Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 83

Thai Sänger DOME in Problemen

Erstellt von DisainaM, 17.11.2001, 15:29 Uhr · 82 Antworten · 2.599 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thai Sänger DOME in Problemen

    Kali,

    Danke für die Links.
    Liest sich sehr gut und ist allgemeinverständlich.
    Ich habe bei Dhammastudy meine ersten Infos gesammelt. Das war, als ich noch meine japanische Urlaubsbekanntschaft über das Internet weitergepflegt hatte. Inzwischen habe ich aber sehr viele bessere Links gefunden. Deine gehören dazu.

    Mit Gruß vom Jinjok

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Thai Sänger DOME in Problemen

    @ Elefanten-Frank,
    also meine aufrichtige Bewunderung dafür, daß Du schon sehr weit in etwas eingeschritten bist, womit ich gedanklich und gefühlsmäßig noch sehr große Probleme habe. 56 Jahre die Wertvorstellungen, die bei uns gültigen Interpretationen von Logik und Wahrheit internalisiert, da macht einem das schon zu schaffen. Philosophie heißt für mich eigentlich ´Liebe zur Wahrheit´, und von daher denke ich, daß auch Buddha ein Philosoph war. Ob er allerdings mit dieser Bezeichnung einverstanden wäre, werden wir ja aus machvollziehbaren Gründen nie erfahren. Nun ist ja bekanntermaßen ein gewaltiger Unterschied zwischen dem Mönchsstand und dem Laienstand. Meine Beobachtungen aus den vier Wochen ergaben, daß theoretischer Hintergrund wohl nicht vorhanden war, das buddhistische Leben in Ban Tap Kung sich auf die Einhaltung diverser Rituale beschränkte, die dafür umso intensiver gepflegt wurden. Nun, die Menschen dort waren wohl auch mehr oder weniger mit der Befriedung ihrer originären täglichen Bedürfnisse beschäftigt.
    Was mich begeistert hatte, war, daß ich in dem Wat ein paar Christusbilder gesehen hatte; in einer unserer Kirchen allerdings noch nie eine Buddhastatue. Ein sichtbares Zeichen der Toleranz.

    Natürlich habe ich auch schon einmal spekuliert, bei meinem nächsten Aufenthalt in Thailand ein paar Tage bei den Mönchen zu verbringen. Doch solange ich mir nicht selbst sicher bin, dies nicht aus Gründen zu tun, die mit der Behaftung eines exotischen Flairs zu tun haben, werde ich das schön bleiben lassen. Heute habe ich andere Möglichkeiten der Selbstbestätigung.

    Gleichwohl ist der Buddhismus eine Möglichkeit, zu sich selbst zu finden. Die Frage ist nur, inwieweit der Einzelne bereit ist, seine Identität aufzugeben. Also werde ich versuchen, zunächst einmal die Wahrheit zu mir selbst zu finden.

  4. #43
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: Thai Sänger DOME in Problemen

    Hallo Frank,

    zu Deinen Ausführungen,
    1.auf Lernen beruhendes Wissen
    mußte ich am Anfang feststellen, das es notwendig war, meine westliche Lernmethode zu ändern.
    Ich war es gewohnt, wenn ich etwas nicht verstanden hatte,
    zu fragen doch da die asiatische Lernmethode fragen nicht zu läßt, da sie die Autorität des Lehrers in Frage stellen, sagte mir der Mönch als zwischen den Zeilen, das es nicht die Zeit war, wo es mir anstehen würde, eine Frage zu stellen.
    Darum entspricht Deine Ausführung, das auf lernen beruhendes Wissen durch Zuhören erlangt wird, da dies der asiatischen Lernart entspricht.

    Daher würde ich auch allen, die vorhaben, in einem thailändischen Wat Zeit zu verbringen, sich von dem Gedanken verabschieden sollten, möglichst viele Informationen zu erlangen, sondern sich nur darauf einstellen, die Harmonie der inneren Ruhe mitzubringen, und im Wat die Harmonie durch die dortigen Verhaltensrituale auf sich einwirken zu lassen, ohne diese nun durch Fragen ergründen zu wollen.
    Die Antworten werden sich nämlich von ganz alleine bei einem einfinden.

