?
    Jinjok

  4. #13
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailand = LOC

    Es kommt noch besser:

    Transportminister Suriya Jungrungreangkit ist nun im Schandesbegrenzungsmodus auf volle Fahrt gekommen und hat ein paar Rechenkunststückchen der begierig lauschenden Presse vorgeführt. Die Betreibergesellschaft des in Bau befindlichen Suvarnabhumi-Flughafens hat dafür sogar Nachtschichten einlegen müssen, um ihn mit genügend Munition zu versorgen. Na song san krap!

    Hier der Trick: Die Differenz zwischen des offiziellen Preises der General Electric Tochter InVison und seiner thailändischen Tochterfirma Patriot Business Consultants Co Ltd von 35,8 Mio USD um ca. 10 Mio USD ist ganz einfach zu erklären. Zum Einen mußten zum Herstellerpreis noch Gebühren, Einfuhrzölle und VAT hinzugerechnet werden. Zum Anderen hat sich durch technische Verbesserungen das Gerät seit dem Angebot im Dezember 2004 auch noch verteuert. Somit ist die Prei5explosion ganz logisch zu erklären.

    Also ganz einfach, alles nur ein Mißverständnis und falsch ausgerechnet!

    Bleibt nur noch die Frage zu klären, wieso eine Weltfirma wie General Electric sich von den USA eine Antikorruptionsstrafe für das Geschäft mit Thailand aufbrummen läßt und seinen Ruf damit beschädigen läßt, wenn kein Geld geflossen ist? Oder können die Amerikaner bloß nicht so gut rechenen wie Shinawatras Spezialisten?

    Fragen über Fragen
    Jinjok

  5. #14
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand = LOC

    Zitat Zitat von Jinjok",p="241309
    Es kommt noch besser:
    Also ganz einfach, alles nur ein Mißverständnis und falsch ausgerechnet!


    Hat er nicht auch den Spruch des Jahrhunderts gepraegt: "Alles nur ehrliche Luegen!" ;-D Wenn er nichts kann, das kann er, wie seine netten Kollegen, mit einer bestechenden Liebenswuerdigkeit!

    (Der Koenig tut mir leid, der muss zusehen!)

  6. #15
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Thailand = LOC

    Zitat Zitat von Jinjok",p="241093
    Auf den größten Clou im Selbstbedienungsladen der Polit-Cronies dieses Jahres, die Privatisierung des EGAT, dürfen sich alle schon freuen. Das wird ein Kabinettstückchen für Geldwäsche, Kumpenenwirtschaft und Korruption. Aber da mache ich einen Extra-Thread dazu. Das wird sich lohnen.
    Freunde, mal halblang: Neider neiden nur immer, wenn sie (noch?!)
    nicht selbst auf irgendeinem band waggon sitzen - sind sie erst mal
    dort geht fuer sie genauso die Post ab wie fuer jeden anderen schon
    bekannten corrupto. Ergo: Der Mensch waechst mit seinen Moeglichkeiten

  7. #16
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand = LOC

    Zitat Zitat von thurien",p="241653
    : Neider neiden nur immer, wenn sie (noch?!)
    nicht selbst auf irgendeinem band waggon sitzen - sind sie erst mal
    dort geht fuer sie genauso die Post ab wie fuer jeden anderen...
    Meinst also Jingjok neidet denen das und schreibt deswegen daruebr - so auch die vielen Kritiker die die TRT Partei hat?

    Neidet der Koenig von Thailand dem Toxin auch seine Greifmoeglichkeiten wenn er ihn und sein Kabinett in der Rede zur nation zu mehr Ehrlichkeit, Offenheit und weniger Korruption aufruft?

    Meinst du nicht dein Spruch war hier mal ein wenig voreilig gefaellt?

    Oder hast du das nur als Einlage zum heutigen internationalen Lachtag gebracht?



    Leicht verstoert ueber derlei flache Kommentare...Nix fuer Ungut, nur meine persoenliche Meinung zu deinem Post.

  8. #17
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailand = LOC

    Nachdem sich nun in der Zwischenzeit die Opposition mit solchen unrealistischen Forderungen nach dem Rücktritt des Verkehrsministers hervorgetan hat und Shinawatra für seine vorschnelle Freisprechung aller thailändischen Offiziellen im Airportskandal kritisierten, meldet sich der große Meister wieder persönlich zu Wort.

    Jetzt werden ganz große Geschütze aufgefahren. Der Schadensbegrenzungsmodus war nur vorübergehend. Scheinbar ist einigen wichtigen Leuten aufgegangen, welches Licht dieser Deal auf Thailand und insbesondere seine Regierung als seriösen Handelspartner wirft. Also 180°-Wendung und zum Angriff geblasen:

    Shinawtara ließ gestern erklären, daß der Deal mit GE InVision zum Kauf zun 26 Sprengstoff-Detektoren für die Gepäckbänder des neuen Flughafens auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt ist. Eine Aufnahme der Verkaufsverhandlungen werde es nur geben, wenn General Electric eine Erklärung abgibt, daß an keinen Offiziellen in Thailand Schmiergelder gezahlt wurden. Sollte Thailand dabei ein finanzieller Schaden entstehen ist das zweitrangig.

