Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 99

Thailändische Rechtssprechung

Erstellt von x-pat, 12.05.2015, 14:45 Uhr · 98 Antworten · 5.817 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Es kommt auf die Schwere der Fälle an.
    Zeige mir doch einfach ein einziges Beispiel, nach dem ein Ersttaeter in D wegen fahrlaessiger Toetung zu mehr als zu einer Bewaehrungsstrafe verurteilt wurde.

    Ich vermute Du findest keines.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.435
    Micha, wenn du selbst oder jemand in deinem persönlichen Umfeld schon mal Opfer eines Verkehrsunfalls geworden wäre, würdest du nicht so leichtfertig daher reden. Ich finde es jedenfalls unerträglich, das die Täter in Thailand mit so lächerlich geringen Strafen davon kommen. Ob die Norweger oder Schweizer da schon wieder über das Ziel hinaus schießen, ist eine andere Frage.

  4. #63
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Wem das missfällt wäre mglw. in Norwegen oder in der Schweiz viel besser aufgehoben. Die Schweizer z. B. sperren Leute schon für zu schnelles Fahren ein, noch bevor überhaupt irgend ein Schaden entstanden ist.
    Das soll kein Plädoyer für drakonische Strafen sein!

    Es ist eher ein Plädoyer für mehr Kontrolle und effektivere Vollstreckung. Dazu gehört dass man Verkehrssünder aus dem Verkehr zieht. Führerscheinentzug für Leute die betrunken oder grob fahrlässig fahren, sollte vollkommen ausreichen. Haft- und Geldstrafen finde ich nur in extremen Fällen wie dem letzten Ereignis in Chiang Mai angebracht.

    Wenn ich von einer "Kultur der Vernachlässigung des öffentlichen Interesses" spreche, meine ich damit nicht die Staatsanwaltschaft, sondern in erster Linie die Polizei.

    Cheers, X-pat

  5. #64
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.943
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Ich finde es jedenfalls unerträglich, ...
    Du verstößt damit gegen kein Gesetz und fügst auch keinem Dritten einen Schaden zu. Nur, was hast Du davon?

  6. #65
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.435
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Zeige mir doch einfach ein einziges Beispiel, nach dem ein Ersttaeter in D wegen fahrlaessiger Toetung zu mehr als zu einer Bewaehrungsstrafe verurteilt wurde.

    Ich vermute Du findest keines.
    Auch in Deutschland sind die Strafen zum Teil zu milde, ich kann den Schmerz und die Wut von Eltern verstehen, deren Tochter von einem rasenden Halbstarken zu Tode gefahren wurde und der kommt mit Bewährung davon.

  7. #66
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.915
    Sobald bei einem toedlichen Verkehrsunfall Alkohol im Spiel ist gibt es, auch bei Ersttaetern, Knast.

    (D-Strafrecht)



    Ich koennte mir vorstellen, dass man in Thailand durchaus geneigt ist auch deutsches Strafrecht zu implementieren. Habe von verschiedenen Anwaelten in Bangkok gehoert, dass bereits seit einiger Zeit ein Austausch von Informationen unter Juristen stattfindet.

  8. #67
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Sobald bei einem toedlichen Verkehrsunfall Alkohol im Spiel ist gibt es, auch bei Ersttaetern, Knast.

    (D-Strafrecht)
    Diesen Automatismus halte ich eher fuer Amselfantasiestrafrecht.

  9. #68
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.915
    Du bist unwissend, willst aber ueberall mitreden.

    Schau mal hier nach Fahrlässige Tötung, § 222 StGB

  10. #69
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Thailand hat ein voellig anderes Rechtssystem als Deutschland. Genaugenommen ein ziemlicher Mischmasch aus civil & common law, dass sie sich ueber die letzten 100+ Jahre zusammenkopiert haben. Eine Uebernahme deutschen Rechtes ist daher ganz einfach inkompatibel und auch nicht vergleichbar.

  11. #70
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Das ist weder ein Beleg fuer Deine These noch etwas offizielles, es ist lediglich die Meinung eines Rechtsanwaltes.

    Als Beleg fuer Deinen eingeschraenkten Blickwinkel wuerde es auch noch durchgehen.

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailändische Ärzte in Deutschland und Europa
    Von Udo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 13:01
  2. Thailändisches Erbrecht
    Von Peter-Horst im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.02, 10:25
  3. Thailändische Musik
    Von im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.08.02, 18:23
  4. Thailändische Vornamen
    Von Stefan642002 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.04.02, 22:48
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.00, 10:18