    Wer sich vorher mit der Meditation durch Atemtechnik (Visnapasna) beschäftigt hat, dem wird es gelingen, im Wat ein paar Gänge herunter zu schalten.
    Wer sich außerdem vor einigen Wochen vor seinem Gang in den Wat von zuckerhaltigen Getränken verabschiedet hat, wird Nachts auch von den Mücken in Ruhe gelassen, im übrigen ist dies eh irrelevant.
    Wer Ruhe in sich hat, kann auch leise träumen, ohne anderen auf den Geist zu gehen, aber da muß jeder seinen eigenen Weg gehen, bis
    Auf alle Fälle haben die Menschen dort sehr viel Geduld mit den Unzulänglichkeiten, die die Anwesendheit eines Farangs mit sich bringt.

  5. #44
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Thai Sänger DOME in Problemen

    Jungs,
    Könnt ihr das nicht Scheibchenweise, auf´m belegten Brötchen...mit etwas Zwiebeln und Schnittlauch servieren? Das kriegt man ja roh nicht mehr runter, geschweige denn verdaut. Einmischen ist eh nicht mehr drin...
    Habe ich das falsch verstanden mit dem Buddhistischen Grundsatz alles im Mittelmaß anzugehen? Auf die Gefahr hin daß mir das jetzt wieder jemand achtkantig um die Ohren haut...aber das ist doch nicht mehr konstruktiv. Macht wenigstens ´nen neuen Thread auf.
    Wie hieß dieser buddhistische Sänger nochmal der seinen Vedanta Lehrer rückwärts überfahren hat währendem er die Upanishaden vorwärts gelesen hat???:-)

    PS: @Bruno, ein Polizist hat mir Hierzulande "angeraten", falls ich einmal einen Einbrecher im Haus stelle, soll ich ihn in den Kopf schießen - und bloß nicht anschießen. Falls ich eine "nichtangemeldete" Waffe zur Hand hätte, sollte ich sie ihm in die Hand drücken und zweimal auf was billiges abfeuern. Natürlich hat man sowas immer im Haus, ist doch sonnenklar:-)

    Aber das ist genau wie beim "Rückwärtsfahren", wer hat denn überhaupt den Nerv zu sowas? Das ist doch bloß blah-blah...und zuviel Fernsehn...aber rein theoretisch sicherlich die schlaueste Vorgehensweise wenn man es vom finanziellen Standpunkt aus betrachtet...

  6. #45
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Thai Sänger DOME in Problemen

    Hi Frank,
    mit Deinen Postings, hast Du viel Wahres, Gutes,
    Philosophisches wiedergegeben, aber auch viel Diskussionswuerdiges..:-)
    Das kann ich , will ich das nicht oberflaechlich behandeln,
    und das will ich nicht,:-)
    adhok auf die Schnelle beantworten..
    Da steht harte "Arbeit" ins Haus,
    bin ich nicht sicher, ob ich das bewaeltigen kann, ob meiner derzeitigen Situation(sollte den PC etwas mehr meiden)..:-)
    Werde also parziell nicht alle, aber einige aus meiner Sicht wichtige Aussagen versuchen zu diskutieren...
    Eines steht aber fuer mich jetzt schon fest, ich habe die seltsame Erfahrung gemacht, dass es viele Auslaender gibt, die,
    ohne sich auch nur annaehernd mit der lehre Buddha,s befasst zu haben und gar ansatzweise verstanden haben, diese "Lehre" naemlich die, welche sie kaum kennen, fuer sich als "Religion" in Anspruch nehmen moechten, eigentlich aber nicht mehr tun, als sich an heutigen
    Ritualen, die wenig bzw. garnichts mit der lehre Buddha(in (seiner urform) zu tun haben, sondern nur "Volksrituale als Ersatz fuer Buddhistische Lebensweise anwenden.
    Also sind die meissten, bitte nicht auf ALLE beziehen, eigentlich nur Nichtwissende (ich gehoere dazu), die sich verklaert haben (ich gehoere nicht dazu).
    Ich moechte so gerne auf viele Punkte deines postings eingehen, allein mir fehlrt es heute an "Kraft"..:-)
    befuerchten muss man nur, dass wenn man nicht gleich auf die aktuellen Postings eingeht, spaeter vieles verloren geht, hier so ist es jachon zum Ausdruck gekommen, wuerden wir viele ueberfordern und ich selber halte eine wissenschaftliche betrachtung der Grundlehre des Buddha hier auch fuer nicht sinnvoll, ueberhaupt sollten wir, statt von der theorie, mehr zur heutigen realitaet kommen, was doch in gewissen Masse die Theorie natuerlich nicht ausschliessen kann, aber nur parziell zur erklaerung vervollstaendigung und vestaendnis herangezogen werden.
    Fuer mich, als Christen, ist der Buddhismus ein interessantes.
    Lehrgebiet, ich achte die Aussagen die er als Leitsaetze fuer eine funktionierende Gesellschaft aus seiner Betrachtung /Erkenntnis
    heraus als Mensch, der seiner Zeit weit voraus war, aufgestellt hat.
    Ich halte es auch, wie Du, fuer unmoeglich alle Sutten und sonstigen, oft auch spaeter herausgebrachten wissenschaftlichen Werke, zu kennen,
    wie gesagt, das muesste man studieren:-),jahrelang, ein Leben lang, und bringen wird es dem Einzelnen moeglicherweise etwas, was es der gesellschaft bringt, das haengt nicht vom erworbenen Wissen, sondern vom praktischen Umsetzen ab...
    So, nun aber genug, muss in die Stadt , Alltaeglichkeiten erledigen
    und vielleicht gibt es ja heute auch was Gutes zu essen irgendwo..:-)
    Tschuess
    und Gruesse in die Runde, besonders an Frank,
    danke fuer die Moeglichkeit das Thema mit Dir anzureissen...
    ..viel mehr werden wir Beide nicht schaffen, aber es ist gut und nuetzlich...


