Seite 12 von 25 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 241

Thailändisch - Tücken der Aussprache

Erstellt von mylaw, 22.09.2012, 13:25 Uhr · 240 Antworten · 14.278 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Ich kann zwar nicht verstehen, wie man(n) sich an solch einem Thema hochziehen kann, aber........hab dann gestern Abend doch mal meine Frau gefragt. Sie ist in Bangkok geboren und aufgewachsen. Bei Pon La Mai war ein "N" zu hören. Und das ist auch absolut richtig, wie meine Frau sagt.
    So sagte meine Liebste auch, gab aber auf Nachfrage zu, dass es ohne dieses vemaledeite N geschrieben wird.
    Habe fertig.

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Eine derart duemmliche Rethorik haette ich Dir angesichts Deiner angeblich ueberbordenden Intelligenz, auf die Du an jeder passenden und unpassenden Stelle verweist, gar nicht zugetraut.

    Empfindest Du Dich als sich mit einem unfairen Gegner im Kampf befindlich? Deine Sache, fuer mich ist das hier ein Meinungsaustausch zum Zeitvertreib.
    Das beantwortet trotzdem meine Frage nicht, warum Deiner Ansicht nach ein "e" in Don Mueang eingefuegt wurde.

    Mit jedem weiteren Post machst Du Dich lediglich weiter zum Kasper. Bei ผน-ละ-ไม้ war bereits die Thematik erledigt. In Deiner Sache geht es schon lange nicht mehr um die Feinheiten der thailaendischen Sprache sondern um das gekraenkte Ego des Dieters.

    Bringe Butter bei die Fische durch QUELLEN anstatt lediglich immer nur Worte aus Dieters Keyboard. Wenn Du meinst, dass Mitarbeiter des Bildungsministeriums repraesentative Aussagen zu Feinheiten der thailaendischen Sprache geben koennen, dann zeigst Du erneut nur Deine naive Denke auf. Dass heisst nicht Bildungsministerium, weil da alle die dort arbeiten so gebildet sind. Selbst der Bildungsminister hat nicht seinen Job, weil er derjenige ist, der die thailaendische Sprache am besten beherrscht.

    Schlage vor, den Thread umzubenennen in "Rettung des gekraenkten Egos des Dieters". Ich freue mich auf den Tag, wenn wir beide mal in thailaendischer Sprache ein richtiges Gespraech fuehren, obwohl ich da meine Zweifel habe, dass ich dann Deine Aussprache verstehen werde weil Thai eine Tonalsprache ist und es hier tatsaechlich um Feinheiten geht. Die meisten Auslaender, die mir untergekommen sind, sprechen entweder die Worte sehr hart mit starkem auslaendischem Akzent aus oder quieken wie Eunuchen bedingt durch ihre "Sprachlehrerinnen".

    Zum DRITTEN Mal meine Frage an Dich, ob Du unter Google Translate tatsaechlich nicht ผน-ละ-ไม้
    hoerst, wenn Du dort das Wort ผลไม้ eingibst, Deine Lautsprecher am Computer auf Maximum einstellst und dann das kleine Lautsprechersymbol drueckst. Es reicht, nur diese Frage zu beantworten, mit einem simplen "ja" oder "nein". Bist Du dazu in der Lage?

    Ein Rat, da Du ja meine angeblich ueberbordende Intelligenz angesprochen hast. Du hast nur einen einzigen Ausweg aus dieser Sache wie ein Mann rauszukommen. Du antwortest auf die gestellte Frage mit "ja" anstatt weiterhin einen Eiertanz aufzufuehren. Bist doch nicht der Herr zu Guttenberg oder der Herr Wulff, musst Dich also auch nicht so praesentieren.

    Nein, es geht hier nicht darum den Dieter zur Sau zu machen, sondern lediglich Falschaussagen zu korrigieren. Du hast in diesem Thread bereits zwei mit aller Vehemmenz von Dir gegeben, die faktisch widerlegt wurden. Schaue Dir dir Strassenschilder in Bangkok an. Steht da nun "Don Mueang" oder nicht?


    Im uebrigen, bei dem, was Du als irgendein praxisfremdes Institut bezeichnest, handelt es sich um diese Institution: http://en.wikipedia.org/wiki/Royal_I...te_of_Thailand

  4. #113
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Ich suche nicht nach Auswegen, sondern nach Loesungen und Du bietest irgendwie keine ausser google - translate und diese kann ich nicht als verbindlich ansehen.

    Wollen wir nicht lieber umbenennen in "Das gekraenkte Ego von Tramaico", wenn Dir schon daran gelegen ist?

    Wie schon mal erwaehnt. Naechste Woche frag ich mal die Maedels im Bildungsministerium und bis dahin von mir kein Wort mehr dazu.

    Ausser es kommt nochmal einer auf die Idee persoenlich zu werden.

