Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 130

Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

Erstellt von Freya, 11.12.2007, 09:53 Uhr · 129 Antworten · 7.234 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von Denisss",p="548719
    ...Ich hab mich mich dazu geaeussert, was bis 1918 passierte, und nicht was danach passierte. Ausserdem was ist daran so schlimm, wenn das Deutsche Reich den Sklavenhandel und die Sklaverei verboten hat? Ist das schlimm? Magst Du das nicht?...
    Was willst Du denn jetzt eigentlich – in diesem Zusammenhang – damit sagen? Das es gut ist, wenn eine Kolonialmacht dem besetzten Land seine eigenen Wertmaßstäbe aufdrängt, um eine schleichende Umerziehung in Gang zu setzen? Und wie bitte schön lässt sich das jetzt auf das Thema Prostitution in Thailand übertragen? Hast Du schon konkrete Ideen und Vorschläge, was den Familien der armen Nordostregionen als Einkommensalternative angeboten werden soll (...nachdem Du die Prostitution abgeschafft hast)?

    Zehn Prozent der Bevölkerung (...also knapp über 6 Millionen Thai) leben von einem monatlichen Einkommen, das unter 1.400,- Bhat liegt. Das ist weit weniger, als deutsche "Qualitätstouristen" an einem Abend – bei Kerzenschein, Folkloremusik, Wein und gekünsteltem Thaiessen – im gediegenen Luxusrestaurant ihrer Lieblingsinsel ausgeben.

    Einige dieser "Devisenbringer" spielen sich dann ganz nebenbei noch gern als Thailandkenner auf, und versuchen mit Patentlösungen sowohl für soziale Probleme als auch für Probleme im Bereich der Infrastruktur zu beeindrucken.
    Muss ich noch sagen, was ich davon halte?

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    [quote="Denisss",p="548715"]Das Deutsche Reich hat unter Kaiser Wilhelm II die Bahnstrecke durch Thailand prospektiert und mit gebaut.[/quote}
    Das ist nicht richtig. Ein einzelner Deutscher im th. Staatsdienst macht das deutsche Kaiserreich nicht zum Miterbauer der Eisenbahn. :-)

    Aus Wiki:
    König Chulalongkorn der Große (Rama V.), der seit 1868 regierte, erteilte der englischen Firma Panchard unter der Führung von Sir Andrew Clarke den Auftrag, Pläne für ein Eisenbahnnetz auszuarbeiten. Drei Jahre später lagen diese mit Vorschlägen in drei verschiedenen Spurweiten 600, 1000 und 1435 mm vor. Im Herbst des gleichen Jahres kam der Eisenbahningenieur Karl Bethge von der Firma Krupp nach Thailand und bekam von der thailändischen Regierung diese Pläne zur Begutachtung vorgelegt. Es gelang ihm nachzuweisen, dass die Bahn von Bangkok nach Korat (Nakhon Ratchasima), die 265 km lang sein sollte, wesentlich günstiger gebaut werden könnte.

    Die thailändische Regierung berief den vorher in Deutschland zum königlichen preußischen Baurat beförderten Bethge in den thailändischen Staatsdienst. Er wurde Leiter des Eisenbahnbaus. Dies war auch ein Schritt, um die thailändische Neutralität zwischen den konkurrierenden Kolonialmächten Großbritannien (Indien, Burma, Malaya, Singapur) und Frankreich (Indochina) und damit seine Unabhängigkeit zu wahren. Die Arbeiten wurden allerdings - entgegen dem Rat von Bethge - an die englische Firma Murray Campbell als günstigster Bieter vergeben. Die Leitung des Baues übernahm G.M. Campbell.

    Die thailändische Eisenbahn wurde im Jahre 1890 als Royal State Railways of Siam gegründet

    http://de.wikipedia.org/wiki/State_Railway_of_Thailand


    Was du ueber die Sklaverein im Zusammenhang mit Th sagen willst weiss ich nicht. Das deutsche Reich hatte damit nix zu tun. Die wurde auch schrittweise durch Chualongkorn abgeschafft.

    Sioux

  4. #33
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="548727
    [...]
    Hast Du schon konkrete Ideen und Vorschläge, was den Familien der armen Nordostregionen als Einkommensalternative angeboten werden soll (...nachdem Du die Prostitution abgeschafft hast)?
    [...]
    Deine Aussage, die ja impliziert im Isaan müßten sich die Frauen prostituieren, da es keine Einkommensalternativen gäbe ist [s:2e10723a96]Quark[/s:2e10723a96] so nicht haltbar. auch im Isaan gibt es Möglichkeiten Geld zu verdienen ohne gleich in die horizontale zu wechseln.

    P.S. Habe meine Schwägerin angesprochen, die als Schneiderin in Udon arbeitet, sie verneinte, daß sie zum Geldverdienen die Beine breit machen müsse.

  5. #34
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Ich denke auch das das nur ne ausrede von 5extouris ist um deren gewissen zu erleichtern. Meine freundin meint auch wenn in ihren augen thailand nen 3te weltland ist braucht keiner in thailand zu hungern, da das land genügend nahrung hat und keiner wegen hunger anschaffen gehen muß. Aber wenn die eltern zocken und die brüder saufen und um dies zu fi....eren mal eben die schwester anschaffen geschickt wird ist das halt ne andere realität, auch für die 1400 bath im monat hätte ich gerne mal ne quelle und keinen selbst geschriebenen link von wiki. Ein ungebildeter bauer oder tagelöhner macht doch schon 150-200 bath am tag nur ist das halt harte arbeit und nicht verbunden mit sanook und nen blau dach oder nen immer wieder krank werdender wasserbüffel springt bei so einem job auch nicht bei raus.

