Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 70

Thailand im Oktober/November... wie?

Erstellt von Spiderwitch®, 15.08.2011, 22:22 Uhr · 69 Antworten · 5.912 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Spiderwitch®

    Registriert seit
    05.08.2011
    Beiträge
    43

    Question Thailand im Oktober/November... wie?

    So... wir wollen auch das schöne Thailand besuchen und so viel wie möglich sehen, so stressfrei wie möglich und so günstig wie möglich.
    Das heißt nicht das wir knausern wollen oder für viel, nichts bezahlen wollen. Sachen kosten was sie kosten, aber oft bezahlt man aus Unwissenheit unnötig zuviel. Sozusagen ein Taxifahrer der sich nicht auskennt, kann ganz schön teuer werden.

    Geplant ist Bangkok, natürlich zum Einkaufen und Rundreise, wobei wir auf ein eventuelles Bade-Ende wegen Zeitmangel verzichten würden.

    Hier gibt es die sogenannten Rundreisen - mit vielen, oder als Privatrundreise.

    Was wir gerne sehen möchten habe ich jetzt zuerst mal als Stichpunkte aufgeführt:
    1.Bangkok
    2. Lopburi
    3.Ayutthaia
    4. Goldenes Dreieck
    6. Nai Soi (Langhalsfrauen)

    Und dann so alles was dazugehört, eben eventuelle Tempel auf der Strecke, Eispalast, Elefantencamp, Longtail.

    Jetzt kommt unser kleiner Haken wir sind Filmer und Fotograf. Das Problem besteht darin das mein Bruder dieses Jahr in Thailand war und auch schöne Fotos mitgebracht hat.
    Sie waren mit wenig Mitreisenden unterwegs, aber irgendwo auch mit Zeitplan.
    Wenn wir so weit fliegen ist - raus aus dem Bus - rein in den Tempel - raus aus dem Tempel rein in den Bus...... raus aus dem Bus, rein in... irgendwo nicht unser Ding.

    Schöne Fotos gibt es viele, wenn wir aber sehen das in einer dreiviertel Stunde die Sonne genau durch diesen Torbogen scheinen wird, muß der Bus eben warten, was er aber nicht wird. Das heißt wir sehen alles etwas mit anderen "Glasaugen".

    Jetzt kommen wir zu den Privatrundreisen....

    Wir haben ein Angbot bekommen (immer für 2):
    Flug für 1488,-€, Rundreise 1 für 2042,-€ und Rundreise 2 für 1158,€

    Jetzt könnten wir uns mit der Rundreise (privat) eigentlich schon anfreunden, nur ist dabei eben nicht Nai Soi enthalten.

    Buchen wir Rundreise 1 und 2 haben wir einiges doppelt, somit ist das eine unsinnige Ausgabe. Denn es sind teilweise die gleichen Ziele bei beiden vorhanden.

    Ich "plane" mir bei den Nai Soi einige "Privatmodels" zu buchen, die dann vielleicht mehrere Stunden zur Verfügung stehen, gerne auch gegen einen höheren Obulus.

    Auch die angebotenen 30 Minuten mit dem Langschwanzboot auf dem Mekong am goldenen Dreieck sind eigentlich unakzeptabel, erstens entstehen dann die gleichen Fotos die alle haben und was will man in 30 Minuten "erwerken", ich dachte dabei an ab 4 Stunden.

    Somit wäre unsere Vorhaben erst mal gescheitert, was ich mir aber nicht so einfach gefallen lassen will

    Unsere Beraterin im Reisebüro hat dann nochmal gefragt, ob vielleicht selbst fahren in Frage käme, wenigstens teilweise, bzw. zu den Nai Soi.

    Ich habe hier schon im Forum über selbst fahren und nicht selbst fahren gelesen, aber es scheint mir als wären das alles subjektive Meinungen.

    Es wäre natürlich absolut klasse wenn man zu all dem eine objektive Aussage bekommen könnte. Ich bin schon überall gefahren wo ich bis jetzt war. Bis auf eine Ausnahme allerdings ausschließlich westliche Länder. Die eine Ausnahme bezieht sich auf Afrika. Ich war mit einem BMW Motorrad bis nach Casablanca in Afrika gefahren und es ging auch.

    Man hat mir in meinem Reisebüro gesagt hier sitzen die Kenner und Profis und eine Forumsempfehlung in einem Reisebüro ist ja so üblich nun auch wieder nicht.

    Beim Selbstfahren habe ich natürlich den Thai sprechenenden Reiseführer nicht dabei und bei den Nai Soi ein Shooting auszuhandeln würde sich dann nur mit Hand- und Fußzeichen bewerkstelligen lassen, vorausgesetzt das wir sie überhaupt finden.

