Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

thailändischer als thai?

Erstellt von onnut, 16.11.2003, 10:45 Uhr · 25 Antworten · 1.724 Aufrufe

  1. #11
    mecki
    Avatar von mecki

    Re: thailändischer als thai?

    @x-pat,

    dann kommen wir zur vierten phase: lohnt sich das alles, ist es wirklich DAS traumland, oder ist es schon abgeblaettert, teils durch negative oder unbefriedigende erfahrungen. dann fragt man sich, vielleicht ist es besser sich ein anderes ziel (in diesem falle land) zu stecken??
    in dieser phase befinde ich (und viele andere auch) mich gerade. wohl dem, fuer den es immer noch DAS traumland ist! so hat man noch zeit sich den traemen oder illusionen oder vielleicht sogar den realen beduerfnissen zu widmen? denn schlecht ist es auf KEINEN FALL hier!

    norn lab fan dee!

    mecki, geht jetzt auch schlafen und traemt von ....verate ich naechstes mal!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: thailändischer als thai?

    Irgenwie schon lustig.
    Ausgerechnet bei diesem Thema bricht fast ein Streit über den Gebrauch von Stäbchen aus und ob es thailändisch ist.
    Ich habe noch lange nicht alle Beiträge bei nittaya gelesen, doch wenn ich mal so überschlage, finde ich diese heilige Haltung (thailändischer als thai) eher bei in D. lebenden Forenschreibern.
    X-pat, deine kategorisierung scheint logisch, ist sie aber nicht. Dafür gibt es zu große Unterschiede zwischen farangs die hier arbeiten und denen die nur leben.

    @onnut

    leute ,thai sind toleranter als ihr denkt,versuchts einfach mal.
    weil thai und ihre kultur verstehen,dazu bedarf es mehr als vom hörensagen bekannte regeln einzuhalten!
    Ja! - mit Sicherheit.
    Und wann die Toleranz ein Ende hat mus jeder letztendlich selbst erfahren.

    So, und nun kann der Streit über die Stäbchen weiter gehen.
    Bei M&K im Lotus (Samui oder Surat), wenn ich gebackene Ente und Reis bestelle, muß ich jedesmal Löffel und Gabel extra anfordern. (Die verkaufen hauptsächlich Suki Yaki und Geschirr und Stäbchen liegen schon auf dem Tisch.)

  4. #13
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: thailändischer als thai?

    wadee tuk khon,
    jetzt ist der tread wo ich ihm eigentlich nicht haben wollte.
    sei`s drum.
    es ist mir halt nur aufgefallen das die messlatte für farang in thailand hier immer höher gelegt wird,teilweise zu hoch.
    was dabei herauskommt ist ein verlust an lebensqualität!
    ich kann auch etwas verstehen ohne es selbst zu praktizieren.
    ständig mein gesicht zu waren,das ist mir einfach zu mühselig.
    wenn ich bock auf etwas habe,das keinem schadet und/oder probleme bereitet,mach ich das.gesicht hin gesicht her!
    lernen und verstehen,sich seinem gastland anpassen,alles wunderbar.
    soll auch so sein,ist aber ein balanceakt.
    leute die nur auf ihr gesicht bedacht sind,machen sich auch sehr schnell lächerlich,weil etwas eben zu radikal umgesetzt wurde bzw falsch verstanden wurde.
    dabei tut sich jetzt die frage auf,was macht der thail. partner.
    meine frau würde nie ihre thail. identität aufgeben,nur weil sie in deutschland ihr gesicht verlieren könnte.
    also weswegen versuchen wir das denn?
    onnut

  5. #14
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: thailändischer als thai?

    wadee armin,
    jo,exakt die meine ich.
    der expat hat andere probleme
    onnut

  6. #15
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: thailändischer als thai?

    Das man sich anpassen muss ist klar. Nur wie weit muss jeder fuer sich selber endscheiden.
    Jeder soll aber nur so weit gehen wie er sich wohl fuehlt. Manchx muss man aber auch weiter gehen als man selber will, weil sonst kann man sich auch wieder nicht wohl fuehlen.
    Als Beispiel, etwas salopp gesagt, das mir keiner auf der Nase rum tanzt, ist es schon wichtig.
    Auf jeden Fall finde ich diesen Traed auch x wieder sehr erwaehnenswert, wie auch die anderen, die helfen Verhaltensregeln aufzustellen. Ob ich sie Anwenden werde oder auch nicht.
    Egal ob man dann ein wenig Thai oder zu sehr Thai wird.

  7. #16
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: thailändischer als thai?

    100% Thai werden geht gar nicht - das ist wohl klar.

