Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 130

Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

Erstellt von Freya, 11.12.2007, 09:53 Uhr · 129 Antworten · 7.227 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Ich hab mir mal den ersten Link angesehen, es ist ja wirklich schön und gut, dass es Organisationen gibt, die sich für "eine bessere Welt" einsetzen, aber warum können sie nicht bei der Wahrheit bleiben? Da steht so viel Unwahres auf wenigen Zeilen geschrieben, dass es nicht mehr feierlich ist.

    Deiner Bekannten kannste eigentlich nur raten, dass sie sich schnellstens erhängt, denn ein Leben zu leben, indem man 100% sicher ist, dass das ausgegebene Geld niemals in die falschen Hände gerät, ist nur möglich, wenn man ohne Geld lebt und das ist heutzutage sehr schwer.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Mit solchen Leuten zu diskutieren ist vergebliche Liebesmueh. Die wirst du nicht in ihrer Einschaetzung aendern.

    Ach ja, in den USA wurde bis himnauf in den Kongress bei der Fussballweltmeisterschaft zum Boykott DEutschlands aufgerufen weil dieses unmoralische Land mehr als 30000 zusaetzliche Prostituierte arbeiten lies.

    Deine "Freundin" bewegt sich auf dem gleichen Niveau.
    Such dir einen gehobeneren Bekanntendkreis, das ist mein Rat, und halt dich von solch vorurteilsbeladenen Kleingeistern fern.

    Sioux

  4. #13
    Avatar von Freya

    Registriert seit
    29.05.2006
    Beiträge
    190

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    hier mal ein erster Entwurf meiner Antwort:


    Hallo (...),

    deine Email hat uns sehr verärgert und gekränkt.

    Zum sachlichen Inhalt:

    Thailand auf den Aspekt der Prostitution zu reduzieren zeugt von einer
    einseitigen Sicht.
    Unserer Meinung nach ist jeder Nicht-5extourist ein guter Tourist für
    das Land.
    Unsere Argumentation ist daher sogar die, dass man mit dem Fernbleiben
    aus dem Land und schlechter Propaganda darüber, die Prostitution noch
    mehr unterstützt, beraubt man die Bevölkerung doch einer dringend
    benötigten Einkommensalternative und beruflichen Perspektive.

    Wir haben in den letzten Jahren ja Thailand mehrfach besucht und
    verfolgen die Entwicklung dort sehr intensiv. Unser Bild vervollständigt
    sich mit persönlichen Gesprächen mit Thais und Thailand-Kennern.
    Wie kommt jemand, der in seinem Leben Europa einmal verlassen hat,
    Asien, geschweige denn Thailand, noch nicht einmal persönlich kennt,
    dazu, diese gesammelte Erfahrung und daher auch Wissen, einfach zu
    ignorieren?
    Über deine in Kenia errungenen Erkenntnisse haben wir uns übrigens, wir
    wir finden, schon erschöpfend unterhalten.
    Ebenso ist uns der Inhalt der von der geschickten Links keinesfalls neu.

    Und nun zum persönlichen Aspekt:

    Abgesehen davon, dass wir uns in keiner Weise erklären können, wieso du
    einerseits eine direkte Diskussion unmissverständlich unterbindest, uns
    andererseits einem Bombardement mit von Halbwissen geprägten Links
    aussetzt , können wir die in deiner Email weiter unten aufgeführten
    persönlichen Beleidigungen nicht kommentarlos herunterschlucken.

    Wir fragen dich daher:

    Welche Konsequenz ziehst du eigentlich aus der Tatsache, dass das
    Internet eines der Hauptverantwortlichen für den Vertrieb von
    (Kinder)..........ie ist?

    Diskutierst du mit (...) eigentlich auch so vehement über die Tatsache,
    dass Tschechien Prostitutionsland Nr. 1 für Süddeutschland ist?

    Was denkst du über die massenweise tot oder lebendig an Spaniens Küsten
    angeschwemmten Menschen? Warum "unterstützt du" wissentlich die
    Vorgehensweise der Spanischen Regierung in Sachen
    Einwanderungsproblematik?

    Wie kannst du die Kirche, also eine Institution "unterstützen", die in
    den vergangen Jahrhunderten Millionen Menschenleben auf dem Gewissen hat
    und auch noch heutzutage massiv dazu beiträgt, dass u.A. Aids weiter
    verbreitet wird?

    Denkst du eigentlich, dass Einkäufe bei Tchibo oder Bonprix nachhaltig
    und sozial sind?

    Liebe (...), wer frei von Sünde ist, werfe den ersten Stein.

  5. #14
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Maphrao, den ersten Link hab ich mir auch angesehen.
    Bezeichnend, dass die Spenden fuer Patenkinder in Th. suchen aber dort nicht mal vertreten sind.

    Noch Fragen?

