Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thailand liefert «Händler des Todes» nicht aus

Erstellt von Luftretter, 11.08.2009, 17:36 Uhr · 6 Antworten · 1.326 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Luftretter

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    872

    Thailand liefert «Händler des Todes» nicht aus

    Aus der Netzeitung:
    http://www.netzeitung.de/politik/ausland/1429219.html

    Die Amerikaner müssen sich beeilen, wenn sie verhindern wollen, dass der berüchtigte Waffenhändler Viktor Bout in Thailand wieder auf freien Fuß gesetzt wird. Im Frühjahr 2008 war er US-Agenten ins Netz gegangen.

    Der in Bangkok verhaftete Waffenhändler Viktor Bout wird nicht an die USA ausgeliefert. Ein thailändisches Gericht lehnte es am Dienstag ab, den als «Händler des Todes» berüchtigten russischen Geschäftsmann der amerikanischen Justiz zu überstellen.

    Die Entscheidung gilt als Rückschlag für die USA, deren Agenten Bout im März 2008 in Bangkok in eine Falle gelockt hatten. Dem Richter zufolge haben die US-Behörden nach der Urteilsverkündung 72 Stunden Zeit, um Berufung einzulegen. In diesem Fall würde Bout vorerst weiter in Auslieferungshaft festgehalten. Anderenfalls würde er auf freien Fuß gesetzt.

    Der ehemalige russische Luftwaffenoffizier soll Vorbild für den Spielfilm «Lord of War» mit Nicolas Cage in der Rolle eines skrupellosen Rüstungshändlers gewesen sein. Er gilt unter anderen als Waffenlieferant für den früheren liberianischen Diktator Charles Taylor, der heute wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht steht. Ferner soll Bout die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (Farc) sowie andere Aufständische und Diktatoren in Asien und Afrika mit Waffen versorgt haben.

    Bout wurde im März 2008 in einem Luxushotel in Bangkok festgenommen, nachdem ihn verdeckte US-Ermittler unter dem Vorwand nach Thailand gelockt hatten, Waffen für die FARC kaufen zu wollen. Seitdem strengten die USA ein Auslieferungsverfahren gegen ihn an. Während diverser Anhörungen hat Bout sämtliche Vorwürfe zurückgewiesen. Er sei ein Geschäftsmann und habe in Thailand über den Verkauf von Flugzeugen verhandeln wollen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Thailand liefert «Händler des Todes» nicht aus

    Ich würde es moralisch auch sehr verwerflich finden, wenn man einen Waffenhändler der direkten Konkurrenz ausliefert, Drogendealer liefert man ja auch nicht an die rivalisierende Bande aus.

  4. #3
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Thailand liefert «Händler des Todes» nicht aus

    Zitat Zitat von Thaimax",p="760962
    Ich würde es moralisch auch sehr verwerflich finden, wenn man einen Waffenhändler der direkten Konkurrenz ausliefert, Drogendealer liefert man ja auch nicht an die rivalisierende Bande aus.

  5. #4
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Thailand liefert «Händler des Todes» nicht aus

    Wenn man den Wiktor But vor Gericht stellen möchte, müßte man konsequenterweise auch Regierungsvertreter Englands, Belgiens, Russlands sowie der USA mit auf die Anklagebank setzen. Glaubt mir die Bank wäre lang.

    Nicht zu vergessen das Engagement des ehemaligen Präsidenten Bush für diesen Verbrecher gegen die verhängten UN-Sanktionen.

    Daß natürlich Belgien zuerst einen Haftbefehl wegen Geldwäsche und Diamantenschmuggel gegen Wiktor But einleitete ist ein Treppenwitz der Geschichte. Lieber belgischer König Leopold II du würdest dich vor Lachen im Grab umdrehen.

  6. #5
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Thailand liefert «Händler des Todes» nicht aus

    Bevor er zuviel ausplaudert würde er in den USA wahrscheinlich zu Sozialstunden in einer Waffenfabrik verurteilt werden

  7. #6
    Avatar von berni-xl

    Registriert seit
    12.07.2009
    Beiträge
    70

    Re: Thailand liefert «Händler des Todes» nicht aus

    Hallo Leute,

    wir brauchen doch gar nicht so weit zu blicken. Wenn Alexander Schalck-Golodkowski aussagen würde, müßten Strauß und die ganze Seilschaft wieder ausgebuttelt werden.
    Hier sind auch Milliarden DM geflossen, damit Erich sein Imperium aufbauen konnte.

    Liebe Grüße

    berni

  8. #7
    Avatar von phanokkao

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    411

    Re: Thailand liefert «Händler des Todes» nicht aus

    eine Krähe hackt der anderen nicht die Augen aus, mehr ist zu diesem Fall nicht zu sagen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.05.12, 10:47
  2. Im Falle des Todes?
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.07.09, 06:41
  3. Safari-Park in Thailand - Kenia liefert 135 Tiere
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.05, 15:56
  4. Thailand liefert Smart-Betrüger an die Schweiz aus
    Von Peter-Horst im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.03, 09:59
  5. Händler, Gaukler, Profiteure
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.06.02, 14:22