Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 93

Thai Woodoo

Erstellt von Iffi, 12.05.2002, 22:32 Uhr · 92 Antworten · 3.560 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.835

    Re: Thai Woodoo

    Zitat :
    ...lohnt es sich mit den Begriffen vertraut zu machen bevor man sich beteiligt.

    Ich glaube nicht, das es die Begriffe gibt,
    das sieht man schon an der Auslegung, das ein Schamane ein asiatischer Zauberpriester sein soll.

    Ohne darauf einzugehen, das es selbstverständlich auch in Afrika und Lateinamerika Schamanen gibt,

    sieht man daraus, das jeder wohl seine eigene Definition der Begriffe hat.

    Da die Schulzeiten schon lange vorbei sind, wo Noten vergeben wurden, hat sich im Web die Formulierung IMO eingeschlichen.
    Das mag jedoch jeder nach seinen Möglichkeiten halten.


    Ob nun der Begriff Vodoo automatisch das Schamanentum einschließt, hängt ebenso von der Begriffsdefinition jedes einzelnen ab.
    Nimmt man z.B. die lateinamerikanische Santeria,
    so würde ich persönlich IMO, von einem kirchlichen Vodoo Glauben sprechen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thai Woodoo

    @DisainaM
    Bevor man sich beginnt über etwas auszutauschen, sollte klar sein worüber. Da ist es hilfreich sich auf einen gemeinsammen Nenner zu einigen. In unserem Falle wäre das die deutsche Sprache und die von Dir als nicht existent bezeichneten Begriffe gibt es allerdings in der deutschen Sprache. Entsprechende Standardwerke die man bei Unklarheit über die Bedeutung, Schreibweise Herkunft von Fremdwörtern benutzt, geben hier Aufschluß. Wenn jeder feststehende Begriffe für sich neu oder anders definiert, reden am Ende wieder alle aneinander vorbei. Daher mein Vorschlag. Die Bedeutung eines Fremdwortes im Deutschen ist noch keine Definition. Definitionen findet man nicht in Sprachbüchern, sondern in der entsprechenden Fachliteratur.

    Die Anspielung auf Schule und Noten im Zusammenhang kann ich nicht nachvollziehen. Das liegt für die meisten von uns schon Jahrzente zurück.
    mfg jinjok

  4. #33
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.835

    Re: Thai Woodoo

    Über die deutsche Sprache lässt sich folgendes feststellen :

    Wir haben hier im Forum Mitglieder und Leser aus :

    Deutschland West & Ost

    Österreich

    Schweiz

    Luxenburg

    Südtirol

    Belgien (Deutsch 3. Landessprache)

    Schon bei der Schreibweise muß man feststellen, das die deutsche Rechtsschreibreform keine Gültigkeit in der Schweiz und in den anderen Ländern hat, daher gibt es hier auch keine pauschalen Urteile, was richtig ist.

    Auch wenn man den deutschen Duden als Standartwerk für die deutsche Sprache betrachtet, so muß man hinzufügen, für die deutsche Sprache in Deutschland.

    Wenn man dem Gedanken folgt, vor einer Diskussion die Begriffe zu klären, dann müßte man sich über Regionalbegriffe verständigen.

    Ein Österreicher versteht bestimmte Worte anders, als ein Deutscher, von daher müßte man sich, über kulturelle Ländergrenzen hinweg, über Begriffsdefinitionen verständigen.

    Da dies jedoch von den meisten als oberlehrerhaft verstanden werden wird, sollte man den Ernst in einem Internetforum nicht all zu hoch hängen.

    Letzte Änderung: DisainaM am 17.05.02, 18:54

  5. #34
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thai Woodoo

    Worauf willst Du letztlich hinaus? Soweit mir bekannt ist, gibt es keine andere Bedeutung der zitierten Worte weder in Österreich noch in der Schweiz. Allerdings weiß ich nicht auf welches Hilfsmittel sich die anderen Ländern bei Fremdwörtern beziehen.

    Folgende Aussage hielt ich für falsch und habe mir sogar noch die Mühe gemacht, meine Meinung mit Zitaten zu untermauern:
    Es handelt sich bei vielen dieser "Dinge" nicht um Voodoo oder irgendwas, sondern um Schamanismus, einer sehr viel älteren "Religion" als Buddhismus.
    Wäre es in Deinen Augen besser gewesen, wenn ich meine Meinung ohne Beleg gepostet hätte?

