Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thailändische Kultur in der Pfalz

Erstellt von Jinjok, 04.03.2002, 13:01 Uhr · 8 Antworten · 1.396 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Thailändische Kultur in der Pfalz

    Aus Rheinpfalz Online vom 04.03.2002

    Gegenüber: Wilawan Müller: Ein Stück thailändische Kultur in die Pfalz gebracht


    BAD DÜRKHEIM: Im Salinarium knetet eine Diplom-Masseurin aus Fernost die Kunden - "Manche schlafen sogar dabei ein"
    .
    Prasselnde Duschen, Wasserrauschen, Stimmengewirr, Hitze und Dampf, dann noch eine Tür, ein paar Schritte - und Ruhe. Ruhe bis auf sanfte meditative fernöstliche Klänge. Das Reich von Wilawan Müller. Zwei Liegen, die Wände mit Holz verkleidet, Trenn-Vorhänge, wohlige Wärme. Ein paar Quadratmeter thailändische Kultur mitten in der Pfalz, im Dürkheimer Salinarium.


    Hier regieren Müller und ihre zwei thailändischen Kolleginnen, "drei brutale Weiber", wie sie lachend sagt. Zack, knackt es in der Schulter von ihrem Stammkunden. Und trotzdem - oder vielleicht gerade deshalb - lächelt er beseelt. Seit zwei Jahren ist Müller in Bad Dürkheim zugange und versucht, mit dem Klischee "Thai-Massage" aufzuräumen. "Das hat mit 5ex nichts zu tun", sagt sie in ihrem nahezu perfektem Deutsch und bearbeitet die Füße ihres "Opfers".

    "Die Basis für unsere Massagepraxis ist unsere Religion und Philosophie", erzählt Wilawan Müller. In ihrer Heimat sei diese Heilkunst, die auch in den USA und Europa zunehmend Anerkennung findet und in der Umsetzung optisch ein wenig wie mittelalterliche Folter wirken kann, fester Bestandteil des täglichen Lebens. Zu zweit oder gar zu dritt sind die Thailänderinnen am lebenden Objekt am Werkeln, massieren nicht nur mit den Händen, sondern auch mit ihren Füßen, verbiegen, klopfen, ziehen, dehnen. "Ich habe meine Ausbildung in einem buddhistischen Kloster in Bangkog gemacht, dort wird die Thai-Massage seit Jahrhunderten gelehrt." Bis zu drei Jahre lang kann eine solche Ausbildung dauern. Doch obwohl sie in mehreren Techniken bewandert ist, ist für Müller die Lehrzeit noch lange nicht vorbei. "Ich fahre jedes Jahr für drei bis vier Wochen nach Thailand und mache dort in verschiedenen Regionen Fortbildungskurse." Denn jede Region des Landes habe ihre eigenen Schwerpunkte, was die Thai-Massage betrifft; es gebe sogar ein Kloster, in der nur Blinde arbeiten und lehren. Im März wird Müller im Norden des Landes Station machen.

    Was nach schwerer Arbeit aussieht, bleibt nicht ohne Spuren. "An manchen Abenden brauche ich selbst eine Massage, das kostet Kraft", weiß Müller. Denn die Sache hat sich herumgesprochen. Gerade hat ein weiterer Stammkunde angeklopft - er ist schon über 80. Die meisten Kunden aber sind Frauen. Die überreden allerdings öfter mal ihren Ehemann zu dieser exotischen Entspannungsmedizin, die bei den Füßen und deren Reflexzonen ansetzt, aber kein Standardprogramm vorsieht. Denn jeder Mensch habe seine eigenen Problemzonen, so Müller. Man müsse auf den Körper hören.

    Diese Gabe könne auch nicht jeder erlernen, das sei eine Mentalitätsfrage. Sie könne sich schlecht vorstellen, dass auch ein Mitteleuropäer eine waschechte Thai-Massage bieten kann. Seelenruhig erzählt die junge Thailänderin weiter, während sie mehr oder weniger auf dem Patienten kniet. Ja, manchmal habe sie ein wenig Heimweh, am Anfang sei es schwierig gewesen.

    In Berlin habe sie an der Volkshochschule Deutschkurse gelernt, seit sechs Jahren sei sie hier und habe schon mehrere Bundesländer kennen gelernt. Doch die Pfalz gefalle ihr gut. "Die Menschen hier sind offen und nett, ich fühle mich wohl." Ihre Kunden auch - ab und zu so sehr, dass sie bei der Massage einschliefen. "Die muss ich dann anschließend wieder aufwecken." Doch nicht nur Bad Dürkheimer wissen ihre Dienste zu schätzen. "Ich habe sogar eine Kundin aus Berlin und andere aus Stuttgart. Die fahren extra einmal im Monat hier her."
    Für mehr als einen Hauch Exotik in einer deutschen Kur-Landschaft. Und die scheinen immer mehr Menschen zu brauchen. Müllers "Spezis": Bürohengste mit Rückenschäden, Migräne-Patienten und junge Menschen mit Hörsturz. Doch viele würden sich heutzutage kaum mehr eine Stunde Zeit zum Entspannen nehmen. So lange dauert aber eine Ganzkörper-Thai-Massage.

    "Geht rum wie nix", weiß ihr Kunde und zieht sich an. Schichtwechsel. Kurzer Lärm von draußen, dann kehrt Ruhe in die paar Quadratmeter zurück. Und Müller hat ihr kleines Thailand wieder. Mitten in der Pfalz.


    Von unserem Redaktionsmitglied: Bettina Belitz


    RON - RHEINPFALZ ONLINE, Montag, 4. Mär , 08:38 Uhr


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Thailändische Kultur in der Pfalz

    Toll Jinjok,
    Vor meiner Haustür und ich weiss nicht davon.
    Da muss ich mich mal schlau machen.
    Gruss Günter

  4. #3
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailändische Kultur in der Pfalz

    Jederzeit Jakraphong!
    Das Gute liegt oft so nah. Aber damit wäre auch wiedereinmal die Daseinsberechtigung des Forums als Informationsquelle unter Beweis gestellt. Hier ist für jeden was drinnen da wird nicht nur nett geplauscht.

    mfg jinjok

  5. #4
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Thailändische Kultur in der Pfalz

    nett geplauscht ist gut.
    lol
    Jak
    Jinjok ich schätze deinen Humor, nur mal so nebenbei.
    Gruss Jakraphong

  6. #5
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailändische Kultur in der Pfalz

    Mein Doppelpartner,
    Ich meinte natürlich generell und seit dem 3.10.2001 ist doch sehr viel friedliche Zeit vergangen, auf die meine Aussage sehr wohl zutrifft.

    Ausnahmsweise bin ich froh, daß ich am Wochenende offline war. Was da so pauschal über das Forum und seine Nutzer gesagt wurde, hat mich zutiefst empört und hätte auf keinen fall so stehengelassen werden dürfen. Aber sich einer Diskussion durch Weglaufen zu entziehen ist nun mal ein unschlagbares Mittel und daher ist das Thema auf Eis, bis der Urheber des Statements sich hier wieder anmeldet. Zu den persönlichen Beleidigungen auf beiden Seiten ist nichts mehr hinzuzufügen, das ist allerdings war.

    Aber von diesen beiden Tagen abgesehen konnte man doch in den letzten Wochen hier im Forum ganz angenehm plauschen oder etwa nicht?
    :-)
    mfg jinjok

  7. #6
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Thailändische Kultur in der Pfalz

    Ich hatte das eigentlich garnicht so weit gesehen, wollte lediglich deinen persönlichen Humor, der nicht immer erkennbar ist, etwas hervorheben. Mich freut das einfach, wenn ich ihn erkennen kann.
    Das wars zu dem Thema.
    Die andere Geschichte ist natürlich bitter, aber ich kann daran auch nichts ändern. Mir tut es halt nur Leid, na du weisst schon!
    Jetzt müssen wir auch leider auf schöne Urlaubserlebnisse aus Chainat verzichten, auf die ich mich gefreut hatte. So ist die Welt.
    Gruss dein Doppelpartner.

  8. #7
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Thailändische Kultur in der Pfalz

    Ich hatte das eigentlich garnicht so weit gesehen, wollte lediglich deinen persönlichen Humor, der nicht immer erkennbar ist, etwas hervorheben. Mich freut das einfach, wenn ich ihn erkennen kann.
    Das wars zu dem Thema.
    Die andere Geschichte ist natürlich bitter, aber ich kann daran auch nichts ändern. Mir tut es halt nur Leid, na du weisst schon!
    Jetzt müssen wir auch leider auf schöne Urlaubserlebnisse aus Chainat verzichten, auf die ich mich gefreut hatte. So ist die Welt und so ist das Leben. Mach was dran.
    Gruss dein Doppelpartner.

  9. #8
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailändische Kultur in der Pfalz

    Mein väterlicher Freund,
    Jaja, mein Humor erschließt sich nicht jedem, soviel ist sicher.

    Ich denke nicht, daß Du auf seine Urlaubserlebnisse verzichten mußt, es gibt ja noch andere Foren als dieses hier. Vielleicht belebt sich ein schweizer Forum jetzt etwas damit, wer weiß?
    mfg jinjok

  10. #9
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Thailändische Kultur in der Pfalz

    möglich
    Jak

Ähnliche Themen

  1. Pfalz
    Von Yogi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.07.12, 23:42
  2. Thailändische Kultur
    Von Aki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 02.06.06, 12:39
  3. Thaikurs in der Pfalz Raum LD-NW-SP-GER
    Von Silvus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.08.03, 12:00