    So um zu sehen was ich Freak in der Lage bin mitzuschleppen, wenn es denn sein muß, habe ich mal ein Bildchen angehängt. Die Sachen auf dem Bild, bis auf die Stative und den Reflektor, hatten wir alles im Flughandgepäck dabei! Zwei Koffer waren ja noch extra und ein dritter Tauchgepäck. Soviel zu... raus aus dem Bus... rein in den Tempel!

    technik.jpg

    Wegen der Schuhgröße von 35 und den Einkaufsmöglichkeiten in Bangkok jetzt nochmal Nathalie und unser letztes "Expeditionsfahrzeug" und das Größenverhältnis zum Autoreifen
    jeep.jpg

    Wenn es mit den Nai Soi nicht klappen sollte, würde das bei uns lange Gesichter verursachen, denn dann müßten wir doch noch Badeurlaub dranhängen.

    Das Problem ist auch, wir wollen natürlich von den 14 Tagen nicht zehn Tage mit suchen nach Straßen und Tempeln vergeuden und 5 mal verfahren kostet auch einen Tag.

    Wenn noch was unklar sein sollte einfach fragen.

    Also wer objektive Aussagen zum Selbstfahren, bzw, die Nai Soi Aktion hat.... nur zu, ich werde hier wahrscheinlich alle 10 Minuten reinschauen

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Ich würde mir an Deiner Stelle einen englisch sprechenden Taxifahrer suchen und ihn für Deine verschiedenen Reisen engagieren. Damit Du eine Preisvorstellung hast: unser Stammfahrer in BKK berechnet für 350 km einen Preis von 3.000 Baht (75 €) incl. aller Kosten.
    Die Übernachtungskosten und Verpflegung musst Du teilweise mit übernehmen. Bei 14 Tagen und einem Reisebudget von 3.000 € hast Du rund 200 € pro Tag für das Taxi und 3 Übernachtungen an den jeweiligen Orten. Das sollte reichen und Du bist zeitlich völlig unabhängig.

    Das einzige Problem das ich sehe ist Euer Gepäck, da die Taxis i.d.R. mit Gas fahren und sich der Gastank im Kofferraum befindet.

    Möglicherweise kannst Du ja übers Internet schon vorab jemanden finden.

    Neuerdings soll es auch eine Wohnmobilvermietung in Thailand geben. Wär ja auch ne Alternative.

  4. #3
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Die Übernachtungskosten und Verpflegung musst Du teilweise mit übernehmen. Bei 14 Tagen und einem Reisebudget von 3.000 € hast Du rund 200 € pro Tag für das Taxi und 3 Übernachtungen an den jeweiligen Orten.
    Sag mal, haste diese Preise von Deinem Frisoer?

  5. #4
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Das ist der Preis den unser Fahrer von BKK, Flughafen nach Nondindaeng (Buriram) für Roundtrip berechnet. Zuletzt im April 2011. Mittlerweile pennt er auch schon mal bei uns, wenn es zu spät für die Rückfahrt wird.

    Denkst Du wirklich, nur Du hast die besten Infos ?

  6. #5
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Ich würde an euerer Stelle auf jeden Fall ein Auto bzw. einen geschlossenen Pick Up mieten.
    Zuhause eine Strecke zusammenstellen und das Fahrzeug mit einem Navi ordern, vorm
    Aufbruch in Bangkok noch eine gute Karte besorgen. An den Linksverkehr gewöhnt man sich
    schnell, und wenn ihr einmal aus Bangkok herraus seit macht der Verkehr auch keine all zu
    großen Probleme mehr. Das ist immer noch eine der schönsten Arten Thailand zu erkunden, eine
    Reisegruppe währe das letzte was ich buchen würde. Mit Freundlichkeit und Englisch kommt
    man schon ein gutes Stück, im Notfall könntet ihr ja vor Ort einen Tour-Guide anheuern.

  7. #6
    Avatar von Lanna

    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    257
    Genau wie jaipo kann ich nur den eigenen Mietwagen empfehlen.
    In Bkk würde ich allerdings mit den Taxies / öffentl. Verkehrsmitteln mit kleiner Ausrüstung reisen.
    Nach 2-3 Tagen hat man sich an den Linksverkehr gewöhnt, und bei der rel. kurzen Reisezeit ist es sehr erholsam sich in einen Wagen mit Klimaanlage zu setzen. Die Kosten sind, würde ich sagen, sehr günstig. Wichtig ist, auf den Versicherungsschutz zu achten.

    Ich kann mich noch gut an die Hitze in Ayutthaya erinnern. Der Schweiß lief in Strömen.
    Die Anlagen / Tempel / Gebäude sind weitläufig verstreut.

    In Bkk würde ich allerdings mit den Taxies / öffentl. Verkehrsmitteln mit kleiner Ausrüstung reisen.

    Für die kurze Zeit habt ihr euch rel. viel vorgenommen. Allein in Bkk gibt es sehr viel zu sehen. Dort halte ich, um nur annähernd ein Gefühl für die Stadt zu bekommen, eine Woche schon für zu kurz.
    Dann noch shoppen?! na, ja?!

    Photo:
    Mekong mit Menschen etc. würde ich in Chiang Khong machen.
    Fluss mit Natur vielleicht eher den Pai River, gefiel mir besser.
    Lopburi, ausser euch interessieren die Affen, würde ich auslassen. Es gibt besseres in Th zu sehen.

