Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 130

Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

Erstellt von Freya, 11.12.2007, 09:53 Uhr · 129 Antworten · 7.232 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von soulshine22",p="548771
    [...]
    Benötigen würden die Leute vielleicht keinen Pick-up oder Blaudachhaus oder gutes Essen, vermutlich täts auch das Motorbike, die alte Holzhütte und Reis - aber kann man den Wunsch nach mehr Wohlstand jemandem verübeln?
    [...]
    Nein, verübelt hier ja keiner, aber der 'Pickup' oder das 'Blaudachhaus' ist nun etwas, das etwas über die Existenzsicherung hinausgeht. Auch - wenn man denn mal Vergleiche bemühen sollte - wird sich hier in Deutschland die alleinerziehende Mutter ohne besondere berufliche Qualifikation und ohne erheblichen Unterhalt auch nicht ein Auto, ein Haus oder exquisites Essen leisten können. Genau so wenig kann dies die Frau aus dem Isaan. Beide haben die Möglichkeit sich eben die 'Luxuswünsche' durch 'Beine breitmachen' zu erfüllen. Zur Sicherung des Lebensunterhalt ist es nicht notwendig. Ich lernte kürzlich noch eine kennen, eben auch eine 'geringqualifizierte' alleinerziehende Mutter in Udon Thani. Sie arbeitet im neben dem besprochenen Schneiderladen in dem meine Schwägerin Geld verdient in einer Wäscherei. Nebenher (also neben ihrer Wäscherinnentätigkeit) backt sie vor dem Laden diese kleinen kalorienhaltigen Pfannkuchen deren Name mir nicht einfällt. Sie ist recht gutaussehend und etwa 28 Jahre alt. Dennoch ist mir bekannt, daß weder für das Waschen noch für das Pfannkuchenbacken das spreizen der Beine notwendig ist. Sie hat ihren bescheidenen Lebensunterhalt.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="548765
    ...Das Anschaffen geschieht zum größten Teil entweder auf Druck der Familie oder aus einem ausgeprägten Sinn für Luxus den man sich sonst nicht erlauben kann, keinesfalls aus Gründen die da hießen "sonst Lebensunterhalt nicht zu sichern"...
    Die Argumentationen fangen an dieser Stelle an bei mir Übelkeit zu erregen. Viel Spaß noch — ich klinke mich hier aus.

  4. #43
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von sleepwalker
    bei mir Übelkeit zu erregen.
    Ganz schön empfindlich. Du könntest Dich statt dessen darin üben, Meinungen anderer nicht durch platte Sprüche niedermachen zu wollen, und statt persönlich zu werden, andere Meinungen entweder gelten zu lassen oder diese mit sachlichen Argumenten zu widerlegen.

    mrhuber

  5. #44
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Es ist halt oft so, dass die Wahrheit übelerregend ist, die meisten hier gebrachten Argumente widerspiegeln die auch, wenn einem dabei übel wird hilft nur, die Augen vor der Realität zu verschliessen und in einer Traumwelt zu leben.

  6. #45
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Die Frage, die sich im Moment bei der Diskussion stellt ist fuer mich, schadet das Beine breit machen jemandem?
    Das kann ich nicht erkennen. Deshalb ist das fuer mich auch nicht verwerflich.

    Und wenn es nicht verwerflich ist warum sollte dann jemand der diese Dienstleistung in Anspruch nimmt ein schlechtes Gewissen haben?

    Im Uebrigen ist es in der Tat schwer von den kleinen Parzellen, die sehr viele fAmilien bewirtschaften eine Familie durchzubringen. Das Leben in den Staedten im Isaan unterscheidet sich doch gewaltig vom Landleben.

    Wenn jetzt die Person von der die Threadstarterin spricht damit ein Problem hat, dass Leute fuer ein einigermasen ertraegliches Leben die Beine breit machen muss einen das nicht besonders interessieren. Da spricht blos soziale Kaelte, bestenfalls Ignoranz daraus. Eben von Leuten, die nicht den Schimmer einer Ahnung haben was es heisst auf dem Land in Th. von Ackerbau zu leben.

    Sioux

  7. #46
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von Sioux",p="548786
    [...]
    ist fuer mich, schadet das Beine breit machen jemandem?
    Das kann ich nicht erkennen.
    [...]
    Ich bin der Ansicht, daß viele Frauen sich - ohne sich dessen vorher bewust zu sein - durch diese Berufstätigkeit selbst schaden. Ich hatte diese Ansicht bereits vielfach hier im Forum dargelegt.