  5. #114
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Es gibt da ein nettes Video und den dazugehörigen Song auf Youtube:



    Bei ca. 1.45 fängt es mit den Früchten an, davor geht's um Gemüse. Bei den ersten beiden Erwähnungen von Ponlamei höre ich das N auch kaum raus, aber bei 2.12 ist das N dann aber ganz deutlich zu hören.

  6. #115
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636

    anklicken --> ผล phon\/

    clas. Frucht {f}




    anklicken --> ผลไม้ phon\/ la/ ma:i/

    n. Frucht {f}, Obst {n};



    Quelle: ClickThai Online Wörterbuch Thai-Deutsch

  7. #116
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Kompromisse bei der romanisierten Darstellung des Thai Alphabetes, es ist ausschliesslich an der englischen Sprache orientiert.
    Absolut falsch! Die Regeln des koeniglichen Instituts romanisieren die thail. Schriftzeichen oftmals verständlicher für den muttersprachlich Deutschen als für den muttersprachlich Angelsachsen.
    In der Vergangenheit gab es leider noch viel zu oft, dass entgegen der Regelungen des koeniglichen Instituts Romanisierungen unter besonderer Berücksichtigung der Aussprachgewohnheiten der Engländer vorgenommen wurden. Zu hieß es z.B. oft Udorn anstelle von Udon, was korrekt ist. Wird nun seit Jahren endlich rückgebaut.

    Die Unterschiede sind von Tramaico schon sehr schoen dargestellt worden. Fehlende Umlaute im Englischen. Ein noch häufigeres Ärgernis für die Engländer ist jedoch, dass nun nicht mehr länger darauf Rücksicht genommen wird, dass die Angelsachen ein a wie ein ä, das u wie ein a, da i wie ein ei und das e wie ein i aussprechen. Jetzt heißt die Pan nicht mehr Parn, die Amphaipong nicht mehr Umphaipong. Einfach mal zur Kenntnis nehmen und auch in diesem Forum nach den Regeln des koeniglichen Instituts suchen. Der Phimax hat hier auch schon ein sehr schoenes Win-Programm der Chulalongkorn Uni linkmäßig vorgestellt. Gehoert auf jeden Expaten-PC in Thailand.

    Und so Universitäten sind in Thailand halt noch Gralshüter. Verkaufen ungern nationales Tafelsilber.

  8. #117
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Absolut falsch! Die Regeln des koeniglichen Instituts romanisieren die thail. Schriftzeichen oftmals verständlicher für den muttersprachlich Deutschen als für den muttersprachlich Angelsachsen.
    Angesichts von weltweit ungefaehr 120 Millionen Deutschsprachigen gegenueber weltweit ungefaehr 1 Milliarde, die des Englischen maechtig sind, sicher eine reale, logische und nachvollziehbare Variante .

  9. #118
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Dieter, du kannst ja bei der Gelegenheit im Bildungsministerium auch mal äußern, was du so von den Transkriptionsregeln des königlichen Institutes hältst. Auf die Antwort bin ich gespannt.

  10. #119
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Angesichts von weltweit ungefaehr 120 Millionen Deutschsprachigen gegenueber weltweit ungefaehr 1 Milliarde, die des Englischen maechtig sind, sicher eine reale, logische und nachvollziehbare Variante .
    Es geht hier doch nicht um Quantität, sondern um Qualität. Die "Qualität" der englischen Transkription ist eher dürftig und für viele Sprachen weniger geeignet. Waanjai and Tramaico haben das doch hinlänglich begründet.

    Im übrigen hat ja niemand behauptet, dass die neue Transkription von der deutschen Sprache abgeleitet wird, sondern nur, dass man als deutschsprechender damit leichter zurecht kommt als mit der alten. Daher ist es ziemlich müßig die Menge der Deutschsprachigen mit der der Englischsprachigen zu vergeichen. Die Angelsachsen haben halt das Pech, dass sie ihre Rechtschreibung seit Shakespear nicht mehr angepasst haben und man daher Worte wie "gauge" ohne fundierte Kenntnisse gar nicht richtig aussprechen kann, weil Konsonanten und Vokale die man spricht wenig zu tun haben mit dem was man liest.

  11. #120
    Avatar von storasis

    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    952
    Viel Laerm um nichts - kann man hier nur sagen.

    Als ich das erste Mal POLOMAI gelesen habe, fand ich es genau so lustig wie des Schweizer Schulchefs Version von "rong rian". Mit dem Unterschied, das letzterer nicht behauptet, Thai zu können



    Was mich aber wirklich wundert, ist, dass so viele Leute sich so große Mühe geben, einen Unbelehrbaren zu belehren.

Seite 12 von 25 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aussprache L oder R?
    Von ILSBangkok im Forum Thaiboard
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 06.05.12, 00:14
  2. Aussprache "R" und "L" in Thai
    Von Florian im Forum Treffpunkt
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 19.12.05, 07:07
  3. Software und ihre Tücken
    Von Nokhu im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.05, 17:54
  4. Auch andere Sprachen haben ihre Tücken...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.04, 16:31
  5. Frage zur Aussprache
    Von Aki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.03.04, 17:15