Seite 7 von 13 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 130

Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

Erstellt von Freya, 11.12.2007, 09:53 Uhr · 129 Antworten · 7.224 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="548810
    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="548788
    Ich bin der Ansicht, daß viele Frauen sich - ohne sich dessen vorher bewust zu sein - durch diese Berufstätigkeit selbst schaden. Ich hatte diese Ansicht bereits vielfach hier im Forum dargelegt.
    Die Schädigung erfolgt aber zum großen Teil durch solche Ansichten.
    Warum soll denn diese Dienstleistung, die ja im Grunde nichts anderes ist als eine besondere Art einer Massage, schlimmer sein als Bäcker, Bauer oder Schneider?
    [...]
    Nun, ich bin etwas müde davon daß ich hier ja schon häufig davon berichtet habe. Ich kenne ja einige ´5exarbeiterinnen´, eine davon kannte ich sehr nahe. Ich weiß daß der Job - und vermutlich garnicht mal so der ´Körpereinsatz´ sondern das

    - permanente Vorgaukeln von ´Begehren´
    - die Verachtung von Menschen in anderen Jobs - gerade im m.E. besonders prüden Thailand

    Narben an der Seele hinterläßt. Zudem besteht die ewige Gefahr, daß jemand der sich einmal ´beschmutzt´ hat nicht widerstehen kann ´Geld zu verdienen´, ändert man doch nichts, man hat die Scheu verloren.

    Die "ist nur ein Job" Argumentation hörte ich häufiger, sie hat den Job jetzt wieder, da sie nicht widerstehen konnte. Das sie sich so ihr Leben vorgestellt hatte bevor sie aus dem Nordosten in die Touristischen Gegenden wechselte um mal irgendwann von einem Deutschen Freier geheiratet zu werden kann ich mir nicht vorstellen.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="548798
    Was heißt genau studiert, ich habe Menschen kennengelernt...
    Vorsicht Falle.
    Ich kenne auch Menschen, die ich durch Bekannte in BKK kennen gelernt habe
    Die waren allerdings aus deren (vorselektierten) Bekanntenkreis resp. aus einem Umfeld, das ihnen zusagt.
    Also es hat schon etwas mit der "Schicht" tun, in der man sich bewegt bzw. in der der Erstkontakt (war ja bei dir der Fall) stattfindet.

    Ist andersherum für Thai hier die gleiche Situation.
    Was habe da (von Thai) schon für Ammenmärchen über D und deren Bewohner (besonders die männlichen) gehört. Wenn ich dann bspw. den "Lehrer" kennengelernt hatte, war es dann aber durchaus verständlich ;-D

    Keine Frage ist, das der Job auf Dauer seine Spuren hinterläßt. Ob der Job in TH nun in Frage kommt oder nicht, hängt imo (genauso wie überall auf der Welt, wenn man denn eine gewisse Freiwilligkeit unterstellt) stark vom jeweiligen Umfeld und deren Einstellung dazu ab.

  4. #63
    Avatar von Denisss

    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    179

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Anschaffen zu gehen ist gegen die weibliche Natur.
    Warum sind wohl die meisten Prostituierten Drogensuechtig?
    Warum kostet das 1000 Bath fuer eine Nacht, wenn nichts dabei ist?
    Der fuer Thailand hohe Geldbetrag ist noetig, als Ausgleich fuer den Ekel.

  5. #64
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Vielleicht für den Ekel, aber angesichts der Vielzahl sich prostituierender Frauen in allen Ländern der Welt bin ich mir nicht so sicher, ob dieser Ekel immer und überall so gross ist. Denn gerade attraktive Prostituierte müssen sicher nicht jeden Kunden akzeptieren.

    Vielleicht ist die hohe Bezahlung auch ein Ausgleich dafür, dass wohl die Rückkehr in ein gutbürgerliches Leben für die meisten Betroffenen Damen verwehrt bleiben wird. Denn ich frage mich, wieviele dieser Damen in ihrem späteren Leben noch eine glückliche, langfristige Zweierbeziehung erleben dürfen. Teils aufgrund der Entwicklung die ihre eigene Persönlichkeit durch diesen Job und dessen Umfeld nimmt, wie es Ralf m.E. ganz richtig wiederholt skizziert hat, und teils eben daraus resultierend auch weil wohl nur wenige Männer, die zu einer guten Partnerschaft fähig und willens sind und etwas Lebenserfahrung haben, sich an eine Frau mit solchem Background binden werden - nicht nur aus gesellschaftlichen, sondern auch aus ganz praktischen Erwägungen, wegen eben dieser seelischen Folgen, die die Damen davontragen.

    Wobei ich immer noch vermute, dass es auch Damen gibt, die zumindest anfänglich manche Aspekte dieses Jobs ganz gut finden. Wenn man jung und attraktiv ist, muss man schliesslich nicht jeden Mann nehmen, und was man so hört und liest empfinden Prostituierte anscheinend manchmal die Macht, die sie über Männer ausüben können, sogar als ganz angenehm. Wie siehst du das Ralf - ist da was dran?