    Wie dem auch sei, statt Dich der einen oder anderen Meinung anzuschließen oder eine weitere andere Meinung zu posten, entfachst Du genau diese Wortklauberei, die ich ausdrücklich mit der Verwendung von offiziellen oder allgemeingültigen Begriffen verhindern wollte. Egal wie man's macht, einem wird's immer nicht genehm sein.
    mfg jinjok

  6. #35
    xenusion
    Avatar von xenusion

    Re: Thai Woodoo

    @odysseus

    ich glaubeAber nicht, dass Aberglaube wirklich die Ursache der Hexenverbrennung war.

    Das kam wohl eher durch eine 5exuelle Fehlorientierung einiger Kirchenfunktionäre und hatte etwas mit Machtmissbrauch gegen Wehrlose zu tun.

    Dass die damalige Manipulation des öffentlichen Denkens bis heute nachwirkt, kann man daran erkennen, dass wir immer noch von "Hexenverfolgung" sprechen. Das waren keine Hexen, das waren Frauen! Somit ein organisiertes Verbrechen gegen Zehntausende von Frauen.

    Und das gibt es heute noch:
    Verbal; wenn ein Politiker in Deutschland eine Sprechblase platzen lässt, lechzt die Journaille förmlich nach der Reaktiuon des Rudels. Wenn es eine Politikerin war, wird erstmal ihre Frisur lächerlich gemacht.
    Praktisch; man wählt heute z.B. die "energiesparende" Variante der Steinigung.

    So ist der Mensch.
    Xenu

  7. #36
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Thai Woodoo

    Wie versprochen wieder ein Beispiel aus der Praxis.

    Habe eine Kollegin (in Thailand geboren) einfach unverblümt angesprochen und sie nach "Thai-W(V)oodoo" gefragt.

    Ihre spontane Antwort war: "Du meinst Khmer Voodoo."

    "Nee, Thai-Voodoo." bestand ich holzkopfmässig darauf.

    "Langsam, versuche dir gerade was zu erklären."

    Dann belehrte sie mich, dass Voodoo eigentlich eine Khmer Angelegenheit sei, da die die absoluten Künstler darin seien.
    In der Burinam Provinz würde Voodooo in professioneller Höchstform praktiziert. Nebenbei gesagt, ihr Gesicht wurde dabei sehr ernst, sie fing an zu tuscheln und ich merkte, wie sie versuchte, mir Ehrfurcht einzuflössen.

    Nun gut. Ich bin ja nur der Messenger hier. Stelle das einfach zur Debatte, da ich ja schon vorher angedeutet habe, dass Thais ihre Verflochtenheit in diese Dinge nicht unbedingt gerne zugeben. Es sind halt immer die anderen, die sowas tun.

    Wer praktiziert Voodoo nun? Wurde schon beantwortet. Die Schamanen.
    Für die weniger Eingeweihten, das sind die Herrschaften in meist weisser Kleidung, die das Geisterhäusschen einweihen, aber auch bei Hochzeiten, Hauseinweihungen, etc. zusammen mit Buddhas anwesend sind, die zumindest an seiner Gegenwart keinen äusserlichen Anstoss nehmen. Auch wurde schon gesagt, dass diese Jungs Anhänger des immer noch weitverbreiteten Animismus' sind. Viele Thais fahren da absolut zweigleisig. Doppelt hält besser, besonders wenn es um wirklich einschneidende Entscheidungen und Veränderungen in ihrem Leben geht. Thais, die mit Farangs verheiratet sind, gehen auch noch in die Kirche. Dreispurig muss ja einfach Erfolg bringen.

    "Was ziehen die Jungs denn so ab?" fragte ich, wiess sie aber darauf hin, das ich die schon bei einigen Gelegenheiten kennengelernt habe, in denen es darum ging auch die Geister wohlgesinnt zu stimmen.

    "Ich meine Voodoo. Also mit anderen Worten, jemand anderem alles Schlechte an den Hals wünschen."

    Hat sie verstanden und gab mir ein Beispiel.