  7. #46
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Thai Sänger DOME in Problemen

    @ Kali

    "Also werde ich versuchen, zunächst einmal die Wahrheit zu mir selbst zu finden."

    Das war es doch schon!! Genau das ist es nur in dir selbst findest du es - die Lehre ist nur ein Hilfsmittel ein Wegweiser. Siddartha hat ein kleines Beispiel gegeben - Kurzfassung von mir:
    Du hast eine weite Reise vor dir und ein Fluß kruezt deinen weg - doch da liegt ein Floß - das Floß hilft dir rüberzukommen ohne das Floß wärst du nicht weitergekommen würdest du nun das Floß aus dem Wasser hiefen und ewig mit dir rumschleppen nur weil es dir auf deinem Weg geholfen hat??
    Seine Erkenntnisse sind nur das beschriebene Floß - nur du alleine kannst dich finden und die zusammenhänge erkennen!!

    @ Disaina

    "1.auf Lernen beruhendes Wissen
    mußte ich am Anfang feststellen, das es notwendig war, meine westliche Lernmethode zu ändern."

    Die drei Punkte des lernens habe ich nicht auf Thailand/Asien bezogen!


    " das es nicht die Zeit war, wo es mir anstehen würde, eine Frage zu stellen."

    Sicherlich in den Wat`s unterschiedlich! Der Oberabt in unserem Wat ist superlocker drauf und freut sich jedesmal wenn ich an den Zeromonien teilnehme - viel hat es noch nicht gebracht wenn ich mit ihm kurze Themen zum Thema Siddartha angeschnitten habe ( er spricht nur ( Nur ist gut - was sonst ) Thai, er war aber jedesmal begeister über mein Interesse und was von mir kam und hat sehr angeregt darauf geantwortet.


    " Daher würde ich auch allen, die vorhaben, in einem thailändischen Wat Zeit zu verbringen, sich von dem Gedanken verabschieden sollten, möglichst viele Informationen zu erlangen, sondern sich nur darauf einstellen, die Harmonie der inneren Ruhe mitzubringen, und im Wat die Harmonie durch die dortigen Verhaltensrituale auf sich einwirken zu lassen, ohne diese nun durch Fragen ergründen zu wollen.
    Die Antworten werden sich nämlich von ganz alleine bei einem einfinden."

    Vollkommen richtig - wie beschrieben, habe ich aber wohl kein Problem dem Abt Fragen zu stellen - als Farang habe ich es ja nun auch doppelt so schwer, daß lesen haut noch lange nicht so hin geschweige den alte Palischriften ( habe ich null Ahnung von ).

