Seite 6 von 20 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 193

Thai. Sprechen, Lesen, Schreiben - oder besser andersherum?

Erstellt von Eutropis, 23.11.2015, 12:40 Uhr · 192 Antworten · 11.819 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.828
    @marekbrodzik,
    Deine Ausführungen zur Sprache und Geschichte Thailands klingen sehr fundiert.
    Lass mich Dich bitte fragen: beschäftigst Du Dich (auch) beruflich mit dem Thema?

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.821
    marek, Deine Einordnung von Sukkothai stimmt so nicht.

    Sukkothai gilt unter den Thais als erstes thailaendisch/siamesisches Koenigreich und Ramkamhaeng als erster solcher Koenig, wie man ja auch in Deinem wiki link zu Sukkothai nachlesen kann.

  4. #53
    Avatar von marekbrodzik

    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    58
    Stimmt, der Link war denkbar ungünstig, ich habe mir den englischen Wikipedia-Artikel durchgelesen und dann doch auf den deutschen verlinkt, ohne den Artikel gründlich durchzulesen... hüstel... jedenfalls ist der deutsche Artikel in dieser Hinsicht falsch.

    Damals gab es ja noch gar keinen siamesischen/thailändischen Staat, sondern unabhängige Stadtstaaten, eben die Müang - und davon war Sukhothai einer der bedeutendsten. Richtig ist, daß der kulturelle Einfluß von Sukhothai für das heutige Standard-Thai prägend ist, wenn auch indirekt:

    Sukhothai wurde ja von Ayutthaya einigermaßen friedlich übernommen, nach der Zerstörung von Ayutthaya 1767 eroberte dann der spätere König Sin (meist Taksin genannt) Ayutthaya von den Burmesen zurück und gründete ein neues Königreich in Thon Buri, das sich jedoch in der Tradition von Ayutthaya sah (inkl. Sprache) und aus dem - nach der Ermordung von Sin und der Verlegung der Residenz nach Krung Thep schließlich das heutige Thailand hervorging.

    Die damalige Situation kann man sich ähnlich wie im Italien vor 1861 vorstellen, als ja auch alle erdenklichen Fürstentümer, Stadtstaaten und Königreiche nebeneinander bestanden, ohne übergeordneten Nationalstaat. Die italienische Sprache von heute basiert auf dem Toskanischen, aber es würde auch niemand behaupten, die diversen Herrscher der Toskana seien die ersten italienischen Könige gewesen...

    Als wirklich gute Literatur würde ich empfehlen:

    Generell: A History of Thailand von Chris Baker

    Speziell zur neueren Zeit: Thailand's Political History: From the Fall of Ayutthaya in 1767 to Recent Times von Prof. Terwiel (früher Lehrstuhlinhaber in Thaiistik an der Uni Hamburg)

    Zu den Regionalsprachen: Linguistic Diversity and National Unity von William Smalley

    Auf Deutsch wurde leider kaum etwas brauchbares veröffentlicht... ich habe Sprach- und Kulturwissenschaften (mit dem Schwerpunkt Varietätenlinguistik) studiert und beschäftige mich rein hobbymäßig mit Sprache/Kultur/Geschichte, ganz speziell mit der Geschichte Südostasiens, der diversen Sprachen in Norwegen und der Geschichte des Fürstentums Pfalz-Neuburg :-)

  5. #54
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.821
    Nein, der link wahr nicht unguenstig sondern voellig korrekt.

    In den Augen eines jeden Thais war Sukkothai das erste Thailaendische Koenigreich. Du kannst Dich hier ja mal umhoeren, wenn Du mal nach Thailand kommst.

    Dein Vergleich mit der Toskana und Italien passt da nicht, obwohl auch der Einfluss der toskanischen Medici weit ueber ihre Zeit hinaus auf das heutige Italien nicht zu verkennen ist.

  6. #55
    Avatar von marekbrodzik

    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    58
    Es ist sicher richtig, daß dies heute so vermittelt wird, objektiv gesehen ist es aber falsch. Wie würdest du denn den Begriff "Thailand" definieren?

  7. #56
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.821
    Thailand definieren?

    Tropisches Land in Suedostasien.

  8. #57
    Avatar von marekbrodzik

    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    58
    Damit meinte ich eher die kulturwissenschaftliche Einstufung: Nationalstaat oder Kulturraum (nach Hans Penth auch "Geo-Body")?

    Der Wandel vom locker gefügten "Geo-Body" zum Nationalstaat mit zentralen Institutionen erfolgte eben im Wesentlichen zwischen 1850 und 1940, somit ist es wenig sinnvoll, nachträglich (nicht vorhandene) staatliche Strukturen in das 13. Jahrhundert zu projizieren (insbesondere deshalb nicht, weil ja kein kontinuierlicher politischer Übergang von Sukhothai zum heutigen Thailand existiert).