    "Pass auf, falls dir ein Mädel, mit dem du überkreuz stehst, und von der du schon getrennt bist, plötzlich wohlgesinnt anbietet, deine Wäsche zu waschen. Das tut sie zwar wirklich und du kriegst sie auch gebügelt zurück, aber vor dem Waschen schneidet sie einen halben Quadratzentimeter Stoff aus dem Saum. Ein Faden reicht da nicht. Mit dem Stück Stoff geht sie zum Schamanen, der knetet dieses Stoffstück in Wachs ein und macht eine Kerze (ala Teelicht) draus. Zündet diese an und sie sagt ihm, was sie dir alles "Gute" gönnt. Der spricht entsprechende Formeln über der brennenden Kerze und schon hängste am Fliegenfänger des permanenten Unglücks.
    Es ist aber wichtig, dass sie ihm vorher deinen Vor- und Nachnamen, sowie dein Geburtsdatum nennt. Das reicht eigentlich, aber wenn sie auch noch deine Geburtszeit kennt und sie weitergibt, haste endgültig versch...sen. 100% Erfolg garantiert."

    Wie gesagt, ich bin hier nur der Messenger.

    Was ist die conclusion? Vorsicht, falls eine im Stress getrennte Ex auf einmal wieder die Hausfrau spielen will. :O

    Und davon mal abgesehen, immer sorgfälltig die Hemdsäume überprüfen, nachdem man mal wieder mit seiner Holden nen echten Krach hinter sich hat. Denn so dumm ist sie nicht, ein Loch ins Hemd zu schneiden.

    Bei anderer Gelegenheit werde ich hier ein recherchiertes Beispiel für die Voodoo Praktizierung einer Thai ganz ohne Schamane preisgeben. Äusserst interessant. So viel sei schon verraten.

  8. #37
    Avatar von

    Re: Thai Woodoo

    Original erstellt von Jinjok:
    Worauf willst Du letztlich hinaus? Soweit mir bekannt ist, gibt es keine andere Bedeutung der zitierten Worte weder in Österreich noch in der Schweiz. Allerdings weiß ich nicht auf welches Hilfsmittel sich die anderen Ländern bei Fremdwörtern beziehen.

    Folgende Aussage hielt ich für falsch und habe mir sogar noch die Mühe gemacht, meine Meinung mit Zitaten zu untermauern: Es handelt sich bei vielen dieser "Dinge" nicht um Voodoo oder irgendwas, sondern um Schamanismus, einer sehr viel älteren "Religion" als Buddhismus. Wäre es in Deinen Augen besser gewesen, wenn ich meine Meinung ohne Beleg gepostet hätte?

    Wie dem auch sei, statt Dich der einen oder anderen Meinung anzuschließen oder eine weitere andere Meinung zu posten, entfachst Du genau diese Wortklauberei, die ich ausdrücklich mit der Verwendung von offiziellen oder allgemeingültigen Begriffen verhindern wollte. Egal wie man's macht, einem wird's immer nicht genehm sein.
    mfg jinjok
    Ich persönlich interessiere mich eher für das Thema, weniger für
    die Form, die scheinbar so falsch war.

  9. #38
    Avatar von fusch1

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    410

    Re: Thai Woodoo

    Dinge die die Menschheit, oder Teile der Menscheit nicht verstehen, werden leichtfertig unzweifelhaft als Zauberei oder nicht existent abgestempelt. Wenn man sich nun aber einmal vergegenwärtigt, das es auch Dinge geben könnte, die unseren kleinen Geist übersteigen(als kleine "Ameisen" im Universum), bzw überfordern und mit unserer Logik nicht erklärbar sind, dann sollte man doch offen für solche Dinge wie z.B. Woodoo sein. Ich bin überzeugt davon, dass es in unser aller Leben Dinge und Vorgänge gibt, die wir weder mit Verstand noch mit Wissenschaften erklären können, die uns aber täglich begleiten.
    Es sei nur mal genannt:
    Gedankenübertragung
    oder Wahrsagerei(wobei es jedoch 99% Scharlatane gibt, die nur Dein Bestes wollen,Dein Geld)
    oder die verschiedenen Vorgänge in unseren Hirnen
    oder, das man den Lauf der Dinge durch Geistesanstrengung verändern kann.
    Ich denke, man sollte auch Dinge ,die man nicht versteht ernst nehmen, solange es keine Beweise gibt, das es Erfindungen oder Hirngespinste sind.

