Seite 20 von 25 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 241

Thailändisch - Tücken der Aussprache

Erstellt von mylaw, 22.09.2012, 13:25 Uhr · 240 Antworten · 14.299 Aufrufe

  1. #191
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Brauchst du nicht, mit "Check bin" bist du überall auf der sicheren Seite, wie ich eben gerade noch einmal erfragte. Meine Frau meinte, "geb dtang" könnte man ohnehin nur in einem Nudelstand am Straßenrand gebrauchen, alles andere sei unangebracht, aber "wir sagen das eigentlich nicht". Wenn du es in der gehobeneren Gastronomie dann noch etwas in der Höflichkeit steigern möchtest, dann sei "kor check bin noi krap" die angemessene Wendung.
    Gut zu hoeren, Fabian, dass Deine Frau trotz der Eindeutschung ihre Wurzeln noch nicht vergessen hat. Hoffentlich wird sie auch immer eine Phanraya Khrueng bleiben. Wuerde sonst bestimmt auch mit Mama und Papa Probleme bekommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #192
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Da meine Olle und ich Bodensatz sind, erhalten wir in den Futterbuden, die wir uns leisten können selbst auf ein fröhliches "geb tang khrap" nur die Rechnung. Das sogar ohne Nachfragen. Ach so, das Restaurant fährt auch nicht weiter.
    Witzigerweise wird das Papier immer vor meine Nase gelegt.
    Letztendlich stinkt Geld eben nicht. Auch nicht von "Bodensatz". Thailaender sind und bleiben da eben Pragmaten und somit keinerlei Grund zur Sorge fuer Euch.

  4. #193
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Meine Frau meint, dass viele einfache Leute das Check bin nicht verstehen würden, weil es eben ein Anglizismus sei. Viele kennen den eigentlichen Vorgang des verschiedene Zettel addierens ja auch nicht. Waren weder selbst schon in einer Bar Beer, noch haben sie davon in den Gesellschaftsnachrichten gelesen.
    Es sei aber auch im Isaan im Vormarsch. Man denke z.B. in MK Suki. Da würden ja an jedem der Tische so Mulden sein, in die die einzelnen Rechnungen pro Lieferung gesammelt würden. Das würden die Leute zwar nicht mehr gleich mit einem bin-ähnlichen Gefäß assozieren, aber der Vorgangs des Zusammenstellens diverser Zettelchen wird hierdurch breitenwirksam bekannt. Mir haben da bei einem Essen im Schnitt im 3 verschiedene Zettel drin. Ob das eine abrechnungstechnische Besonderheit von MK Suki ist, wissen wir nicht.


    Aber MK Suki würde sich sicherlich freuen, wenn man sie zur "gehobenen Gastronomie" zählen würde.

  5. #194
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    ... eine Phanraya Khrueng
    was soll das sein?

    Während ich vorhin im Surin Plaza in einem kleinen Caffee einen Espresso geschlürft hatte, sah ich ein älteres - vermutlich chinesisches Ehepaar. Vermutlich irgend welche Ladenbesitzer oder Betreiber irgend eines Gschäfts, die es gewohnt sind, eine Anweisung an ihre Angestellten nicht zweimal geben zu müssen.
    Die Bedienung schätzte ich auf aller höchstens 20.

    Die Anweisung เก็บตังค์ kam knapp, leise und bestimmt.

    Nachtrag:

    Hatte mal an anderer Stelle erwähnt, dass ich es im Isaan noch nicht erlebt habe, dass jemand den ich in Hochthai angesprochen habe, mir zur Antwort irgend einen Gossenplatt um die Ohren gehauen hätte.
    Aber heute Morgen war ich dann doch ein wenig überrascht.

    War zur Fußmassage bei einer äußerst symphatischen jungen Dame, welche hier in Surin ihren feinen sauberen Laden erst kürzlich eröffnet hatte. Während ihrer Arbeit betrat ihre Mutter den Laden. Eine honorig wirkende Dame, schätzungsweise in etwa in meinem Alter.