    @ Klaus

    " eigentlich aber nicht mehr tun, als sich an heutigen
    Ritualen, die wenig bzw. garnichts mit der lehre Buddha(in (seiner urform) zu tun haben, sondern nur "Volksrituale als Ersatz fuer Buddhistische Lebensweise anwenden. "

    Treffer, versenkt!!. Geisterglauben, um Lotteriezahlen bitten, die Geisterhäuser usw. haben nun wahrlich nichts mehr mit Siddartha zu tun. Er erkannte aber schon damals, daß es keinen Sinn hat gegen alle Rituale der Bramahnen vorzugehen und erklärte das der Geister- , Aberglaube dem Erlösungsweg nicht im Wege steht ( ausgenommen waren Tier-, und Menschenopfer da erhob er schon seine Stimme gegen ). Er leugnete ja auch nie eine Götterwelt allerdings sind diese ja auch noch im Wiedergeburtenkreislauf nur auf einer etwas angenemehren Ebbene.

    "Ich moechte so gerne auf viele Punkte deines postings eingehen, allein mir fehlrt es heute an "Kraft" "

    Ich denke das, daß nicht nötig ist - es macht in einem Forum nicht allzuviel Sinn - ist zu lang, siehe Mr.Luk , wir haben ja noch gar nicht angefangen und schon so viele Worte geschrieben die Zeit brauchen um sie zu verarbeiten und darauf einzugehen. Was würde erst passieren wenn wir anfangen einzelne Punkte der Lehre zu diskuttieren - OHO :-)
    Kann man persönlich machen.

    Es ist nicht nötig viele Suttas zu lesen ( siehe das Floß ), wer Lust hat kann ja die Kernaussagen über das Leiden, die Anhaftungen und die fünf Aneignungsgruppen durchlesen. Wenn man verstanden hat was er damit meint, hat man es eigentlich schon. Wenn man dann mal anfängt sich zu fragen: Warum - brauche ich eigentlich das neue Auto, zahle Jahrelang das Haus ab und muß jeden Groschen umdrehen...
    Warim steht die Rose da im Garten ( schön das man überhaupt wieder erkennt , daß da eine steht ) und sich auch bewußt ist das sie da spätestens im Winter nicht mehr steht. -. ÄHHHHH , jetzt fang ich schon wieder an - einfach mal selber die Grundlegenden Aussagen lesen und schauen was man damit anfangen kann!

    Frank





  8. #47
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Thai Sänger DOME in Problemen

    Warum singt der Vogel ??

    Na, ist doch klar:

    Weil er singt !!!

  9. #48
    Airport
    Avatar von Airport

    Re: Thai Sänger DOME in Problemen

    Hallo Frank und Alle die es interressiert:
    Da die letzten 15 Postings absolut nichts mehr mit dem Ur-Threat zu tun haben, macht doch ein neues Threat auf mit entsprechender Ueberschrift.
    Ich bin zwar selten mit Mr.LUK einer Meinung, aber in diesem Falle muss ich ihm recht geben. Das wird mir hier alles etwas zu heavy.
    D.h. nicht, dass ich nichts davon verstehe. Ich selbst war ja selbst lange Zeit im Gespraech mit einem Abt, aber gerade deshalb bitte ich euch, dass ihr oder Du ein neues Thread eroeffnet, um schon in der Ueberschrift ganz klar zu erkennen, um was es sich hier handelt.
    Denn ich glaube, dieses Thema verdient einfach ein eigenes Threat.

    [move:ff14872768]FAAG JAI BAI ISAN. !!!!!!!!![/move:ff14872768]

  10. #49
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Thai Sänger DOME in Problemen








    und sie sich doch weiter

    ๙ยนาท. บูรโน่

    ==//


  11. #50
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Thai Sänger DOME in Problemen

    Hi Bruno,
    was moechtest Du uns mit Deinem Bilderposting sagen??
    Ist das Kind im Manne mit Dir durchgegangen, der Schnapps,
    oder wie??:-), Aufklaerung waere bestimmt hilfreich!-------
    Hi Airport, schliesse mich deiner Meinung an, auf mich hat ja keiner gehoert.., Frank lauscht "nur" den Worten BUDDA,s, und meine will er nicht wahrnehmen...:-)
    Ich verabschiede mich nun hier in diesem Thraed zum Thema Buddhismus, sollte ein neuer Thraed kommen, bin ich dabei, oder ich mache ihn selber auf...
    Gruss an die Runde,
    Klaus

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Party-hopping season begins with Bhum Jai Thai-Pheu Thai deal
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.11, 14:15
  2. Wssagen eure Ehefrauen zu aktuellen Problemen?
    Von juthamat im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 27.09.06, 17:06
  3. Sänger Vaikoon Boonthanom stirbt bei Gameshow
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.05, 21:47
  4. Garuda mit Problemen?
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.10.01, 21:01