    Sioux

  6. #15
    Avatar von Shuai_ran

    Registriert seit
    02.10.2003
    Beiträge
    238

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Ich habe mal die Links durchgelesen:
    Auf einer Seite hies es:
    Prostitution ist eine relativ neue Erscheinung in Thailand. Der Adel im alten Siam lebte in Polygamie. In den Dörfern war aber Monogamie üblich und 5exuelle Beziehungen wurden streng geregelt. Prostituierte gab es nur in den wenigen Städten. Sie und ihre Kinder wurden sozial ausgegrenzt. Noch 1950 gab es im ganzen Land nur 20000 Prostituierte, heute sind es schätzungsweise eine halbe Million.
    Ob die Zahlen stimmen, kann ich nicht sagen. Aber sie sind sicher mit Vorsicht zu betrachten, da Prostitution in TH verboten ist und daher keine verlässlichen Statistiken geführt werden.
    Fakt ist: Prostitution ist in TH, wie eigentlich überall auf der Welt, kein neues Phänomen. Es gibt eine historischen Reisebericht eines Engländers (ca. 19 Jh), der schon die Prositution/Menschenhandel in TH beschreibt. (ich kann die Quelle mal raussuchen)Sicher hat der Vietnamkrieg den 5extourismus in TH erst möglich gemacht, aber Menschenhandel und Prostitution gab es schon lange vorher.
    Auch in TH kommen solche Theorien gut an: Der böse, kulturlose Westen ist Schuld an allen Problemen, bevor die Europäer kamen, war alles gut.

    Hinzu kommt die nicht zu unterschätzende inländische Nachfrage (ich habe sie schon erwähnt):
    - Wie viele TH Männer arbeiten fern von zuhause in BKK?
    - Viele Ausländer glauben es nicht, aber die 5exualmoral in TH ist nicht so, wie uns die Berichte auf RTL und Co. weismachen wollen. Sie ist in weiten Teilen des Landes etwa so, wie in Europa in den 1950ger Jahren und früher. Frauen sollten jungfräulich in die Ehe gehen, aber die Männer sollten möglichst viel Erfahrung mitbringen. Wo sollen sie die sammeln?
    Ich denke, der Preisdruck ist in diesem Sektor grösser als bei den Touristen, daher sind die Methoden rabiater.

    Ein anderer Aspekt des Menschenhandels ist, dass viele Frauen unter falschen Versprechungen ins Ausland gelockt werden (z.B. Korea). Das hat aber ebenfalls mit den Touristen gar nichts zu tun.

    Inwiefern die Regierung damit zu tun hat, ist schwierig zu sagen, aber es stimmt, das relativ wenig gegen Prostitution unternommen wird. Aber wie gesagt: Wenn alle "normalen" Touristen zuhause bleiben, dann ändert sich die Situation nicht, eher im Gegenteil, wie du bereits beschrieben hast.

  7. #16
    Avatar von Freya

    Registriert seit
    29.05.2006
    Beiträge
    190

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    an dieser Stelle schonmal ein großes Dankeschön in die Runde, ihr habt mich sehr bestärkt.
    ich sammle noch bis heute Abend, feile evtl noch am Text, lasse vom Göttergatten absegnen und dann ab dafür.

  8. #17
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Zitat Zitat von Potter",p="548510
    Über deine in Kenia errungenen Erkenntnisse haben wir uns übrigens, wir
    wir finden, schon erschöpfend unterhalten.

    Ich wollte schon fragen wo deine Bekannte wohl Urlaub macht.

    Jetzt ist alles klar! ;-D Sie fährt nach Afrika um sich von den Negern ...... zu lassen.

    Nein, nicht wegen der Dinge die man sich allgemein so über Schwarze erzählt, sondern nur wegen dem großen Schwanz!

    Leute die so krank argumentieren wie deine Bekannte, verstehen auch nur eine Antwort die genauso krank ist. einen vernünftige Argumentation ist da vergebene Liebesmüh.
    Wieso kommt mir das alles nur so bekannt vor???



    phi mee

  9. #18
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    @Potter, zu Deinem Text kann ich nur sagen

    Wenn ich Artikel lese, wie in Deinem ersten Link, kommt mir regelmässig die Galle hoch. Klar gibt es Zwangsprostitution und Meschenhandel und das ist - gelinde gesagt - eine ernste Sache. Aber solche Pamphlets versuchen uns Deutschen eine Art Kollektivschuld zuzuweisen, nach dem Motto, dass eh´ nur 5extouristen nach Thailand reisen. Inwieweit sich Deine Bekannten dieser Meinung anschliessen können ist mir Unverständlich. Genauso, weshalb ein "normaler" Reisender die Thailändische 5exindustrie unterstützen sollte.

    Ich fürchte, bei so viel Voreingenommenheit wird sich mit Argumenten wenig bewirken lassen Gottseidank denken nicht alle Leute so, lass Dich also nicht beirren...

    Grüsse
    Alex

  10. #19
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    Mal noch ein Zitat aus dem 3. Link, der in der BAngkok-Post veroeffentlichten Studie.

    Die Regierung will die etwa 200.000 Prostituierten landesweit registrieren lassen,

    Und aus Wikipedia zur Prostitution in Deutschland:

    In Deutschland gibt es etwa 400.000 berufsmäßige Prostituierte. Dazu kommen noch eine Reihe von Gelegenheitsprostituierten, deren Zahl je nach Definition unterschiedlich angegeben wird. Davon sind geschätzt 95 % weiblich und 5 % männlich.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Prostitution

    Nur mal so in Relation gestellt.

    Sioux
    der deiner Freundin nur raten kann aus dem unmoralischen Deutschland auszuwandern.

  11. #20
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Thailand-Freunde, ich brauche Argumentationshilfe!

    oh oh,

    dann bin ich ja auch schuld. Ich verschiffe meinen Hausstand nach Thailand und nutze somit die gleiche Infrastruktur, die die Matrosen zum Kiez bringt.

    Gruss Volker

Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. An die Freunde des Isaans
    Von KraphPhom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 18.03.06, 11:30
  2. an die mac-freunde
    Von bigchang im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.05, 19:19
  3. Freunde in Bangkok
    Von Serge im Forum Literarisches
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 26.12.03, 12:53