    Im übrigen hatte ich in der 'verrufenen Gegend' Sukhumvit Soi 7 im ... mein Gedächnis ... Victoria Pub - mit meiner Frau gemeinsam gegessen. In der Gegend laufen ja einige recht nett anzusehende Frauen rum, die sich gegen einen geringen Betrag zu einer gemeinsam verbrachten Nacht überrreden lassen, sprich 'anschaffen'. Eine sehr hüpsche Frau verdiente ihr Geld damit, daß sie Touristen Schuhputzdienste anbot ... naja, hatte sie wohl auch eine andere Erwerbsquelle. War 'ne sympathische nette ... und sah gut aus.

  8. #47
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Ich meine Sleepwalker und Ralf haben recht,

    sicher machen es manche aus bitterer Armut gerade wenn sie vielleicht noch Kinder haben - manche
    kommen da auch nicht raus da ihre Famillie raffgierig wird
    und mit dem Geld ihrer Töchter ihren Status im Dorf erhöhen können - ist dann ein Kreislauf aus dem sie nicht rauskommen,

    manche Töchter Bangkoks machen es um das Taschengeld aufzubessern und um sich Luxusartikel leisten zu können.

    Dieses Land bietet manchem armen Mädel manchmal einfach keine Alternative um die Famillie durchzubringen,
    andere machen es für ihre Freunde.

    Und manche machen es ab 12-14 Jahren und kommen aus dem Kreislauf nicht mehr raus da sie
    sich auch an das Gerld gewöhnt haben und Geld das einzige ist
    mit dem sie sich in der Famillie Anerkennung
    schaffen oder "kaufen" können.

    Manche kommen da rein weil eine Freundin aus dem Dorf sie mitscheleppt - und auf einmal "schwimmt" man im geld und bleibt dabei und der Gott heisst irgendwann Mamon

  9. #48
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="548789
    [...]
    Dieses Land bietet manchem armen Mädel manchmal einfach keine Alternative um die Famillie durchzubringen
    [...]
    Dies streite ich eben ab, die Alternative 'die Familie durchzubringen' ist imho immer da. Die des Erwirtschaften von Wohlstand nun allerdings nicht immer.

    Als Beleg füre ich an, daß ich eben im Isaan Frauen kennenlernte, die trotz schlechter Voraussetzungen eben die Alternative nutzten.

  10. #49
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="548790
    Dies streite ich eben ab, die Alternative 'die Familie durchzubringen' ist imho immer da. Die des Erwirtschaften von Wohlstand nun allerdings nicht immer.

    Als Beleg füre ich an, daß ich eben im Isaan Frauen kennenlernte, die trotz schlechter Voraussetzungen eben die Alternative nutzten.
    Klar viele haben Chancen,
    aber es gibt auch Girls vom Freund verlassen, vielleicht 2-3 Kinder, keine Famillie mehr
    oder sehr alt - was machen die wenn die Kinder Hunger haben ?

  11. #50
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    sicher ist die Versuchung für die Mädels gross, für ein fünftel des durchschnittlichen Einkommens in Th mit einem Farang die Nacht zu verbringen. Aus der Freiwilligkeit aber zu schliessen, dass niemandem geschadet wird greift für mich zu kurz. Problematisch ist halt das drumherum. Die Mädels konsumieren täglich Alkohol und haben einen "besonderen Umgang".
    Das ist aber in der ganzen Welt so und kein Thailand spezifisches Problem.
    Was in Thailand wohl besonders ist, ist der gesellschaftliche Druck die Familie zu unterstützen.

    Die Bekannte des Threadstarters bezieht ihre Infos wohl aus den Presseberichten, die wir hier so besonders schätzen.

    Was diese Urlaubsverweigerungshaltung in Thailand positiv beeinflussen soll, erschliest sich mir aber nicht.

    Gruss Volker

Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. An die Freunde des Isaans
    Von KraphPhom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 18.03.06, 11:30
  2. an die mac-freunde
    Von bigchang im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.05, 19:19
  3. Freunde in Bangkok
    Von Serge im Forum Literarisches
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 26.12.03, 12:53