Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 97

Thail. Versicherungsgesellschaften

Erstellt von lucky2103, 14.07.2013, 12:33 Uhr · 96 Antworten · 7.158 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Thail. Versicherungsgesellschaften

    Ich hab es schonmal hier geschrieben: Ich traue thail. Versicherungen nich recht über den Weg, weil die die dumme Angewohnheit haben, nicht zahlen zu wollen.

    Und jetzt das:
    Schwiegermutter hat seit 18 Monaten eine KKV, welche wir bezahlen.

    Nun trat vorletzte Woche der erste Krankheitsfall ein. Nichts Großes, nur ein 2-tägiger Krankenhausaufenthalt mit Behandlung wegen allegemeinen Unwohlsein und Gliederschmerzen. Kostenpunkt: 11500 ฿.


    Jetzt will die Krankenkasse nicht bezahlen und hat ausserdem den Vertrag gekündigt, zahlt die gezahlten Beiträge zurück.
    Vorher bekam Schwiegermutter Besuch von einem Angestellten der Versicherung und es wurden einige Fragen zur allgemeinen Gesundheit gestellt.
    Hierbei sagte Schwiegermutter, dass sie einen erhöhten Blutdruck habe und hin- und wieder auf dem Feld arbeite.
    "Feldarbeit ist schwere Arbeit - und nicht normal. Das deckt die Police nicht ab."
    Ausserdem sei beim Krankheitsbild von der Schwiegermutter mit hohen Kosten für Behandlungen zu rechnen. "Wir hatten da mal einen Fall, bei dem 30000 ฿ Heilkosten aufgelaufen sind, deswegen werden wir Ihren Vertrag aufheben."

    Weil die Versicherung über unseren Schwager als Agent abgewickelt wurde (aber über 100km von uns entfernt wohnt), zieht die Gesellschaft bei der Rückzahlung allerdings monatlich 200 ฿ (insgesamt über 6000 ฿) für Provisionen ab, weil "das Geld ja schon bei uns in der Familie" sei...Das der Schwager ganz woanders in einer anderen Provinz wohnt interessiert nicht.
    Frauchen ruft bei der Gesellschaft an und fragt, wie der Fall wäre, wenn die Police über einen Nicht-Verwandten abgeschlossen worden wäre. "Wird immer so gehandhabt. Bei Auflösungen muss der Agent alle erhaltenen Provisionen an die Gesellschaft zurückzahlen."

    Aber Rine und ich glauben kein Wort davon.
    Dieser Logik folgend würden ja viele Agenten in den Ruin getrieben werden.


    Ach ja, die Versicherung ist die Muang Thai Insurance
    ::: ºÃÔÉÑ· àÁ×ͧä·Â»ÃСѹÀÑ ¨Ó¡Ñ´ (ÁËÒª¹) ::: Muang Thai Insurance Public Company Limited

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    ILSe
    Avatar von ILSe
    Ich durfte auch schon was ähnliches miterleben. Versicherung kassiert Police und wo was passiert ist wollten die nicht zahlen.

    Nun, die wussten nicht mit wem sie sich angelegt haben:

    Schwiegervater hat ihnen klar gemacht was er für eine Position hat und wenn sie nicht den Vertragsbedingungen nachkommen wird die Versicherungsgesellschaft am nächsten Tag geschlossen. Daraufhin flog bei der Versicherungsgesellschaft gleich ein Brief von Gerichtshof in die Bude. Ging dann alles sehr schnell und Entschuldigungen hat es geregnet.

    Mir wurde eins daraufhin gesagt:

    "Vergiss Versicherungen in Thailand, wenn du ein kleiner Mensch in der Sozialschicht bist." Du hast keine Chance gegen die. Als wenig finanzstarke Person sollte man lieber jeden Monat was auf die Seite tun und das als eine Art "Versicherung" gebrauchen.

  4. #3
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    nun, scheint so als hätten die Versicherungen in Thailand die gleichen Geschäftspraktiken wie hier

  5. #4
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    @rolf2, Du redest so wie mein Ex-Chef aus Berlin. Der hat auch immer gesagt "Ist bei uns genauso".
    Als er dann allerdings nach TH übergesiedelt ist, hat er mich in der ersten Zeit fast täglich angerufen und berichtet, wie fies und gemein die allgemeine Praxis ist - dabei reiste er über 15 Jahre lang mit Frau und Kind als Tourist nach TH, hat Haus und Grundstücke.


    Daneben hab ich bei der BARMER hier in D seit meiner Rückkehr zwar schon einiges an Behandlungskosten verursacht, aber nie Stress wegen den angeblichen Kosten bekommen.

  6. #5
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    unfall und krankenversicherung sollte man über eine bank abschliesen und nicht direkt bei versicherungen. da laufen die dinge anders und korrekter ab. wenig bis garkeine probleme.

  7. #6
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Viel Spaß bei guter / böser Patient und blutigen Entlassungen.....
    Doku auch interessant als PKV'ler.....


  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Mich würde auch interessieren, wie konkrete Versicherungen sich im Versicherungsfall verhalten. Habe eine Hausversicherung bei Chartis. Bislang allerdings kein Schaden.

    Eine Verbesserung der Situation koennte ich mir durch eine Fachseite als Gemeinschaftsprojekt der deutschsprachigen Thailand-Foren vorstellen. Denn auf eine thail. Konsumentenschutz-Organisation wird man lange warten müssen.

  9. #8
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Mich würde auch interessieren, wie konkrete Versicherungen sich im Versicherungsfall verhalten.
    Meine Freundin und ich haben Erfahrung mit der KV der AIA und diversen KFZ Versicherern, deren Name mir entfallen ist und die haben bislang allesamt alles anstandslos bezahlt.

  10. #9
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    @rolf2, Du redest so wie mein Ex-Chef aus Berlin. Der hat auch immer gesagt "Ist bei uns genauso".
    Als er dann allerdings nach TH übergesiedelt ist, hat er mich in der ersten Zeit fast täglich angerufen und berichtet, wie fies und gemein die allgemeine Praxis ist - dabei reiste er über 15 Jahre lang mit Frau und Kind als Tourist nach TH, hat Haus und Grundstücke.


    Daneben hab ich bei der BARMER hier in D seit meiner Rückkehr zwar schon einiges an Behandlungskosten verursacht, aber nie Stress wegen den angeblichen Kosten bekommen.
    dann hast Du mit der Barmer vielleicht Glück , jedenfalls stellen sich auch hier ne Menge Versicherungen etwas quer wenns um Schadensregulierung geht, ist nicht unbedingt ein thailändisches Phänomen.

  11. #10
    Avatar von mike11

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    904
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    dann hast Du mit der Barmer vielleicht Glück , jedenfalls stellen sich auch hier ne Menge Versicherungen etwas quer wenns um Schadensregulierung geht, ist nicht unbedingt ein thailändisches Phänomen.
    Wenn wir aber beim Thema Krankheit bleiben, gehört Deutschland trotz aller Heulerei zu den Ländern,
    in denen man trotz 2-Klassen-Gesellschaft noch ganz gut da steht.
    Wir sprechen jetzt nicht über Zahnersatz...

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thail. Führerschein
    Von pef im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 10.08.09, 06:08
  2. thail. Kinder
    Von antibes im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 13.01.09, 07:43
  3. thail. Rechtsanwalt
    Von Mandybär im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.08, 10:45
  4. Thail. Radiosender ?
    Von Manfred im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.05, 21:23
  5. Thail. TV im Internet
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.02.02, 23:46