    Ich entdecke im laufe der Jahre in der thailaendischen Kultur und Lebensweise ( im Buddhismus laut Siddarta! ) - eine menge Punkte, die mich veranlassen meine eigene Kultur und Lebensweise in Frage zu stellen.

    Kali
    Da ist ihre entwickelte Bereitschaft, die Dinge anzusprechen, die sie belasten, wenn’s auch noch mit einem verlegenen Lächeln passiert.
    Das ist son Punkt!
    Ich habe gelernt nicht alle Probleme (Probleme? Was sind echte Probleme?) anzuprechen - nicht jeden Missstand auszudiskuttieren.
    Das ist mir am Anfang sehr schwer gefallen - ich war es gewohnt das man hier in D so ziemlich jede Nichtigkeit, die einem auf den "Sack" geht auszudiskuttieren oder sich zumindest darueber auszulassen.

    Ich muss sagen - ich komme besser durchs leben.
    Vor einigen Jahren - da war ich kurz vorm Platzen - wenn es Probleme gab hat meine kleine einfach die Schotten dichtgemacht , es gab keine Diskussion. Bin ich damals nicht mit klargekommen - Heute hab ich es begriffen.

    Will es nochmal anders erklaeren:
    In meinen deutschen Beziehungen, wurden die Probleme ( meine Vergehen ) diskuttiert - man hat alles bequatscht und am ende wars gut!
    Denkste - nichts war gut - im Laufe der Jahre hab ich bei jeder gelegenheit die "alte Geschichten" immerwieder zu hoeren bekommen.

    Das ist mir mit meine kleinen Thai im laufe der letzen 7 Jahre noch nicht passiert - ich habe den Eindruck ( ich kann nicht in ihren Kopf schauen -OK ) das sie fuer sich die Dinger abarbeitet und ich glaube auch zu spueren ( zu verstehen?) wie sie das macht - wenn ich Scheisse baue, dann stellt sie sich in Frage - sie fragt sich " Was habe ich Falsch gemacht, das er dieses und jenes tut"
    Ich bekomme Tagelang keine Chance von ihr das "Problem " auszudiskuttieren - merke aber das sie sich damit beschaeftigt - ich fang dann an mich auch selber in Frage zu stellen und ( das kannte ich vorher nicht! ) finde die passenden Antworten auch alleine - ohne viel mit Ihr rumzuschwaffeln.

    Hier ist der grosse Unterschied!!
    In der deutschen Beziehung ging die Diskussion immer :
    Sie sagt: "DU hast das und das falsch gemacht..."
    Er sagt : " Ja - ABER nur weil DU so und so gehandelt hast...."

    Wen ich heute in der Eckkneipe stehe - und mitbekomme wie meine Thekennachbarn ( wie immer ) ueber die Politik - den Fussball - die "alte Zuhause" - die scheiss Arbeit ( den Vorgesetzen..) usw. usw. ablaestern und rumnoergeln - NEEE is nicht mehr mein Ding - an den "Gespraechen" habe ich mich fueher auch intensiv beteiligt!
    Muss ich heute nicht mehr - bringt nichts - da hat mir die "Thaiart"
    andere Wege gezeigt.
    Ob diese Art nun die bessere ist?? Muss jeder fuer sich entscheiden - die meisten deutschen haben damit ein Problem - sicher!
    Ich halte mich da an Siddartats Erkentnissen - alles ist vergaenglich! - in der beziehung bin ich schon sehr Thai geworden.

    Sich aufgeben - mit gewalt anpassen... - NEIN!
    Sich selber in Frage stellen - seine Erziehung , sein Sozialverhalten, seine Kulturellen Einfluesse.... - Bin ich gern bereit zu und auch in der Lage - die fuer MICH erkannten - anderen Verhaltensweisen anzunehmen!

    Ohje - ueber da Thema kann Stunden/Tage persoenlich an einem Tisch sitzen und reden - letztendlich muss jeder selber da seinen eigenen Weg finden!

    Nach dem Motto:
    เข้าเมืองตาหลิ่ว ตองหลิ่วตาตาน

  8. #17
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: thailändischer als thai?

    Deutsche wollen halt geliebt werden. Das liegt ihnen im Blut...

    Hat mal jemand gesagt.

    Scheint eine kollektive Krankheit zu sein, die beständig zur Erklärungssucht führt.

    So nach dem Motto:

    ich habe das nur getan, oder gesagt weil du....lieb mich doch bitte wieder! Sonst gibts was auf die Fresse.

    Aber diese Sucht lässt sich ohne Krankenschein ablegen, und es lässt sich danach viiiieeel besser leben. Glaubt mir's. :-)

    Übrigens, ohne jemand anderem weh zu tun.