    Wenn es diese Erklärung zur Reinwaschung der thailändischen Regierung nicht gibt, werde man die Detektoren bei einer anderen Firma kaufen. Das wird eine Verzögerung des schon jetzt mit 6 Monaten im Rückstand stehenden Zeitplans zur Eröffnung des Subvarnabhumi-Flughafens bedeuten. Aber das ist nicht so wichtig wie das Ansehen Thailands vor der Welt, machte Shinawatra unmißverständlich deutlich. Jetzt kommt also Nationalismus in die Geschichte. Das Land geht vor Geschäft.

    Nun kann General Electric ja nicht einfach erklären, das in Thailand alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Hatten sie doch vor dem amerikanischen Ausschuß zur Verhinderung von Korruption im Außenhandel erklären müssen, daß für Geschäfte ihrer Tochterfirma GE InVIsion Regierungsbeamte in China, Thailand und den Phillipinen bestochen wurden und dafür Geldstrafen in mehrfacher Millionenhöhe gezahlt.

    Insbesondere ist es bei sicherheitsrelevanten Geschäften amerikanischen Firmen verboten über ausländische Scheinfirmen zu verkaufen, um die Antikorruptionsgesetze zu umgehen. Aber genau das hat man im Fall von Thailand einräumen müssen. GE InVision hatte einen Vertrag mit der Regierung über die Lieferung von 26 Sprengstoff-Detektoren ausgehandelt. Die Abwicklung überließ man dann aber einer thailändischen Brokerfirma, die nicht weiter tat als als Vermittler für den bereits direkt ausgehandelten Deal aufzutreten und bei der der Preis sich dann um ca. 20 % erhöhte.

    General Electric erkärte sich schuldig, daß sie diese Broker, die nichts anderes als Briefkastenfirmen sind, beauftragt hatten, Schmiergelder an Regierunsgbeamte in China, Thailand und auf den Phillipinen gezahlt zu haben. In China wurden obersten Mitgliedern der Flughafenbehörde von Guangzu aufwendige Auslandsurlaube gesponsert. Wer in Thailand wieviel Geld sah, ist aber bisher noch nicht bekannt geworden.

    Shinawatra ignoriert jedenfalls diese Tatsachen und versucht mit Erpressung seinen amerikanischen Handelspartner dazu zu zwingen, eine Ehrenerklärung für die Shinawatra-Regierung auszusstellen, sonst platze das Geschäft im Umfang von nunmehr 45 Mio USD, eines der weltweit Größten für GE InVision. Dabei haben in Thailand selbst unabhängige Beobachter festgestellt, daß anhand der Budget-Aufstellung zu sehen ist, daß sich hier beteiligte Beamte Geld in die eigenen Tasche stecken können. Wurde doch ausdrücklich der Etat so aufgestellt, daß alle Gelder nicht direkt an GE InVision fließen dürfen, sondern über einen thailändischen Broker weitergereicht werden müssen. Die Geschichte bleibt weiter spannend.

    Wenn Shinawatra nämlich den Deal mit GE platzen läßt, kann er den schwarzen Peter für eine Verzögerung beim Flughafenbau den Amerikanern in die Schuhe schieben. Jeder weiß ein Thailand, daß zum geplanten Eröffnungstermin am 25. September 2005 kein Flugzeug auf dem Subvarnabhumi-Flughafen starten wird, eher erst im April 2006. Aber bis heute behauptet Shinawatra, alles läge bis aus kleinere Delays im Wesentlichen im Zeitplan. Jetzt hat er die einmalige Chance, sauber aus dieser Zwickmühle zu kommen. Natürlich wird man die Amerikaner auf Schadensersatz für die Verzögerung beim Flughafenbau und für den internationalen Image-Schaden der Regierung und des Landes vor thailändischen und US amerikanischen gerichten verklagen.

  9. #18
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Thailand = LOC

    Danke Jinjok

    Na, dann bin ich ja mal gespannt, wie sich das auf die Diplomatie zwischen den beiden Ländern auswirkt. Welche Verrenkungen werden wir demnächst aus der Presse lesen ;-D

    Gruß
    AlHash

  10. #19
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.995

    Re: Thailand = LOC

    Da Taksin und Georg W. eine gewisse Seelenverwandschaft verbindet bin ich mir sicher, man wird eine gesichtswahrende Loesung finden.

  11. #20
    Gilalei
    Avatar von Gilalei

    Re: Thailand = LOC

    Zitat Zitat von Dieter1",p="241081
    Jerry,
    da hast recht. Ich muss nur an die Affäre um den Bau des neuen Fussballstadions in München denken.
    Gruss Dieter
    Ein Schuft, der Böses dabei denkt; aber, war da nicht ein gewisser Wildmoser daran beteiligt und zwar so sehr, dass er heute in St. Adelheim residiert statt im Pschorrkeller oder auf Giesings Höhen.
    Ich sag ja nix, ich mein ja nur.

    Gilalei

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte