Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Thailady sucht Farang

Erstellt von MichaelNoi, 11.06.2002, 08:07 Uhr · 46 Antworten · 8.549 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Thailady sucht Farang

    Ist es euch auch schon passiert ?
    Man hat seine Thaifrau gefunden, die Verwandten und Bekannten in Thailand wissen Bescheid und nach einiger Zeit kommen Anfragen von dort, ob man nicht jemanden für diese oder jene Dame wüßte ;-D
    Ich habe in so einem Fall www.thaifrau.de zur Hilfe genommen. Heute stieß ich auf diese scheinbar ebenfalls kostenlose und uneigennützige Seite aus der Schweiz.
    Wie verhaltet ihr euch, wenn solche Wünsche an euch herangetragen werden?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: Thailady sucht Farang

    wadee michaelnoi,
    also,von mir bekommt er die anschrift meines reisebüros.
    bekanntlich ist jeder für sich selbst verantwortlich!
    onnut

  4. #3
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Thailady sucht Farang

    @MichaelNoi
    Ja, dieses Ansinnen kommt häufig vor. Bislang habe ich mich jedoch völlig rausgehalten. Die Sache ist mir irgendwie zuwider.
    Es handelt sich um Frauen, die ohne den Mann zu kennen, bereit sind, zu ihm nach Deutschland zu fliegen. Es erinnert schon ein wenig an Prostitution.
    Welches Wunschdenken seitens der Frau steckt dahinter? Sie will einen Ehemann (will versorgt sein). Wie er aussieht, welchen Charakter er hat, ist offensichtlich zweitrangig.
    Damit sind wir wieder beim Punkt: In Thailand ist vieles anders, jedenfalls stößt sich niemand hieran.

    Gruß

    Mang-gon Jai

  5. #4
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Thailady sucht Farang

    Ich frage mich aber auch was das für Männer sind? Also ich weis nicht, aber bei mir war immer die erste Sekunde mit Blickkontakt entscheidend ob ich mich von jemand angezogen fühle oder nicht. Ganz selten (bisher 2 mal) das ich auf den ersten Blick hängengeblieben bin, so mit erhöhter Herzfrequenz, sehr komisches Gefühl in der Magengegend - beim zweiten mal als mir das passiert ist habe ich sogar über die Distanz (ca. 3 meter) wahrgenommen wie die Pupillen bei ihr schlagartig erweitert wurden. Und ich wußte, bei uns passiert gerade das gleiche. Nennt man wohl "Liebe" auf den ersten Blick. Insofern verstehe ich schon Kontakanzeigen nicht wirklich, aber da hält sich der Aufwand wenigstens noch in Grenzen. Zwangloses Date zum abchecken. Aber jemand um die halbe Welt fliegen lassen um dann eventuell in 5 Minuten festzustellen dass es nicht funkt? Merkwürdig.

    Gruss
    Alex

    P.S. Das "zweite mal" war übrigens bei meiner Freundinn Tik in Bangkok. Der Grund warum ich hier gelandet bin.:-)

  6. #5
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Thailady sucht Farang

    @Azrael
    ...jemand um die halbe Welt fliegen lassen um dann eventuell in 5 Minuten festzustellen dass es nicht funkt? Merkwürdig...
    Wenn ich oben geschrieben habe, daß das etwas an Prostitution erinnert, meine ich damit nicht nur die Frau, sondern auch den Mann. Er macht eine einfache Rechnung auf:
    Er bezahlt die Flugkarte. Hinzu kommen noch einige sicher überschaubare Kosten in Deutschland. Dafür hat er dann jede Nacht ‚was Hübsches im Bett’. Rechne selbst, was ihn die Frau pro Tag kostet. An Ehe oder eine feste Beziehung wird er wohl kaum denken. Er ist wahrscheinlich sogar froh, wenn sie nach drei Monaten wieder zurück nach Thailand muß.
    Ich zumindest glaube kaum, daß ein Mann, der ‚ernste Absichten’ hat, sich auf diese Weise eine Frau ‚beschafft’.


    Gruß

    Mang-gon Jai

  7. #6
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Thailady sucht Farang

    Ja, sehe ich auch so. Ausgenommen vielleicht ganz verzweifelte. Gibt ja so Leute die totale Kontaktschwierigkeiten haben - aber ein "verkorkster" Deutscher + Thaifrau? Oh mein Gott, das arme Mädel.

    Gruss
    Alex

  8. #7
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Thailady sucht Farang

    Als ich von Thailand kam, hatte ich die Photos mit einigen persönlichen Angaben von 8 'Mädels' im Gepäck.
    Ich habe mich nicht drum gekümmert - hatte ein komisches Gefühl, wobei Assoziationen an Praktiken von Menschenhandel sich bei mir einstellten.
    Aber den Frauen das anlasten ? Nee, wer sich das alles auf eine entsprechende Annonce meldet, läßt sich schon fast gar nicht mehr beschreiben - die fehlenden Zähne sind hierbei sicher nur ein äußeres zu ignorierendes Merkmal.
    Nachdem ich jetzt auch noch mitbekommen habe, daß sich die deutschen Ehepartner an so einem 'Geschäft' beteiligen, werde ich mich für solche Anbahnungstätigkeiten nicht zur Verfügung stellen - finde ich den Frauen gegenüber verantwortungslos.
    Zum Geschäft: hier im Kreis liegen die Kosten bei 45000 THB Kost und Logie für 3 Monate, die eigene Bezahlung des Tickets wird erst einmal vorausgesetzt, wobei sich ein Farang bei so einem halbblinden Liebestrottel die Flugkosten erstatten ließ (2000 € ??), die längst bezahlt worden waren.
    Wenn der Streifen dann bis zur Heirat durchgezogen wird, wird ja auch die Holde, die sich das ganze Geld ja zusammengeliehen hat, auch noch dezent einen Erstattungsantrag stellen....
    Abgesehen von den laufenden Zuwendungen, die ja noch erwartet werden...
    Aber da sehe ich kein Problem, der Typ ist so blind, für zarte Hinweise nicht empfänglich, sieht die exotische Schönheit - hatte allerdings mit seinen 46 Jahren noch keine feste Beziheung in seinem Leben...
    Oder eine andere Thai, die seit einem Jahr verheiratet ist und sich schon mit der im Haus lebenden Schwiergermutter geprügelt hat...
    Und noch ein Farang mit Offenbarungseid, in Scheidung lebend, keinen Unterhalt zahlend - und träumt von einem gemeinsamen Ausstieg nach Thailand, wenn seine Noch-Frau Schwierigkeiten machen sollte...

    Jetzt rege ich mich noch auf, ich habe auch meine Macken - aber anscheinend sind sie noch verkraftbar, wenn ich Suay richtig verstehe..

    Herzl, Grüße, Kali, der absolut keine Vermittlungsfähigkeiten hat...

  9. #8
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Thailady sucht Farang

    Ich habe einige Bekannte, die inzwischen fast die gesamte weibliche, ledige Verwandschaft nach Deutschland verheiratet haben. Die Cousinnen und Schwestern werden so wie so immer mal nach Deutschland eingeladen und wenn sie dabei jemanden kennen lernen ist es doch um so besser. Das könnte ich mir auch persönlich vorstellen, solange ich die Frauen kenne.

    Was auch ich nicht so ganz verstehe, ist, wie Frauen sich von einem wildfremden Mann einladen lassen bzw. wie deutsche Männer eine Frau nach Deutschland holen können, ohne sie ein einziges Mal gesehen zu haben. Ich dachte schon ich bin der einzige der damit Probleme hat. Dies scheint aber gängige Praxis zu sein. Bei mir macht sich da immer das Gefühl breit, ich würde eine Frau kaufen.

    Letzte Änderung: seven am 11.06.02, 13:42

  10. #9
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Thailady sucht Farang

    Also so pauschal möchte ich das nicht stehen lassen :-)

    Ich sehe auch die eine negative Seite wie zuletzt von seven beschrieben, nämlich dass eine Frau auf gut Glück sich von jemandem einladen läßt. Das grenzt in den meißten Fällen sicher an das Ausleihen auf Zeit (sh. Mangon).

    Und jetzt zur 2. Variante durch die ich auch Noi vor fast 1 Jahr kennengelernt habe. Sie wurde von Onkel und Tante in die Schweiz eingeladen für 3 Monate und der Onkel schaltete in thaifrau.de eine Annonce. So nun konnte er 1. all die aussieben, die schon vom ersten Eindruck her durchfielen und 2. die, welche beim Besuch daneben waren.
    Ich habe Noi dann fast jede Woche dort besucht und es baute sich langsam eine Beziehung auf.
    Erst als sie dann wieder nach Thailand zurück mußte, lud ich sie nach Deutschland ein...nun wußte sie auf wen sie sich einläßt...keine Gefahr also.
    So kann es meiner Meinung nach schon funktionieren !!!

    Was ist denn von der 3. Möglichkeit zu halten, auf gut Glück in den Urlaub nach Thailand zu fahren ( die wenigsten werden dort einen Job haben und auf diese Weise eine Thailady kennenlernen ) ?
    Da sieht man sich, wenn man sich denn erst mal gefunden hat nur sehr kurz. Gut, dann kann man seine Auserwählte ja auch "ohne" Risiko einladen, so wie im 2. Fall von mir beschrieben.

    Daher kann ich gegen kostenlose Partnervermittlungen nichts negatives sagen, solange der richtige Weg (s.o.) beschritten wird.
    2 positive Beispiele aus der Verwandtschaft zeigen mir, dass es sehr wohl funktioniert.






  11. #10
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Thailady sucht Farang

    @MichaelNoi
    Ich gebe Dir vollständig recht! Das von Dir beschriebene Verfahren des Kennenlernens ist durchaus gangbar und OK.
    In meinem Posting ging ich davon aus, daß eine Thaifrau zu einem ihr vollständig unbekannten Mann nach Deutschland fährt und dort mit ihm (3 Monate) zusammenlebt.
    So waren die Aufforderungen, die Thailadys an mich stellten, zu verstehen. Viele Freundinnen von Jindi waren unter diesen Frauen.

    Gruß

    Mang-gon Jai

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailady sucht Job in Thailand
    Von Paddy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.17, 14:46
  2. Farang tötet Farang
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.09.11, 16:53
  3. Erfahrungen mit einer Thailady
    Von juhotte im Forum Literarisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.09, 13:05
  4. Die ausgetickte Thailady
    Von kraph phom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 11.05.05, 08:06
  5. [ KB ] Heiraten, aber wie?, THAILADY & FARANG
    Von Visitor im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.04, 22:25