  9. #58
    Avatar von croc

    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    1.276
    Zitat Zitat von marekbrodzik Beitrag anzeigen
    Es wird ja auch tatsächlich in jedem einzelnen Fall unterschiedlich geschrieben und auch ausgesprochen, auch wenn die Unterschiede gering erscheinen mögen (mal wird das k aspiriert, mal ist das a lang, mal der Ton unterschiedlich). So besonders groß ist die Variationsmöglichkeit bei einsilbigen Begriffen eben nicht... Es gibt zwar auch Wörter, die gleich ausgesprochen werden (z. B. "tham" als "machen" oder als "buddhistische Lehre = Dhamma"), aber auch hier ist die Schreibung unterschiedlich.

    Weiß eigentlich jemand, mit welchem Ton "sabai" richtig ausgesprochen wird? Laut dem Lehrbuch mit hohem Ton, müßte nicht rein von der Logik her hier ein steigender Ton gesprochen werden? Da erste "a" ist ja eigentlich kein "richtiges" "a", sondern eher ein unbetonter Schwa-Laut, so daß das hohe "s" am Anfang einen steigenden Ton bewirken sollte. Oder ist dies eine Ausnahme?
    Weisst Du jetzt,wie Sabai ausgesprochen wird?.......

  10. #59
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.821
    Der kontinuierliche Uebergang exisitiert durchaus, Du hast ihn selbst geschildert.

    Grob zusammengefasst folgte auf Sukkothai die Ayuttaya Periode, die dann von der bis heute in Bangkok residierenden Chakri Dynastie abgeloest wurde.

  11. #60
    Avatar von KhunTom

    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    73
    Dialekte heissen auf Thailändisch: ภาษาท้องถิ่น genauer übersetzt etwas wie lokale Sprachen. Welche Sprache die Schriftsprache zu dieser Zeit war, wird sich wohl am Besten mit Dokumenten aus dieser Zeit, sowie in Tempeln erkennen lassen. Dort ist anscheinend laut Aussage von Thailändern die alte Thailändische Schrift geschrieben. (Die Schrift von Rhamkhanghaeng war etwas wie Alt-Deutsch). Allerdings konnte mir niemand sagen, aus welchem Zeitraum die Schriften waren. Somit könnte man da ja mal hinfahren und Selbst nachsehen. Währe für dich im Urlaub bestimmt eine sinnvolle Beschäftigung. Heutzutage gebraucht man in den Schulen von Thailand überall die selben Unterrichtsbücher, somit ist die Mittelsprache Thailändisch in Wort und Schrift, diese fundiert eben auf die Schrifttafel von König Rhamkhanghäng.

    Tonregel Sabaai: สบาย Gesprochen hat man da 2 Konsonanten, der 3. Buchstabe ist ein Vokal. Dies ergibt eine Silbentrennung in 2 Silben wobei ich die erste Silbe mit einem kurzen A beende. Ausnahmen davon sind ein r,l, oder w Ton beim 2. Konsonanten. Die erste Silbe Sa wird nun gerade ausgesprochen. Da auf die 2. Silbe ein B บ also ein mittlerer Konsonant beginnt, wird die Silbe anhand der mittleren Tonregeln weitergeführt. สะ gerader Ton (normal tief) บาย gerader Ton (Siang Samaan)

    Bei einer weiterführenden Silbe mit einem tiefen Konsonanten mit dem ich auch den Hoo Hib Effekt (aus einem Tiefen Konsonanten die hohe Tonregel) ausführen kann, nimmt dann die hohe Tonregel auf der 2. Silbe ein.



    Das sind eben dann noch die kleinen Feinheiten der Tonregel.

    Die Ramkhanghaeng Universität ist auch sehr zu empfehlen, falls es um Bücher in Thailändisch um die thailändische Kultur sowie Sprache geht.

    Lieber croc, ein ครับ würde ich aber als Lehrer oder in offiziellen Stellen schon als Khrab mit hohem Ton aussprechen. Auch wenn das vielen Thailändern schwer fällt.

Seite 6 von 20 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai (sprechen) lernen - Tandem oder Privatstunden
    Von kaeferchen im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.11, 16:03
  2. Thai Keyboard - in D oder LOS kaufen?
    Von spellbound hound im Forum Computer-Board
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.05.07, 20:55
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.12.05, 19:18
  4. Heiraten in Deutschland oder besser in Bangkok ?
    Von darkrider im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.11.03, 12:44
  5. Thai Frau das richtige oder nicht?
    Von Num im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 22.11.03, 20:36