    Bei den Longnecks ist es wie im Zoo. Setz dich in eine Ecke des Dorfes, und du kannst tolle, ungestellte Photos machen. Wir konnten damals mit unserem Wagen in mehrere Dörfer fahren, ich weiß allerdings nicht, ob das heute noch geht.

    Gruss Lanna

  8. #7
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von Spiderwitch® Beitrag anzeigen
    ... so viel wie möglich sehen, so stressfrei wie möglich ...
    Bei euren zur Verfuegung stehenden 14 Tagen, empfehle ich euch die Anzahl der Orte extrem zu reduzieren oder zu warten, wenn ihr mehr Zeit/Geld fuer die Reise habt.

  9. #8
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    bei nur 14 tagen würde ich auf keinen fall ein auto selber fahren, dafür ist die zeit zum umlernen viel zu knapp und die guten wirklichen sehenswürdigkeiten
    viel zu weit auseinander.ich bin auch kein freund von gruppenreisen,aber in diesem fall würde ich mir eine schöne thailandrundreise in einem hotel
    oder einem reisebüro zusammenstellen lassen und ev.alleine oder mit kleiner gruppe in einen schönen modernen kleinbuss ohne stress und vor allem sicher,mit gutem fahrer
    die ersehnte reise antreten. die reise ist bezahlt und man hat einen besseren überblick über seine finanzen . so verlaueft eine stressfreie 14tägige urlaubsreise.
    diese anderen angebote die hier im forum gemacht wurden zb.mit dem mietauto selbst zufahren sind zwar gut und ist auch schöner,aber nur wenn man genügent zeit dafür hat.
    so 1 bis 2 monate oder mehr.

  10. #9
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    bei nur 14 tagen würde ich auf keinen fall ein auto selber fahren, dafür ist die zeit zum umlernen viel zu knapp und die guten wirklichen sehenswürdigkeiten
    viel zu weit auseinander.ich bin auch kein freund von gruppenreisen,aber in diesem fall würde ich mir eine schöne thailandrundreise in einem hotel
    oder einem reisebüro zusammenstellen lassen und ev.alleine oder mit kleiner gruppe in einen schönen modernen kleinbuss ohne stress und vor allem sicher,mit gutem fahrer
    die ersehnte reise antreten. die reise ist bezahlt und man hat einen besseren überblick über seine finanzen . so verlaueft eine stressfreie 14tägige urlaubsreise.
    diese anderen angebote die hier im forum gemacht wurden zb.mit dem mietauto selbst zufahren sind zwar gut und ist auch schöner,aber nur wenn man genügent zeit dafür hat.
    so 1 bis 2 monate oder mehr.
    Das ist doch nicht wahr. So groß ist Thailand auch nicht, und wenn man ein einigermaßen guter Autofahrer ist hat man
    den Linksverkehr in einem Tag drauf. Ich fahre z.B. von Phuket nach Phitsanulok in ca. 14 Stunden und da habe ich den
    größten Teil Thailands der Länge nach durch gewährt. Von Bangkok aus in den Norden mit dem Auto reichen 14 Tag auf jeden Fall, man kann natürlich nicht alles sehen, nur reichen dir da auch keine 3 Monate. Dein Vorschlag mit einem Kleinbus und "sicheren und guten Fahrer" wird sehr schwierig. Wenn ich da noch an die Zeiten denke, wo ich einen Visarun nach Ranong machen musste, da habe ich teilweise Blut und Wasser geschwitzt. Einen Pick Up mit Navi und einer guten Karte reichen vollkomen aus, wenn man sich zuhause die Route festlegt mit den Dingen die man unbedingt sehen will, mit einem Puffer von 2 oder 3 Tagen, liegt man auf der sicheren Seite. Nur wer für Thailand eine Reisegruppe empfiehlt, also ich weiß nicht. Vielleicht wenn ich mal 70 bin, aber das sind noch "junge Leute" und da gibt es doch nichts anderes wie das eigenes Auto. Oder fährst du ab 40 im Bus durch die USA, soetwas würde mir nie einfallen.

  11. #10
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    wenn du richtig gelesen hast bin ich ja auch nicht für eine gruppe,aber wenn diese leute nur 14 tage haben wäre alles andere stress pur. also meiner meinung nach
    sollten sie es nicht tun die reise auf eigene faust machen. wenn man dann öffters nach thailand kommt ist das dann eine andere sache, man kennt sich aus
    hat vieleicht mehr zeit,und dann kann man auch selber fahren.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand im Oktober
    Von Tobi.W im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.11, 22:22
  2. Flüge Oktober / November
    Von bifsn im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.08, 06:53
  3. Oktober 2006 - erste Thailand-Reise
    Von Toertie im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.06, 13:19
  4. Last Minute Thailand im November - möglich?
    Von Chessair im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.07.06, 22:15
  5. 4 Wochen Thailand im November!
    Von superfranki im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.09.04, 16:16