Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

thailändische Wirtin mit Yaba in HH erwischt

Erstellt von Pustebacke, 29.12.2004, 21:25 Uhr · 38 Antworten · 4.118 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Pustebacke

    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    3.277

    thailändische Wirtin mit Yaba in HH erwischt

    ST. PAULI | 29.12.2004


    »Yaba«: Neue Droge in Hamburg entdeckt

    Das Teufelszeug ist 20 Mal gefährlicher als Ecstasy, macht superwach, aggressiv und kann zum Wahnsinn führen. Der Name der neuen Droge: Yaba. Jetzt ist Hamburger Drogenfahndern erstmals eine Dealerin mit den Pillen ins Netz gegangen.

    Kim T. (50), ehemalige Wirtin der Thai-Kneipe "Miami Vice" auf der Großen Freiheit, hatte 400 der kleinen pinkfarbenen Pillen mit der Prägung "WY" dabei, als die Beamten auf der Reeperbahn zuschlugen. In einem Müllsack in einem Treppenhaus entdeckten die Fahnder weitere 480 Pillen. Zwei indonesische Trans5exuelle (25/27), die als Vermittler eines Deals fungiert hatten, wurden ebenfalls verhaftet. An der Schmuckstraße (St. Pauli) und der Straße Hütten (Neustadt) kam es zu weiteren drei Verhaftungen. Polizeisprecher Andreas Schöpflin: "Den Kollegen vom LKA gelang der Schlag gegen die Dealer dieser hochgefährlichen Droge in enger Zusammenarbeit mit Berliner und Bremer Fahndern."

    In Berlin waren bereits im Sommer 30000 Yaba-Pillen sichergestellt und ein Großdealer (35) verhaftet worden. Das war der bisher größte Schlag gegen Yaba-Dealer bundesweit. Der Wert der Tabletten im Straßenverkauf liegt bei mehr als 700000 Euro. Aber Hamburg schien bisher von dieser Droge verschont geblieben zu sein.

    Drogenexperten warnen eindringlich vor dem Genuss der Pillen. Der Toxikologe Günter Scheun: "Das Suchtpotenzial ist enorm hoch, bei der schnell einsetzenden Abhängigkeit kommt es zu abnormen psychischen Reaktionen wie Wahnvorstellungen und unberechenbarer extremer Gewaltbereitschaft."

    In Bangkok stehen bereits zwei Drittel aller Gewaltverbrechen in Zusammenhang mit Yaba-Einnahme. Aufsehen erregte dort vor kurzem die Ermordung eines Kindes durch einen Yaba-abhängigen Geiselnehmer. In Thailand ist die Droge, die teils 24 Stunden lang wirkt wegen ihres geringen Preises von wenigen Dollar pro Stück weit verbreitet.


    Info:
    DIE DROGE

    Als Schlankheits- und Aufputschmittel war Methamphetamin Hauptbestandteil von Yaba oder Thai-Pillen und bis 1970 in Thailand frei erhältlich. Heute sind zwei Millionen Thais von der Droge abhängig. Die Tabletten werden im "Goldenen Dreieck" zwischen Thailand, Burma und Laos im Dschungel von Soldaten der Rebellenarmee der Wa hergestellt. Mindestens 100 Labore soll es dort geben. Die Gewinnspannen sind gewaltig, die Rebellen finanzieren durch den Yaba-Verkauf ein Großteil ihrer Aktionen gegen die Burmesische Regierung.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: thailändische Wirtin mit Yaba in HH erwischt

    Quelle?

  4. #3
    Avatar von Dana_DeLuxe

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    740

    Re: thailändische Wirtin mit Yaba in HH erwischt

    @chak: Mopo 28.11.2004

    So ein ....! Jetzt war ich schon genervt, weil das "Miami Vice" zumachen mußte, um ner Dönerbutze zu weichen...

    Aber diese Nachricht trifft mich echt. Ich kenne Kim und mag sie auch. Von Drogen hab ich da nie was mitgekriegt - bisher... - Aber in Rotlichtzusammenhängen ist "chemische Unterstützung" ja wohl nicht unüblich...

    Hoffentlich ist dies $§"$%-Jahr bald rum.

    D.