    Zu meiner Überraschung redeten bei miteinander feinstes Hochthai! Während ich den beiden zuhörte, kamen mir Zweifel, ob es sich überhaupt um Khmer-Leute handelt.

    Als ob die junge Frau meine Gedanken gelesen hätte, fragte sie mich, ob ich nicht auch mal Khmer lernen wollte. Und so bekam ich bestätigt, dass die beiden unter sich und innerhalb ihrer Familie sehr wohl ausschließlich Khmer miteinander sprechen.

    Eine Sprache von der ich außer hobaii hoeii (กินข้าวหรือยั) nichts verstehe.

    Und genau das steht jetzt an. Muss zuvor noch meine Maus abholen.

  6. #195
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Meine Frau meint, dass viele einfache Leute das Check bin nicht verstehen würden, weil es eben ein Anglizismus sei. Viele kennen den eigentlichen Vorgang des verschiedene Zettel addierens ja auch nicht. Waren weder selbst schon in einer Bar Beer, noch haben sie davon in den Gesellschaftsnachrichten gelesen.
    Es sei aber auch im Isaan im Vormarsch. Man denke z.B. in MK Suki. Da würden ja an jedem der Tische so Mulden sein, in die die einzelnen Rechnungen pro Lieferung gesammelt würden. Das würden die Leute zwar nicht mehr gleich mit einem bin-ähnlichen Gefäß assozieren, aber der Vorgangs des Zusammenstellens diverser Zettelchen wird hierdurch breitenwirksam bekannt. Mir haben da bei einem Essen im Schnitt im 3 verschiedene Zettel drin. Ob das eine abrechnungstechnische Besonderheit von MK Suki ist, wissen wir nicht.


    Aber MK Suki würde sich sicherlich freuen, wenn man sie zur "gehobenen Gastronomie" zählen würde.
    Dann sollte der Thailändisch lernende Ausländer aber erst recht nicht "geb dtang" verwenden, denn sonst macht er damit ja auch nach deiner Darstellung deutlich, dass er sein Thailändisch in bildungsferner Umgebung gelernt hat.

    Von gehobener Gastronomie war im übrigen nicht die Rede, sondern alles über Straßenrand hinaus. Insofern ist Check Bin in der Tat auch bei MK Suki angebracht.

  7. #196
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Gut zu hoeren, Fabian, dass Deine Frau trotz der Eindeutschung ihre Wurzeln noch nicht vergessen hat. Hoffentlich wird sie auch immer eine Phanraya Khrueng bleiben. Wuerde sonst bestimmt auch mit Mama und Papa Probleme bekommen.
    Das beste aus beiden Welten, Richard.

  8. #197
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    abend

    wenn ich bezahlen möchte sage ich immer geb dtang due kraph ! und nicht check bin.

  9. #198
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Brauchst du nicht, mit "Check bin" bist du überall auf der sicheren Seite...
    Das ist richtig, der Rest Deines Beitrags ist Bloedsinn.

  10. #199
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ich sage eigentlich nie Check bin. Muß aber meistens doch zahlen. Ich glaube, das passiert nur mir. Es ist irgendwie zum heulen.

  11. #200
    Avatar von mike11

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    904
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    abend

    wenn ich bezahlen möchte sage ich immer geb dtang due kraph ! und nicht check bin.
    Wobei das due(duai) doch eher für zusammen steht, oder nicht?(Also mit mehr als einer Person)
    Lass mich aber gerne belehren...

Seite 20 von 25 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aussprache L oder R?
    Von ILSBangkok im Forum Thaiboard
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 06.05.12, 00:14
  2. Aussprache "R" und "L" in Thai
    Von Florian im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 19.12.05, 07:07
  3. Software und ihre Tücken
    Von Nokhu im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.05, 17:54
  4. Auch andere Sprachen haben ihre Tücken...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.04, 16:31
  5. Frage zur Aussprache
    Von Aki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.03.04, 17:15