  10. #39
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Thai Woodoo

    @KarlJacob,
    ich denke mit dir wohlwollend mit...

    Eines möchte ich noch zusätzlich klarstellen, obwohl ich es anfangs nicht für nötig gehalten habe.

    Ich hatte gehofft, dass der Begriff "Thai-Voodoo" unter Thailand-Kennern als Slang Wort erkannt wird. Ist er nämlich natürlicherweise für den, der sich mal ein paar Gedanken über dieses Thema gemacht hat und der mal damit in Berührung kam.

    Und da ich solch einen Thread in seiner vielfältigen Gesamtheit als Abhandlung eines solchen Themas betrachte, bin ich froh, dass dies, auch unter anderem von dir, mit der Erwähnung von Schamanen erledigt wurde.

    Da ich aber mitlerweile für mich selber einen Entschluss gefasst habe (s. meinen Abspann), sehe ich viele Dinge sehr locker. Auch das Bemühen um Definitionen von Begriffen in vielleicht Ermangelung von lebensnahen Beispielen.

    @Jinjok,
    Die letzte Bemerkung kannste durchaus locker sehen. Kein Vorwurf oder Anmache. Auch wenn ich neben, unter anderen, MichaNio fast der einzige bin, der lebensnahe Beiträge bringt, geniesse ich trotzdem dieses sehr unterschiedlich, vieldiskutierte Thema. Aber für mich zeigt es ganz deutlich, bei wem hier die reine Theorie (Lehre) im Vordergrund steht und bei wem "gelebt" wird.

    Und da mein Ruf sowieso ruiniert ist, gebe ich zu, dass dieses Thema von mir aufgerufen wurde um mal wieder meine persönliche Spreu vom Weizen zu trennen. Das ist halt meine Methode, die Leute hier, zwar immer noch gewagt, etwas näher virtuell kennen zu lernen.

    Das Schöne für mich ist, welche Überraschungen man dabei erleben darf.

  11. #40
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thai Woodoo

    @KarlJakob
    Gegen die Form hab ich doch nichts gesagt. Du hast geschrieben, daß Voodoo nichts mit den Schamanen zu tun hat oder umgedreht. Da war ich anderer Meinung und hielt es für angebracht erstmal ein Paar Begriffe zur Erläuterung in den Raum zu stellen, quasi als Diskussionsgrundlage für alle.

    Da Du noch nicht viel gepostet hast, kann ich Dich nicht einschätzen und weiß nicht was Dein Background ist. Bei einem anderen hätte ich vielleicht nur kurz und knapp geschrieben, "falsch - das kann man so nicht stehen lassen". Aber bei einem den man nicht kennt muß man eben etwas vorsichtiger sein, daher hab ich es halt Zitaten unterrmauert.

    Ich habe ja noch mehr Begriffe mit dazugestellt, die Du auch so richtig eingeordnet hast. Meine Absicht war etwas zur Aufklärung beizutragen, auf deren Basis wir dann den Begriffen unsere Erfahrungen/Überlieferungen aus der Praxis zuordnen können.

    Also Schamanismus ist auch Voodoo und Schamanen sind in Asien Kultausübende. Drin sehe ich im Deutschen keinen Widerspruch, da das Thema Thailand oder, da es sehr historisch begründet liegt, Südostasien ist. Anders möge es aussehen wenn man über Schamanen der amerkanischen Ureinwohner oder Afrikanischen Einwanderern in Amerika spricht oder in anderen Sprachen das Thema diskutiert. Die Fremdworte wurde in die verschiedenen Sprachen auch unterschiedlich übernommen. Schamanismus ist nicht überall des Selbe, auch wenn es den gleichen Namen trägt.

    Der kleinste gemeinsamme Nenner bei den Schamanen überall auf der Welt ist, daß sie ein sehr naturnahes Wissen besitzen und dieses in kultischen Handlung Anwendung findet.

    War also nicht persönlich gemeint sondern sollte der Sachdiskussion dienlich sein.
    mfg jinjok

Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.13, 13:51
  2. Party-hopping season begins with Bhum Jai Thai-Pheu Thai deal
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.11, 14:15
  3. Thai Woodoo – Hilfe
    Von mabio69 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.09.07, 22:55
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.10.06, 22:18