Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 158

Thai- Hausbau in Phayao

Erstellt von lucky2103, 12.04.2009, 05:01 Uhr · 157 Antworten · 18.713 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Thai- Hausbau in Phayao

    Zitat Zitat von entrox",p="711420
    Lucky, ein sehr schönes Haus. Herzlichen Glückwunsch..

    Wieviele Zimmer sind es?
    - Im EG (63 m²) ist das große Wohnzimmer, die Küche, das kleine Bad.
    - Im OG (84 m²) sind 3 Schlafzimmer, das große Badezimmer, der Balkon zur Vorderseite.

    Insgesamt beträgt die Wohnfläche also 147 m², dazu noch die überdachten Verandas vorne (31,5 m²) und hinten (28 m²).


    Im EG haben wir zugunsten einer größeren vorderen Veranda auf einen Lock (so nennen es die Thais) Mauerung verzichtet:




    Die vordere Veranda:



    Die hintere Veranda:


  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Thai- Hausbau in Phayao

    tach auch,

    meine bewunderung, anhand deiner bilder gut visaulisiert, der fähigkeit der thailänder
    für relativ kleines geld aus alt mach neu.

    glückwunsch lucky, haste ein schönes haus!


  4. #23
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Thai- Hausbau in Phayao

    wie weit bist Du mit dem Maueranstrich? Noch Zeit, Dir das zu überlegen? Nämlich: fast egal, welche Außenfarbe/welches Bindersystem man nimmt - nach 4 Jahren hast Du Mikroben/Kleinstpilze usw. auf der Mauer, das Teil wird schwarz, an anderen Stellen wird der Anstrich unterwandert u. es sieht einfach besch... aus. Je mehr Mauerfläche man hat umso weniger gern denkt man über Neustreichen nach...und das kostet ja! Naturbelassenes Mauerwerk o. eine weitere Putzschicht mit ein wenig Zementfarben- Tönung ist überlegenswert.

    Im Übrigen: sehr schönes Haus!

  5. #24
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Thai- Hausbau in Phayao

    Frage an die Erfahrenen, bzw länger in Th lebenden:

    Ich lese immer wieder, dass Flächen, wie hier auch die Wand, mit Gipskartonplatten verkleidet werden. Auch Decken werden mit GK verkleidet. Bei klimatisierten Räumen mag das noch gehen?!
    Wenn ich dann an die Platten aus D denke, würden die bei dem Klima in Th nur 2-3 Jahre überstehen. Sind die Th Platten besondere?

    Selbst in D Badezimmern muss man die Platten besoders behandeln oder eine besondere Art von Platten benutzen, damit die Feuchigkeit nicht den Schimmel positiv beeinflusst.

    Sind GK-Platten unproblematisch, und gibt es keine schlechten Erfahrungen damit?

  6. #25
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Thai- Hausbau in Phayao

    Zitat Zitat von thurien",p="711649
    wie weit bist Du mit dem Maueranstrich? Noch Zeit, Dir das zu überlegen? Nämlich: fast egal, welche Außenfarbe/welches Bindersystem man nimmt - nach 4 Jahren hast Du Mikroben/Kleinstpilze usw. auf der Mauer, das Teil wird schwarz, an anderen Stellen wird der Anstrich unterwandert u. es sieht einfach besch... aus. Je mehr Mauerfläche man hat umso weniger gern denkt man über Neustreichen nach...und das kostet ja! Naturbelassenes Mauerwerk o. eine weitere Putzschicht mit ein wenig Zementfarben- Tönung ist überlegenswert.

    Im Übrigen: sehr schönes Haus!
    Vielen Dank für den Tip.
    Wir haben die Mauer in der Tat noch nicht angestrichen.
    Ich werd die Sache mit den Handwerkern hier vor Ort abchecken...

  7. #26
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thai- Hausbau in Phayao

    Teilweise ist es auch eine Glaubensfrage.

    In Udon haben wir natürlich das selbe Phänomen. Schon nach einem Jahr, gibt es die Pilze, die teilweise die Mauer schwarz färben.

    Darauf reagieren die Technologie-Gläubigen: Die Farben-Verkäufer erzählen uns von dem neuen anti-fungus Zusatz, den man der Farbe für den Neu-Anstrich zumengen müsse.

    Dann gibt es die thail. Frauen-Pragmatiker, die einfach den Pilzbefall der Mauer - also die schwarzen, unansehnlichen Flecken - mit Wasser & ??? abschrubben. Voraussetzung: Abwaschbare Kunststoff-Farben (1. Primer, 1. Anstrich, 2. Anstrich). Ist zwar arbeitsaufwändig, aber effektiv. So ist es mir wenigstens passiert.

    Nachdem ich gesehen habe, wieviel Wasser sich auf die Mauern in den Regenmonaten ergießt, bin ich ein Freund der Kunststoff-Farben geworden. Kann auch - vergleichsweise - den Verfall einer völlig ungeschützten Mauer beim Nachbarn verfolgen, der aus "rein persönlichen Gründen" die Außenmauer in Richtung Nachbarn weder mit Farbe streichen noch verputzen lassen wollte.

  8. #27
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Inzwischen ist das Haus natürlich fertig eingerichtet und wir wohnen knapp 1,5 Jahre drin:




















  9. #28
    nfh
    Avatar von nfh

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    476
    schöne Details,
    muss man aber auch das nötige Kleingeld zur Verfgung haben.

  10. #29
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    In absoluten Zahlen gerechnet war's wohl nicht billig, aber wenn dann vergleicht, was man für das Geld bekommen hat, so ist es wieder preiswert.

  11. #30
    Antares
    Avatar von Antares
    Ja, Gratulation das Haus ist sehr gelungen. Besonders gefällt mir die Idee der Integration der alten Holzelemente.


    M.

Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.12.11, 15:48
  2. Hausbau
    Von sunhill im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.09.09, 22:32
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.07.08, 12:38
  4. Phayao / Nan / Phrae
    Von Tomcat im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.05, 07:22
  5. Hausbau
    Von MrPheng im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.04, 20:27