    Und wenn man mal sieht wie die profis in der regel mit ihrem geld umgehen ist nen neues handy oder nen 3tes moterbike eher was fi....ert wird als jetzt nen sack reis.

  6. #35
    Avatar von Denisss

    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    179

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Also ein Bauer im Norden verdiehnt laut meinem Reisefuehrer (Ausgabe 2005) 40 Bath am Tag.
    Denke mal ein Kind in einer Fabrik wird auch nicht mehr kriegen.

  7. #36
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="548753
    Deine Aussage, die ja impliziert im Isaan müßten sich die Frauen prostituieren, da es keine Einkommensalternativen gäbe ist [s:4b4cd46e99]Quark[/s:4b4cd46e99] so nicht haltbar. auch im Isaan gibt es Möglichkeiten Geld zu verdienen ohne gleich in die horizontale zu wechseln.
    So so, dann ist das also alles Unsinn, dass ein großer Teil der jungen Frauen (...nach offiziellen Schätzungen zwischen 200.000 und 2.000.000), die in ganz Thailand für Ihre armen Familien anschaffen gehen, aus dem Isaan kommen?

    Wahrscheinlich kommen sie aus den wohlhabenden Familien Bangkoks, und machen das nur aus Spaß, nicht wahr?

    Die Ignoranz der "Rosabrillenträger" verblüfft mich jeden Tag aufs neue!

  8. #37
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="548764
    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="548753
    Deine Aussage, die ja impliziert im Isaan müßten sich die Frauen prostituieren, da es keine Einkommensalternativen gäbe ist [s:8cccf6c317]Quark[/s:8cccf6c317] so nicht haltbar. auch im Isaan gibt es Möglichkeiten Geld zu verdienen ohne gleich in die horizontale zu wechseln.
    So so, dann ist das also alles Unsinn, dass ein großer Teil der jungen Frauen (...nach offiziellen Schätzungen zwischen 200.000 und 2.000.000), die in ganz Thailand für Ihre armen Familien anschaffen gehen, aus dem Isaan kommen?
    [...]
    Daß wohl viele der Horizontalarbeiterinnen aus dem Isaan kommen stimmt wohl. Deine Zahlen sind (und dies ist einfach zu belegen, darum erspare ich uns das mal) allerdings Unsinn.

    Zudem ist es schon sträflicher Mumpitz zu behaupten mangels anderer Einkommensmöglichkeiten müßten diese Frauen nun anschaffen. Das Anschaffen geschieht zum größten Teil entweder auf Druck der Familie oder aus einem ausgeprägten Sinn für Luxus den man sich sonst nicht erlauben kann, keinesfalls aus Gründen die da hießen "sonst Lebensunterhalt nicht zu sichern". Wie schon von einem Vorredner erwähnt ist das "hat sonst nichts zu beißen, dat arm Ding" vermutlich ein gern genommenes Gewissensberuhigungssprüchlein des Freiers, mehr aber auch nicht.

  9. #38
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    [quote="Chris61",p="548583 Ich als Hamburger würde es mir übrigens verbitten, wenn jemand behauptet, dass die millionen Touristen jedes Jahr nur wegen 5ex in meine schöne Stadt kommen und HH nur auf den Kiez (der inzwischen eine Partymeile ist) bzw. die Prostituierten reduziert wird.
    [/quote]

    Den "Kopfkratzsmiley" übersehen ?

    So wie Dir das mit Hamburg geht, geht es mir mit Thailand.

    Und Leute, wie diese Bekannte, sollen erstmal den Müll vor der eigenen Haustür beseitigen, bevor sie mit erhobenem Zeigefinger auf Thailand oder Afrika losgehen.

    Gruss Volker

  10. #39
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="548765
    "hat sonst nichts zu beißen, dat arm Ding" vermutlich ein gern genommenes Gewissensberuhigungssprüchlein des Freiers, mehr aber auch nicht.
    Ja und wenn man es den leute erzählt kommen sie an von wegen rosa brille aber sehen selber alles nur rot beleuchtet
    ;-D ;-D

  11. #40
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Klar kann man auch im Isaan ordentlich Geld machen, auch da gibt es eine sehr kleine Minderheit an Menschen die gutes Geld verdienen (Autohändler, Bankdirektoren, Polizeichefs, und und und).

    Aber die Mehrheit der Bauernfamilien schicken die arbeitsfähigen Angehörigen zur Arbeit nach Bangkok (in Fabriken, als Köche oder Taxifahrer) bzw. haben auch ein Einkommen von der Tochter und deren Ausländer(n), den (die) sie im Dienstleistungsbereich kennenlernte.

    Benötigen würden die Leute vielleicht keinen Pick-up oder Blaudachhaus oder gutes Essen, vermutlich täts auch das Motorbike, die alte Holzhütte und Reis - aber kann man den Wunsch nach mehr Wohlstand jemandem verübeln?

    Nebenbei kenne ich auch einige Mädels persönlich, deren Familien schon auf ausländisches Sponsoring/Tochter in Pattaya angewiesen sind, so z.B. auch Familie meiner Ex und zahlreiche andere Familien in deren Dorf.

    @Denisss
    Ich habe mir noch nie einen thail. Reiseführer gekauft , aber für 40 Baht würde doch wohl bestimmt kein Thai einen Tag lang am Reisfeld akkern Sein Gesicht wäre verloren

    Grüße,
    Chris

Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. An die Freunde des Isaans
    Von KraphPhom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 18.03.06, 11:30
  2. an die mac-freunde
    Von bigchang im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.05, 19:19
  3. Freunde in Bangkok
    Von Serge im Forum Literarisches
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 26.12.03, 12:53