  6. #65
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von Denisss",p="548917
    Warum kostet das 1000 Bath fuer eine Nacht, wenn nichts dabei ist?
    Prostituierte sind meines Wissens weltweit von den normalen Sozialleistungen ausgeschlossen, deshalb kriegen sie mehr. Ein Freiberufler verdient ja in der Regel auch mehr, als ein Angestellter.
    Aber wie bereits erwähnt, die attraktiven unter den Damen haben durchaus freie Wahl und würden sicherlich nicht so ohne weiteres in einen normalen Job zurückkehren wollen.
    Das Thema hat viele Seiten, würden Frauen mir viel Geld zahlen, damit ich eine Nacht mit ihnen verbringe und ich hätte obendrein noch die Entscheidungsfreiheit, nein zu sagen, dann würde ich wahrscheinlich auch nicht am Computer sitzen.
    Dass diese Perspektive natürlich nur für einen kleinen Kreis der weltweiten Prostituierten zutreffend ist, sollte aber klar sein.

  7. #66
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von phimax",p="548903
    [...]
    Vorsicht Falle.
    Ich kenne auch Menschen, die ich durch Bekannte in BKK kennen gelernt habe
    Die waren allerdings aus deren (vorselektierten) Bekanntenkreis resp. aus einem Umfeld, das ihnen zusagt.
    [...]
    Hmmm ... es war eher eine zufällige Bekanntschaft zu der ich meine Frau ´befragte´. Wie schon erwähnt befindet sich neben dem Schneidereigeschäft in dem meine Schwägerin arbeitet eine Wäscherei. Vor dieser Wäscherei backt das Waschweib diese kleinen Thailändischen Pfannkuchen. Ich fragte nach dem Erwerb einige dieser - genauso leckeren wie kalorienreichen - Pfannkuchen meine Frau, ob die Pfannkuchenbäckerin (in Personalunion mit Wäscherin) denn die Ladeninhaberin sei. Dia Antwort war in etwa, nein die Frau ist arm, hat ein Kind und niemanden der ihr helfe, daher hätte sie noch den Pfannkuchenstand aufgemacht. Naja, sie hat eben nicht gesagt "daher muß sie nach Pattaya".

    Zitat Zitat von Godefroi",p="548919
    [...]
    Vielleicht ist die hohe Bezahlung auch ein Ausgleich dafür, dass wohl die Rückkehr in ein gutbürgerliches Leben für die meisten Betroffenen Damen verwehrt bleiben wird.
    [...]
    Wobei ich immer noch vermute, dass es auch Damen gibt, die zumindest anfänglich manche Aspekte dieses Jobs ganz gut finden. Wenn man jung und attraktiv ist, muss man schliesslich nicht jeden Mann nehmen, und was man so hört und liest empfinden Prostituierte anscheinend manchmal die Macht, die sie über Männer ausüben können, sogar als ganz angenehm. Wie siehst du das Ralf - ist da was dran?
    Ja, ich gehe davon aus, daß die meisten zunächst tatsächlich der Ansicht sind innerhalb kurzer Zeit viel Geld verdienen zu können um irgendwas wie "gesellschaftlichen Status durch Reichtum" zu erarbeiten, in Thailand teilweise nicht für sich selbst, sondern für die ganze Sippschaft. Das die Rückkehr in ein gutbürgerliches Leben nicht so einfach ist wird wohl da verkannt. Meiner Ansicht nach werden die meisten Frauen allerdings eine doch nicht unerhebliche Hemmschwelle haben, sich zu prostituieren; wenn die Hemmschwelle erstmal - dadurch daß man es ohnehin schon gemacht hat - abgebaut ist, wird erneute Prostitution nach einem erfolgten Ausstieg zum Lösungsweg, sobald es mal irgendwo klemmt.

  8. #67
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Einige der Argumente hier hießen ja, es bestände für die vom Leben durch geringe Schulbildung / alleinige Kindserziehung & etc. benachteiligte Thailänderin keine andere Möglichkeit Geld zur Existenzsicherung zu verdienen ... was wohl all diese dazu sagen ...


    Abstauberinnen, stauben mit Staubwedeln den Flughafen ab


    Small Business, hier werden praktische Schutzhüllen für frisch abgeholte Reisepässe verscherbelt


    Sehr hübsche (fand ich zumindest) Kellnerin

  9. #68
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Geniesst doch einmal etwas das Leben,macht Urlaub und erholt euch,denn jedes Land hat Dreck am Stecken,auch Deutschland.
    Wie lange wir noch frei reisen koennen,wie lange die WElt wegen der Umweltverschmutzung noch in den Angeln kreist,wie klange wir noch genug Oel haben um unseren Hintern von A nach B zu bewegen,wie lange wir noch koerperlich gesund sind ,nur Buddha kennt die Antwort.

    Die Regierungen sind sich nie einig und ruehren in der grossen,dicken Politikersuppe,was koennen wir da als winzige Punkte ausrichten und veraendern.

  10. #69
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zwei hab ich noch


    Pastetenverkäuferin im Isaan


    Im Dienst der Familie, nebenerwerbliches verpacken von Thaicake (ebenfalls im Isaan)

    M.E. ist dies dochh Beleg genug dafür, daß Existenzsicherung anders möglich ist.

  11. #70
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="548939
    M.E. ist dies dochh Beleg genug dafür, daß Existenzsicherung anders möglich ist.
    Ja und? Das stellt doch niemand in Abrede.

    Es ist nur die Frage ob man die Frauen, die einen anderen Weg gehen dafuer verurteilen will.
    Auch das Herumreiten darauf hat etwas von Verurteilung an sich.

    Sioux

Seite 7 von 13 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. An die Freunde des Isaans
    Von KraphPhom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 18.03.06, 11:30
  2. an die mac-freunde
    Von bigchang im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.05, 19:19
  3. Freunde in Bangkok
    Von Serge im Forum Literarisches
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 26.12.03, 12:53