  5. #4
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: thailändische Wirtin mit Yaba in HH erwischt

    Das sind ja wirklich schlechte Nachrichten, sowohl die Schließung als auch die Festnahme. :-(

  6. #5
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: thailändische Wirtin mit Yaba in HH erwischt

    Zitat Zitat von Chak2",p="201578
    Das sind ja wirklich schlechte Nachrichten, sowohl die Schließung ...
    Zieh´se Dir halt in Zukunft Döner rein ;-D

  7. #6
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: thailändische Wirtin mit Yaba in HH erwischt

    Naja, in der Karaoke, die sich auch in der Großen Freiheit (kennst du ja sicherlich als alter Seemann) kann man auch ganz leidlich essen.

    Döner esse ich nie auf der Reeperbahn, höchstens bei mir am S-Bahnhof, wo es einen der besten Döner Kebab der Stadt gibt.

  8. #7
    KhonTalüng
    Avatar von KhonTalüng

    Re: thailändische Wirtin mit Yaba in HH erwischt

    Also ich bin irritiert. :???:

    "Chemische Unterstützung" nicht unüblich in Rotlichtzusammenhängen?

    Ich tue mich damit recht schwer, in Thailand ist auch die Ermordung alleinreisender Touristinnen zur Erlangung des schmalen Geldbörseninhalts nicht "unüblich".

    Sowohl das eine, als auch das andere soll wohl illegal sein??

    Was für den einen normal erscheint, könnte dem anderen doch eine recht fremde Welt sein, die man auch gar nicht verstehen möchte.

    Ein Restaurant ist nach meiner Schwarz-Weiss Theorie zum Speisen da, eine Dealerin zum illegalen Pillen-Verkauf. Und kariertes mag ich nicht.

    Oder sollte ich jetzt doch auf Tour gehen und alten Omas die Handtaschen klauen, um das nächste Thai-Nachtlokal im Umsatz zu fördern und vor dem Konkurs zu bewahren?

  9. #8
    Avatar von Dana_DeLuxe

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    740

    Re: thailändische Wirtin mit Yaba in HH erwischt

    Viele der Frauen, die auf St.Pauli anschaffen, benutzen Drogen, Koks und Speed gelten als "Arbeitsdrogen" für die Mädels, die von 8 Uhr abends bis 6 Uhr morgens mit dem verlängerten Rücken an der Wand stehen.

    In Thaipuffs mag es ähnlich mit Yaba laufen, da kenne ich mich nicht so aus.

    "Nicht unüblich" beinhaltet für mich keine Wertung, sondern eine Schilderung der Realität.

    Träum weiter, KhonTalüng, in Deinem Viertel ist natürlich alles ganz anders. ;-D

    Grüsse,

    Dana

  10. #9
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: thailändische Wirtin mit Yaba in HH erwischt

    Ich kann auch nicht erkennen, dass Dana irgendeine Wertung gegeben hat.

  11. #10
    Avatar von Pustebacke

    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    3.277

    Re: thailändische Wirtin mit Yaba in HH erwischt

    Zitat Zitat von Dana_DeLuxe",p="201602
    Viele der Frauen, die auf St.Pauli anschaffen, benutzen Drogen, Koks und Speed gelten als "Arbeitsdrogen" für die Mädels, die von 8 Uhr abends bis 6 Uhr morgens mit dem verlängerten Rücken an der Wand stehen.

    In Thaipuffs mag es ähnlich mit Yaba laufen, da kenne ich mich nicht so aus.

    "Nicht unüblich" beinhaltet für mich keine Wertung, sondern eine Schilderung der Realität.
    Ich finde deine Beschreibung sehr gut, da sie ja der Wahrheit entspricht und nun mal so ist!

    Man darf nicht weg sehen, sondern man muss den Tatsachen ins Auge sehen.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. mich hat es erwischt..
    Von marc im Forum Literarisches
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 08.04.09, 18:50
  2. Mich hat´s voll erwischt ...
    Von Florian im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 04.04.06, 00:19
  3. 20000 Yaba Tapes geschmuggelt
    Von Conny Cha im Forum Thailand News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.10.04, 21:22
  4. 30.000 YaBa Pillen in Berlin beschlagnahmt
    Von hello_farang im Forum Thailand News
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.08.04, 21:00
  5. Statt mp3 CD - CD im OGG Format erwischt
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.03, 15:09