    P.S.liebt ihr mich?

  9. #18
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: thailändischer als thai?

    Zitat Zitat von Tschaang-F",p="97060
    wenn ich oops baue, dann stellt sie sich in Frage - sie fragt sich " Was habe ich Falsch gemacht, das er dieses und jenes tut"
    Ich bekomme Tagelang keine Chance von ihr das "Problem " auszudiskuttieren - merke aber das sie sich damit beschaeftigt - ich fang dann an mich auch selber in Frage zu stellen und ( das kannte ich vorher nicht! ) finde die passenden Antworten auch alleine - ohne viel mit Ihr rumzuschwaffeln.
    :bravo: 100% zustimmung
    Trotzdem sollte man nachdem sie ihre erkenntnis hat, und du deine selbst gefunden hast, ein Kurzes abschlußgespräch darüber führen. Und sei es nur um sich zu entschuldigen oder sowas... Sonst lernt man nix daraus.

    Zitat Zitat von Tschaang-F",p="97060
    Wenn ich heute in der Eckkneipe stehe - und mitbekomme wie meine Thekennachbarn ( wie immer ) ueber die Politik - den Fussball - die "alte Zuhause" - die oops Arbeit ( den Vorgesetzen..) usw. usw. ablaestern und rumnoergeln - NEEE is nicht mehr mein Ding - an den "Gespraechen" habe ich mich fueher auch intensiv beteiligt!
    Muss ich heute nicht mehr - bringt nichts - da hat mir die "Thaiart"
    andere Wege gezeigt.
    Das ist das größte problem der deutschen, aber das gelassen sein ist kein thaiding, das ist in südeuropa/amerika genauso...

    Zitat Zitat von Tschaang-F",p="97060
    in der beziehung bin ich schon sehr Thai geworden.
    Sehr lobenswert, vergiß trotzdem nie deine herkunft und auch die guten dinge die deine kultur zu bieten hat...

    Zitat Zitat von Tschaang-F",p="97060
    Sich aufgeben - mit gewalt anpassen... - NEIN!
    Sich selber in Frage stellen - seine Erziehung , sein Sozialverhalten, seine Kulturellen Einfluesse.... - Bin ich gern bereit zu und auch in der Lage - die fuer MICH erkannten - anderen Verhaltensweisen anzunehmen!
    Find ich super, bleib auf deinem kurs... Wenns dich zufriedener macht und ausgeglichener/glücklicher, bist du auf deinem richtigen weg...

  10. #19
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: thailändischer als thai?

    ich habe das nur getan, oder gesagt weil du....lieb mich doch bitte wieder!
    :bravo: :bravo:

    Sollten einige mal drueber nachdenken : " Wie bin ich gestrickt? - Was will ICH? - wieviel eigenes Ego habe ich und wieviel Applaus brauch ich von dritten?"

  11. #20
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: thailändischer als thai?

    @Rawaii

    vergiß trotzdem nie deine herkunft und auch die guten dinge die deine kultur zu bieten hat...
    Wie kann ich das vergessen? Will ich gar nicht - habe sehr viel gute "Erziehung" erfahren in dieser Gesellschaft - es kribbelt mich aber auch -ab und an- meine "Farang" Erfahrungen und Verhaltensweisen - den Thais beizubiegen - ich lasse es aber!
    Sind unsere Werte so viel besser? Nee! Klar wissen wir wie man mit der Umwelt umzugehen hat ( wissen wir es??) - wir sind fuehrend in Technologie..... - is das alles so superwichtig??
    Ich finde es richtig Schei... , wenn ich bei uns im Dorf in den Kramerladen schaue - und sehe - wie da Tonnenweise Insektenmittel, Duengemittel... verscherbelt werden, die in Deutschland laengst verboten sind.
    Ich werde meine "Wurzeln" nie vergessen koennen - ich hoffe nur das die Thais ihre nicht vergessen ( sie sind auf dem besten Wege ) - S c h e i s s "Globalisierung" - wir "Farang" schaffen es noch - alle "alten Kulturen" - die auch noch in 500 Jahren ohne CNC-Maschinen, Haarshampoo, Videorecorder.. auskommen wuerden - kaputt zu machen :-(

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailändischer Besuch
    Von Kris78 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 31.05.11, 17:17
  2. Thailändischer Wunderfrosch
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.08, 23:14
  3. Thailändischer Führerschein
    Von Tumtam im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.05.07, 11:12
  4. Thailändischer Führerschein
    Von Overkillratz im Forum Treffpunkt
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 25.06.04, 20:47
  5. Ein thailändischer Name?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.10.03, 23:34